Forenindex » Programme » Print/Bildbearbeitung » QuarkXPress » Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

27. Mai 2018, 23:40
Bewertung:

gelesen: 3612

Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Satzspiegel etc. steht, aber ich schaff es ums Verrecken nicht, dass auch die rechte Seite des Textes innerhalb des Textrahmens beim Blocksatz eine Linie bildet. Es sieht nach wie vor wie Flattertext aus.

Hab's über die SB-Einstellungen und Absatzstile versucht, allerdings ohne Erfolg bis jetzt.
Hättet ihr evt. einen Tipp dazu oder kennt ihr ein Tutorial, das sich speziell mit dem Thema Buchsatz mit Quark beschäftigt?

Grüße

Erich

(Dieser Beitrag wurde von ESMedia24 am 27. Mai 2018, 23:46 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

27. Mai 2018, 23:57
Bewertung:

gelesen: 3599

Beitrag als Lesezeichen
Nanu? Du meinst, Du hast zwar Blocksatz für die Textausrichtung gewählt, doch der Text läuft linksbündig? Die einzige Erklärung, die mir dafür spontan einfällt, ist, dass Du am Ende jeder Zeile eine Absatzschaltung hast … aber das wird Dir nicht passiert sein, oder ;)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 07:01
Bewertung:

gelesen: 3570

Beitrag als Lesezeichen
Wenn ich das wüsste. Ich hab den Text in der anderen Anwendung kopiert und bei Quark eingefügt, weil wenn ich den importieren wollte (DocX, RTF; um die kursiven Formatierungen zu erhalten), haben die Stilvorlagen gar nicht mehr funktioniert / gegriffen.

Wollte einen Screenshot anhängen, aber sehe 'Anhang speichern' nirgends.

In der Leiste unten im Programm ist komischerweise schon linksbündig eingestellt (das Icon; also ich war's nicht ...). Wenn ich dort auf das Blocksatz-Icon klicke, funktioniert's, aber ich dachte, dass müsste über die Stilvorlage gehen?

Danke schon Mal.

(Dieser Beitrag wurde von ESMedia24 am 28. Mai 2018, 07:08 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

28. Mai 2018, 09:33
Bewertung:

gelesen: 3544

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wenn ich das wüsste. Ich hab den Text in der anderen Anwendung kopiert und bei Quark eingefügt, weil wenn ich den importieren wollte (DocX, RTF; um die kursiven Formatierungen zu erhalten), haben die Stilvorlagen gar nicht mehr funktioniert / gegriffen.

Wollte einen Screenshot anhängen, aber sehe 'Anhang speichern' nirgends.

In der Leiste unten im Programm ist komischerweise schon linksbündig eingestellt (das Icon; also ich war's nicht ...). Wenn ich dort auf das Blocksatz-Icon klicke, funktioniert's, aber ich dachte, dass müsste über die Stilvorlage gehen?

Danke schon Mal.



Moin!

Copy & paste ist schon okay, mache ich dauernd so ;)

Nach dem Einfügen in QuarkXPress (QXP) markierst Du den gesamten Text (CMD-A) und klickst dann auf die entsprechende Absatzstilvorlage. Wenn darin Blocksatz eingestellt ist, läuft der Text im Blocksatz und in der Maßpalette ist das "richtige" Symbol aktiv.

Freue mich auf Deine Rückmeldung!

Forty

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 11:34
Bewertung:

gelesen: 3527

Beitrag als Lesezeichen
Hat funktioniert! Da muss man aber auch erst mal draufkommen :-)

Ist es denn theoretisch möglich, einen Text mit Formatierungen wie kursiv, geschützten Leerzeichen etc. zu importieren oder ist es besser, dies direkt in Quark zu erledigen?

Danke auch!

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

28. Mai 2018, 11:37
Bewertung:

gelesen: 3522

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hat funktioniert! Da muss man aber auch erst mal draufkommen :-)

Ist es denn theoretisch möglich, einen Text mit Formatierungen wie kursiv, geschützten Leerzeichen etc. zu importieren oder ist es besser, dies direkt in Quark zu erledigen?

