[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 56 Ergebnisse
1 2 3 4
Unterschiedliche Beschnittzugaben
Hallo zusammen,

wir planen eine Buchveröffentlichung mit einem Hardcover. Für die Umschlagseite ist von der Druckerei (logischerweise) ein größeres Seitenmaße (148 x 210) vorgegeben als für die Inhaltsseiten (142 x 204).

Die Cover- und die Inhaltseite habe ich in ID CC in den vorgegebenen Endgrößen angelegt. Allerdings weisen die Vorgaben der Druckerei unterschiedliche Beschnittzugaben aus: für die Umschlagseite an allen vier Seiten jeweils 19 mm, bei den Inhaltsseiten sind es jeweils 5 mm.

Wie kann ich die unterschiedlichen Beschnittzugaben für die Musterseiten in InDesign CC definieren?

Danke für Hinweise.


Gruß,

Stefan
(26/0)
Riesigen PDF-Stadtplan in Illustrator bearbeiten
Hallo,

da müsste man die Datei begutachten dürfen. Geht das?

Kurt
(51/1)
Warum beinhalten aus Illustrator exportierte PDFs den DeviceN Farbraum?
Hallo Daniel,

jeder CMYK-zu-CMYK- oder auch CMYK-zu-Volltonfarbe-Farbverlauf in Illustrator liegt im PDF als DeviceN-Farbraum-Beschreibung vor – das gilt ebenso für InDesign (Du hast das wahrscheinlich dort noch nicht bemerkt). In den Programmen Illustrator und InDesign kannst Du das Verhalten nicht ändern.

Der DeviceN-Farbraum taucht auch auf, wenn man mit Photoshop-Duplexbildern (HKS oder Pantone) arbeitet.

Ich habe diesbezüglich noch niemals Probleme gehabt.

Mehr Infos zu DeviceN hier:

https://www.hilfdirselbst.ch/...evice_N_P373505.html

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(36/0)
Eigene Erweiterungen für CorelCAD
Antwort auf: …Und ist die Anbindung eines CMS (z.B. Joomla) möglich ?…

Welche andere CAD-Software bietet denn das?

Zur Programmierung siehe z.B.
https://www.coreldraw.com/...viewers-guide-en.pdf
auf Seite 25:

Programming/Automation
LISP (including support for LISP commands from other CAD applications)
COM API
Microsoft Visual Studio Tools for Applications (VSTA) support
Plug-in Store (corelcadmarket.com)


Normalerweise kann man bei Corel alle Programme downloaden und für 30 Tage kostenlos testen?!
(26/0)
PDF-Export -> In Zielprofil konvertieren ... und platzierte (X3-)PDFs
Hallo zusammen,

vielleicht ein alter Hut – stinkt aber bis heute. :-)

Ich muss profilierte CMYK-Daten bei der PDF-Ausgabe in ein anderes Profil konvertieren. Bei TIFs und PSDs klappt das ja ganz prima. Leider nicht bei PDFs: diese werden 1:1 durchgereicht.

Mach' ich was falsch oder habe ich etwas übersehen?

Dank und Gruß
Bernhard

(58/0)
Warum beinhalten aus Illustrator exportierte PDFs den DeviceN Farbraum?
Hallo zusammen,

vorab: Ich nutze Illustrator V 23.0.6 am Mac und habe wenig Erfahrung in der Erstellung von Druck-PDFs aus Illustrator heraus, da ich dies bislang immer mit InDeisgn bewerkstelligt habe.

Nun zu meinem Problem: Ich habe hier ein Logo in CMYK als Illustrator ai-Datei, das von einem externen Grafiker satmmt. Wenn ich es als PDF speichere (egal ob X-1a, X-3, X-4 Standard) zeigt mir Acrobat für Teile (Verläufe) des Logos den DeviceN Farbraum an?

Wie ist das zu erklären? Wie erreiche ich es, dass direkt alles in der PDF in DeviceCMYK gespeichert wird, ohne mit Acrobat die Farben nachträglich zu konvertieren? – Ich habe gelesen, dass DeviceN Objekte in der Druckvorstufe bei RIPs eventuell zu Problemen führen können, weshalb ich diese vermeiden möchte.

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

Viele Grüße
Daniel E.
(57/1)
Riesigen PDF-Stadtplan in Illustrator bearbeiten
Hallo,
ich habe hier einen 1,6m x 1m Stadtplan einer Großstadt, den ich als PDF vom Katasteramt erhalten habe. Die Schrift ist in Pfade konvertiert und natürlich besteht auch alles andere aus Pfaden. Die Datei ist 16MB groß. Wenn ich sie in Illustrator öffne dauert das mehr als 45 Minuten. An Bearbeiten ist natürlich nicht zu denken.

