[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 142 Ergebnisse
1 2 3 4 5 ... 10
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Hallo Thomas,

mit Periodisierung meinst du wohl die Priorisierung. ;-)

Nein, eine solche hatte ich nicht eingerichtet. Nur früher mal, als mein MacMini fürs Internet WLAN über LTE benutzen musste, intern aber über das lokale Netzwerk kommunizieren musste, das über einen ADSL-Router lief. Inzwischen habe ich keine zwei Router und damit auch keine zwei lokalen Netzwerke mehr, weil ich letztes Jahr alles komplett auf LTE umgestellt habe.

Aber: Du hast mir den entscheidenden Tipp gegeben! Nämlich den LAN-Port zu löschen und neu einzurichten. Und siehe da, es läuft wieder!

Jetzt kann ich in Ruhe den iMac meiner Frau wieder komplett aufsetzen. Programme installieren, updaten usw. In drei Wochen ist dann mein iMac mit SSD statt ODD und Clean Install dran, anschließend das MacBook Pro. Es hat sich in den letzten Jahren einfach zuviel Müll im OS angesammelt, der während der Arbeit hin und wieder Nerven kostet. Da die Rechenleistung der relativ alten Kisten (iMacs Mid 2011) immer noch dicke für unsere Jobs ausreicht, möchte ich im Moment keine neuen Rechner anschaffen, da eine andere Investition ansteht. Deshalb gibt es jetzt erstmal SSDs und ne RAM-Verdoppelung (16 > 32 GB).

Thomas, ich kann mich erstmal nur bedanken!

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(35/0)
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Hallo Ralf,

wie ist denn die Periodisierung der diversen Netzwerkschnittstellen in dem i-Mac #2?
Ist die Reihenfolge der Einträge in der Netzwerkkonfiguration so, dass primär LAN und dann erst WLAN verwendet wird? Dann wäre zu mindestens das verhalten plausibel, dass bei ausstecken des LANs der Zugriff per WLAN sofort erfolgt.

Ich würd dann mal den LAN Port wegwerfen und neu einrichten in der Netzwerkeinstellung. Mitunter stehen in den Plists Werte, die nicht order nicht erfolgreich in den tieferen Unterbau des Unix weitergereicht werden, sprich per Systemeinstellung ist alles palletti, ein Blick per Plist-Editor in die .plist-Datei sieht auch gut aus, aber ein ifconfig im terminal erzählt was ganz anderes ...


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(46/1)
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Update: Aktuelle Situation bzw. chronologischer Ablauf heute

MacBook Pro:
Web und Mail funktionieren über WLAN (stationärer und mobiler Router). Sobald das LAN-Kabel angeschlossen wird, geht gar nichts. Ich rufe eine Website auf, es kommt eine Fehlermeldung. Ich ziehe das Kabel heraus und die Website öffnet sich von selbst.

iMac #1:
Auch über WLAN (LAN-Kabel ausgesteckt, egal ob stationärer oder mobiler Router) funktionieren Web und Mail nicht. FTP funktioniert einwandfrei, egal aob LAN oder WLAN.

iMac #2:
Web und Mail funktionieren über WLAN (stationärer und mobiler Router). Sobald das LAN-Kabel angeschlossen wird, geht gar nichts. Ich rufe eine Website auf, es kommt eine Fehlermeldung. Ich ziehe das Kabel heraus und die Website öffnet sich von selbst. Internetradio via iTunes läuft über LAN und WLAN.

MacMini:
Web und Mail funktionieren über LAN. Bei ihm ist WLAN nie aktiviert.

Grundsätzliches:
Alle Macs hängen am gleichen Ethernet-Switch und damit auch am gleichen Router. Der Regelbetrieb erfolgt ausschließlich über LAN. Nur die mobilen Devices sind dauerhaft über WLAN verbunden, und das die ganze Zeit über problemlos.

Anschließend versuchte Maßnahmen (exakt in dieser Reihenfolge):

– Ethernet-Switch gegen fabrikneuen Switch ausgetauscht. Ohne Erfolg.

– Den mobilen Router anstatt des stationären Routers per LAN mit dem Switch verbunden. Kein Erfolg.

– MacBook Pro per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Web und Mail funktionieren.

– iMac #2 per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Kein Erfolg.

– iMac #1 per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Kein Erfolg.

– iMac #1 neugestartet. LAN-Kabel ausgesteckt, über WLAN verbunden. Web und Mail funktionieren. LAN Kabel verbunden, WLAN ausgeschaltet. Alles läuft wie früher.

