Forenindex » Programmierung/Entwicklung » AppleScript » "Neue" Klassenbezeichnungen

"Neue" Klassenbezeichnungen

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

15. Feb 2012, 14:08
Bewertung:

gelesen: 3498

Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

kaum hier angemeldet und schon hab ich einen Haufen Fragen ;-)

Folgenden Beitrag habe ich schon im Apfeltalk.de Forum gepostet. Dort hat sich nur leider seit nun mehr einem Monat keiner gemeldet, darum probiere ich es einfach mal hier.

Text aus dem Apfeltalk-Forum:

"ich wollte gerade ein Applescript, das ich unter 10.4.11 für QuarkXPress geschrieben habe, unter 10.5.8 editieren und musste mit Erschrecken feststellen, dass sämtliche Klassen mit einer "neuen" Schreibweise (z.B.: set «class TLMD» to «constant CPMOCPDG» war früher "set tool mode to drag mode") ersetzt wurden und mir jetzt beim Übersetzen nur noch Syntaxfehler ausgespuckt werden. Komischerweise funktioniert das Script normal, wenn ich es via Scriptmenü in Quark ausführe. Hinzukommt, dass ich keinen blassen Schimmer habe was z.B. «constant CPMOCPDG» bedeuten soll

Gibt es eine Möglichkeit, dass der Scripteditor mir die Klassen wieder so anzeigt wie früher, also so wie ich sie auch geschrieben habe? Ohne irgendwelche hyroglyphen."



Für Tipps und Lösungsvorschläge danke ich schonmal im Vorraus!

Grüße
Patzi

"Neue" Klassenbezeichnungen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5808

15. Feb 2012, 20:02
Bewertung:

gelesen: 3466

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

welche Version von QuarkXPress ist im Einsatz?

Gruss, Hans

"Neue" Klassenbezeichnungen

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

16. Feb 2012, 07:42
Bewertung:

gelesen: 3442

Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Hans,

wir benutzen Quark 8.1.6.2

Grüße
Patzi

"Neue" Klassenbezeichnungen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5808

16. Feb 2012, 09:27
Bewertung:

gelesen: 3420

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

um herauszufinden, was ein roher Code bedeutet, kannst Du ihn so eingeben:

Code
tell application "QuarkXPress" 
«constant CPMOCPDG»
end tell

Nach dem Klick auf Übersetzen sollte er umgewandelt sein. Klappt das?

Aber ich kann Deine Raw-Code-Probleme nicht nachvollziehen: Mit QuarkXPress 8.1 unter Leopard (10.5.8) ein ziemlich altes AppleScript geöffnet. Geschrieben im Mai 2002 für QuarkXPress 4.11 unter Mac OS 9.

Es enthält die Zeile:

Code
if tool mode is not contents mode then set tool mode to contents mode 

Und dieser Befehl ist in Ordnung. Keine "raw codes".

Fragen:
1. Welche Version von "Skripteditor.app" ist im Einsatz?
2. Was geschieht, wenn Du ein Script geöffnet hast und auf "Übersetzen" klickst?
3. Und wenn Du diese Zeilen tippst, ...
Code
tell application "QuarkXPress" 
tell document 1
set tool mode to drag mode
end tell
end tell

... wird das beim Übersetzen akzeptiert?

Abhilfe:
Vielleicht hilft folgendes:
1. Das Icon des Programms "Skripteditor.app" auswählen.
2. Mit Befehl+I den Info-Dialog öffnen.
3. Im Abschnitt "Allgemein" die Checkbox "Mit Hilfe von Rosetta" aktivieren.

Eine andere Möglichkeit: QuarkXPress beenden, den Ordner "Preferences" löschen.

Und vielleicht hatte ein Mitleser dasselbe Problem und kann eine Lösung vorschlagen.

Gruss, Hans

"Neue" Klassenbezeichnungen

HFPatzi
Beiträge gesamt: 37

16. Feb 2012, 09:43
Bewertung:

gelesen: 3406

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

erstmal vielen Dank für deinen Einsatz!

Komischerweise sieht das Script, das vor kurzem noch raw-code beinhaltet hat, jetzt wieder gut aus.

Äusserst seltsam. Die einzige Erklärung, die ich momentan dafür habe ist, dass mein Quark schon geöffnet war, bevor ich das Script geöffnet habe. Ich meine mich ganz dunkel daran zu erinnern, dass beim letzten mal mein Quark erst beim öffnen des Scripts mit geöffnet wurde.

Naja, wie dem auch sei, ich werde das mal weiter beobachten.

Vielen Dank nochmal!

Gruß
Patzi

"Neue" Klassenbezeichnungen

-hans-
Beiträge gesamt: 746

16. Feb 2012, 09:45
Bewertung:

gelesen: 3406

Beitrag als Lesezeichen
Hi,

musste man nicht nicht ab leo oder snow leo den AS-ScriptEditor im 32-Bit-Modus öffnen um mit QXP scripten zu können ... ¿!

Lieben Gruß

Hans-Gerd Claßen
Lieben Gruß

Hans-Gerd Claßen

"Neue" Klassenbezeichnungen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5808

16. Feb 2012, 12:43
Bewertung:

gelesen: 3374

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Patzi,

bitteschön. Gut, dass es jetzt wieder klappt.

Gleichgültig ob QuarkXPress oder InDesign oder Xyz: Man sollte prinzipiell immer zuerst das richtige Programm starten, bevor ein Script geöffnet wird.

Vor allem, wenn man mehrere Versionen von InDesign oder QuarkXPress installiert hat. Denn sonst wird die Version gestartet, welche zuletzt installiert worden ist. Und das ist nicht immer jene, welche man benutzen möchte.

Gruss, Hans

"Neue" Klassenbezeichnungen

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5808

16. Feb 2012, 12:45
Bewertung:

gelesen: 3372

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans-Gerd,

Patzi benutzt "Leopard". Und im "Skripteditor"-Info-Dialog könnte man die "Rosetta"-Checkbox aktivieren.

Unter "Snow Leopard" heisst dieselbe Checkbox "Im 32-Bit-Modus öffnen".

Aber ich habe mich noch nie darum gekümmert: Ohne letztere aktiviert zu haben, konnte ich in den letzen Tagen problemlos drei Scripts entwickeln, in welchen nacheinander Microsoft Excel 14.1.4 und QuarkXPress 8.51 adressiert werden.

Gruss, Hans