Hat jemand eine Idee?
(71/2)
automatische nummerierung 1./1.1/1.2, 2./2.1/2.2 etc.
nein hab ich nicht, der indesign trainer macht das genau so.

:(
(65/0)
automatische nummerierung 1./1.1/1.2, 2./2.1/2.2 etc.
Hallo j.

du scheinst den Zähler für die aktuelle Ebene vergessen zu haben (^#).

Greetz
Olly
(83/1)
automatische nummerierung 1./1.1/1.2, 2./2.1/2.2 etc.
Hallo,

ich bin gerade dabei meine diplomarbeit in indesign zu setzen. dabei habe ich mir die video tutorials zu "ein buch setzen" in indesign 2019 angeschaut.

da wird auch erklärt wie das mit der nummerierung in den kapiteln funktioniert.
ich habe es genau so gemacht, aber anstatt mir eine fortlaufende nummerierung anzuzeigen, werden alle ebenen wie folgt nummeriert:

1.
1.
1.1
1.1.
1.
1.1
1.1.1
1.

also nur mit Einsen.
Bitte um hilfe, was mache ich falsch.

ich habe im absatzformat bei überschrift 1 folgendes festgelegt:
Listentyp: Nummerierung
Liste: Standard
Ebene: 1

Nummerierungsformat: 1, 2, 3, ..
Zahl: ^H.^t (H steht für kapitelnummerierung)
Modus beginnen mit: 1

Überschrift2:

Zahl: ^H.^1.^t
Modus beginnen mit: 1

Dann habe ich auch bei Layout: Nummerierung und Abschnittsoptionen
Kapitelnummerierung beginnen bei 1

Das alles habe ich erst mal im ersten Kapitel gemacht.... in den anderen habe ich noch nichts gesetz, da es hier noch nicht ordentlich funktioniert.

vielen dank für eure hilfe.(94/2)
Frage zur generellen Einstellungen der Abstände bei Apostrophen
hallo,

das muss im Absatz unter "Abstände" eingestellt werden. In den "Voreinstellungen" bzw. Preferences gibts meines Wissens nichts.

Ich hatte das bereits im Ursprungsformat [Einf. Abs.] so eingestellt, die dann neu angelegten Absatzformate basierten auf [Kein Absatzformat].
Umgestellt habe ich das dann nur in den Formaten, wo das zum Tragen kam -- das waren einige französische und italienische Texte (deren Sprache natürlich unter "Zeichen" entsprechend ausgewählt war).

"Adobe Paragraph Composer" ist aber wohl der "Adobe Absatzsetzer". Vielleicht ist das doch nicht der richtige Ansatz.

Gruß
Sabine
(93/0)
Frage zur generellen Einstellungen der Abstände bei Apostrophen
Antwort auf: …Ich habe eine englischsprachige Version CS6, da gibt es unter Justification zur Auswahl

Adobe World Ready Paragraph Composer
Adobe World Ready Single-line Composer
Adobe Paragraph Composer
Adobe Single-line Composer

Ist es das?
Steht bei mir auf «Adobe Paragraph Composer»


Adobe Paragraph Composer ist bereits der Adobe-Absatzsetzer.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(96/0)
Mustergenerator (Rekonstruktion eines vorhandenen Muster)
Hallo nochmal,

in diesem Fall möchte ich Entwarnung geben, die Lösung war dann doch einfacher als gedacht: Fenster auf für eine bessere Frischluftzufuhr!

Lösung: erst einmal feststellen, dass der Knoten im Kopf darin bestand, ein Muster mit einem einzelnen Logo sowie dem vom Mustergenerator vordefinierten Versätzen erstellen zu wollen.

Lösungsweg: zur Vereinfachung die 20° Winkelung herausnehmen; Versatz horizontal und vertikal messen und als Breite und Höhe definieren, in diesem Fall halt mit zwei der Logos. Muster erstellen und später die Winkelung einfügen.

Beste Grüße!
(35/0)
Frage zur generellen Einstellungen der Abstände bei Apostrophen
Antwort auf: Hallo,

ich hatte vor längerer Zeit dasselbe Problem mit der Indesign-Version CC2015.
Ich hatte in den Absatzformaten den "Globalen Adobe-Absatzsetzer" aktiv. Nach Umstellung auf "Adobe-Absatzsetzer" war das Problem weg.

Viellciht hilft das weiter.
Viele Grüße
Sabine

Wird das generell eingestellt oder bei jedem Absatzformat einzeln? Und wenn ja wo? ;o)

Ich habe eine englischsprachige Version CS6, da gibt es unter Justification zur Auswahl

Adobe World Ready Paragraph Composer
Adobe World Ready Single-line Composer
Adobe Paragraph Composer
Adobe Single-line Composer

Ist es das?
Steht bei mir auf «Adobe Paragraph Composer»
(110/2)
1 2 3 4
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern
Hier Klicken