hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 60 Ergebnisse
« « 1 2 3 4 » »
Kleine Probleme mit QuarkXPress 2018 auf WindowsLieber Matthias

Vielen Dank für deine Antwort. Damit wir uns richtig verstehen: Du meinst die Einstellung unter "Anzeige"? Da habe ich 200% (empfohlen) eingestellt, bei einer Auflösung von 4500 x 3000. Mit 100% könnte ich gar nichts erkennen, da alles viel zu klein wäre. Ich arbeite mit einem Surface Studio.
In QuarkXPress steht der DPI-Wert auf 192. Dann stimmt bei 100% Anzeige das Lineal mit einem realen Lineal überein.
Leider weiss ich jetzt nicht, was ich machen soll.
Andreas Schaub(12/0)
18. Jul 2018, 20:53
Switch (mit Pitstop) Not a valid action listStopp - Stopp - Stopp

Bevor das hier irgendwie komisch wird.

Ich hab hier nicht das Gefühl, dass sich Karsten über mich lustig gemacht hat. Der eine fummelt sich die Tastenkürzel hin und ich weiß lieber, wo ich suchen muss.

Ich wechsle zwischen Windows und Mac, manchmal muss ich sogar Linuxen (wegen dem Caldera-RIP). Auch mit Quark, Indesign, Acrobat, Photoshop und Illustrator bin ich unterwegs. Ein paar Tastenkürzel kann ich auch (Strg-A, Strg-C, Strg-X, Strg-V). Und dann kenn ich welche, die haben mal gepasst, jetzt aber nicht immer (Apfel-H = Programm ausblenden, Apfel-0 = Ganze Seite)
Da bin ich ehrlich einfach nur zu faul, mir Tastenkürzel zu merken, welche dann wieder nicht hinhauen. Ich arbeite (leider) nicht immer am selben Rechner. "Arbeitsplatz-Sharing" nennt sich das wohl.

Es geht mir noch nicht mal nur um die Farbe der Symbole, sondern die Bedienung ist irgendwie "komisch" geworden.

Hier mein Beispiel:

Statt im Menü "Dokument" den Eintrag "Dokument teilen" auszuwählen. (bis Acrobat 9) oder über das verschwenderische Menü rechts auf Dokument teilen (Acrobat 10 und 11) zu gehen.
Mach ich jetzt immer einen Klick und der ganze Bildschrim baut sich neu auf, so dass ich das Gefühl habe, die Übersicht zu verlieren, wo ich gerade bin.

1. Im Acrobat DC hab ich das Dokument geöffnet und klicke links oben auf "Werkzeuge".
2. Mein Dokument verschwindet und ich sehe wie auf nem Tablet viele große Symbole.
3. Ich suche mir per über den Text das richtige aus (hellblau: Seiten verwalten)
4. Die Übersicht verschwindet und es wird ein neues Bild aufgebaut mit allen Seiten die ich habe.
5. Ich suche, wo jetzt die Klicks hin müssen, zwischen Symbolleiste und Seitenminiaturen werde ich fündig -> Aufteilen.
6. Dann kommt die Warnmeldung wie immer und ich suche, wo es weitergeht. Ach, in der Zeile untendrunter. Da habe ich die Einstellungen. Vorgenommen.
7. Und jetzt suche ich einen "Okay-Button". Der heißt jetzt "Aufteilen" und steht mitten bei den Einstellungen. Mach ich. Erledigt.
8. Wie komme ich jetzt zurück zu meinem Dokument? Ich klicke auf das kleine hellblaue Symbol. Es öffnet sich ein Menü und dort wähle ich "Zurück zum Dokument"

Fertig.
Echt? Ich glaub ich bin zu alt dafür.

Vielleicht hab ich ja auch einfach nur den iPAD-Modus erwischt und ich kann das irgendwie umstellen. Da könnt Ihr mir gerne helfen...

Viele Grüße aus Berlin

Thomas Nagel(41/0)
18. Jul 2018, 20:33
Switch (mit Pitstop) Not a valid action listHallo Karsten,

ich kann Thomas' Kritik durchaus verstehen. Dass die PitStop-Buttons in Acrobat scheinbar ausgegraut sind, ist mir auch schon aufgefallen. OK, ich nutze PitStop nicht wirklich produktiv. Ich nutze es mehr zum Anzeigen von Objekt-Eigenschaften.

Ich bin aber auch immer wieder am Ko**en, wenn Software-Hersteller mit aller Gewalt die GUI ändern müssen. Wenn's unter der Haube nichts zu ändern gibt, dann sucht man halt nach einem anderen Grund, warum der Anwender die neue Version kaufen soll.

Dass du dich dann auch noch über die Kritik von Thomas lustig machst und nicht ernst nimmst ist echt unterste Schublade ...

