Forenindex » Betriebsysteme und Dienste » Apple (Hard- und Software) » Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Christo
Beiträge gesamt: 42

9. Aug 2012, 14:30
Bewertung:

gelesen: 13461

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
seit heute morgen schlage ich mich mit folgendem Problem herum: Mein Mac Pro (1,1 - System 10.5.8) verlängert scheinbar seinen Urlaub. Der Startprozess läuft bis zum grauen Startbildschirm mit dem Apfel und dem "Zahnrad", dann schaltet sich der Rechner wieder ab.
Folgendes habe ich bisher erfolglos probiert:
- PRAM zurückgesetzt
- Start im Single User Mode
- RAM bis zum Minimum ausgebaut
- alle Komponenten abgeklemmt
- zusätzliche interne Platten ausgebaut
- Systemplatte in andere Slots gesteckt
- Start mit gedrückter Wahltaste: Systemplatte wird angezeigt, aber keine weitere - nach Auswahl schaltet sich der Rechner wie gehabt nach ca. 20 Sek aus.
- Versuch, von der System-CD zu starten - wird scheinbar nicht erkannt, funktioniert jedenfalls nicht, wir ausgeworfen
- Mac vom (Strom-)Netz getrennt (ca. 20 Min.).

Viel mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Gestern lief der Rechner noch einwandfrei, nachdem er zuvor wg. Urlaub 2 Wochen ausgeschaltet und vom Netz getrennt war. Ich hoffe, jemand von euch hat noch die rettende Idee ...

Mac Pro (1,1), 2x2,66 Ghz, 9 GB RAM, OS 10.5.8
Gruß Christo

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2701

9. Aug 2012, 15:25
Bewertung:

gelesen: 13427

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christo,

eine frische Pufferbatterie könnte helfen.

Gruß
Michael

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Christo
Beiträge gesamt: 42

9. Aug 2012, 15:52
Bewertung:

gelesen: 13403

Beitrag als Lesezeichen
Pufferbatterie war eine gute Idee, vielen Dank! Hat aber leider nicht geholfen.

Ergänzen kann ich noch, dass ein Start im Target-Mode klappt und ich auf die Platte zugreifen kann. Das hilft mir nicht wirklich weiter, könnte aber vielleicht ein Hinweis sein, um das Problem zu lokalisieren?
Gruß Christo

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Christo
Beiträge gesamt: 42

15. Aug 2012, 10:16
Bewertung:

gelesen: 13243

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Christo ] Hallo,
seit heute morgen schlage ich mich mit folgendem Problem herum: Mein Mac Pro (1,1 - System 10.5.8) verlängert scheinbar seinen Urlaub. Der Startprozess läuft bis zum grauen Startbildschirm mit dem Apfel und dem "Zahnrad", dann schaltet sich der Rechner wieder ab.
Folgendes habe ich bisher erfolglos probiert:
- PRAM zurückgesetzt
- Start im Single User Mode
- RAM bis zum Minimum ausgebaut
- alle Komponenten abgeklemmt
- zusätzliche interne Platten ausgebaut
- Systemplatte in andere Slots gesteckt
- Start mit gedrückter Wahltaste: Systemplatte wird angezeigt, aber keine weitere - nach Auswahl schaltet sich der Rechner wie gehabt nach ca. 20 Sek aus.
- Versuch, von der System-CD zu starten - wird scheinbar nicht erkannt, funktioniert jedenfalls nicht, wir ausgeworfen
- Mac vom (Strom-)Netz getrennt (ca. 20 Min.).

Viel mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Gestern lief der Rechner noch einwandfrei, nachdem er zuvor wg. Urlaub 2 Wochen ausgeschaltet und vom Netz getrennt war. Ich hoffe, jemand von euch hat noch die rettende Idee ...

Mac Pro (1,1), 2x2,66 Ghz, 9 GB RAM, OS 10.5.8


So, jetzt kann ich die Auflösung nachliefern:
Nach dem Tipp eines Technikers, einen Start mit der System-CD von einem externen DVD-Laufwerk zu probieren, gelang das auch (warum auch immer das interne Laufwerk nicht wollte ...). FDP konnte das Startlaufwerk zwar nicht mehr reparieren, aber fast alle Daten waren noch zu kopieren. Ich hab dann eine neue Platte besorgt, gleich mit System 10.6 versehen und die Daten vom TM-Backup zurückgespielt. Die alte Systemplatte hab ich neu formatiert und das Backup zurückgespielt, hat ebenfalls geklappt. Ursache war also ein irreparabel defektes Dateiverzeichnis.
Gruß Christo

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5941

15. Aug 2012, 11:40
Bewertung:

gelesen: 13216

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christo,

Antwort auf: warum auch immer das interne Laufwerk nicht wollte ...

