[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 8 Ergebnisse
PhpMyAdmin
Hi Thobie

Antwort auf: Meine Frage: Muss ich beim Export und somit dann beim Import der einzelnen Tabellen etwas beachten? Braucht die Text-(sql-)Datei mit den Kommandos für die einzelnen Tabellen einen entsprechenden Header oder Footer? Oder sind sonstige Optionen zu beachten?


=> mind. alle Befehle die direkt zur Tabelle gehören, welche Du kopieren willst. Am besten suchst Du dann nach dessen Namen und da hast Du die Struktur, die Daten und womöglich noch die Indexe evtl. ganz unten in der Datei.

Du könntest die einzelnen Tabellen ja aber einfach via phpMyAdmin und deinem Hoster explizit exportieren und dann könntest jeweils das gesamte File importieren. Datenbank aus der Linken Spalte wählen. Gewünschte Tabellen via Checkbox markieren -> unten im Badge-Dropdown Exportieren anwählen. Oder Datenbank wählen. Oben auf Exportieren klicken. Auf Angepasst umstellen und dort die gewünschten Tabellen + Daten markieren.

Antwort auf: Wie korrigiere ich die Codierung?

Du kannst die Codierung beim Export aus dem PHP-MyAdmin wählen oder kannst diese auch beim Import einstellen (Entweder ISO oder UTF8 normalerweise). Oder nimmst ein IDE welcher diese Funktion mitbringt (Stichwort: Charset Konvertieren). Zb. via Eclipse oder UltraEdit. Oder machst Suchen / Ersetzen. Wenn Du die Zeichen jetzt "komisch" siehst ist die Datei vermutlich in UTF-8 und Du öffnest diese in einem ISO Editor.

Ich würde zuerst versuchen, beim Import umzustellen und schauen, wie es danach in der DB rauskommt.

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************(15/0)
PhpMyAdmin
Antwort auf: Warum exportierst Du die fehlenden Tabellen nicht einfach noch und importierst diese in deine neue DB? Du siehst ja, welche da fehlen. Dies kannst Du ja einfach via phpMyAdmin machen, da nicht mehr zu gross …

Moin, Moin,

darauf bin ich jetzt auch gekommen. Ich sehe ja in der bereinigten DB, welche Tabellen+Inhalte eingebunden sind.

Also vergleiche ich diese mit den tatsächlich importierten Tabellen in der DB in PhpMyAdmin.

Dann kopiere ich die fehlenden Tabellen im Editor einfach in ein neues Dokument, exportiere es und importiere diese fehlende Tabellen dann nacheinander in die DB in PhpMyAdmin.

Ich habe dies versuchsweise schon mit dem Eintrag von wp_users getan und konnte mich nun zumindest einmal im Backend anmelden. Allerdings nur bedingt. Anmeldung klappt, dass ich im Backend bin, sehe ich am schwarzen Balken oben unter den Browsertabs, aber das Backend wird (noch) nicht wie gewohnt angezeigt. Da fehlen vermutlich einfach noch zu viele Tabellen in der DB.

Ich habe im Editor gesehen, dass diese Tabellen in der DB immer aus zwei Absätzen bestehen: Die Kommandos, um die jeweilige Tabelle zu erstellen. Und dann ein Absatz mit Kommandos, diese Tabelle mit Inhalten zu füllen.

Meine Frage: Muss ich beim Export und somit dann beim Import der einzelnen Tabellen etwas beachten? Braucht die Text-(sql-)Datei mit den Kommandos für die einzelnen Tabellen einen entsprechenden Header oder Footer? Oder sind sonstige Optionen zu beachten?

Antwort auf: Betr. den Umlauten:
- Export oder Import Charset anpassen
- Oder den .sql Export zuerst von zb. ISO nach UTF8 konvertieren, bevor Du das wieder importierst.

