Forenindex » Betriebsysteme und Dienste » Apple (Hard- und Software) » Konsole meldet sich...

Konsole meldet sich...

Dirk Vincken
Beiträge gesamt: 21

2. Jan 2003, 00:42
Bewertung:

gelesen: 578

Beitrag als Lesezeichen
Bekomme neuerdings öfters die Konsole zu sehen, weil manche Programme mucken und abschmieren.
Was mir aufgefallen ist: Wenn ich laut "Mac OS X"-Buch von T. Maschke im beim Aufstarten den befehl fsck -y eingebe, ist alles O.K. Auch beim nvram-Resetten alles O.K.
Gehe ich ins Terminal und gebe laut Maschke den Befehl sudo /etc/daily ein, um die Wartung anzustoßen, fällt mir die Meldung auf: cannot open /etc/mail/local-host-names. Schaue ich in die local-host-names, so ist der Ordner leer.

Auch ist mir aufgefallen, dass sich Microsoft (habe das MS Office v.X-Paket sowie den IE 5.2.2) heute in meine Startobjekte mit einem Daemon eingeschlichen hat.

Jemand von Euch eine Idee, was das alles bedeutet?

Danke, Dirk

Konsole meldet sich...

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

2. Jan 2003, 08:58
Bewertung:

gelesen: 578

Beitrag als Lesezeichen
hi dirk,

also der local-host-names ist eine datei und kein ordner, jedenfalls bei mir.
zum angesprochenen deamon: soviel ich weiss, ist das der notification-manager von entrourage, der dich an termine erinnern soll. er kommt vom office.
hast du schon mal probiert, bei den applikationen, die ständig abschmieren die prefs-dateien zu löschen? die meisten sind unter "/Users/home/Library/Preferences". eigentlich fast dasselbe wie in os 9, nur dass einige prefs neu mit com.apple.… beginnen. also com.apple.finder.plist ist die finder-voreinstellungsdatei.



grüsse david uhlmann

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------

(Dieser Beitrag wurde von Dave Uhlmann am 2. Jan 2003, 09:01 geändert)