hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 23 Ergebnisse
« « 1 2 » »
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBMoin,

1) Man sollte das PDF-Format nur auswählen, wenn man den Farbraum erhalten will.

2) Die "neuen" Effekte sind wesentlich vorhersagbarer und besser als die alten Vista-Effekte.

3) Der CMYK-Workflow, dass die Layouter "wild" mit nicht angepassten Bildgrößen arbeiten und dann von XPress die Dateien runterrechnen lassen, bevor es in die Druck-PDF-Ausgabe geht, kann kaum mehr direkt als Nebeneffekt der eigentlichen "Effekt auf Bild-Tatsächlich-Anwendung" genutzt werden.
Dieser Nebeneffekt von Vista, für Archiv und ähnliche Zwecke die Dateischwere von CMYK-Bildern minimieren zu können, ist uns also (noch?) nicht zurückgegeben worden.

4) Mit RGB sind mir bis dato keine Probleme gemeldet worden …


**************

Szenario:
300 ppi CMYK-Datei-TIF geladen. Auf 33 % skaliert, ab Rand abmaskiert. Dieses Bild als PDF beim Bildexport auf 300 ppi (von Quark fälschlicherweise als dpi bezeichnet) downgesampelt und mit 0mm Anschnitt ausgegeben.

Die Bilder werden bei Wahl von sofort Wieder-Verlinkung (mit neuem Bild verlinken) richtig ausgegeben und behandelt.

Das PDF-Bild wird vom Photoshop perfekt aufgemacht (beschnitten, richtige Maße richtige Auflösung) und dann als TIF ohne Ebenen abgespeichert. Das Bild ist nun deutlich kleiner, genau so, wie es sich gehört.

Dass beim PDF-Bild-Export aus XPress heraus keinerlei Komprimierungen im PDF eingesetzt und mit Ebene 1 gearbeitet wird, erzeugt erst einmal meist schwerere aber wohl fehlerfreie Dateien.
Die pdfToolbox meldet für dieses Bild auch immer noch interne 909 ppi und zeigt eine "merkwürdige" Beschneidung an.

Wenn diese Eport-Dateien per Photoshop-/Bridge-Batch-Prozess aufgemacht und abgespeichert werden, entstehen "gute und kleine" Dateien.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (1/0)
22. Feb 2018, 21:23
Interaktives PanelMach ich.

Hier noch die schnelle rescourcenschonenden verquickung des 'idleTasks' mit 'afterSelectionChanged' ...

Wenn die Selection sich ändert geht eine Flagge hoch. Und beim ersten Leerlauf guckt der Eventhandler erstmal nach der Flagge ob's überhaupt eine Veränderung abzuarbeiten gab. Wenn sich die Selection also sehr schnell und häufig ändert, dann wird darauf frühestens beim nächsten Leerlauf reagiert. Das ist toll, bei z.B. Texteingaben (insertion points).

Danke dafür, Uwe!

Code
#targetengine miscellaneous 
var w = new Window ("palette { text: 'Test Palette', preferredSize: [220,16], alignChildren:['fill','top']}");

w.sText = w.add( "statictext", undefined, 'Tell Selection' );
w.sText.needs_update = new Boolean;

function getParas() {
if (app.documents.length == 0) {
return "No documents are open.";
}
else {
try {
var ad = app.activeDocument;
var s = app.selection;
}
catch(e) {
if(e.number == 90884 || e.number == 90886) {
return "Closed Window"
};
else {
return "Error: "+e.number +"\r"+ e.message
};
}
}
return (s.length == 0)?('Nothing selected'):(s[0].constructor.name);
}


function updateSel(event) {
if (w.sText.needs_update) {
w.sText.text = getParas();
w.graphics.backgroundColor = w.graphics.newBrush (w.graphics.BrushType.SOLID_COLOR, [Math.random(), Math.random(), Math.random()]); // to show when updateSel is called
w.sText.needs_update = false;
}
}

app.eventListeners.add("afterSelectionChanged", function (){w.sText.needs_update = true;},{name:'paraStyleChanger_selChange'});

app.idleTasks.add ({name : "paraStyleChanger_idleTask" , sleep : 1000 }).addEventListener( IdleEvent.ON_IDLE , updateSel , false);

w.onClose = function() {
app.idleTasks.itemByName('paraStyleChanger_idleTask').remove();
app.eventListeners.itemByName('paraStyleChanger_selChange').remove();
}
w.show();

(1/0)
22. Feb 2018, 21:11
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Detlev,
ich habe es jetzt mit dem PDF-Format versucht und Downsampling auf 300 dpi eingestellet. Da ich beim Ergebnis fasst vom Stuhlgefallen wäre habe ich einen zweiten Versuch gemacht. Kann ja Sein, dass ich das Downsampling doch nicht auf 300 dpi gesetzt habe.

