Forenindex » PrePress allgemein » Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung » Luchs 4 Testform Auswertung

Luchs 4 Testform Auswertung

pronto
Beiträge gesamt: 1156

31. Okt 2015, 13:09
Bewertung:

gelesen: 1759

Beitrag als Lesezeichen
Hi HDSler,

wir haben seit einiger Zeit Probleme mit der Spreizung an unserer Heidelberg XL. Druckreihenfolge ist KCMY und vor allem Schwarz ist mittlerweile schon katastrophal (bis zu 10% über den ganzen Bogen verteilt, von links nach rechts und von oben nach unten), Cyan ist ebenfalls nicht zu gebrauchen, jedoch mit ca. 8% schon deutlich unter den Werten von Schwarz, Magenta geht eigentlich mit ca. 5% und Gelb steht super da mit weniger als 3%.

Wir haben jetzt die Übergabegreiferspitzen gereinigt und visuell kontrolliert, die waren zwar ordentlich zu aber mechanisch scheint kein größeres Problem vorzuliegen. Die Spannung in den Gummitüchern (Böttcher 8600) haben wir jetzt mal zum Testen auf 65nm angezogen (Werksvorgabe 50nm) und die Feuchtmittelwalzen im schwarzen und blauen Werk neu eingestellt. Das ganze hat zwar eine Verbesserung von ungefähr 3% gebracht aber gut schaut anders aus. Die Verreibung haben wir kontrolliert, die Dichte unterscheidet sich von oben nach unten < 0,05. Die CTP haben wir ebenfalls mit einer 20 Micron Nullrastertestform überprüft und keine wesentlichen Unterschiede über die ganze Platte feststellen können. Jedoch im Andruck waren deutliche Streifen quer zur Druckrichtung erkennbar.

Jetzt haben wir einen kompletten Satz neuer Walzen bestellt und der Dienstleister will danach, wenn die Probleme noch nicht weg sind eine Luchs 4 Testform andrucken, mit dieser kann man angeblich sehen was in den Übergaben passiert, sogar mit Videoanalyse der ausgewerteten Bogen. Ich habe jetzt mal im Internet gesucht wie so eine Videoanalyse ausschaut aber nichts gefunden. Kennt das jemand und kann jemand das Verfahren beschreiben? Gibt es irgendwo ein Demo Video?

Thx & Bye Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...

Luchs 4 Testform Auswertung

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

31. Okt 2015, 13:41
Bewertung:

gelesen: 1736

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

unter Luchs IV kenne ich nur ein Passer-Messgerät des SID.
Wie er damit herausfinden will, warum ihr unterschiedliche Tonwerte über die Fläche druckt, ist mir etwas schleierhaft.

Guckst du


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------

Luchs 4 Testform Auswertung

pronto
Beiträge gesamt: 1156

31. Okt 2015, 13:55
Bewertung:

gelesen: 1729

Beitrag als Lesezeichen
Servus,

Antwort auf [ loethelm ] unter Luchs IV kenne ich nur ein Passer-Messgerät des SID.
Wie er damit herausfinden will, warum ihr unterschiedliche Tonwerte über die Fläche druckt, ist mir etwas schleierhaft.

Guckst du


sowohl der Dienstleister, wie auch der Instruktor von Heidelberg meinten die Unruhe in den Tonwerten könnte auf Probleme in der Papierübergabe zurückzuführen sein. Ich kenn mich mit der Materie nicht wirklich aus aber schon der Instruktor vor ein paar Wochen hat bei unserem Fehlerbild zuerst die Übergabegreifer verdächtigt, diese sollen wohl mit der Luchs IV Testform ziemlich genau überprüft werden können...

Aber eine fachlich fundierte Antwort kann ich dir nicht geben, vielleicht ist der Dienstleister auch nur stolz so ein Gerät zu haben, immerhin hat er nicht vergessen zu erwähnen, dass ihm das 60k Euro gekostet hat ;-) Aber mit dem Verdacht der Übergabegreifer steht er nicht alleine da, dem haben zwei Instruktoren zugestimmt.

Thx & Bye Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...