Danke auch!



Mir gefällt es besser, Text so „blank“ wie möglich ins Layout zu bekommen. Wenn ich sämtliche Auszeichnungen innerhalb der Layoutsoftware vornehme, habe ich die höchstmögliche Sicherheit, dass alles nach Wunsch ist und ich mir kein fragwürdiges Sonderzeichen einfange.

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 11:41
Bewertung:

gelesen: 3521

Beitrag als Lesezeichen
Okay, dann danke nochmal :-)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

28. Mai 2018, 12:15
Bewertung:

gelesen: 3516

Beitrag als Lesezeichen
Hallole

Du kannst jederzeit deinen Text in QXP erfassen und dann auch sofort die Stilvorlagen anwenden.
Beide Wege sind möglich und werden so auch Tag täglich durch geführt.


#Nachtrag#
Man kann den Text auch clean einfügen "Einsetzen ohne Formatierung".


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), Corel Draw 2023/Designer 2023, MSO 2016,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.

(Dieser Beitrag wurde von Drienko am 28. Mai 2018, 12:26 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

28. Mai 2018, 13:16
Bewertung:

gelesen: 3484

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Hallo Erich,

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen. Eine solche Anwendung neu zu programmieren ist, denke ich, eine Mammutarbeit und das über Jahre. Gleich mit der ersten Version ein absolut ausgereiftes Produkt zu liefern, halte ich für fraglich.

Gruß
Frank

(Dieser Beitrag wurde von Frank Fallgatter am 28. Mai 2018, 13:19 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

mguenther
Beiträge gesamt: 1539

28. Mai 2018, 14:05
Bewertung:

gelesen: 3472

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Erich und Frank,

Antwort auf:
Antwort auf: Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen.

Was ist denn Eure Hauptmotivation für die Hoffnung auf den Publisher, der seit drei Jahren angekündigt wird und von dem so gut wie nichts bekannt ist?
Der Preis von 60€ und dann mit Funktionen wie InDesign und QuarkXPress? Oder erhofft ihr Euch zusätzliche Funktionen oder andere Vorteile? Oder weniger Funktionen, damit einfacher?

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:20
Bewertung:

gelesen: 3467

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallole

Du kannst jederzeit deinen Text in QXP erfassen und dann auch sofort die Stilvorlagen anwenden.
Beide Wege sind möglich und werden so auch Tag täglich durch geführt.


#Nachtrag#
Man kann den Text auch clean einfügen "Einsetzen ohne Formatierung".


Meinst du erfassen oder verfassen? Weil 200+ Seiten in Quark zu schreiben, stell ich mir nicht so lustig vor :-)

Wär halt praktisch, wenn man den text mit wenigstns den kursiven Formatierungen un den geschützten Auslassungszeichen oder Gedankenstrichen reinbekommen würde, weil sonst muss man das halt nochmal machen.

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:24
Bewertung:

gelesen: 3464

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Antwort auf: Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Hallo Erich,

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen. Eine solche Anwendung neu zu programmieren ist, denke ich, eine Mammutarbeit und das über Jahre. Gleich mit der ersten Version ein absolut ausgereiftes Produkt zu liefern, halte ich für fraglich.

Gruß
Frank


Ja, klar. Wenn du Aufträge für Kunden abwickelst, würd ich mich nur mit den Affinity Produkten nicht trauen, aber ich brauch die ja nur für mich selbst, und für Covererstellung etc brauch ich keinen PS, obwohl ich noch ne alte CS6 auf meinem Mac hab, falls es sein müsste.

Fürs illustrieren bin ich auf Clip Studio Paint ausgewichen. Ist so ein Mittelding zwischen PS und Corel Painter. Ich mag halt keine Subscription Modelle :-)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:30
Bewertung:

gelesen: 3463

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo Erich und Frank,

Antwort auf:
Antwort auf: Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen.

