[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 46 Ergebnisse
1 2 3 4
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Vielen lieben Dank für die ausführliche und detaillierte Antwort, lieber Martin. Da erlebt man den echten Praktiker, der tief in der Materie drin ist!

Ich habe nun die World-Tools installiert (die R2L-Skripte brachen bei mir mit Fehlermeldungen ab) und habe damit in den AF und ZF Zugriff auf dezidierte Laufrichtungseinstellungen. Falls mir "chaotische" Situationen auffallen, werde ich mich an Deinen Rat erinnern, einzelnen nachfolgenden Zeichen die Links-Rechts-Definition zuzuweisen. Aber vorläufig reicht mir wohl der "Globale Adobe-Absatzsetzer".
.
(19/0)
Viele Word-Dateien mit Briefkopf verbinden
Hallo Otto,
Das mit dem Briefkopf musst Du genauer erklären.
Für mich hört es sich nach einem Serienbrief an.
Die Einzelausgabe funktioniert mit einem Script.
MfG
(71/0)
zur Ankündigung: HDS wird per 30. Juni 2025 eingestellt
Mal ganz laienhaft ohne profunde Programmierkenntnisse gefragt:

Hat die jetzige Software, auf der das Forum läuft, keine Schnittstelle, an der sich alle Daten in ein anderes Format exportieren lassen?

Und diese sich dann in irgend eine aktuelle Forensoftware importieren lassen?

Und die wenigen Fehler im Code/in den Forendaten behebt man dann eben manuell?

Oder ist das jetzige Forum eine Insellösung und in sich geschlossen?
(53/0)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Zitat Ohne Gewähr!

Vielen Dank, Werner, das hätte ich alleine nie hinbekommen.
.
(115/0)
Viele Word-Dateien mit Briefkopf verbinden
Guten Tag. Gerne möchte ich viele Word-Dateien mit dem Briefkopf verbinden und dies dann einzeln als PDF abspeichern.
Kann da Indesign die Lösung bieten?
Oder gibts da eine andere einfache Lösung?
LG Otto Sennhauser
(88/1)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Hallo Michael,

Antwort auf [ Michael ] Ich habe nun "Globaler Adobe-Absatzsetzer" gewählt und alles sieht aus wie gewünscht. Braucht es dann noch Skripte oder Tools? Ich will ja nicht schreiben, sondern Geschriebenes korrekt dargestellt wissen.


Jein. [(:]
Es war mir nicht mehr präsent, dass der Globale Absatzsetzer in CS6 bereits ganz normal über die Benutzeroberfläche ausgewählt werden kann.
Der Globale Absatzsetzer ist die halbe Miete, bzw. die Grundlage für R2L-Funktionalität.

Im Komplex der MiddleEast-Eigenschaften finden sich noch weitere Absatzeigenschaften (Absatzrichtung: links-rechts oder rechts-links) und Zeicheneigenschaften.


Und dort ist für meine Praxis insbesondere die Zeichenrichtung (character direction) sehr wichtig, weil damit etwa einem Zeichenformat eine bestimmte Laufrichtung (links-rechts) ausdrücklich zugewiesen werden kann.

Zwar erledigt ein Automatismus im Globalen Adobe-Absatzsetzer die Umsetzung der L2R- bzw. R2L-Schreibung relativ zuverlässig. Aber nach meiner Erfahrung funktioniert das z.B. bei Satzzeichen, insbesondere dem Komma und dem Semikolon, die unmittelbar am letzten hebräischen Zeichen sitzen, nicht zuverlässig. Diese (und mitunter auch das Leerzeichen danach) bekommen in der Regel auch automatisch die recht-links-Schreibrichtung zugewiesen, wo eigentlich die der Sprache des Absatzformats zugewiesene Sprachregel gelten sollte.
Problematisch wirken oft auch Klammern () [].
Das Ergebnis sieht manchmal mit vertauschten Textblöcken total chaotisch aus. Und da ist es dann hilfreich, wenn Du dem ersten Zeichen nach der hebräischen Phrase oder einer Klammer ausdrücklich die Laufrichtung links-rechts zuweisen kannst.
Da kann sich mitunter eine total chaotische Zeile mit der Zuweisung der richtigen Laufrichtung an nur ein einzelnes Zeichen plötzlich in eine wunderbare Ordnung auflösen. Smile

Und in dt. CS6-Version ist der Zugriff auf diese Zeicheneigenschaften noch nicht integriert. Das leisten dann die Skripte und Plugins.

