[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 72 Ergebnisse
1 2 3 4 5
Farbdrift ins Rötliche mit FOGRA51-Daten
Naja, das Problem ist, wie oben bereits erwähnt, sicher auch manchmal die Erwartungshaltung an eine standardisierte Produktion.
Nach meiner Proofkorrektur sind wir nun bei einer mittleren Abweichung von 0,6 im IT8-Chart. Vorher war tatsächlich im Schnitt der Ergebnisse Fogra51, Proof und Druck zu sehen, dass das Proof sich in die eine Richtung zu Fogra51 entfernt (mittl. Abweichung 1,6) und der Druck in die entgegengesetzte Richtung (mittl. Abweichung 1,9), sodass wir im Vergleich Proof und Druck bei einer mittl. Abweichung von 3,1 sind. Ich bin gespannt wie unser Test an der Druckmaschine dazu passt. Danach fällt mir auch nichts mehr ein...außer Verzweiflung
(19/0)
FUJI XMF und WInkelzuordnung Ausgabewinkel
Antwort auf: ...

Wir hatten mal einen Kunden, der hatte auf 45° gekippte farbige Würfel als Stilelement auf allen Seiten, da wurden die Rasterwinkel immer passend zur Farbe der Würfel wild durchgetauscht, um die sägezähne an den Würfelkanten zu eliminieren – führte dann beim Wiederverwenden der Lithos, mit im folgenden Jahr geänderten Würfelfarben, zu heillosem Chaos.


vielleicht bilde ich mir das jetzt nur ein, weil es so gut passt, aber ich bin mir nicht mehr sicher, woran denn zu vordigitalen Filmzeiten auf der Platte zu erkennen war, welche Farbe damit gedruckt werden sollte, wenn nicht an Hand einer handschriftliche Kennzeichnung seitens des (Platten-)Bäckers/Montierers.

Gerne erinnere ich mich in unfreiwillig ähnlichen Zusammenhängen an den Druckbogen des Umschlags der Berliner Veranstaltungszeitung "Zitty", auf dem ein dunkelhäutiger Mitbürger konterfeit war, zu Zeiten als Druckvorstuflerinnen und Grafikerinnen gleichermassen unerfahren den Gebrauch von ICC-Profilen erprobten und kennenlernten. Die Ernsthaftigkeit der vor dem Monitor, dem Proof und Druckbogen sich versammelnden Mienen und über deren Abweichung voneinander staunenden wurde dann endlich gelockert, als jemand (der ich damals gerne gewesen wäre...) mal die kleinen Buchstaben "C" und "M" im glücklicherweise (und damals eher ausnahmsweise) einmal mitgedruckten Farbbalken wegen ihrer Farbigkeit in den Blickpunkt rückte (blau gedrucktes "M" und rotes "C")...

;-)

Gruß

Ulrich
(33/0)
Premiere Sequenzen exportieren
Premiere Pro 5.5
Habe ein Projekt mit 9 Sequenzen. Will daraus 1 Video (H264) als Medien exportieren. Alle Sequenzen sind gerendert. Wie bringe ich Premieren dazu, dass es alle Sequenzen exportiert?
(16/0)
kiessling
Archiv --
Adobe Video Produkte
14. Nov 2019, 09:33
Farbdrift ins Rötliche mit FOGRA51-Daten
Antwort auf: Nichtsdestotrotz passte ja auch unser Proof optisch nicht zum Druckergebnis. Wir haben nun alles nochmal kontrolliert. Auch bei nahezu perfekter Volltonfärbung, TWZ und Spreizung bleibt immer noch ein leichter Unterschied sichtbar.


Als ich die dazugehörigen Werte las, die Du schon ein, zwei Beiträge zuvor nanntest, wurde ich neidisch und alles was mir als dem Problem angemessene Attitüde einfiel, war Verzweiflung... ;-)

Antwort auf: Prozessumwandlung+GCR:
Da haben wir rel. Farbmetrisch mit TK eingestellt mit Reduktion des GCR in Hauttönen


Leider hatte ich keine Zeit gestern schon da nachzufragen wie das geht:?
Kann man COPRA sagen, er sie es soll CMYK-Werte im Bereich 0-25-60-0 bis0-45-80-0 in Ruhe lassen?

Antwort auf: Ausgangsfarbe in ISO Coated v2 (alles absolut farbmetrisch):

C 38 L 55
M 16 a -4
Y 10 b -11
K 38


Das ist schon mal keine generische CMYK Farbkombination wie sie in ISOcoated V2 vorkommt,...