Wie korrigiere ich die Codierung? Wenn ich die DB in einem der Editor öffne, sind die Sonderzeichen anstelle der Umlaute schon vorhanden. Wie stelle ich das ab oder behebe dies? Die Option, die Sonderzeichen mit Suchen/Ersetzen durch die korrekten Umlaute usw. zu ersetzen, ist sicherlich nicht zielführend. Wenn eines dieser Sonderzeichen im Code vorkommt und ich ersetze es, dann funktioniert der ganze Export/Import der Tabelle nicht.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/(54/1)
PhpMyAdmin
Hi Thobie,

Betr. den Umlauten:

- Export oder Import Charset anpassen
- Oder den .sql Export zuerst von zb. ISO nach UTF8 konvertieren, bevor Du das wieder importierst.

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************(160/2)
PhpMyAdmin
Hi Thobie,

Warum exportierst Du die fehlenden Tabellen nicht einfach noch und importierst diese in deine neue DB? Du siehst ja welche das fehlen. Diese kannst ja einfach via phpMyAdmin machen, da nicht mehr zu gross...

lg
chris.w.

*************************************
Chris Würsch
http://www.chriswuersch.com
*************************************(162/0)
PhpMyAdmin
Ich gebe mir mal eine Teil-Antwort auf einige Fragen.

Es fehlen Tabellen im Import. wp_users, weshalb ich mich vermutlich nicht einloggen kann. wp_terms, weshalb überall die Kategorien und Schlagwörter fehlen.

Also, wie den Import realisieren, das a) die Codierung passt, womit die Sonderzeichen bei Umlauten entfallen und b) alle Tabellen importiert sind?
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/(205/4)
PhpMyAdmin
Ich habe nun die bereinigte, alte DB, als zip-Datei gepackt, in eine neue DB sowohl im Kundenaccount des alten wie des provisorischen Blogs importiert. Die Datenmenge liegt mit 15 MB unter der maximalen Datenmenge von 64 MB des Hosters.

Der Server des Hosters hat jedesmal 5 Minuten gearbeitet, jedoch mit der Fehlermeldung "500 – Sorry" abgebrochen.

Prüfen ich die DB mit PypMyAdmin auf dem Webserver, sind meines Erachtens (fast?) alle Tabellen vorhanden.

Ich habe nun das provisorische Blog mit der importierten DB verknüpft. Es sind fast alle Blobeiträge vorhanden. Bis Mitte 5/2020.

Also, in der bearbeiteten DB sind mit MySQLWorkbench alle piwik-Tabellen entfernt. Es sind nur die originären wp-Tabellen und diejenigen einiger Plugins vorhanden.

Fehler:
• Es fehlen etwa 1 1/2 Jahre Blogbeiträge.

• Und, wie ich feststelle, fast bei allen die Beitragsbilder. Und das jeweilige Foto im Rezepte-Plugin, wenn man einen Beitrag aufruft.

• Außerdem haben alle Beiträge eine falsche Codierung. Das hängt vermutlich mit dem Import der Datenbank zusammen, die zwar auf "utf8" stand, die bereinigte DB in MySQLWorkbench aber vermutlich "Latin1" oder "ASCII" hat, da ich sie ja nicht in Tabellenstruktur, sondern editierbarem Text bereinigt habe.

• Ein gravierender Fehler ist, dass ich jetzt, nach Verknüpfung mit der bereinigten DB, keinen Zugang zum Backend mehr habe, nicht mit meinen Zugangsdaten, und auch nicht, wenn ich mir ein neues Passwort schicken lasse, das aber nicht gesendet wird. Und dieser Fehler besteht auch dann, wenn ich den Plugin-Ordner umbenenne, somit alle Plugins deaktiviere.

Vermutlich liegen einige Fehler daran, dass der Import der DB nicht komplett ausgeführt wurde?