Gruß
Bernhard

Lob' das Backup vor dem Restore nicht.(67/1)
18. Jul 2018, 19:54
Seitenlöschen ohne erneute Musterseitenabfrage möglich?Hallo!
Ich versuche aus einem vielseitigen Dokument eine einzelne Seite zu löschen, auf der sich (außer Musterseitenelementen wie Seitenzahl) keine Elemente mehr befinden.
Nach dem Löschen sind auf allen folgenden Seiten jedoch wieder Musterseitenelemente zu sehen, die bereits auf die Einzelseite übergegangen waren und dort verändert wurden. Lässt sich dies unterbinden oder verliere ich dadurch womöglich auch gewnschte Musterseitenelemente wie die genannte Seitenzahl?
Eigentlich wünsche ich, dass mit dem Löschen der leeren Seite alle folgenden Seiten wie sie sind (also mit Seitenelementen, Musterseitenelementen und übergegangenen Elementen) verschoben werden und kein nochmalige Musterseitenaufbau geschieht.
.
Grüße von Michael

_______________

Schönheit ist das Weglassen von Überflüssigem. (Michelangelo)(21/0)
18. Jul 2018, 19:28
JavaScript mit QuarkXPress (QX.js) und QXML DOMN'Abend,

Hier eine Zusammenfassung aller Ressourcen zu JavaScript (QX.js) mit QuarkXPress 2018 und zum QXML.
Da Entwickler meist Englisch lesen/schreiben/verstehen, alles auf Englisch… Cheers

QX.js Scripting Guide (Einführung):
http://files.quark.com/...cripting%20Guide.pdf

QX.js API reference (Schnittstellenbeschreibung, Referenz):
http://www.quark.com/...s%20API%20Reference/

QXML DOM API Reference (Objektmodell von QuarkXPress Dokumenten erklärt):
http://www.quark.com/...rence/qxml/qxml.html

QX.js GitHub Repository (Beispielskripte):
https://github.com/qxpjs

Getting Started with JavaScript in QuarkXPress (Schritt-für-Schritt Übungen):
https://github.com/qxpjs/GettingStarted

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e
(18/0)
18. Jul 2018, 19:07
PDF wird irgendwie kleiner ausgegeben, als erwartet...Öffne das PDF und schaue mit cmd+D/strg+D nach der Dateidimension …

Xpress verkleinert keinesfalls bei der PDF-Erzeugung die Dimensionen …

Dir ist aber klar, dass standardmäßig in Acrobat und auch dem Reader eingestellt ist, dass PDF-Dateien verkleinert ausgedruckt werden? (Größe anpassen)


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (14/0)
18. Jul 2018, 18:44
PDF wird irgendwie kleiner ausgegeben, als erwartet...
Antwort auf: ...mache ein PDF
aber es ist schätze ich 10 - 15 Prozent kleiner?...


Hallo Pavlos123,

Du meinst, der Ausdruck aus Acrobat ist kleiner als der Ausdruck aus Quark?

Wenn im Quark die gleichen Einstellugnen sind, dann hast Du vielleicht im Acrobat "Auf Papiergröße anpassen" ausgewählt.

Wenn es das nicht ist, gib mehr Input.
• Wie erstellst Du das PDF? (Drucken oder Export)
• Welche Programme nutzt Du in welchen Versionen?
• Personalisierung findet im PDF statt? Mit irgendeinem Zusatztool?

Viele Grüße

Thomas Nagel(14/0)
18. Jul 2018, 18:44
PDF wird irgendwie kleiner ausgegeben, als erwartet...Hi,
ich weiß nicht, ob ich dasselbe Problem habe, es ist in jedem Fall ähnlich...habe diesen Fall schon oft gehabt: im Quark layoutiertes A4-Dokument ---> möchte dieses Dokument ausdrucken --- alles ok
kommt als A4 beim Drucker an...
Jetzt habe ich aber Serienbrief, Quark, A4 einige tausend Seiten, will nicht Stunden lang warten auf die Quark Rechnerei...mache ein PDF
aber es ist schätze ich 10 - 15 Prozent kleiner?... WARUM
In den Einstellungen ist alles gleich?????
könnte Screenshot senden, wenn es hilfreich ist?
mfg

PB(22/2)
18. Jul 2018, 17:35
Korrekte Darstellung von GzD-PDF's im Pharma-Umfeld (GMP)Klar. Das geht natürlich auch. Gibt da ja mehrere Hersteller. Direkt im Workflow oder als cloudbasierter Softproof.

Da du die Anwendung aber schon vorgegeben hattest, bin ich da nicht drauf eingegangen. Wenn solche Tools aber "erlaubt" sind würde ich immer so etwas präferieren. Das ist dann wirklich verbindlich und vor allem einheitlich und meistens werde noch weitere Funktionen wie Kommentare und komplette Freigabe Workflows unterstützt.

Gruß
(32/0)
18. Jul 2018, 17:31
Hurenkinder suchenHi Martin,

vielen Dank für Deinen Vorschlag. Das ist ziemlich nah an dem, was ich brauche.

Zu Deiner Frage
Zitat Wie kommt es zu den genannten Schusterjungen und Hurenkindern?


Im Mengensatz passiert das ja gerne, wenn man keine Leerzeilen am Seitenende produzieren will. Ich lass dann die Hurenkinder erstmal für Autor/Lektorat stehen und markiere sie mit einer selbstgebauten Musterseitenfunktion. Damit kein Huki an dieser Markierung vorbeirutscht, brauchte ich den "weitersuchen"-Button.

