[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 8 Ergebnisse
TXT in PDF konvertieren per Script
Antwort auf: Die Benutzerführung in Acrobat Pro DC bleibt sich aber treu: grauenhaft!


In der Tat! Alles vor DC war besser. Jetzt muss man alles suchen, in den Menüs gibt es fast gar nichts mehr.

Hoffentlich werden ID und PS nicht irgendwann auch so aussehen…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(61/0)
TXT in PDF konvertieren per Script
Antwort auf: …Was ich in Acro Pro übrigens recht verwirrend finde: Man nimmt die Einstellungen unter "Web Page" vor und konvertiert anschließend unter "Single File".


Hallo Ralf,

tja, da hab' ich aus lauter Verzweiflung nachgesehen, weil unter Einzeldatei die Konvertierungsoptionen ausgegraut sind.
Sehr logisch ist das nicht. Die Benutzerführung in Acrobat Pro DC bleibt sich aber treu: grauenhaft!
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(64/1)
TXT in PDF konvertieren per Script
Hallo Uwe,

ja, ich hatte heute schonmal an Acro Pro DC gedacht und damit auch rumprobiert. Aber wohl mit dem falschen Ansatz. Ich habe jetzt deinen Ansatz mit einer Datei getestet und das Ergebnis gefällt mir!

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie das mit dem Hotfolder funktioniert. Ich wusste überhaupt nicht, das Acro Pro solch eine Möglichkeit bietet. ;-) Aber damit mache ich morgen erst weiter…

Jedenfalls danke für deinen Tipp in die richtige Richtung und die Screenshots, die mir sehr geholfen haben!

Was ich in Acro Pro übrigens recht verwirrend finde: Man nimmt die Einstellungen unter "Web Page" vor und konvertiert anschließend unter "Single File".

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(69/2)
TXT in PDF konvertieren per Script
Hallo Ralf,

hast Du schon mal an Adobe Acrobat Pro gedacht?

Je nach Version sollte man den so konfigurieren können, dass er PDFs aus Textdateien erzeugt.
Mit überwachtem Ordner. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin wie das mit der aktuellen Acrobat Pro DC-Version geht.

Beispiel:
Um die Konvertierung von Textdateien einzurichten, gehst Du zu:

Tools > Create PDF > Web Page > Advanced Settings

Dort findest Du zwei Tabs, General und Page Layout in denen Du nach herzenslust die zu verwendende Schrift konfigurieren kannst, das Seitenformat und die Ränder, auch ob der Text skaliert werden soll, wenn er nicht in die Ränder passt; oder ob der Text umbrechen soll, wenn ein bestimmter Skalierungsfaktor unterschritten wird.

Hier drei Screenshots aus Acrobat Pro DC, die das zeigen:
https://www.dropbox.com/...ngs-General.PNG?dl=0
https://www.dropbox.com/...xt-Settings.PNG?dl=0
https://www.dropbox.com/...-PageLayout.PNG?dl=0

Ob das so mit früheren Versionen von Acrobat Pro umsetzbar ist, müsstest Du prüfen.
Die Konvertierung einzelner Textdateien folgt jedenfalls den oben gezeigten Vorgaben. Habe ich hier auf meinem Windows 10-Rechner getestet.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(79/3)
TXT in PDF konvertieren per Script
Hallo Hans,

den Einsatz von InDesign möchte ich vermeiden, da ich dabei manuell eingreifen muss. Natürlich habe ich darüber auch schon nachgedacht. drer komplette Workflow sieht knapp beschrieben so aus:

– Wenn im Data Management System (auf einem Webserver) Texte (Hotelbeschreibungen usw.) editiert oder neu angelegt werden, erfolgt automatisch ein Export in einen Download-Folder auf diesem Server. Jeder Text liegt in zwei Sprachen zu je zwei Versionen vor.

– Auf meiner Seite beobachtet der Yummy FTP Watcher im minütlichen Abstand, ob in dem Verzeichnis auf dem Server neue Dateien eingetroffen sind. Wenn ja, lädt er sie herunter und löscht die Originale vom Server.