Was ist denn Eure Hauptmotivation für die Hoffnung auf den Publisher, der seit drei Jahren angekündigt wird und von dem so gut wie nichts bekannt ist?
Der Preis von 60€ und dann mit Funktionen wie InDesign und QuarkXPress? Oder erhofft ihr Euch zusätzliche Funktionen oder andere Vorteile? Oder weniger Funktionen, damit einfacher?

Gruß
Matthias


Ich für meinen Teil bin gespannt, was die Jungs von Serif mit dem Publisher auf die Beine stellen. Da ich auch nicht davon ausgehe, dass es ausgereift sein wird, hab ich halt jetzt in Quark investiert (von der 2015er aus der CT auf die 2018er). Hab keinen Bock, für die Creative Cloud monatlich zahlen zu müssen.

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2197

28. Mai 2018, 15:44
Bewertung:

gelesen: 3457

Beitrag als Lesezeichen
Moin,

Der text kommt aus Word? Oder aus einem Programm, aus dem Du als .docx abspeichern kannst?

In Textverarbeitung ist mit Stilvorlagen/Formatvorlagen gearbeitet worden?

Oder ist "irrsinnigerweise" der Text immer durch Überstreichen und Eigenschaften zuweisen zu seinem momentanen Aussehen gekommen?

Wenn mit Stilvorlagen saueber gearbeitet wurde und Fett und Italic nur an den hervorzuhebenden Stellen ausgezeichnet wurde, dann kannst Du den Text in XPress in einen automatischen Textrahmen importieren. Dann kommen auch die Auszeichnungen in XPress an.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 16:56
Bewertung:

gelesen: 3441

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Moin,

Der text kommt aus Word? Oder aus einem Programm, aus dem Du als .docx abspeichern kannst?

In Textverarbeitung ist mit Stilvorlagen/Formatvorlagen gearbeitet worden?

Oder ist "irrsinnigerweise" der Text immer durch Überstreichen und Eigenschaften zuweisen zu seinem momentanen Aussehen gekommen?

Wenn mit Stilvorlagen saueber gearbeitet wurde und Fett und Italic nur an den hervorzuhebenden Stellen ausgezeichnet wurde, dann kannst Du den Text in XPress in einen automatischen Textrahmen importieren. Dann kommen auch die Auszeichnungen in XPress an.


Ich arbeite mit Papyrus Autor und Scrivener. Bis jetzt hab ich die ebooks / PDFs direkt aus diesen programmen heraus erstellt und natür die Formatierungen nur per markieren etc eingefügt.

Also müsste ich für alles Stilvorlagen anlegen und dann das Ganze als DocX exportieren, bevor ich es in Quark importiere?

Grüße

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 17:53
Bewertung:

gelesen: 1105

Beitrag als Lesezeichen
Jetzt hab ich den gleichen Quatsch schon wieder, nur mit einer anderen Funktion. Ich hab testweise den Zeilenabstand in einer Stilvorlage auf 10 pt gesetzt (bei markiertem Text), und wollte jetzt wieder zurück auf automatisch. Ich kann 'automatisch' noch einstellen, aber wenn ich auf 'ok' klicke, passiert nichts. Das Fenster der Absatzstilvorlage bleibt einfach. In der Leiste unten steht wieder der Wert den ich manuell eingegeben hatte. Wenn ich dort auf 'automatisch' stelle, verändert es den Text entsprechend, aber in der Stilvorlage kann ich es immer noch nicht ändern.

Anscheinend hab ich irgendein Grundprinzip des Programms noch nicht ganz verinnerlicht :-)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

28. Mai 2018, 18:00
Bewertung:

gelesen: 1104

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Weil 200+ Seiten in Quark zu schreiben, stell ich mir nicht so lustig vor :-)

Wär halt praktisch, wenn man den text mit wenigstns den kursiven Formatierungen un den geschützten Auslassungszeichen oder Gedankenstrichen reinbekommen würde, weil sonst muss man das halt nochmal machen.

Warum soll das nicht klappen, den Text muss man immer tippen, egal welches Programm.
Klar man muss/sollte sauberer Arbeiten (Absatz- und Zeichenstilvorlagen definieren) als in Word,
aber das reine erfassen geht genau so schnell oder langsam.

