Forenindex » PrePress allgemein » PDF in der Druckvorstufe » altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

8. Jan 2019, 11:43
Bewertung:

gelesen: 3808

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nach langer Zeit habe ich einmal wieder Bedarf die "alte" Altona-1 zu verwenden. Ich habe die Original-Daten von der damaligen gekauften Original-CD und natürlich den Download von der eci-Seite von 2004.

Leider ist es mir nicht möglich, eine Acrobat-Korrektur an der Datei auszuführen. Das PDF (egal welches der Varianten) ist vor Veränderung geschützt. Vermutlich durch die Unterschrift in der Datei.

Die Adobe-Zertifikate habe ich wie von Stephan Jaeggi beschrieben, alle aktualisiert und die Unterschrift wird im Acrobat auch gültig gezeigt:
https://pdf-aktuell.ch/...highlight=zertifikat

Gibt es noch einen Spezial-Trick, den ich bisher übersehen habe.

Gruß

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

Polylux
Beiträge gesamt: 1777

8. Jan 2019, 21:31
Bewertung:

gelesen: 3759

Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

Mit Signaturen und Zertifikaten kenne ich mich sowas von überhaupt nicht aus... deshalb sind diese Dinger für mich auch immer eher gefährlich statt hilfreich.

Evtl. hast Du auch noch eine Acrobat 8 Version (in einer VM oder so...) damit sollen sich die Unterschriften auch noch löschen lassen.
https://www.hilfdirselbst.ch/...F6schen_P404951.html

Ich weiß nicht, was Du genau damit vor hast, aber als EPS speichern und Distillen geht. Bei der PDF/X-3 ist das vielleicht ja noch nicht so dramatisch.
(Hoffentlich sind die PDF-Profis noch im Urlaub und lesen nicht mit)

Alternativ gibt es auch so Programme, die den einfachen Kennwortschutz einer Datei aushebeln können...

Thomas Nagel

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

8. Jan 2019, 21:51
Bewertung:

gelesen: 3753

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

danke für die Antwort und das Interesse an meinem Beitrag.

Ich habe im Workflow so ein merkwürdiges Problem mit RGB-Quellprofilen, die nicht korrekt angewendet bzw. zu CMYK konvertiert werden. Und in der Altona-1 sind doch diese beiden Bilder mit den versteckten RGB-Kreuzen in Bildmitte. Das wollte ich als Testgrundlage verwenden. Eine Konvertierung der Datei in EPS o.ä. scheidet also aus, da ich schon mit der Original-Altona testen wollte.

Bisher hatte ich das immer nur innerhalb eines RIP-basierten Workflows wie Prinergy oder Prinect oder EFI-Proofsoftware angewendet. Nun wollte ich das mal mit einer Preflight-Korrektur in Acrobat machen und staunte nicht schlecht, als ich da diesen Schutz bemerkte. Ist mir vorher noch nie aufgefallen. Und obwohl ich die Unterschrift gültig geschaltet habe kann das PDF vom Preflight nicht verändert werden.

In dem allerneusten Acrobat-DC geht es dann wie ich festgestellt habe. Die Sicherheits-Infos in den Dokumenteigenschaften werden identisch zu älteren Acrobat-Versionen angezeigt - also Veränderung verboten - aber der Preflight kann die Datei offensichtlich korrekt verarbeiten.

Auch eine Möglichkeit jemanden auf die neueste Version zu treiben ;-)
Und Callas PDF-Toolbox kann das - natürlich - mal wieder out-of-the-box.

Gruß

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

Polylux
Beiträge gesamt: 1777

9. Jan 2019, 19:40
Bewertung:

gelesen: 3683

Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

für den Test, ob RGB-Profile angewendet werden, nehme ich immer gerne ein Bild mit Falschfarbenprofil. Wie z.B. hier:
http://fotovideotec.de/...bmanagement_test.jpg

Zuerst wollte ich Dir noch sagen, nimm doch die Testform der Ghent Workgroup (oder pdfx-ready), bis ich auf einmal festgestellt habe, dass die gar nix mit RGB in den diversesn Patches haben... ups

Thomas Nagel

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

10. Jan 2019, 09:26
Bewertung:

gelesen: 3640

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mir ging es weniger um die Frage "ob" Profile angewendet werden, sondern "wie genau".

GWG hat in Patch 13 einen RGB-Test (und einige andere).

Gruß