hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 206 Ergebnisse
« « 1 2 3 4 5 ... 14 » »
Ausschießen mit Acrobat DCHallo.

Ich finde für solche Zwecke die pdfToolbox von Callas richtig gut. Damit haben wir schon viele Sachen ausschiessen können.

Ob das noch zu "Low Budget" zählt...? Für uns hat sich die pdfToolbox jedenfalls längst amortisiert. Wir hatten solche Sachen sonst über InDesign ausgeschossen, was in der Regel doch umständlicher ist.

Gruß.
André
(1467/4)
17. Nov 2017, 13:48
Konvertierung RGB nach CMYK, Schatten nur im SchwarzkanalHallo zusammen.

Ein Kunde hat eine Bilddatenbank mit zigtausend Produktbildern in CMYK.
Das hat auch seinen Grund. Die Produkte haben einen Schatten, der nur im Schwarz angelegt ist, um etwaige Farbschwankungen im Druck zu vermeiden.

Nun besteht die Überlegung, neue Bilder ausschließlich in RGB in die Datenbank zu stellen. Da haben wir dann nur unweigerlich die Problematik, wie man den neutralen RGB-Schatten in „nur-Schwarz“ hinbekommt, wenn die Daten nach CMYK konvertiert werden.
Auch bei einer Konvertierung mit DeviceLink-Profilen wird der CMYK-Schatten mit Buntfarben aufgebaut, wenn auch nicht so stark.

Was die Beschaffenheit der Bilder anbelangt, sind wir noch ziemlich flexibel. Das heißt, es dürfen auch RGB-Bilder mit Photoshop-Ebenen sein. Eine automatisierte Farbkonvertierung vor dem CMYK-Download könnte man auch noch mit einbauen.
Folgendes Szenario wäre so dann z.B. möglich:
- Produkt und Schatten auf 2 Ebenen verteilen
- Daten werden nach CMYK konvertiert
- Schatten-Ebene wird anschließend in „nur-Schwarz“ korrigiert
- das fertige CMYK-Bild wird zum Download zur Verfügung gestellt

Gibt es für solche Anforderungen noch einfachere Wege? Hat jemand Erfahrungen damit?
Bin für jeden Hinweis dankbar. :-)

Viele Grüße.
André Lahode
(545/21)
20. Nov 2017, 16:15
Konvertierung RGB nach CMYK, Schatten nur im SchwarzkanalGuten Morgen.

Danke erstmal für die Beteiligung.

Antwort auf: Ein Bild mit zwei grundlegend unterschiedlichen Separationscharakteristika innerhalb des Bildes geht nur als CMYK, also die Idee mit RGB Bildern in der Datenbank einfach ad acta legen.

Ansonsten: Ein langes, breites Schwarz zur Separation verwenden und den ganzen Pipifax sein lassen. Hat vor allem den Vorteil, dass nicht jeder Schwarzfehlpasser zu Abrissen des Schattens zum Objekt hin führt.


Das mit dem langen, breitem Schwarz wäre noch eine Möglichkeit, die werde ich mal mit aufnehmen.

Antwort auf: wäre das nicht mal ein Einsatzgebiet für das neue "ECI-CMYK ?


Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Bis dato wurde allerdings RGB als Farbraum vorgegeben, um andere Anwendungen außerhalb des Drucks zu bedienen, ohne vorher die Farben beschnitten zu haben.

Viele Grüße.
André Lahode
(450/6)
21. Nov 2017, 08:29
Konvertierung RGB nach CMYK, Schatten nur im SchwarzkanalHallo Thomas.

Antwort auf: @ André: Bis zu welchen Tonwertstufen reichen die Schatten denn?


Das geht bis 90%.

Antwort auf: Und welche Anwendungen respektive Anwender meinen denn da von unbeschnittenen Farben zu profitieren?

Wenn jetzt Web und/oder Mobile Devices kommt, muss ich mal kurz lachen. Dort ist das vorwiegende Problem nicht der beschnittene Farbraum von Print-CMYK-Datenbeständen, sondern grundsätzlich die verbindliche Farbzuordnung. Und solange die nicht klappt, ist man mit sRGB aus CMYK deutlich besser bedient als mit irgendwelchen üppigen RGB Farbräumen.


Genau das ist damit gemeint. Aber ich gebe dir mit deinen Einwänden recht.
Wobei aus dem "üppigen RGB-Farbraum" auch ein sRGB für solche Fälle generiert werden würde.

Antwort auf: Für Print Anwendungen hätte ich noch ne Option: automatische Generierung von CMYK (freigestelltes Produkt) und Graustufenversion (mit Schattenebene). Im Layout werden dann die beiden Bilder deckungsgleich platziert, vorne die freigestellte Farbversion, hinten die SW Version die nur in den Schattenpartien hinter dem Farbbild hervorlugt.


Auch eine Möglichkeit, aber mit dem Nachteil zweier Bildbestandteile.

Viele Grüße.
André Lahode
(294/4)
22. Nov 2017, 13:08
Konvertierung RGB nach CMYK, Schatten nur im SchwarzkanalGuten Morgen zusammen.

Eine spannende Diskussion, die viel Input für unsere Überlegungen bietet. :-)

Antwort auf: Liefert aber farbtechnisch gesehen 'normgerechtes' Material in den DruckPDFs. Das was du vorhast, geht nur solange gut, wie niemand mehr dranpackt. Wehe, da greift noch ein Inksaver ein, oder jemand meint die Druckdaten von FOGRA39 auf 51 heben zu müssen, ...