Ich habe über Jahre hinweg viele Dokumente direkt in Word/QuarkXpress oder ID verfasst,
alles machbar mit speziellen Stärken und Schwächen.


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), Corel Draw 2023/Designer 2023, MSO 2016,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 18:06
Bewertung:

gelesen: 1102

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Antwort auf: Weil 200+ Seiten in Quark zu schreiben, stell ich mir nicht so lustig vor :-)

Wär halt praktisch, wenn man den text mit wenigstns den kursiven Formatierungen un den geschützten Auslassungszeichen oder Gedankenstrichen reinbekommen würde, weil sonst muss man das halt nochmal machen.

Warum soll das nicht klappen, den Text muss man immer tippen, egal welches Programm.
Klar man muss/sollte sauberer Arbeiten (Absatz- und Zeichenstilvorlagen definieren) als in Word,
aber das reine erfassen geht genau so schnell oder langsam.

Ich habe über Jahre hinweg viele Dokumente direkt in Word/QuarkXpress oder ID verfasst,
alles machbar mit speziellen Stärken und Schwächen.


Da würde ich passen. Der Papyrus hat den Dudenkorrektor integriert und eine wirklich brauchbare, konfigurierbare Stilanalyse implementiert. Da ich das Korrekrorat meiner Bücher selber mache, würde ich auf diese Funktionen nicht verzichten wollen :-)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2197

28. Mai 2018, 18:06
Bewertung:

gelesen: 1102

Beitrag als Lesezeichen
Du hast den "Recycle-Kreis-Knopf" in der Silvorlagen-Palette noch nicht entdeckt? Oder dessen Funktionalität noch nicht erkannt?


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 18:08
Bewertung:

gelesen: 1100

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Du hast den "Recycle-Kreis-Knopf" in der Silvorlagen-Palette noch nicht entdeckt? Oder dessen Funktionalität noch nicht erkannt?


Ah! Anscheinend nicht, aber jetzt hab ich's verstanden, denk ich :-)

Danke

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1066

28. Mai 2018, 18:39
Bewertung: |||

gelesen: 1085

Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Also müsste ich für alles Stilvorlagen anlegen und dann das Ganze als DocX exportieren, bevor ich es in Quark importiere?

Moin,

genau so. Stil- oder Formatvorlagen sind eh eine der besten Sachen beim Buchgestalten und -setzen.

Mein Workflow sieht in »ganz knapp gesagt« so aus: Ich erhalte *.docx im üblichen Zustand, also mit unendlich vielen Formaten, die oft auch überschrieben sind. Mit Auszeichnung hat das selten richtig zu tun.
Also mache ich mir eigene Formatvorlagen in Word, benannt wie im Layout. Die weise ich zu und exportiere die Datei danach mithilfe von qXport (von bitmix) als XPress-Marken-Text. Warum in Word? Zum Beispiel, weil es da die Wiederholen-Funktion gibt, sowas praktisches!
Die xtg-Datei öffne ich im Texteditor, der GREP kann, ergänze beispielsweise bestimmte Leerzeichen oder Zeichenformat-Angaben für Initialen.
Wenn ich das dann in XPress lade, ist mein (Text-)Buch fast fertig.

Man kann auch den in Word formatierten Text direkt in QXP laden und dabei die Formate mitnehmen. GREP-Suche-und-Ersetzen hat es jetzt ja auch — mal sehen, was das an meinem Ablauf ändert.

Grüße
Johannes

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

29. Mai 2018, 10:47
Bewertung:

gelesen: 1001

Beitrag als Lesezeichen
Hallole

Wenn du das GREP-Script so erweiterst, das alle deine Standard-Ersetzungen nacheinander durch geführt werden,
musst du nur ein Script ausführen.
Oder ein Script erstellen, das verschiedene Scripte nacheinander ausführt, wenn das möglich ist.


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), Corel Draw 2023/Designer 2023, MSO 2016,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.