Im dt. InDesign CC kann man den Zugriff auf ME-Funktionen einfach durch die Anpassung eines Werts in der applicationpreference.plist (Mac) ermöglichen: Adobe InDesign Tips: Japanese/CJK Functionality + English UI—Redux (nicht vom Begriff »Japanese« abschrecken lassen; im Beitrag wird auch Middle East behandelt).


Antwort auf [ Michael ] Und warum empfiehlst Du, den "Globaler Adobe-Absatzsetzer" nur in betroffenen Absätzen und nicht etwa im ganzen Dokument zu verwenden?


Das hat einen allgemeinen und einen persönlichen Grund:

1. (allgemein) Der Globale Adobe-Absatzsetzer funktioniert nicht so zuverlässig wie der gewöhnliche Adobe Absatzsetzer. Es kann/konnte vorkommen, dass in einem Absatz (ohne Hebräisch oder Arabisch) willkürlich einzelne Zeichen im wahrsten Sinne des Wortes verrückt unterschnitten bzw. spationiert wurden. Möglicherweise korrespondierte dies auch mit bestimmten Zeichenkonstellationen. Jedenfalls versuchte ich derartige Risiken möglichst zu vermeiden und verwandte den Globalen Adobe-Absatzsetzer absichtlich nur dort, wo er tatsächlich gebraucht wurde.

2. (persönlich) Mit dem Silbentrennmodul InDiyph wird als Ersatz zum Adobe-Absatzsetzer ein InDihyph Absatzsetzer angeboten, der weitere und differenziertere Justierungen bei der Silbentrennung erlaubt. Die allgemeine Verwendung des Globalen Adobe-Absatzsetzers wäre mit einer Nichtnutzung dieser erweiterten Einstellungsmöglichkeiten verbunden.


Ein weiterer Punkt noch zur Reihenfolge hebräischer Wörter:
Gelegentlich beobachte ich, dass in importierten Word-Dateien von Autoren in InDesign die Reihenfolge der hebräischen Wörter gegenüber dem mitgelieferten Ausdruck verkehrt herum ist, obwohl die Laufrichtung der Leerzeichen zwischen den hebräischen Wörtern in Ordnung (rechts-links) ist.
Genauere Untersuchungen zeigen in der Regel, dass die Leerzeichen im Word-Dokument die falsche Laufrichtung haben (Kontrolle durch Wanderung des Cursors mit den Pfeiltasten).
Woher kommt das?
Vermutlich kommt das nicht aufgrund von (mühsamen) Fehlformatierungen seitens der Autoren zustande, sondern durch Copy & Paste von hebräischen Zitaten aus einer PDF-Datei. PDF kennt keine Laufrichtung und so werden beim Kopieren von mehreren hebr. Wörtern aus einer PDF-Datei die Leerzeichen zwischen den Wörtern mit der falschen Laufrichtung ausgezeichnet. Das passt in Word dann so lange, bis am Zeilenende ein Zeilenumbruch in die hebr. Phrase reinpatzt. Frown

In InDesign muss diese falsche Reihenfolge dann umgekehrt werden (oder Leerzeichen dazwischen mit links-rechts auszeichnen; aus o.g. Gründen keine gute Idee).

Du scheinst aber ordentlichen hebräischen Text erhalten zu haben und findest die Wörter bereits in der richtigen Reihenfolge. Wenn nicht, kann ich Dir ein Skript zur Umkehrung der Reihenfolge ausgeählter Wörter zukommen lassen.
(126/0)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Danke Martin!

Der Einwand der falschen Wortumbrüche am Zeilenende ist natürlich eine Gegenindikation zum skriptgestützten Spiegeln der Buchstabenfolge.

Ich habe nun "Globaler Adobe-Absatzsetzer" gewählt und alles sieht aus wie gewünscht. Braucht es dann noch Skripte oder Tools? Ich will ja nicht schreiben, sondern Geschriebenes korrekt dargestellt wissen.

