Forenindex » PrePress allgemein » PDF in der Druckvorstufe » Beschneiden von PDFen

Beschneiden von PDFen

re-nate
Beiträge gesamt: 5

25. Okt 2006, 09:15
Bewertung:

gelesen: 2447

Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

Ich habe in letzter Zeit nur Ärger und suche einen Rat:

Ich fertige routinemäßig Anzeigen in QuarkXpress und zwar z. B. 5 verschiedene Anzeigen auf einem Bogen (aus Zeitgründen 1 Bogen und nicht 5 Einzeldokumente). Von diesem Bogen fertige ich ein PDF und leite dieses an die Agentur weiter. Dort wird in Acrobat aus diesem PDF eine einzelne Anzeige ausgesucht, ausgeschnitten, unter der jeweiligen Auftragsnummer neu abgespeichert und dieses „neue“ PDF an die entsprechende Zeitung weitergeleitet. Häufig passiert es jedoch, das bei der Zeitung aber der ursprüngliche Bogen mit den 5 Anzeigen wieder sichtbar ist - und leider oft genau die falsche Anzeige genommen wird.

Meine Frage nun: Was passiert da? Ist das Beschneiden in Acrobat keine „echte“ Beschneide-Funktion? Mache ich was falsch?

Ich weiß, das ist viel auf einmal aber ich hoffe, ich bekomme auf diesem Wege wenigstens einen „Lösungsansatz“.

Schöne Grüße
re-nate

Beschneiden von PDFen

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

25. Okt 2006, 09:46
Bewertung:

gelesen: 2435

Beitrag als Lesezeichen
hallo renate

dieses forum hat eine suchfunktion, und genau dieses thema steht sieben zeilen unter deinem beitrag: http://www.hilfdirselbst.ch/...rum.cgi?post=213226;

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...

Beschneiden von PDFen

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

25. Okt 2006, 09:48
Bewertung:

gelesen: 2434

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Was passiert da? Ist das Beschneiden in Acrobat keine „echte“ Beschneide-Funktion?


Was du machst ist eigentlich kein wirkliches Beschneiden. Um wirklich zu beschneiden müsstest du z.B. Pitstop haben. Durch die verwirrende Funktion in Acrobat änderst du nur die PDF-Boxen. Du kannst das selber mal ausprobieren indem du die »beschnittene« PDF-Datei in InDesign reinlädst mit den Import-optionen. Hier kannst du die PDF-Boxen anwählen und ... hoppala, da sind alle Anzeigen wieder sichtbar. Wenn du genau guckst wird durch dieses beschneiden auch die Dateigröße nicht geändert. Ich meine ohne Plug-in ist richtiges Beschneiden wohl nicht möglich. Aber im Forum wurde schon öfters darüber gesprochen. Vielleicht finde ich den entsprechenden Thread noch.

Gruß, Sacha Heck



mediengestalter.lu

Beschneiden von PDFen

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

25. Okt 2006, 09:50
Bewertung:

gelesen: 2432

Beitrag als Lesezeichen

Beschneiden von PDFen

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Okt 2006, 09:52
Bewertung:

gelesen: 2428

Beitrag als Lesezeichen
Hallo re-nate,

der Einsatz des "Seiten beschneiden" Werkzeugs in Adobe Acrobat bedeutet das Setzen bzw. Modifizieren der sog. CropBox. Dieser unsichtbare Rahmen steuert den sichtbaren Seitenausschnitt der jeweiligen PDF-Seite. D.h. es wird nichts entfernt oder gelöscht, sondern nur visuell ausgeblendet. Das erkennt man auch daran, dass man die so geschaffenen Ränder nachträglich wieder auf 0 setzen kann und dann erscheint wieder der gesamte, ursprüngliche Seiteninhalt.
Je nach eingestztem Workflow kann dies dazu führen, dass ein beschnittenes Dokument doch wieder in der ursprünglichen Größe (der MediaBox) wiedergegeben wird. Z.B. dann, wenn ein gecroptes PDF einfach in den Hotfolder eines PostScript 3 RIPs gelegt wird oder wenn beim Import in Adobe InDesign der PDF Importfilter falsch parametrisiert ist.

Der wesentlich sicherere Weg wäre das Verkleinern der MediaBox und das Entfernen aller Seitenobjekte die vollständig außerhalb der MediaBox liegen. Dazu sind aber spezielle Werkzeuge erforderlich wie z.B. Enfocus PitStop Professional.

Eine Notlösung wäre das re-Distillen einer gecropten PDF-Seite, indem diese nach dem Beschneiden als EPS- oder PostScript-Datei ausgegeben und erneut Distillt wird. Notlösung deshlab, weil ein re-Distillen nicht unkritisch ist.

Die beiden letzten Wege führen auch dazu, dass das Datenvolumen der PDF-Datei schrumpft, weil tatsächlich nicht mehr sichtbare Seitenobjekte entfernt werden.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de

Beschneiden von PDFen

re-nate
Beiträge gesamt: 5

26. Okt 2006, 07:59
Bewertung:

gelesen: 2366

Beitrag als Lesezeichen
Vielen lieben Dank für die Antworten. Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich mit meinem Programm nicht das tun kann, was ich tun möchte.
Ich werde gleich mal mit meinem Chef wegen "Pitstop" reden.

Ich wünsche noch einen schönen Tag.
re-nate