Forenindex » Betriebsysteme und Dienste » Apple (Hard- und Software) » Schriftersetzung in OSX

Schriftersetzung in OSX

boskop
Beiträge gesamt: 3460

19. Jun 2003, 07:22
Bewertung:

gelesen: 786

Beitrag als Lesezeichen
In OS9 hatte ich in ATM jeweils die automatische Schriftersetzung deaktiviert und Illustrator meckerte über fehlende Fonts - Fehler waren weitgehend ausgeschlossen!

Nun verwende ich OSX 10.2.6 mit Suitcase 10.1.3 und Illustrator 10 ersetzt die fehlenden Fonts ohne Meldung. Lediglich im Schriftmenu werden die ersetzten Fonts mit einer Raute markiert. Wo kann ich diesen Automatismus abschalten??????

Gruss und Dank
Urs

Schriftersetzung in OSX

UK
Beiträge gesamt: 496

19. Jun 2003, 21:19
Bewertung:

gelesen: 786

Beitrag als Lesezeichen
Hi boskop,

wahrscheinlich hast Du Suitcase mit >Einfache Installation< installiert!
Dann wird auch die >Auto-Activation- für Illustrator< installiert!
Ich kenne Illustrator nicht so gut. Schau doch mal in den Ordner Illustrator/Zusatzmodule da müsste eine Erweiterung von Suitcase sein. Die mußt Du löchen. Oder alles was mit Suitcase zu tun hat löschen und neu installieren.
Dann aber >Manuelle Installation< auswählen! Dort kannst Du dann das installieren was Du brauchst. Hoffe das hilft.

und tschüss
HARRY

(Dieser Beitrag wurde von UK am 19. Jun 2003, 21:22 geändert)

Schriftersetzung in OSX

boskop
Beiträge gesamt: 3460

20. Jun 2003, 05:03
Bewertung:

gelesen: 786

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harry
das ist eben nicht der Fall, ich will auch gar keine automatische Ersetzung, sondern einfach nur den Warndialog über fehlende Schriften beim öffnen.
Aber, oh Wunder, nach einigem Rumgeklicke in den Voreinstellungen und ein paar Neustarts meldet jetzt Illustrator die fehlenden Schriften wie gewohnt ...
Ich werde mal ein Auge darauf haben.
Dank und Gruss
Urs

Schriftersetzung in OSX

boskop
Beiträge gesamt: 3460

20. Jun 2003, 10:02
Bewertung:

gelesen: 786

Beitrag als Lesezeichen
Okay, ich glaube ich komme dem Problem auf die Spur:
Der Bug betrifft Suitcase nicht, sondern nur Illustrator 10 (.0.3). Wenn man noch nie ein File über Datei>öffnen oder Datei>letzteöffnen geöffnet hat, ersetzt Illu die fehlenden Schriften ohne Fehlermeldung und markiert Sie (wie gewohnt) im Schriftmenu mit einer Raute.
Sobald aber einmal ein File über Datei>öffnen oder Datei>letzteöffnen geöffnet wurde ist der "Spuk" vorbei und das Warnfenster "Fehlende Schriften" geht wie gewohnt auf.
Das ganze habe ich auf vier neuumgestellten Maschinen nachvollzogen - in der Regel öffnen wir nie was über Datei>öffnen oder Datei>letzteöffnen.
Kann das irgendwer bestätigen?
Gruss Urs