Und warum empfiehlst Du, den "Globaler Adobe-Absatzsetzer" nur in betroffenen Absätzen und nicht etwa im ganzen Dokument zu verwenden?
https://www.hilfdirselbst.ch/..._P578167.html#578167
.
(133/1)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Ergänzend hier noch ein Beitrag mit Hinweis auf zwei kostenfreie Skripte von Thomas Phinney and Peter Kahrel:

Using Arabic in InDesign CS5 without InDesign ME


Wie ich sehe, habe ich mich getäuscht: die R2L-Funktionalität war nicht erst bei CS6, sondern bereits bei CS4 versteckt angelegt.
(187/2)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Hallo Michael,

die passende Laufrichtung der Zeichen in gemischtsprachigen Texten mit links-rechts- und rechts-links-Laufrichtung erhältst Du mit dem "WorldReady-Composer" (heute "Globaler Adobe-Absatzsetzer").

Dieser ist in InDesign CS6 unter der Haube bereits angelegt, aber über die Benutzeroberfläche nicht zugänglich. Nach Veröffentlichung von CS6 erschienen diverse Skripte und Plugins, mit deren Hilfe Zugriff auf die versteckten ME-Optionen ermöglicht wurde.

Dieses Thema wurde auf HDS in verschiedenen Diskussionen behandelt. Hier eine zum Thema Arabisch, die aber auch für Hebräisch Antworten liefert: »Problem mit arabischer Schrift: Wie von rechts nach links setzen?«.

Die wichtigsten Plugins für die Unterstützung der R2L Funktionalität:
WorldTools von in-tools.com
ScribeDOOR von Winsoft, dem früheren Entwickler der MiddleEast-Versionen von InDesign.


Eine einfache Umkehrung der Reihenfolge der Zeichen unter Beibehaltung der links-rechts-Schreibrichtung ist aus mindestens zwei/drei Gründen nicht zu empfehlen:

1. bei einem Zeilenumbruch innerhalb einer hebräischen Phrase stimmt die Reihenfolge der Wörter nicht mehr: der hintere Teil steht am Zeilenende vor dem ersten Teil am Anfang der nächsten Zeile.
aus
Code
654 321 

wird
Code
654 
321


2. bei Ergänzungen zum hebräischen Alphabet wie Vokalisierung und Kantillation stimmt die Reihenfolge Basiszeichen - Zusatzzeichen nicht.

3. im Arabischen werden zudem die für dieses Schriftsystem so grundlegenden Ligaturenbildungen gestört.
(192/3)
zur Ankündigung: HDS wird per 30. Juni 2025 eingestellt
Hi Zusammen

ich bin der welcher versucht das Teil am Laufen zu erhalten und schildere mal kurz ein paar Eindrücke ,)

Aktuell das grösste Problem ist halt die veraltete Software die für das Forum im Einsatz ist. In etwas Neueres zu übernehmen, wäre aus meiner Sicht viel zu Aufwändig.

Also müssen wir schauen, das wir das Teil mit Legacy Komponenten irgendwie am Leben erhalten, was wir ja mehr oder minder Erfolgreich die letzten Jahren auch konnten.

Aufgrund technischer Probleme des Add-Anbieters, haben wir diesen - glaube Anfang dieses Jahres - einfach mal rausgeschmissen und fahren nun wieder mit unseren.

Danach hatten wir "gehackte" Server und mussten diese ein paar mal säubern und nun schlussendlich blieb diese Tage nichts anderes als einfach mal kurz auf andere Server umzuziehen. Und das ist natürlich alles immer mit gut Aufwand verbunden.

Wie sollte / kann / darf es weitergehen mit HDS? Ideen wären natürlich immer sehr willkommen. So weitermachen, wird aus meiner Sicht aufwandtechnisch vermutlich irgendwann schwierig.

HDS als "Offline" Ding, könnte man natürlich mit einem HTML-Sucker auch so gerne mal angehen. Hier zu versuchen Funktionalität zu sperren, wird ein Ding der Unmöglichkeit. Logins müssten ja wegen den Rechten auf die Foren noch gehen. Anderes müsste dann aber gesperrt werden usw.