Das ist eine Problematik, die theoretisch in den letzten Jahren auch schon vorhanden war. Seit Ewigkeiten wurden schon CMYK-Daten mit "nur Schwarz-Schatten" ausgeliefert und führte zu keinen Problemen. Die involvierten Druckereien wissen, was sie da tun.
Von daher wäre eciCMYK sicher auch machbar. Allerdings: Die bisherigen FOGRA 39-Daten wurden für 99% aller Druckaufträge verwendet. Da sehe ich nicht den Mehrwert für einen leicht größeren Farbraum. Wenn man bei CMYK bleibt, kann man auch gleich bei FOGRA 39 bleiben.

Antwort auf: Hat der Kunde einen einzelnen Buchstaben in einem Kreis als Logo?

Nein. :-)

Antwort auf: André kanns ja gern mit dem dort besprochenen DVL probieren:
Farbwandlung RGB nach CMYK mit PitStop

Das hab ich jetzt mal gemacht. Für den Schatten ist das super, aber im Bild selbst gibt es doch einige Problemstellen. Schattenbereiche, die im RGB neutral sind und deswegen dort im CMY wegbrechen.
Sollte der Schatten wirklich nur schwarz sein, ist das keine Lösung. Zu unsicher.

Antwort auf: Da wäre dann die Königslösung wohl wirklich das Trennen von Bild und Schatten.

Das wäre bisher auch mein Favorit. Wir prüfen das mal, ob die Datenbanklösung damit umgehen kann.

Viele Grüße.
André Lahode
(172/2)
23. Nov 2017, 10:04
Hilfe! Quark 2016 erkennt die PSD Freisteller nicht!Hallo Matthias,

manchmal klappt das bei mir auch aber leider nicht immer. Ich hatte schon PSDs, die als Freisteller auf eine Ebene reduziert waren ohne jeglichen Hintergrund, auch unter anderem Dateinamen abgespeichert. In Quark tauchte der Hintergrund dann weder auf. Das verstehe wer will ...
Momentan läuft es aber zum Glück wieder ganz gut. Mein Beitrag ist ja schon etwas älter inzwischen. Aber wie ich sehe, stehe ich mit den Quark/psd Problemen ja nicht alleine da. LG und vielen Dank!
(128/0)
23. Nov 2017, 09:36
Hilfe! Quark 2016 erkennt die PSD Freisteller nicht!Siehe ich das richtig: Sind Bastard-Dateien solche, die ihren Ursprung in früheren Quarkdateien haben und nie richtig konvertiert wurden? Solche habe ich evtl auch...
(130/7)
23. Nov 2017, 09:29
Hilfe! Quark 2016 erkennt die PSD Freisteller nicht!Wie kann man diese "Bastarde" zu einer reinen Q2016 bzw. Q2017 Datei konvertieren?
(111/5)
23. Nov 2017, 10:51
Hilfe! Quark 2016 erkennt die PSD Freisteller nicht!Ist dann Jahrzehnte an mir vorbei gegangen ;-) Habe das gerade mal mit einer Datei ausprobiert. Dabei ändert sich teilweise der Zeilenumbruch!
(125/3)
23. Nov 2017, 11:02
Hilfe! Quark 2016 erkennt die PSD Freisteller nicht!Danke! Da wird mir so manches klar.
(117/1)
23. Nov 2017, 11:10
Lohnt sich das Update von Q2016 auf Q2017?Hallo,

auch wenn das eine etwas doofe Frage ist, lohnt sich das Update von Quark Xpress 2016 auf 2017? Was meint ihr? LG Andrea
(18/0)
23. Nov 2017, 21:32
XPress 2015 für 9,90 EuronenHallo Mr. Jones

Wieder da? Sorry, aber diesen Kommentar kann ich mir nicht verkneifen: Im Gegensatz zu Quark ist natürlich Adobe DIE Firma, die auf die Wünsche ihrer Kunden eingeht!

Und wenn die Tastaturkürzel das einzige sind, dass dir auf dem Magen liegt, dann ist ja alles in Ordnung. Zumal das "nur" bei der Windows-Version zu monieren ist.
Andreas Schaub(463/4)
21. Nov 2017, 15:00
Illustrator CC - Detailansichten aus einer gezeichneten Landkarte vergrössert darstellenDanke für den Tipp, Peter. Ich werde das mal so versuchen. :-)

Schöne Grüsse
René
(1325/0)
17. Nov 2017, 16:20
Illustrator CC - Detailansichten aus einer gezeichneten Landkarte vergrössert darstellenDanke auch, Thomas.

InDesign wollte ich eigentlich vorerst noch nicht "strapazieren", aber Dein Input bringt mich doch auf einige neue Ideen.

ID sollte für die spätere Broschüre so oder so eingesetzt werden, aber weshalb denn auch nicht gleich die Vor- und Rückseite der Landkarte im ID fertigstellen. :-)

Manchmal denkt man viel zu weit...

Schöne Grüsse

René
(1323/4)
17. Nov 2017, 16:26
Illustrator CC - Detailansichten aus einer gezeichneten Landkarte vergrössert darstellenVielen Dank für Eure Tipps, Monika und Peter! :-)

Ich werde mir heute mal wieder etwas Zeit nehmen und die unterschiedlichen Ansätze austesten.

Im Moment ist die Variante von Peter (Transparenz reduzieren) in etwa meiner Verstellung entsprechend.

Die Sache mit dem "in sich selbst platzieren" muss ich mir ebenfalls genauer ansehen. Allerdings habe ich da den Verdacht dass damit die Datei doch ziemlich "aufgeblasen" wird da ich ja mehrere solcher "Linsen" darstellen möchte.

Werde mich wieder melden wenn's geklappt hat! :-)

Schöne Grüsse

Rene
(349/2)
22. Nov 2017, 08:21
« « 1 2 3 4 5 ... 14 » »