– Hazel übernimmt und verschiebt die Dateien je nach Sprache und Version – aber auch nach anderen Kennzeichen im Dateinamen – an bestimmte Stellen auf Macs in meinem lokalen Netzwerk.

– Eine dieser Versionen muss anschließend in PDF konvertiert und nach einem bestimmten Muster umbenannt werden. Das automatisierte Umbenennen habe ich in Hazel bereits gelöst.

– Hazel verschiebt die PDFs in einen Upload-Folder, der wiederum vom Yummy FTP Watcher überwacht wird. Dieser lädt die PDFs dann automatisiert auf einen anderen Server, wo ein Reservierungsprogramm auf sie zugreift und sie für jede Reisebuchung zwei Mal (!) an die Kunden versendet. Das ganze Theater haben wir der Richtlinie (EU) 2015/2302 des Europäischen Parlaments und des Rates (Pauschalreiserichtlinie) zu verdanken…

Ich kann in Hazel (das übrigens auf dem Mac ein genialer Helfer für automatisierte Prozesse ist) Automator Workflows, Applescripts und Shell Scripts einbauen bzw. ausführen lassen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(94/4)
TXT in PDF konvertieren per Script
Hallo Ralf,

welcome back im AppleScript-Forum auf HilfDirSelbst! :-)

Das Ergänzen des Shell-Scripts mit den von Dir gewünschten Optionen liegt leider ausserhalb meiner Reichweite.
Dennoch werde ich versuchen, mich schlau zu machen.

Aber: Und wenn man InDesign einspannen würde? Damit könnte der Seitenrand, der Font usw. bestimmt werden.
Das Importieren des Textes und das Erzeugen der PDF-Dateien könnte entweder ein JavaScript oder ein AppleScript besorgen.

Okay, vermutlich geht das im genannten Workflow nicht ...

Gruss, Hans(106/5)
TXT in PDF konvertieren per Script
Hallo zusammen,

ich bin dabei, einen etwas längeren – quasi im Hintergrund ohne jegliche Interaktion ablaufenden – Workflow aufzusetzen. Dabei fehlt mir ein wichtiger Schritt: TXT-Dateien in PDFs zu konvertieren. Dafür kommen in Frage:

– Automator Action
– Apple Script
– Shell Script
– eine Kombination aus den genannten Optionen

Ich habe vor einiger Zeit im Web ein Shell Script gefunden, das diesen Job recht zügig und zuverlässig macht. Aber:

– Die PDFs haben kein benötigtes A4-Format, sondern US Letter.
– Es wird immer eine zweite Seite produziert, auch wenn der Text nichtmal eine Seite füllt.
– Auf der linken Seite muss ein Seitenrand von mindestens 12 mm sein.
– Ich habe keinen Einfluss auf den Font. Es wird "automatisch" Times o. ä. verwendet, wir hätten aber gerne einen serifenlosen Font wie Myriad, Helvetica, Arial o. ä.

Hier ist der Codes dieses Scriptes, das eigentlich für DOCX entwickelt wurde:
Code
#!/bin/bash 
# Jacob Salmela
# 2016-03-12
# Convert annoying DOCX into PDFs with a right-click
# Run this as an Automator Service

###### SCRIPT #######
for f in "$@"
do
# Get the full file PATH without the extension
filepathWithoutExtension="${f%.*}"
# Convert the DOCX to HTML, which cupsfilter knows how to turn into a PDF
textutil -convert html -output "$filepathWithoutExtension.html" "$f"
# Convert the file into a PDF
cupsfilter "$filepathWithoutExtension.html" > "$filepathWithoutExtension.pdf"
# Remove the original file and the temporary HTML file, leaving only the PDF
rm "$f" "$filepathWithoutExtension.html" >/dev/null
done


Weiß jemand von euch, ob man das Script eventuell um Parameter wie Seitengröße, Seitenrand, Font und Fontgröße erweitern kann? Oder dies in Apple Script realisieren?