Ich habe in meinem Kundenaccount meines Hosters noch eine diverse Anzahl von DB, die ich neu anlegen und den Import mit anderer Codierung usw. usw. durchführen kann, um möglichst die Fehler oben zu beheben.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/(207/5)
PhpMyAdmin
Moin, Moin, Kollegen,

ich habe einen weiterführenden Teilerfolg erzielt. Ein Kollege hatte recht, es lag bisher am Analyse-Plugin Piwik/Matomo, das meine DB vollgemüllt hat.

Ich habe das Backup der DB manuell von den Piwik-Tabellen im Editor MySQLWorkbench bereinigt. 2 Stunden manuelle Arbeit.

Ich habe nur die Tabellen mit einem „piwik_“-Eintrag händisch gelöscht.

Jetzt habe ich nur die üblichen „wp_“-Tabellen wie „wp_posts“ oder „wp-comments“ und einige der aktivierten Plugins in der DB.

Piwik hat für jeden Monat der letzten 10 Jahre, seitdem ich das Blog beitreibe, zwei Tabelle in der DB abgelegt. Somit sind das 10x12x2=240 Tabellen in der Datenbank. Plus zusätzlich gefühlte weitere 50 Tabellen mit irgend einem „piwik_“-Zusatz.

Wenn ich mir im Editor BBEdit, der den Code umbricht (!), den Eintrag einer einzigen Monats-Tabelle von Piwik anschaue und versuche (!), bis zum Ende des Beitrags dieser einzigen Tabelle zu scrollen, dauert es zig Sekunden, so dass ich abbreche. Ich will wirklich nicht wissen, welchen und wieviel verschlüsselten Code Piwik dort jeweils gespeichert hat. MySQLWorkbench umbricht den Code nicht, so dass dieser Code „nach rechts“ in einer Zeile „ausläuft“.

Nun hat die DB aufgrund der bereinigten Piwik-Tabellen ganze 4.000 Zeilen anstelle 11.3000! Die alte DB benötigte also etwas 2/3, das sind etwa 70 %, nur für die Piwik-Tabellen.

Und die DB-Datei hat nun 140 MB Speicherplatz. Gezippt gerade einmal 15 MB!
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/(212/6)
PhpMyAdmin
Ein Kollege hat mir geschrieben, dass er dieses Problem kennt und dass mir das Analyse-Plugin Piwik/Matomo die Datenbank zugemüllt hat.

Dem muss ich zustimmen. Mir war bisher schon merkwürdig aufgefallen, dass die Datenbank vor lauter Tabellen von Piwik überläuft.

Ich habe das gestern nochmals geprüft. Die Piwik-Tabellen nehmen etwa 70 %, also 2/3, der ganzen Datenbank ein! Erst nach deren Auflistung erfolgen die "normalen" WP-Tabellen wie wp_posts, wp_comments usw.

Ich werde jetzt erst einmal mit einem geeigneten Editor die Piwik-Tabellen löschen und schauen, ob ich dann mit der deutlich speicherärmeren DB weiterkomme.
--
Helfen Sie, dass HilfDirSelbst helfen kann: http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Kontakt: https://www.kreativ-schmie.de/(256/7)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.02.2022

Zürich, Online
Montag, 14. Feb. 2022, 07.30 - 18.00 Uhr

Word Press / Digitalisierung / Selbständigkeit

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: B. Isik

Kontaktinformation: B. Isik / Daniela Lovric, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/

Veranstaltungen
01.03.2022 - 03.03.2022

Online
Dienstag, 01. März 2022, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. März 2022, 11.30 Uhr

Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Workshop, den wir vom 1. – 3. März 2022 organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Workshop unter Anleitung arbeiten. Während des Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Webinar-Serie besteht aus drei Teilen, an drei verschiedenen Terminen, die aufeinander aufbauen: 1.-3. März 2022, jeweils von 10.00-11.30 Uhr, mit anschliessender 20-minütiger Diskussionsrunde.
Teilnahmegebühr: 89,- EUR (zzgl. MwSt).

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://www.axaio.com/doku.php/de:news:interaktive-webinar-serie

Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen mit Adobe InDesign & axaio MadeToTag