Es ist ungefähr 12 Jahre her, dass ich dieses Forum entdeckte. Thomas Richards Beiträge waren schon damals ein Grund für mich immer wieder zu kommen. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, das rückwärts zu verfolgen. Habe es gleich mal mit FOGRA27 als üblichen Verdächtigen als Ursprung bei Blau-Rot-Problemen probiert, aber ohne Erfolg... (Hätte ja aber eigentlich auch nichts wirklich erklärt, wenn schlicht der Lab-Wert nicht erreicht wird im Druck.)

Wie weit weicht das Papierweiß denn eigentlich ab von dem im FOGRA51-Profil, bzw wie sind dessen Werte mit welcher Methode gemessen?


Alles was mir noch zu der Geschichte einfällt, außer dem noch nicht vollständig ausgeräumten Verdacht, daß die Betrachungssituation (Beleuchtung) irgendwie nicht stimmig ist, ist diese Anekdote:

Als wir mal irgendwie im Schwimmen waren, hat Gott Lob ein engagierter und findiger Drucker mal herausgefunden, dass das Glas vorm Sensor der Steuerungseinheit/Messkopf verdreckt war...


Gruß

Ulrich
(79/1)
Skript für PDF exportieren/speichern
Hi Thomas,

hast du mit "ihr" auch mich angesprochen? Dann mach die keine Sorgen. Ich liefere nur PDF/X-3 oder PDF/X-4, je nach Anforderungen der Druckereien. Profile nur von ECI. Habe Joboptions für jede Druckerei an die ich liefere angelegt, und zwar getrennt nach Bogen und Rolle. SCNR ;-)

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(84/0)
Skript für PDF exportieren/speichern
Mal ganz provokant gefragt:

Ihr liefert aber schon PDF/X in irgendeiner der üblichen Varianten, oder?

Nicht, dass hier PDFs per 'Druckausgabequalität' oder 'Qualitativ hochwertiger Druck' erzeugt werden, und wir hier an der völlig falschen Stelle herumdoktorn.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(98/1)
Skript für PDF exportieren/speichern
Hi,

hast du dir mal Martins Antwort angesehen?
https://www.hilfdirselbst.ch/gforum/gforum.cgi?post=572828#572828

Eine Druckerei hat nichts in einem gelieferten PDF rumzufummeln. Wenn etwas im gelieferten PDF nicht stimmt, hat die Druckerei den Datenersteller zu kontaktieren und ein neues, korrektes PDF anzufordern. Das was du geschildert hast, ist Fahrlässigkeit der Druckerei und würde rechtlich gesehen wohl auf einen kostenfreien Neudruck (Nachbesserung) hinauslaufen.

Ich bin jetzt 30 Jahre in der Branche, und seit es üblich ist, druckreife PDFs anzuliefern, tue ich dies ausschließlich. Ich habe noch nie Text in Outlines umgewandelt. Selbst als dies z. B. Flyeralarm noch verlangt hat, habe ich dies strikt ignoriert und nie unerwünschte Ergebnisse erhalten.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(137/2)
Skript für PDF exportieren/speichern
Hi,

ich möchte einfach nur sicher das die Schriften keine Schriften mehr sind sondern Kurven. Es ist in der Vergangenheit passiert das eine Druckerei das PDF geöffnet hat und die Schrift sich zu einer anderen geändert hat. Deswegen möchte ich wie in Illustrator eine Art Aktion haben in der die Schritte:

Alles auswählen
Schriften in kurven wandeln
Speichern untern
Datei schließen

ausgeführt werden um ein fertiges druckfähiges PDF zu haben.
(145/3)
Farbdrift ins Rötliche mit FOGRA51-Daten
Nichtsdestotrotz passte ja auch unser Proof optisch nicht zum Druckergebnis. Wir haben nun alles nochmal kontrolliert. Auch bei nahezu perfekter Volltonfärbung, TWZ und Spreizung bleibt immer noch ein leichter Unterschied sichtbar. Dem Proof fehlt messtechnisch auch eine Nuance Rot. So haben wir dann ein Delta E (CIE2000) von 1,78 in einem Grauton der einen Hauch Rot haben soll. Der Hauch ist etwas zu viel...Alles im Standard, aber gerade bei solchen Farbtönen kommt das dann an seine Grenzen.
Wir werden morgen mal gucken wie die visuelle Übereinstimmung von Proof und Druck sind, wenn wir Cyan leicht über die Standardkurve und Magenta leicht drunter setzen.

Viele Grüße, Tobias
(174/2)
Skript für PDF exportieren/speichern
Eine Möglichkeit, die Zeichen aller "einfachen"(!) Textabschnitte in Pfade zu wandeln:

Code
app.documents.firstItem().stories.everyItem().texts.firstItem().createOutlines(true); 


einfach heißt: ohne Tabellen, Fußnoten, verankerte Rahmen ...

Aber dabei kann's Unterschneidungen zerhackstückeln.
Das Ergebnis ist nicht zuverlässig kalkulierbar.
Ich würde das nie und nimmer so machen und keinem empfehlen!

Viele Grüße
Martin


(202/0)
Skript für PDF exportieren/speichern
Hallo Petruss,

mal ne Frage am Rande: Warum willst du den Text überhaupt in Outlines umwandeln? Fonts gehören ins PDF eingebettet.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(213/4)
Skript für PDF exportieren/speichern
Antwort auf: Gibts da vielleicht noch einen anderen Weg?


Ich würde sagen: „Zum Glück nicht!"


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(224/0)
Farbdrift ins Rötliche mit FOGRA51-Daten
Antwort auf: Nachtrag: Wäre folgendes Szenario denkbar bei den Werten?
Kunde arbeitet mit irgendeinem F51 Profil das mit Copra erzeugt wurde, legt die Daten aber ohne PDF/X-Kennung, folglich ohne Output Intent ab. Er lässt die Daten aber mit ISOcoated_v2 proofen, warum auch immer, die merken das auch nicht, weil kein OI enthalten ist. Unsere Repro ist aufgrund der Proofs davon ausgegangen, dass die Daten ISOcoated_v2 sind.


Ja, denkbar, aber auch wieder völlig bescheuert.

Ein DeviceLink-Profil ignoriert per SE das Quellprofil und wandelt einfach ohne den Umweg über den PCS von CMYK zu CMYK (resepktive anderen 2 beliebigen Farbmodellen) und packt am Ende sein fest verdrahtetes Ausgabeprofil als reguläres ICC-Profil an die Datei um dessen Quelle für die Nachwelt zu offenbaren.
Erst recht, wenn es sich bei diesem um einen Exoten handelt (wenn ich all mein Bildmaterial von ISOcoated V2 (ECI) auf PSO coated V3 ändern würde, könnte ich noch einsehen, warum dann nicht jedes Bild ein PSO coated V3 Profil bekommen muss, aber wenns was selbstgemachtes ist, ist alles außer regulärem Einbetten per komplettem ICC-Profil (beim zuvor beschriebenen 'Standard'-Szenario würde ich auch noch einer namentlich oder per URL vorgenommenen Referenzierung zustimmen) Sabotage.


Wer solche Kunden hat, braucht keine Feinde.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(223/3)
Skript für PDF exportieren/speichern
Hi,

ja die Lösung ist sicherlich nicht schlecht, aber es ist so, dass es Daten sind, in denen sich keine Transparenzen befindet und ich auch kein Objekt mit dieser anlegen möchte. Gibts da vielleicht noch einen anderen Weg?

Danke aber für die schnelle Hilfe.
(235/2)
Skript für PDF exportieren/speichern
Mein Vorschlag:

wie von Uwe bereits empfohlen Batch-PDF-Exportskript von Peter Kahrel.

Mit einer PDF-Vorgabe zur Wandlung der Schriften in Pfade per Transparenzreduzierung.

Sacha Heck hat dazu eine detaillierte Anleitung verfasst: Alle Schriften in Pfade wandeln beim PDF-Export
Die PDF-Datei dazu: Alle Schriften beim PDF-Export in Pfade wandeln.

Viele Grüße
Martin


(251/3)
1 2 3 4 5

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.11.2019

Düsseldorf
Montag, 18. Nov. 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

Mit WordPress ist es möglich, ohne große Kosten und ohne Programmierkenntnisse eine ansprechende Webseite zu erstellen, die allen Anforderungen des modernen Webdesigns – besonders unter Beachtung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) – gerecht wird. Unsere Schulung Webdesign mit WordPress zeigt Ihnen, wie Sie hochwertige Webseiten mit WordPress erstellen.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/schulung-webdesign-mit-wordpress/

Suchmaschinen-optimiertes Webdesign mit WordPress
Veranstaltungen
19.11.2019 - 20.11.2019

Düsseldorf
Dienstag, 19. Nov. 2019, 09.30 Uhr - Mittwoch, 20. Nov. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Unsere Schulung „Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Reinzeichner“ bietet allen Anwendern, die in Agenturen oder freiberuflich als Reinzeichner bzw. in der Reinzeichnung arbeiten, topaktuelles Grafik- und PrePress-Fachwissen rund um das Thema „Druckdatenerstellung mit InDesign, Photoshop, Acrobat“.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-cleverprinting-reinzeichner/

Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Reinzeichner