Forenindex » Programme » Web/Internet » PDF Grundlagen / Web / eForms » HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

KC
Beiträge gesamt: 70

13. Jul 2005, 15:19
Bewertung:

gelesen: 1124

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nach meiner Systemumstellung auf OS X und Indesign CS kann mein Korrektor, er arbeitet mit Win XP und Acrobat 5, meine in InDesign erstellten PDFs nicht mehr bearbeiten.

Unter OS 9 mit dem "alten" Distiller 4 war das kein Problem.

Er erhält wohl jetzt eine Meldung, dass irgendwelche "Multiple bla, bla, bleu, Fonts" (habs mir nicht genau gemerkt, sorry) nicht auf seinem System integriert wären.

Wenn ich das PDF in meinem Acrobat öffne, kann ich wunderbar Änderungen vornehmen.

Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Bin für jeden Tipp dankbar!

lg

KC

-----------------------------------------------------------------------
Über Mainz lacht die Sonne – über Wiesbaden die ganze Welt!

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4829

13. Jul 2005, 15:48
Bewertung:

gelesen: 1113

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
sei mir nicht böse, aber ich kann mir nicht den Komentar verkneifen, was und warum, um Gottes willen, jemand in einem PDF Änderungen vornehmen muss. Das wurde hier doch auch schon eingehend besprochen.

Zu Deinem Problem: Ich könnte mir vorstellen, dass du entweder keine PDF 1.4 aus deinem InDesign exportierts oder Acrobat 5 Probleme mit den CID Fonts hat, die ID in die PDFs (auch 1.4) einbettet.

Das erste Problem könnte man einfach lösen: Einfach beim Export die PDF Version 1.4 einstellen, oder beim Distillen (Postscript-Weg) Einstellen, dass Du ein solchen PDF willst.

Das 2. Problem würdest du damit Lösen, das du dem Korrektor keine PDFs aus dem ID-Export gibst, sondern dass du PDFs per Postscript/Distiller erzeugst.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

KC
Beiträge gesamt: 70

13. Jul 2005, 16:10
Bewertung:

gelesen: 1106

Beitrag als Lesezeichen
Warum ich das so mache?
Ganz einfach: Die Damen und Herren mit denen ich zusammen arbeite sind einfach nicht in der Lage die Word-Dokument, die ich ihnen früher schickte, so zu korrigiren, dass ich nicht tausend neue Absatzmarken und neue falsche Trennungen im Text habe.

Deswegen lasse ich das im PDf korrigieren und übetrage dann die Korrekturen in mein InDesign Dokument.

Ist zwar reichlich umständlich, erspart mir im Endeffekt aber doch Zeit und Nerven.

Ich versuch mal die Tipps, die Du mir gegeben hast.

Merci!

lg

KC

-----------------------------------------------------------------------
Über Mainz lacht die Sonne – über Wiesbaden die ganze Welt!

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

Max Wyss
Beiträge gesamt: 532

13. Jul 2005, 18:10
Bewertung:

gelesen: 1099

Beitrag als Lesezeichen
Hmmm... Warum dann nicht die Korrketuren als Kommentare anmerken lassen? Vorgenommen werden müssen sie ja sowieso in InDesign.

Max Wyss.

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

erich.vogt
  
Beiträge gesamt: 478

14. Jul 2005, 00:31
Bewertung:

gelesen: 1087

Beitrag als Lesezeichen
Ein Update auf die Aktuelle Version bei Deinem Korektor könnte auch helfen. Ich gehe doch davon aus das er mit dieser Arbeit ja auch Geld verdient.
Abgesehen davon ist die Anmerkung von Max Wyss mit den Kommentaren zu Arbeiten eigentlich der richtge Weg.
Wenn Das PDF "richtig" erzeugt wurde sollte es sogar möglich sein die Kommentare in Word importieren zu können und von dort dann wieder ins Indesign.
Ob der Weg auch mit Indesign direkt geht weiss ich nicht.
___________________________________________
Erich Vogt, http://www.signpool.com
-------------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/

HILFE! Korrektor kann meine PDFs nicht mehr bearbeiten! Warum?

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4829

14. Jul 2005, 05:41
Bewertung:

gelesen: 1081

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hmmm... Warum dann nicht die Korrketuren als Kommentare anmerken lassen? Vorgenommen werden müssen sie ja sowieso in InDesign.


Dazu muss man wissen, dass der Korrektor mit dem Kostenlosen Reader arbeiten kann, also kein Geld ausgeben muss. Man kann in Acrobat 7 PDFs erzeugen, die auch vom Reader kommentiert werden können.

Aber ich verstehe den Hinweis zu den Kunden so, dass die kein interesse an einem vernünftigen Workflow habe. Dann nutz das alles nix.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696