Aus einem Bild, welches im Layout 72 dpi bei ca. 1.800 mm Breite hatte (Dateigröße 75 MB), wurde ein Bild (geöffnet in Photoshop über Acrobat mit dem Befehl »Bild bearbeiten«) mit ca. 6.555 dpi bei einer Breite von 62 mm. Die PDF-Datei hat eine Dateigröße von 1,3 (!) GB.

Das Downsampling scheint also nicht bei PDFs nicht zu funktionieren, auch nich das Runterrechnen der Bildmaße auf des Layouts in QX.

Ich verstehe nicht wie sowas passieren kann. Offensichtlich stimmt da etwas nicht.

Außerdem hat der ursprübgliche Bilderordner eine Größe von 1,2 GB, der neue mit den PDFs 3,5 GB.

Wo hier im Vergleich zu »Vista« der Vorteil liegen soll, erschließt sich mir nicht.

Schade.

Gruß Wolf
(16/1)
22. Feb 2018, 19:25
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBJa!

Nun muss ich wohl doch etwas weiter ausholen …

A)
Hast Du schon einmal in Acrobat den Objekteditor für Pixelbilder aufgerufen und hast die Meldung erhalten, dass dieses Bild (innerhalb der PDF-Datei) in einem für Photoshop ungeeigneten Farbmodus vorliegt? Also gibt es Bilder im PDF, die der Photoshop nicht bearbeiten kann …

B)
XPress kann PDF-Dateien nativ umwandeln. Was machen mit enthaltenen Pixelbildern, die in einem ungeeigneten Farbmodus vorliegen? Richtig … als Pixel-PDF weiterbehandeln. XPress macht es aus verständlichen aber nicht unbedingt wünschenswerten Gründen mit allen umgewandelten PDF-Image-Bildern…

C)
Der Pixelexport setzt überwiegend auf den B-Punkt auf …


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (72/2)
22. Feb 2018, 17:03
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Detlev,
ich denke jetzt weiß ich, was ich übersehen habe. Den Hinweis auf »…sofern Sie in das PDF-Format exportieren.«.

Das heißt also tatsächlich, dass ich in XP bearbeitete Bilder im Datei-Format PDF exportieren muss, wenn ich den Farbmodus behalten möchte.

Danke für die Hilfe.

Wolf Schoch
(73/3)
22. Feb 2018, 17:02
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGB… Das Kapitel beginnt auf Seite 305, auf der Seite 306 folgt die Grenzendefinition, auf der Seite 306 und 307 dann das Bewegen innerhalb der festgestellten Grenzen.

Punkt 7 ist auch eindeutig:
Die Auswahl 7 für den Farbmodus und das Bildformat ist in der Grundeinstellung
auf Gleich wie Original eingestellt. Möchten Sie einen alternativen Farbraum ausgeben, wählen Sie bei Farbmodus unter CMYK, RGB, Graustufen oder Bitmap aus, sofern Sie in das PDF-Format exportieren.

Alternativ können Sie auch TIFF, JPEG oder PNG verwenden. Dann steht Ihnen als Farbraum RGB zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (74/0)
22. Feb 2018, 17:01
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Detlev,
danke für Deine Antwort.

Mein Zitat bezieht sich auf Seite 307, Punkt 7.

»…Farbmodus und das Bildformat ist in der Grundeinstellung auf Gleich wie Original eingestellt. Möchten Sie einen alternativen Farbraum ausgeben, wählen Sie…«

Was für mich heißt, wenn ich die Grundeinstellung nicht ändere, dann bleibt Graustufe Graustufe und CMYK bleibt CMYK.

Ich hatte gehofft, dass Ihr das auch getestet habt bzw., dass Du vielleicht eine Idee hast, warum bei mir trotz der Einstellung »Gleich wie Original« nicht Original (Graustufen, CMYK) sonder RGBs entstehen.