Also danke nochmal.
(32/0)
18. Jul 2018, 17:30
Korrekte Darstellung von GzD-PDF's im Pharma-Umfeld (GMP)Hallo "rohrfrei",

Danke für die hilfreichen Hinweise. Esko hat das Problem gelöst indem sie Browser-basiert mit deren eigener PDF-Engine (serverseitig) im Hintergrund das PDF rendern, und so die korrekte Darstellung an den Anwender bringen.

Gruss
(34/1)
18. Jul 2018, 17:15
Korrekte Darstellung von GzD-PDF's im Pharma-Umfeld (GMP)Hallo,

Zitat Die noch nicht gelöste Problematik besteht:
- Adobe Acrobat Reader DC: hat per Default bei „Vorschau für Überdrucken“ nicht „Immer“ drin – ich kann dies manuell zwar auf „Immer“ setzen, habe aber keine Garantie dass Acrobat bei einem Update dies nicht zurücksetzt, oder ein Mitarbeiter versehentlich das wieder umstellt. Ausserdem sind mehrere Hundert Arbeitsplätze betroffen an mehreren Produktionsstandorten.

Problem genau erkannt.

Zitat Ein Lösungsansatz wäre das PDF (mittels automatisiertem System wie z.B. OneVision Asura oder Enfocus) für die Darstellung so umzurechnen dass die Überdrucken-Funktion nicht mehr verwendet wird, im Extremfall sogar als reines Pixel-Bild. Wirklich elegant ist dies nicht.

Wenn diese automatisierten Systeme zur Verfügung stehen, würde ich diese auch nutzen und alle Überdrucken-Attribute quasi "reduzieren". Als dritte Alternative gäbe es eben noch die Callas PDF-Toolbox, die eine solche Funktion per default anbietet.
Mit Enfocus kann man auch verbindliche PDF-Vorschauen erzeugen, den Text aber Text lassen. Evtl. bei Pharma im Kleingedruckten ein Vorteil?
Reines Pixel-Bild wäre vermutlich die absolut sicherste Variante, aber eben mit einigen Nachteilen verbunden (Lesbarkeit, Auflösung vs. Dateigröße, Kompression, usw.)

Zitat Am Abklären sind wir auch ob Acrobat mittels zentralem Konfigurationstool korrekt eingestellt werden kann.

Acrobat kann unter Windows per Eintrag in der Registry korrekt vordefiniert werden. Das kann auch ein Admin machen. Aber die Gefahr, dass es anschließend wieder geändert wird durch Anwender oder Update besteht.

Zitat - Welches ist das sinnvollste PDF-Anzeigeprogramm ein PDF anzuzeigen bzgl. „Garantie dass alles richtig dargestellt wird“ und möglichst wenig Einstell-/Manipulationsmöglichkeiten

Das sinnvollste Anzeigeprogramm kann eigentlich nur Acrobat sein. Der kann zumindest überdrucken korrekt darstellen. Die Abhängigkeit nach der Voreinstellung ist tatsächlich die Gretchenfrage.

Wenn tatsächlich "mehrere hundert Arbeitsplätze an mehreren Standorten" betroffen sind, ist die Organisation vermutlich nicht soooo klein. Dann könnte man evtl. auch ein Budget dafür aufrufen. Stephan Jaeggi erwähnt immer mal wieder, dass er für Novartis ein Projekt für Pharma betreut hat. Evtl. den mal anfragen.

Weitere Punkte, die helfen könnten, mit denen ich persönlich aber noch zu wenig Erfahrung habe:
- Kombination aus PDF/X und PDF/A (Callas kann hier einiges)
- PDF Processing Steps der Ghent-Workgroup

Gruß
(46/2)
18. Jul 2018, 16:48
bei suchen/ersetzen springt der Cursor nicht Danke Carsten, das klingt gut. Die Tastenkombination ist mir allerdings unbekannt. Im Netz fand ich shift+apfel+F, aber das ist es nicht. Welche nutzt Du?

Besten Dank und Gruß!
(32/0)
18. Jul 2018, 16:09
Hurenkinder suchenKurze Zwischenfrage:

Wie kommt es zu den genannten Schusterjungen und Hurenkindern?
Was sind die Einstellungen in den Umbruchoptionen (Zeilen nicht trennen) der betroffenen Absätze?


Bei Fußnoten mit genau drei Zeilen kann die Einstellung "Am Anfang/Ende des Absatzes": Anfang 2 Zeilen, Ende 2 Zeilen, zu einem unerwünschten Hurenkind führen. Das Hurenkind lässt sich dort mit der (abweichenden) Einstellung "Anfang 1 Zeile, Ende 2 Zeilen" durch einen Schusterjungen ersetzen (bei Bedarf im Kontext auch andere Lösungen).

Aber außerhalb der Fußnoten ist mir mit der o.g. (Grund-)Einstellung (Anfang 2, Ende 2) noch kein Hurenkind in irgendeiner InDesign-Version untergekommen.

Viele Grüße
Martin(57/0)
18. Jul 2018, 15:43
« « 1 2 3 4 » »