Forenindex » Programme » Print/Bildbearbeitung » Adobe FrameMaker » Framemaker 10: Schriftenproblem

Framemaker 10: Schriftenproblem

wehlmann
Beiträge gesamt:

31. Jul 2012, 12:21
Bewertung:

gelesen: 2533

Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag zusammen,

ich arbeite nun seit ein paar Wochen mit Framemaker 10 und werde diese Fehlermeldung einfach nicht los.

Es geht um ein Printprodukt eines Kunden, das als Buch mit ca 150 Seiten aus 25 einzelnen Dateien besteht.

Der Kunde aktualisiert seine Schriftschnitte ständig - bislang war das auch kein Problem, man hat die Schrift neu installiert (die alte gelöscht) und konnte problemlos weiterarbeiten.

Nun gibt es eine neue Version der Hausschrift und seitdem wird der Schriftschnitt "Black" als fehlend dargestellt. Framemaker verwendet nun "Black-heavy" stattdessen.

Herausgefunden habe ich bereits, dass alle anderen Schriftschnitte so geblieben sind wie sie waren, daher vermutlich keine Probleme machen - Bei der Black jedoch wurde die Stärkenbezeichnung von "Regular" in "Heavy" geändert.

Klingt auch noch alles logisch - der Fehler kommt weil in Absazformaten "Black-Regular" angeben ist und der neue Schnitt nur noch "Black-Heavy" besitzt. Das habe ich global geändert. 12 von 25 Dokumenten haben somit kein Problem mehr mit der Schrift.

Die anderen 13 leider schon.

Ich vermute, dass irgendwo die "Black-Regular" "versteckt" noch aktiv ist, habe aber leider keine Ahnung wie ich das herausfinde.

Habe gesucht und gesucht, aber bin zu keinerlei neuer Erkenntnis gekommen - Wenn ich über den Reiter "Schrift" die "Black" anklicke, dann auf "Schrift ersetzen" gehe und mir jede Position anzeigen lasse wird überall die richtige verwendet.

Ich verwendet ausschließlich 3 Fonts.

Hausschriftkunde* (Normal)

Hausschriftkunde*Light

Hausschriftkunde*Black

Ich hoffe ich stelle mich nicht allzu blöd an und danke im Vorraus für Tipps und Anmerkungen.

Freundlichen Gruß aus dem Ruhrgebiet,

JH

Framemaker 10: Schriftenproblem

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3225

31. Jul 2012, 12:53
Bewertung:

gelesen: 2518

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ wehlmann ] Ich vermute, dass irgendwo die "Black-Regular" "versteckt" noch aktiv ist, habe aber leider keine Ahnung wie ich das herausfinde.



Hallo & herzlich willkommen, JH,

solche versteckten Schriften finden sich oft an Ankern, in nicht benutzten Tabellenformaten, oder unsichtbar in verbundenen Tabellenzellen. Und noch ein paar anderen Stellen…

Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten, das (ohne Drittmittel wie Skripte etc.) loszuwerden:

1. Wenn man sichergehen möchte, wirklich nichts beim tatsächlichen Inhalt übersehen zu haben, kann man die FM-Datei als MIF sichern und dann mit dem Texteditor nach "Black-Regular" suchen. Da, wo man fündig wird, kann man aus dem umgebenden Text rekonstruieren, wo der Hund begraben liegt.

2. Wenn man bereits sicher ist, dass die Schrift in keinen benutzten Definitionen und Inhalten mehr auftaucht, dann kann man einfach kurzfristig die Voreinstellung "Namen fehlender Schriften merken" ausschalten, alle Dokumente öffnen und wieder speichern. Dann wird aus allen "xy Black-Regular" eine Times Roman, aber wenn das sowieso nirgends auftaucht, ist es egal.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!

Framemaker 10: Schriftenproblem

wehlmann
Beiträge gesamt:

31. Jul 2012, 13:01
Bewertung:

gelesen: 2507

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

ich danke vielmals für die überaus schnelle Antwort!
Ich werde mich gleich dran setzen, in der Hoffnung mit der nun gegebenen Hilfestellung weiterzukommen.


Danke und Grüße,
JH