Gruß Wolf
(80/1)
22. Feb 2018, 16:31
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBMoin, nun wieder von Geschäftsreise zurück …

Ich denke, das Verhalten steht sehr eindeutig im Text des Buches:

Um eine Bearbeitung als Bild zu sichern, stehen Ihnen vier verschiedene Dateiformate zur Verfügung: TIFF, JPEG, PNG oder PDF. Zusätzlich können Sie beim Bildexport aus vier verschiedenen Farbmodellen für die Zieldatei wählen, sofern Sie in das PDF-Format exportieren. Bei allen anderen Formaten ist nur der RGB-Modus verfügbar. Sie haben die Auswahl zwischen den Einstellungen Gleich wie Original, CMYK, RGB, Graustufen oder Bitmap.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (87/6)
22. Feb 2018, 16:14
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Anreas,
ich will die Bilder ja eben nicht einzeln exportieren. Daher ist es mir egal, ob ich beim Einzelexport nur RGB wählen kann. Ist zwar auch für mich irritierend und sollte eigentlich auch dort gehen.

Ich will will ja ausdrücklich alle Bilder des Layouts exportieren. Und da wird mir explizit ein Downsampling auf meine gewünschte Auflösung, Farbmodus und Format wie Original sowie die Verknüpfung mit den neuen Bildern angeboten.

Eigentlich ideal für meinen Zweck – wenn es den funktionieren würde.

Im Buch von Nikolaus Netzer und Detlev Hagemann steht auf Seite 307 folgender Hinweis.

»Die Auswahl für den Farbmodus und das Bildformat ist in der Grundeinstellung auf Gleich wie Original eingestellt. Möchten Sie einen alternativen Farbraum ausgeben, wählen Sie…«

Das heißt für mich, wenn ich die Grundeinstellung nicht ändere, dann bleibt Graustufe Graustufe und CMYK bleibt CMYK.

Gibt es denn hier jemanden, bei dem es funktioniert? Vielleicht muss ich ja noch etwas anderes beachten. Bin für jeden Tipp dankbar.

Detlev Hageman, Du bist hier ja auch unterwegs. Habt Ihr diese Bildexportfunktionen auch getestet? Und hat es funktioniert?

Gruß Wolf
(92/7)
22. Feb 2018, 16:06
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Wolf,

wenn du Bilder einzeln exportieren willst, wird ja grundsätzlich nur das RGB-Format angeboten, da wird beim Gesamtexport auch nichts anderes herauskommen können.
Ich weiß ja nicht, wofür die Funktion vorgesehen ist, aber für deinen Zweck scheint sie mir leider nicht tauglich.

Schöne Grüße
Andreas
(102/8)
22. Feb 2018, 15:33
Graustufenbilder "rastern" wie Diffusion Dither (Bitmap)Hallo Peter,

oh, wow! Das ist ja supernett, dass du so viele links rausgesucht hast. Danke für deine ausführliche Antwort. "Stipple Art" ist dann das richtige Stichwort für die Suche.
Genau sowas habe ich gesucht! Ich werde mal alle Methoden testen und die Plugins (soweit möglich) ausprobieren. Und dann natürlich berichten. :-)

Ich danke dir vielmals für deine Mühe und deine Unterstützung!

Viele Grüße
Nicole
(32/0)
22. Feb 2018, 15:14
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Andreas,
bei der PDF-Datei hast Du natürlich Recht. Das war ein Denkfehler von mir.

Aber die XP-Datei würde sich erheblich verkleiner, was sich nach meiner Erfahrung spürbar auf die Arbeitsgeschwindigkeit auswirkt.

Ich habe testweise mit Photoshop nur 3 von den 106 Bildern auf die erforderliche Abeitsgröße bei 300 dpi gebracht. Allein diese 3 Bilder haben jetzt die Dateigröße von 74,6 auf 70,4 MB reduziert. Bei nur 3 angepassten Bildern macht das also schon 5,6% aus.

Aber der Weg über Photoshop ist nicht über Stapel möglich. Ich muss individuel für jedes Bild den Verkleinerungswert und die gewünschte Auflösung eintragen.

Nachdem ich Detlevs Hinweis, dass der Export aller Bilder jetzt gegenüber »Vista« deutlich kompfortabler ist, gelesen habe, wollte ich es zum ersten Mal nutzen. Aber leider werden aus Graustufen und CMYK RGBs.

Um sicherzugehen, habe ich einen Test mit einem anderen QX-Dokument gemacht und es werden wieder aus allen Bildern RGBs gemacht. Ich kann also die vermeintlichen Vorteile des Bilderexports nicht nutzen.

