Forenindex » Programme » Print/Bildbearbeitung » Adobe InDesign » Textverkettungen trennen

Textverkettungen trennen

Fury8888
Beiträge gesamt: 5

27. Apr 2006, 10:51
Bewertung:

gelesen: 5610

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wie kann ich Textverkettungen so trennen, dass der Text in den einzelnen Rahmen bleibt und nur die Verknüpfung mit dem vorherigen bzw. nachfolgenden Rahmen nicht mehr ist?

Im Handbuch steht nur: ausschneiden, trennen, einfügen. Das ist mir aber zu umständlich. Kann man nicht mit irgendwelchen verrückten Tastenkombinationen was erreichen?

Gruß und vielen Dank

Meike

Textverkettungen trennen

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

27. Apr 2006, 11:17
Bewertung:

gelesen: 5591

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Meike,

ich hoffe ich verstehe Dein Problem folgend:
Wenn Du den Text unterbrechen möchtest musst Du zuerst den Text des zweiten Rahmens mit dem Textwerkzeug markieren und in die Zwischenablage kopieren.
Danach kliegst Du in den Ausgang des ersten Rahmens und danach in den zweiten Rahmen.
Der zweite Rahmen ist nun leer dann wählst Du das Textwerkzeug aus klickst in den zweiten Rahmen und fügst den so den Text aus der Zwischenablage ein (Strg+V).

Antonio

Textverkettungen trennen

zaphodbeeblebroxx
Beiträge gesamt: 408

27. Apr 2006, 11:22
Bewertung: |||

gelesen: 5588

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mit dem von Adobe mitgelieferten Skript
BreakFrame.jsx
kann man einen einzelnen Textrahmen aus der Verkettung lösen.

Mit dem Skript
SplitStory.jsx
kann man alle Textverkettungen lösen.

zaphodbeeblebroxx


Matthias

Textverkettungen trennen

Fury8888
Beiträge gesamt: 5

27. Apr 2006, 11:46
Bewertung:

gelesen: 5580

Beitrag als Lesezeichen
Vielen, vielen Dank!

Hat mir super viel Arbeit gespart!

Gruß

Meike

Textverkettungen trennen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12494

27. Apr 2006, 12:55
Bewertung:

gelesen: 5569

Beitrag als Lesezeichen
Es gibt noch ein weiteres Skript BreakStory.jsx (http://www.hilfdirselbst.ch/..._P218566.html#218566), das den Textfluß an der Einfügemarke (oder ggf. am Anfang des ausgewählten Textrahmens) unterbricht, die beiden Textrahmen (der Einfügestelle und danach) trennt und den Textfluß im zweiten Textrahmen weiterfließen läßt.

Es unterbricht also nicht nur die Verknüpfung zwischen zwei Textrahmen und unterbricht auch nicht die Verknüpfung aller Textrahmen, sondern trennt und läßt weiterlaufen. - Also das, was Antonio oben für das Vorgehen von Hand beschreibt.

Viele Grüße
Martin



(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 27. Apr 2006, 12:57 geändert)