Selbstverständlich erwarte ich nicht, dass jetzt jemand kostenlos für mich scriptet. Das Ganze darf schon etwas kosten.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(115/6)
AppleScript - Variable nach jeder Ausführung überschreiben
Guten Morgen 1Frage_abc,

nachstehend eine mögliche Lösung. Sie setzt voraus, dass sich die Textdatei "Aktueller_Link.txt" auf dem Schreibtisch befindet und den aktuellen Link enthält.
Der Name der Datei und der Speicherort kann geändert werden (z.B. "Alter_Link.txt" und ein Pfad zu einem Ordner in "Dokumente").

*****
Das Script prüft, ob die Textdatei vorhanden ist. Falls ja, wird deren Inhalt der Variablen 'oldLink' zugewiesen ...

... und der Variablen 'newLink' der neue Link (dieser ist hier zum Testen fix im Code definiert).

Die beiden Links werden verglichen. Stimmen sie nicht überein, wird der neue in die Textdatei geschrieben.

Mit der folgenden Zeile wird zuvor der Inhalt der Datei gelöscht. Das eof steht für end of file. Das Ende der Datei wird auf Null (= den Anfang) gesetzt.

Code
set eof of file linkFile to 0 


Und hier der Code, mit ein paar Kommentaren versehen:

Code
# der Dateiname ... 
set fileName to "Aktueller_Link.txt"
# ... und der volle Pfad
set linkFile to (path to desktop as Unicode text) & fileName

# prüfen, ob die Textadtei existiert
tell application "Finder"
if not (linkFile exists) then
display dialog "Die Datei \"" & fileName & "\" kann nicht gefunden werden." buttons "OK" default button 1 with icon 0
# die folgende Zeile bricht die Ausführung ab
error number -128
end if
end tell

# den gespeicherten Link einlesen
set oldLink to my readFile(linkFile)

# der neue Link
set newLink to "https://www.youtube.com/watch?v=YfXmUUS4Jqo"

# Übereinstimmung prüfen
if newLink is not oldLink then
my writeFile(newLink, linkFile)
display dialog "Fertig." buttons "OK" default button 1 with icon 1 giving up after 1
else
display dialog "Identische Links" buttons "OK" default button 1 with icon 2 giving up after 2
end if

### die Handler ############################
# dieser Handler liest die Datei ...
on readFile(linkFile)
set curLink to read file linkFile
end readFile

# ... und dieser Handler schreibt den neuen hinein
on writeFile(newLink, linkFile)
try
open for access file linkFile with write permission
set eof of file linkFile to 0
write newLink to file linkFile
close access file linkFile
on error
try
close access file linkFile
end try
end try
end writeFile

Hoffe, dass das schon einigermassen brauchbar sein wird.

Gruss, Hans(30/0)

Aktuell

Farbmanagement
CoPrA

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
17.10.2019

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, Zürich
Donnerstag, 17. Okt. 2019, 18.00 - 20.30 Uhr

Vortrag

Farben sind ein wichtiges Gestaltungselement in Corporate Design und Branding. Als Sinneseindruck, der von Beleuchtung, Materialeigenschaften und Kontext abhängt, ist eine Farbe jedoch schwer zu fassen. Der Verein freieFarbe setzt sich für eine offene, digitale Farbkommunikation ein und hat hierzu das HLC-Farbsystem entwickelt. Dieses hilft, zwischen Gestaltung am Computer, physischen Farbmustern und unterschiedlichen Verfahren in der Produktion eine Brücke zu schlagen. Es basiert zudem auf bestehenden ISO-Standards für die Druckindustrie.

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 18 bis 20.30 Uhr

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/264611769/

Freie Farbe für die digitale Zukunft
Veranstaltungen
21.10.2019 - 22.10.2019

München
Montag, 21. Okt. 2019, 09.30 Uhr - Dienstag, 22. Okt. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Wer hochwertige und farbechte Ergebnisse im Digitaldruck erzielen will, der braucht umfassende Colormanagemement- und PDF-Kenntnisse. Selbst wenn die Maschine kalibriert und das Rip richtig konfiguriert ist, lassen die Ergebnisse oft zu wünschen übrig. Der Grund hierfür liegt zu 90 % in den Daten und in falsch eingestellten Anwendungsprogrammen, auch in falschen Einstellungen im Druckmenü.

Nein

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-digitaldruck-operator/

Zweitägige Weiterbildung zum Digitaldruck-Operator