Ich weiß nicht weiter.

Gruß Wolf
(117/9)
22. Feb 2018, 15:06
Graustufenbilder "rastern" wie Diffusion Dither (Bitmap)Hallo Nicole,

hier habe ich doch noch einiges gefunden - da müsste sicher etwas passendes dabei sein:

1. http://andromeda.com/...-products/stippleart

YouTube-Viedeo dazu hier:
https://www.youtube.com/...50&v=_rlEsbTPHwE

2. http://www.pixeology.com/...lftone/features.html

3. https://www.theeagleworks.com/ewstipple

Viele Grüße Peter
•----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" i7, macOS Sierra 10.12.6, CC2015, CC2017, CC2018 / OSX Yosemite 10.10.5, CS6, iPad 4, iOS 10
(67/1)
22. Feb 2018, 13:00
QX 2017 alle Bilder exportiern alle werden RGBHallo Wolf,

also die Druck-PDF sollte (auch bei höheren Auflösungen der Quellbilder) sich in der Größe eigentlich nicht verändern, werden doch die Bilder bei der Ausgabe auf die gewählte Zielauflösung runtergerechnet. Oder?
Gibst du offene Daten an die Druckerei weiter? Ich versuche möglichst zu vermeiden, meine Daten in Mehrfachversionen zu erzeugen und vorzuhalten, das verursacht leicht Probleme (Verwechslungen). Und wenn es doch unbedingt erforderlich ist, würde ich die Bilder in der Auflösung in PS im Stapel auf die gewünschte Zielauflösung runterrechnen lassen, dann bekommst du auch deine geringere Datenmenge.

Schöne Grüße
Andreas
(143/10)
22. Feb 2018, 12:24
Graustufenbilder "rastern" wie Diffusion Dither (Bitmap)Hallo Nicole,

das Thema ist nicht uninteressant – das letzte Mal habe ich derartige Zeichnungen in meinem Studium erstellt. Es gibt unzählige PlugIns für Photoshop - möglich, dass eines Deine Ansprüche erfüllt - ich konnte jedoch keines finden.

Bei meiner Recherche habe ich aber einige Ansatzpunkte gefunden.

1. http://www.mariannemanda.com/arch.php

Zitat: „Weltweit werden archäologische Funde auf die selbe Weise gezeichnet, um eine vergleichende wissenschaftliche Auswertung besser zu ermöglichen. Für Laien stellt sich immer sofort die Frage: Warum noch zeichnen? Die Antwort ist einfach. Denn trotz digitalem Fortschritt schafft es bis heute kein Fotoapparat, analog oder digital, Darstellungen für wissenschaftliche Zwecke ebenso klar zu vermitteln. Wie gut. Natürlich gehören aber zu jeder archäologischen Dokumentation von Funden neben Zeichnungen auch Fotografien und verbale Beschreibungen.“

Das ist zumindest mal eine klare Aussage einer Zeichnerin, dass die Art der Darstellungen heute immer noch „Standard“ sind und nicht durch Fotos zu ersetzen sind. Hier finden sich aber auch keine Hinweise auf eine digitale Umsetzung.

2. https://www.youtube.com/watch?v=C3a6mfFOLhs

In diesem Video werden eine bestimmte Anzahl an Mustern für unterschiedliche Helligkeiten erstellt und dann auf ein „posterized picture“ angewandt.

Daraus entsteht bei mir die Idee Deine eingescannte Zeichnung in Illustrator zu vektorisieren (Bildnachzeichner) und so in ein „posterized picture“ umzuwandeln.

3. https://www.youtube.com/watch?v=m0Waca-T-kg

Von Astute Graphics gibt es ein PlugIn für Illustrator, mit dem sich solche „stipples“ auf Vektorbasis erstellen lassen. Das PlugIn lässt sich in einer Demoversion herunterladen und installieren.

Mir fehlt die Zeit, das nun detailliert auszutüfteln. Es hängt auch stark von der Art der Bleistift-Zeichnung ab, wie das Ergebnis ausfallen könnte.

Vielleicht kommen Dir weitere Ideen - und würde mich freuen, wenn es irgendwie weiter hilft.

Viele Grüße Peter
•----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" i7, macOS Sierra 10.12.6, CC2015, CC2017, CC2018 / OSX Yosemite 10.10.5, CS6, iPad 4, iOS 10
(50/0)
22. Feb 2018, 12:23
« « 1 2 » »