Die Daten auf irgendeine Art und Weise Strukturiert aus dem HTML auslesen und zumindest mal in ein importierbares Format bringen, wäre vermutlich ein erster Schritt, damit man die Daten wenigsten erhalten oder so dann sogar in eine andere Software übernehmen könnte. Logisch müssen die Relationen zwischen Beitrag Autor Thema etc.etc. dabei erhalten bleiben. Aber hei es gibt doch AI? Jemand Lust der beizubringen, was sie machen sollte, ginge doch bestimmt ;)

LG und ja wäre natürlich kool HDS4EVER ;)
Chris.W.
(144/1)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Zitat Darf ich auf Nachhilfe hoffen?


Ohne Gewähr! - Wörter werden durch Leerzeichen getrennt.

Code
main(/*CharStyleName*/"mirrorWords"); 


Ersetze im Script mirrorWords durch den Namen Deines Zeichenformates.

MichaelP(HilfDirSelbst)
(281/1)
zur Ankündigung: HDS wird per 30. Juni 2025 eingestellt
Antwort auf: Hoffe doch mal, dass du, lieber Urs, schon in Gesprächen mit den langjährigen Unterstützern (impressed, callas etc.) zwecks Übernahme und Weiterführung des Forums bist.

Meine Überlegungen gehen in die gleiche Richtung.

Es wäre doch sicherlich einigen renommierten Windows- und Mac-Zeitschriften ein Artikel darüber wert, dass eines der renommiertesten deutschsprachigen IT-Foren in einem Jahr offline geht. Und dass händeringend nach jemandem zur Übernahme des Forums gesucht wird.

Wer hat denn Kontakte zu den diversen offline und online Publikationen? Meine Kontakte zur Macwelt sind leider schon 15 Jahre alt und somit zu alt, die damalige zuständige Redakteurin arbeitet dort auch nicht mehr.

Grüße aus Hamburg

Thobie
(206/2)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Nah dran, Danke!

Das Spiegeln müsste aber Wort für Wort geschehen, also im Beispiel:

Zitat tbiG se enie ehcafnie gnusöL ...


Leider habe ich keine Ahnung vom Scripting, kann keinen entsprechenden Suchbefehl formulieren und weiß nicht, wie die Code-Zeile einzubinden ist. Darf ich auf Nachhilfe hoffen?
.
(291/2)
zur Ankündigung: HDS wird per 30. Juni 2025 eingestellt
Hallo zusammen,

mit fortschreitendem Alter mach‘ ich mir auch langsam gedanken, was mit den Inhalten, die ich über meine Domains frei verfügbar mache, nach meinen Tod passiert. (genau genommen geht es um Peter Offenhuber‘s „Marin Corner“ auf quarkuser.net)

Hatte sowas schon vor vielen Jahren erlebt, als Karsten Mehrhoff – der Betreiber von http://opera-info.de – verstarb und ein paar Monate danach sein Forum & Wissensdatenbank weg waren, weil keiner seiner Verwandten/Erben so genau wussten, was er da macht. Auch gibt es Plattformen, die einfach so verschwanden, weil sie aufgekauft und geschloßen wurden (z.B. Wer-kennt-wen oder das Opus-Forum (lokales Forum im Rhein-Main-Gebiet))

Hoffe doch mal, dass du, lieber Urs, schon in Gesprächen mit den langjährigen Unterstützern (impressed, callas etc.) zwecks Übernahme und Weiterführung des Forums bist.

[edit] Erst jetzt gelesen, dass „Leider hat sich keine Nachfolge für die Plattform finden lassen.“ Was wären denn die Voraussetzungen dafür? [/edit]


Gruß
Bernhard
(224/3)
Hebräische Zitate im lateinischen Text
Moin,

keine Ahnung, ob ich die Aufgabe richtig verstanden habe, aber versuch es mal so:
Code
"Gibt es eine einfache Lösung, diesen Passagen eine andere Laufrichtung zu geben, z.B. auch durch ein Skript, das die Reihenfolge der Zeichen eines Wortes mit bestimmten ZF spiegelt? ".split("").reverse().join(""); 


ergibt:
Zitat ?tlegeips FZ netmmitseb tim setroW senie nehcieZ red eglofnehieR eid sad ,tpirkS nie hcrud hcua .B.z ,nebeg uz gnuthcirfuaL eredna enie negassaP neseid ,gnusöL ehcafnie enie se tbiG


Wenn es das ist, einfach das Suchergebnis mit dem Ergebnis dieses Befehles ersetzen.
(322/3)
1 2 3 4

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow