hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 76 Ergebnisse
« « 1 2 3 4 5 6 » »
Color Management für Blending Effekte (z.B. Schatten aus InDesign)Hallo,

Zitat Mein Fazit: Wir müssen wohl vorerst damit leben, daß PDF-X/4 doch keine "druckfähige" PDF garantiert, weil drucken und CMM für mich zusammengehören

Sorry, aber dieses Fazit teile ich keineswegs. Sondern ich bewerte es genau anders herum.

PDF/X-4 garantiert sehr wohl eine "druckfähige" Datei. Und zwar absolut perfekt. Auch mit echten Live-Transparenzen. Wenn der Datenersteller wußte was er tut und eine prof. Reinzeichnung statt gefunden hat, dann entspricht die Datei als PDF/X-4 inkl. output-intent dem beabsichtigten Druckverfahren. Und dann funktioniert auch das CMM, da in so einem Fall im schlimmsten Fall RGB-Objekte in die Ausgabebedingung konvertiert werden müssen - und das funktioniert zuverlässig.

Die Probleme fangen doch erst an, wenn diese Fuzzis in den Druckereien (bin selber einer) anfangen, die gelieferten Daten zu veredeln. Entweder weil sie Schrott bekommen haben und z.B. gestrichen auf ungestrichen anpassen MÜSSEN oder weil sie so mutig sind und aus reinem Eigeninteresse z.B. ein Ink-Saving anwenden WOLLEN.

Für die Probleme, die aus diesen dann erforderlichen Farbanpassungen entstehen ist aber nicht der Standard schuld wenn Datei nicht zum Ziel passt.

Gruß
(74/0)
15. Dez 2017, 18:44
GMG ProofControl NestingHallo,

ich weiß nicht genau ob das Thema hier richtig ist.

Ich habe im GMG ProofControl bisher mein Nesting so eingestellt, dass ich mehrere Bilder auf einen Ausgabe-Bogen bekomme, aber nur einen Kontrollkeil. Also ist der Kontrollkeil nicht als Bild-Kontrollkeil, sondern als Job-Kontrollkeil eingerichtet.

Kann man das noch einmal irgendwie ändern, so dass ich auch unterschiedliche Keile verwenden kann?

Viele Grüße
Floence
(33/0)
15. Dez 2017, 17:26
Color Management für Blending Effekte (z.B. Schatten aus InDesign)hallo noch einmal,

Antwort auf: Mein Fazit: Wir müssen wohl vorerst damit leben, daß PDF-X/4 doch keine "druckfähige" PDF garantiert, weil drucken und CMM für mich zusammengehören


auch, wenn es nicht das ist, was Du hören oder lesen möchtest:
Bei diesem Alpha-Füllungsproblem arbeitet das CMM aber doch "korrekt".
Ich wüsste jetzt - schon gar nicht aus dem Stand - wie man eventuell erst solche Schatten gezielt in einem ersten Schritt identifiziert, um sie eventuell anschliessend getrennt oder gesondert zu behandeln bei einer Konvertierung, denke aber für diesen Fall wäre es der korrekt adressierte Ansatz hinsichtlich Problemlösung. Die Frage ist wie so oft, ob der Aufwand "lohnt".

Auch, wenn ich mich jetzt wiederhole: Ich persönlich finde die potentielle Gesamtfarbauftragsproblematik bei PDF/x-4 viel gravierender...


Antwort auf: Die Transparenzreduzierung halte ich für problematisch,...

...Sehr komplexe Konstukte verändern sich auch schonmal bei der Reduzierung. Ausserdem hatten wir mehrfach den Fall, daß durch Rundungsfehler zwischen den "Kästchen" minimale Abstände entstanden sind, die der Trapper mit einer Überfüllungslinie belohnt hat.


Ein ähnliches Problem habe ich hier auch mitunter bei reduzierten Dateien, allerdings findet da etwas im Workflow (ORIS von CGS) statt und nicht bei der Reduzierung in Acrobat, kannst Du das Entstehen dieser hauchdünnen weißen Linien als Geschehniss sicher dort lokalisieren und sehen (habe ich so noch nicht beobachtet) oder werden die "nur" anschliessend unbeabsichtigt überfüllt und sind ansonsten nicht sicht- und messbar?