– MacBook Pro wieder mit dem „normalen“ Netzwerk verbunden. WLAN nicht aktiviert. Keinen Neustart gemacht (letzter Neustart vor ca. 6 Wochen). Alles läuft wie früher.

– iMac #2 neugestartet. LAN-Kabel ausgesteckt, über WLAN verbunden. Web und Mail funktionieren. LAN-Kabel angeschlossen, WLAN ausgeschaltet. Web und Mail funktionieren nicht. WLAN wieder eingeschaltet, LAN-Kabel nicht ausgesteckt. Web und Mail funktionieren nicht. LAN-Anschluss in den Netzwerkeinstellungen deaktiviert, alles läuft. LAN-Anschluss aktiviert, Kabel ausgetauscht, Web und Mail funktionieren nicht.

Momentanes Ergebnis:

Nur iMac #2 macht noch Probleme. Volle Funktionalität via WLAN, aber weder Web noch Mail, sobald ein LAN-Kabel angeschlossen ist. Eine Erklärung für das alles habe ich nicht. Ich habe keinerlei Änderungen an den Konfigurationen vorgenommen, außer an iMac #1 zusätzlich zur Routeradresse die DNS-Server meines Providers einzutragen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(62/2)
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Hallo Thomas,

nein, das passt nicht ins Bild. Bisher ist nur der MacMini auf 10.13.6, aber Safari noch auf 12.0. Und das ist der einzige Mac, der momentan keine Zicken macht.

Ich war von Freitagabend bis letzte Nacht unterwegs und konnte erst heute wieder weiterforschen. Ich habe inzwischen neue Erkenntnisse und Teilerfolge. Ich protokolliere alles mit und werde es hier posten, nachdem ich noch ein paar Dinge getestet habe. Diese Antwort konnte ich immerhin schonmal von iMac #1 Posten…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)(77/3)
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Ich habe gerade das 13.0.2er Safari Update laufen lassen, passt das irgendwie in dein Bild?

Zu mindestens gibt’s ähnliche Verhalten bei anderen:
https://communities.apple.com/de/thread/250715610


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(34/4)
Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs
Ich habe gerade das 13.0.2er Safari Update laufen lassen, passt das irgendwie in dein Bild?

Zu mindestens gibt’s ähnliche Verhalten bei anderen:
https://communities.apple.com/de/thread/250715610


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(34/0)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Hallo Helene,

ergänzend zu dem Beitrag von Werner hier
2 'Startupscripte'.

Das Script von Martin Fischer speichert
ein Dublikat Deiner Datei in einem Ordner
'Versionen'.
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P322494.html#322494

Das Script von Gerald Singelmann schreibt
Dir zusätzlich eine idml-Datei.
http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=426103#426103

Damit bist Du auf alle Fälle für die
Zukunft gerüstet.


Gruß Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

(84/0)
Farbmanagement Richtlinien
Hallo Iki,

das Skript ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, sollte aber immer noch funktionieren:

https://www.rolanddreger.net/...nt-in-adobe-indesign

Damit kannst du dir die Farbmanagement Richtlinien des aktiven Dokumentes anzeigen lassen und ändern.

Schöne Grüße
Roland
(28/0)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Hallo Helene,

die oben schon erwähnten Markzware bieten auch ein »DTP File Recovery Service« an. Ist eventuell ein Versuch wert:

https://markzware.com/...le-recovery-service/

Schöne Grüße
Roland
(91/0)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Moin Helene,

PDF-Dateien vergleichen
so eine Funktion könnte vielleicht hilfreich sein.

Zitat Das ist schon eine ziemliche Katastrophe und ich verstehe nicht, wie so etwas bei Indesign passieren kann!


Hilft nachträglich wenig, aber so etwas kann zu jederzeit mit jedem Programm passieren.

Die Abstürze von InDesign beim Testen meiner Skripte mag ich gar nicht mehr zählen, und manche der erzeugten Situationen konnte ich durchaus auch ohne Skript erzeugen.

Es gibt daraus nur eine einzige Erkenntnis:

Regelmäßige Datensicherung in InDesign (ggf. auch per Skript) mit der Funktion sichern unter ....

Auch dann kann noch etwas schiefgehen, aber man hat das Bestmögliche getan, um einen Datenverlust und die damit verbundene verlorene Arbeitszeit zu vermeiden.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING(95/1)
Analoge Medien haben keine Chance gegenüber digitalen Medien, oder doch?
Hallo Stefan

Gar nicht so einfach, Fakten hiervon zu erhalten.