Die optischen Laufwerke sind sehr empfindlich (Staub etc.) und verabschieden sich in unseren Rechnern fast regelmäßig nach 2-3 Jahren. In meinem Mac Pro 1,1 von 2006 (der im Moment völlig platt ist) sind beide optischen Laufwerke schon je zwei Mal verreckt, und ich musste sie ersetzen. Verschleißmaterial halt…

Ich habe deshalb ein externes Laufwerk angeschafft, welches ich staubdicht in einer Plastiktüte lagere. Ich persönlich brauche es ohnehin kaum noch.

Außerdem habe ich für den Fall der Fälle auch von Mac OS 10.5 und 10.6 einen bootfähigen USB-Stick erstellt, falls das System mal auf einem älteren Rechner installiert werden muss. Seit 10.7 gibt es ohnehin kein System-DVD mehr.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.15.7 Catalina | CC 2021 (ID 16.3.2)

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Christo
Beiträge gesamt: 42

15. Aug 2012, 12:35
Bewertung:

gelesen: 13184

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Hallo Christo,

Antwort auf: warum auch immer das interne Laufwerk nicht wollte ...

Die optischen Laufwerke sind sehr empfindlich (Staub etc.) und verabschieden sich in unseren Rechnern fast regelmäßig nach 2-3 Jahren. In meinem Mac Pro 1,1 von 2006 (der im Moment völlig platt ist) sind beide optischen Laufwerke schon je zwei Mal verreckt, und ich musste sie ersetzen. Verschleißmaterial halt…

Ich habe deshalb ein externes Laufwerk angeschafft, welches ich staubdicht in einer Plastiktüte lagere. Ich persönlich brauche es ohnehin kaum noch.

Außerdem habe ich für den Fall der Fälle auch von Mac OS 10.5 und 10.6 einen bootfähigen USB-Stick erstellt, falls das System mal auf einem älteren Rechner installiert werden muss. Seit 10.7 gibt es ohnehin kein System-DVD mehr.


Na ja, das fragliche interne optische Laufwerk ist max. 1 Jahr alt und besonders staubig ist es hier auch nicht ... Das externe dagegen ist wahrscheinlich noch älter als der Rechner. Aber die Idee mit dem USB-Notfall-Stick sollte ich vielleicht auch aufgreifen. Vielen Dank für den Tipp.
Gruß Christo

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5941

15. Aug 2012, 12:42
Bewertung:

gelesen: 13180

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Aber die Idee mit dem USB-Notfall-Stick sollte ich vielleicht auch aufgreifen.

Aber aufgepasst: Normales Kopieren reicht nicht. Du musst diesen Stick im Festplatten-Dienstprogramm mit der "Restore"-Funktion erstellen.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.15.7 Catalina | CC 2021 (ID 16.3.2)

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

Christo
Beiträge gesamt: 42

15. Aug 2012, 13:36
Bewertung:

gelesen: 13140

Beitrag als Lesezeichen
Danke auch für den Tipp. Dass es mit nur kopieren nicht klappt, hätte ich mir schon gedacht. In den einschlägigen Zeitschriften waren glaube ich auch passende Anleitungen. Clones oder Backups mache ich sonst in der Regel mit CCC.
Gruß Christo

Mac Pro schaltet sich nach Startversuch aus

pronto
Beiträge gesamt: 1156

16. Aug 2012, 10:32
Bewertung:

gelesen: 13079

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Die optischen Laufwerke sind sehr empfindlich (Staub etc.) und verabschieden sich in unseren Rechnern fast regelmäßig nach 2-3 Jahren. In meinem Mac Pro 1,1 von 2006 (der im Moment völlig platt ist) sind beide optischen Laufwerke schon je zwei Mal verreckt, und ich musste sie ersetzen. Verschleißmaterial halt…


Das gilt aber auch nur für die, die Apple verwendet. In einem normalen PC überleben die CD/DVD-Laufwerke idR sogar den Rest der Hardware ( > 5 Jahre). Aber Apple lässt die jetzt ja konsequenterweise schon mal weg...

Bye Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...