Gruß,

Ulrich
(93/0)
15. Dez 2017, 17:18
Bild, Verdrängung von Fußnoten-TextHallo Norbert,

InDesign kann das Verdrängen von Fußnoten beispielsweise mit CC 2014.2. und Versionen darüber.

Wobei man aufpassen muss, wenn man ältere Dokumente aus Vorgängerversionen öffnet. Erst nach einem neuen Text-Redraw oder wenn das verdrängende Objekt bewegt wird, greift dann auch die Verdrängung des Fußnotentextes.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(156/0)
15. Dez 2017, 17:01
Verkleinerte und überlappende Fenster
Antwort auf: Da der "Speichern"-Button fehlt, sollte man sich an den Admin wenden. Dann kann jeder die Screenshots sehen.

Also: Lieber Admin,
falls Du das liest, schau mal, ob Du das korrigieren kannst.
DANKE


Also, ich bin nicht der Admin, der hier irgendwas technisch ändern könnte, aber: das direkte Speichern im HDS-Forum ist den *fördernden* Mitgliedern vorbehalten, es genügt nicht, einfach nur ein registriertes Mitglied zu sein:

https://www.hilfdirselbst.ch/...m.cgi?do=membership;

Hiervon komplett unabhängig wäre die Option, die Dateien selber (auf eigenem Webspace) im Internet hochzuladen und dann hier schlicht und einfach den Link zu posten. Auf diese Weise kann auch jeder teilhaben :-)

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!(213/0)
15. Dez 2017, 16:17
Bild, Verdrängung von Fußnoten-TextHallo Martin,
vielen Dank für die Antwort.
Dann muss ich eben damit leben.
:-)
Schöne Grüße
Norbert
(180/1)
15. Dez 2017, 15:54
Verkleinerte und überlappende FensterHallo Klaus,
Dein Angebot ehrt Dich, aber damit nimmst Du alle anderen Forenteilnehmer aus dem Spiel, bzw. ihnen die Möglichkeit, sich einzubringen.

Da der "Speichern"-Button fehlt, sollte man sich an den Admin wenden. Dann kann jeder die Screenshots sehen.

Also: Lieber Admin,
falls Du das liest, schau mal, ob Du das korrigieren kannst.
DANKE

KORREKTUR:

In den FAQs steht, wie das geht:
Nicht direkt hier im Beitrag, sondern über E-Mail.

siehe:
https://www.hilfdirselbst.ch/....cgi?do=faq;#dateien
(226/1)
15. Dez 2017, 15:52
Linie an Grep-fundstelle zeichnenDu denkst zu kompliziert. Dafür braucht es kein Skript!

Du machst dir eine Linie und vergibst ihr ein Objektformat. Dann fügst du sie an deiner Fundstellen über die Zwischenablage ein und richtest sie dann (oder schon vorher) als benutzerdefiniertes verankertes Objekt ein.

Gruß Kai Rübsamen
_______________________
(162/0)
15. Dez 2017, 15:40
Color Management für Blending Effekte (z.B. Schatten aus InDesign) 
Der Aufbau der Musterseite ist nach dem ColorManagement ziemlich nahe am Original. Das habe ich natürlich nicht nach Schönheit gebaut, ich wollte testen, an welcher Stelle das CMM greift und wo eben nicht.
Tatsächlich machen nur die Schatten Probleme, offenbar aus den genannten Gründen.

Die Transparenzreduzierung halte ich für problematisch, weil ich eben Kundendaten doch verändere, obwohl ich eine aktuelle Adobe PDF Print Engine im Einsatz habe, die transparente PDFs nativ verarbeiten kann (kann sie auch…). Im Einzelfall passieren da Fehler, die bis in Die Produktion gereicht werden.
Sehr komplexe Konstukte verändern sich auch schonmal bei der Reduzierung. Ausserdem hatten wir mehrfach den Fall, daß durch Rundungsfehler zwischen den "Kästchen" minimale Abstände entstanden sind, die der Trapper mit einer Überfüllungslinie belohnt hat.

Mein Fazit: Wir müssen wohl vorerst damit leben, daß PDF-X/4 doch keine "druckfähige" PDF garantiert, weil drucken und CMM für mich zusammengehören.

Trotzdem habt Ihr mir schonmal weitergeholfen, vielen Dank dafür.