Bei der Origamoo Cow konnte ich nur in Erfahrung bringen, dass eine Million Wickel individuell gedruckt wurden und die Kampagne mit TV Spots, Steller im Supermarkt und Social Media unterstützt wurde. Mit den geposteten Origami Kühe und der Verwendung von Hashtag (#Origamoo) wurden mehr als 1 mio. Views erzielt. Der Absatz erreichte nach ein paar Monaten das Jahresziel, genauere Angaben konnte ich leider nicht erhalten.

Mal schauen ob ich noch das eine oder andere Beispiel mit mehr Fakten liefern kann.

LG nach AI
Sven(36/0)
Graustufenbilder im exportierten PDF/X zu hell
Danke für den Hinweis!

Ich habe jetzt aus PS das Profil "Schwarze Druckfarbe PSO coated v3.icc" abgespeichert in den color-Ordner von Windows. Nach einem Neustart von Quark konnte ich dieses Profil in Quark für Graustufen-Quelle auswählen.

Die zu dunkle Anzeige der Graustufenbilder in Quark hat sich dadurch aber nicht gelöst - bleibt mir ein Rätsel...

Ulrich
(60/0)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Hallo Helene,

es gibt noch eine Alternative von Recosoft „PDF2ID“. Mehr Infos hier:

https://www.recosoft.com/products/pdf2id/

Hier gibt es eine Trial-Version, mit der man vermutlich nur eine begrenzte Zahl an Seiten konvertieren kann, aber zur Beurteilung der Qualität sollte das erst mal reichen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(121/2)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Antwort. Abgesehen davon dass das Plugin EUR 199 kostet, was ich ja gerne in Kauf nehmen würde, aber damit habe ich ja keine Garantie, dass das funktioniert, zumal Henry folgendes anmerkt:

" (mittels des o.g. PDF2DTP oder des PDF2ID) würde zwar die Platzierung der einzelnen Text-/Grafikelemente auf den 700 Seiten möglicherweise gelingen, aber jegliche Struktur (wie Formatvorlagen/Verknüpfungen) und Textflüsse gingen verloren?!"

Das ist doch sehr riskant - hat sonst niemand damit Erfahrung?

Viele Grüße
Helene
(131/4)
Pdf zurück konvertieren in Indesign
Vielen Dank für die Antwort.

Ich hatte eine Sicherheitskopie, die jedoch leider schon rund ein Jahr alt ist - zwar hatte ich vor ca.5-6 Wochen eine neuere Kopie gemacht, aber die ist "verschwunden". Wenigstens kann ich mit der altern Version arbeiten, aber das kostet mich bestimmt mehr als einen Monat, alles zu finden, was inzwischen geändert wurde. Das ist schon eine ziemliche Katastrophe und ich verstehe nicht, wie so etwas bei Indesign passieren kann!

Wenn bei der Konvertierung von pdf zu Indesign so ein Chaos entsteht, arbeite ich mich "lieber" mühsam durch die alte Version.

Bin etwas verzweifelt aber es gibt wohl keine Alternative.
Grüße von Helene
(135/0)
1 2 3 4 5 ... 10

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
17.10.2019

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, Zürich
Donnerstag, 17. Okt. 2019, 18.00 - 20.30 Uhr

Vortrag

Farben sind ein wichtiges Gestaltungselement in Corporate Design und Branding. Als Sinneseindruck, der von Beleuchtung, Materialeigenschaften und Kontext abhängt, ist eine Farbe jedoch schwer zu fassen. Der Verein freieFarbe setzt sich für eine offene, digitale Farbkommunikation ein und hat hierzu das HLC-Farbsystem entwickelt. Dieses hilft, zwischen Gestaltung am Computer, physischen Farbmustern und unterschiedlichen Verfahren in der Produktion eine Brücke zu schlagen. Es basiert zudem auf bestehenden ISO-Standards für die Druckindustrie.

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 18 bis 20.30 Uhr

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/264611769/

Freie Farbe für die digitale Zukunft
Veranstaltungen
21.10.2019 - 22.10.2019

München
Montag, 21. Okt. 2019, 09.30 Uhr - Dienstag, 22. Okt. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Wer hochwertige und farbechte Ergebnisse im Digitaldruck erzielen will, der braucht umfassende Colormanagemement- und PDF-Kenntnisse. Selbst wenn die Maschine kalibriert und das Rip richtig konfiguriert ist, lassen die Ergebnisse oft zu wünschen übrig. Der Grund hierfür liegt zu 90 % in den Daten und in falsch eingestellten Anwendungsprogrammen, auch in falschen Einstellungen im Druckmenü.

Nein

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-digitaldruck-operator/

Zweitägige Weiterbildung zum Digitaldruck-Operator
Hier Klicken