@rohrfrei
Zum Auraia-Raster kann ich mich hier leider nicht erschöpfend auslassen.
Wir haben ca. 10 Jahre lang erfolgreich FM gedruckt und die Erfahrung gemacht, daß Auraia noch eine Schippe drauflegt. Der Aufwand bis es gut läuft ist relativ groß. Ausserdem läuft es bisher nur auf Harlequin-RIP; beides entwickelt von Andy Cave.
Bei Interesse guckst Du auf http://www.ultrahdprint.de/. Oder gehst zum Ford-Händler Deines Vertrauens und interessierst Dich für Mondeo, SMax, Edge… -Kataloge.

Viele Grüße und Schönen 3. Advent

Lutz(122/2)
15. Dez 2017, 15:18
Bild, Verdrängung von Fußnoten-TextHallo Norbert,

nein, das geht - zumindest bis CS6 - nicht.
Eine Fußnote ist im Prinzip (vom Textabschnitt her betrachtet) ein einzelnes Zeichen (ähnlich wie eine Tabelle), ein Einschub in den normalen Text.

Die Verdrängung von Text durch eines darüberliegendes Objekt funktioniert bei Fußnoten und Tabellen nicht.

Viele Grüße
Martin(204/2)
15. Dez 2017, 15:06
Verkleinerte und überlappende FensterLiebe limominka, dann liegt's wohl nicht an der auflösung des monitors oder solchen dingen. Du kannst mir den screenshot senden (klaus, daube.ch) - ja, ich weiss, man soll keine e-mail adressen in foren hinterlassen. Aber in meinem alter ist das nicht mehr berufsschädigend...
Docu + Design Daube, Zürich, CH(242/2)
15. Dez 2017, 14:47
Bild, Verdrängung von Fußnoten-TextGuten Tag,
in einem ID-Dokument (CS5.5 auf Mac) habe ich zweispaltigen Text (mit Grundlinienausrichtung).
In der linken Spalte ist ein recht langer Fußnotentext, der auch durch die rechte Spalte fließt.
Nun möchte ich in der rechten Spalte unten ein Bild platzieren, das den Fußnotentext verdrängen soll, das klappt aber nicht.
Übersehe ich was oder geht das nicht mit ID?
Besten Dank und schöne Grüße
Norbert
(210/3)
15. Dez 2017, 14:28
Linie an Grep-fundstelle zeichnenHallo,

ich möchte gerne folgendes Ergebnis erzielen:
Mit einem Skript soll nachgeshen werden wo im Text ein Preis nach einem "statt" + Leerzeichen vorkommt.
An dieser Stelle soll der Preis durchgestrichen werden, aber nicht mit einem Zeichenformat sondern mit einer graphicline von links unten (Grundlinie) bis rechts oben (Versalhöhe) über die ganze Breite des Preises = Fundstelle.

Die Fundstelle kann ich mit GREP so ermitteln:
(?<=statt\s)\d+\.(\d+|-)

Aber wie kann ich die Linie an dieser Stelle diagonal zeichnen lasen?

Bitte um eure Mithilfe.

Vielen Dank
(180/1)
15. Dez 2017, 13:48
Color Management für Blending Effekte (z.B. Schatten aus InDesign)
Antwort auf: Interessant ist in jedem Fall die Tatsache, dass ich die o.g. "Probleme" mit einer weiteren DeviceLink-Konvertierung wieder korrigieren kann. Wenn ich das ECI-DLP nehme für PSOcoatd_v3, dann werden sowohl die Schatten als auch der rote Viertelkreis oben rechts wieder angepasst. Einzig der Schatten unten rechts bleibt matt grau.

Hier muss ich mich korrigieren, sorry. Mit der reinen Anwendung des ECI-DLP ist eine Korrektur NICHT möglich. Ich hatte hier zusätzlich noch überdrucken-Atttribute verändert im Prozessschritt.

Gruß
(115/3)
15. Dez 2017, 13:38
Color Management für Blending Effekte (z.B. Schatten aus InDesign)Ah ich Depp ... Das liegt natürlich nur daran, dass die 50%K Fläche auf Überdrucken steht.

Das hat da ja eigentlich nichts verloren ;-)

Wenn man für die Alphamaske den Modus auf Multiplizieren stellt, benimmt sich alles wie man es erwarten würde, bis auf das Manko, dass die komplette Maske eben am Colormanagement vorbei läuft und somit nicht für andere als die ursprüngliche Tonwertzunahme passt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(136/0)
15. Dez 2017, 12:33
« « 1 2 3 4 5 6 » »