[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 126 Ergebnisse
1 2 3 4 5 ... 9
Arbeitszeit Berechnung aus zwei Feldern
Antwort auf: Hallo rowi,
möglicherweise liegt es daran, dass im Adobe Reader für iOS keine Document-Level-Scripts erlaubt oder möglch sind?
( Blanke Vermutung. )

Davon würde ich auch mal ausgehen, denn zum einen tuts das bei Ralf verlinkte Beispiel bei mir auf dem iphone auch nicht, zum anderen tuts ein Formular von mir auch nur soweit, wie Javascript unmittelbar in den Feldberechnungen ausgeführt wird.

Aber gerade meine Berechnung eines Zeitintervalls läuft auch nur per feldeigenem JavaScript, das tuts jedoch auf dem iphone auch nicht ...?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
(8/0)
Video Adobe Photoshop 2019: Inhaltsbasierte Füllung Teil 1

In Adobe Photoshop CC 2019, Bereiche mit «Inhaltsbasierter Füllung» noch besser retuschieren.

Hier geht es zum Video.


www.gamper-media.ch
www.dynpg.ch(27/0)
Ich mochte E-Mail mit PHP senden
Ich möchte eine E-Mail in PHP senden, wenn der Benutzer das HTML-Formular ausgefüllt hat, und dann die Formularinformationen per E-Mail senden. Ich möchte das vom selben Webseiten-Anzeigeskript mit dem Formular machen.

Ich habe diesen Code gefunden, aber die Nachricht wurde nicht gesendet.

Code
<?php 

if (isset($_POST['submit'])) {
$to = $_POST['email'];
$subject = $_POST['name'];
$message = getRequestURI();
$from = "kane@example.com";
$headers = "From:" . $from;

if (mail($to, $subject, $message, $headers)) {
echo "Mail Sent.";
}
else {
echo "failed";
}
}

?>

(60/0)
Weitere Informationen über ein Indesign Dokument (Bearbeitungszeit...)
Hallo Uwe,

da hast Du natürlich grundzipiell recht.

„publish-jedi“ sprach aber von seiner Ausbildungszeit und der Abschlussprüfung. Da ist die Startzeit (Erstellungszeit des Dokuments) und das Ende der Prüfung (letzte Speicherung) wohl vorgegeben.

Ansonsten hat der Prüfer vielleicht ein Script aufgerufen, das die Bearbeitungszeit ausgeworfen hat.

Nachtrag: Im Prinzip würde ja - wenn das Dokument neu erstellt wurde - das Auslesen der Finder-Infos "Erstellt" und "Geändert" ausreichen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(118/0)
Weitere Informationen über ein Indesign Dokument (Bearbeitungszeit...)
Hallo Peter,
nun ja, ob Bearbeitungszeit mit Speicherzeiten vernünftig korreliert?

Ich kann ja InDesign und die Datei die ganze Nacht lang offen halten und ausgeschlafen beim Morgenkaffee "Speichern Unter" betätigen ;-)
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(131/1)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Natürlich lässt sich mein Code auch noch auf Geschwindigkeit optimieren, sprich, die Anzahl der DOM-Objekt-Zugriffe vermindern, aber ich lass das mal so stehen…

Man könnte noch ein Array erzeugen:
Code
var layerVisibiltyArray = doc.layers.everyItem().visible; 


und mit diesem dann das allLayersObject füttern, anstatt einen Zugriff direkt auf die Layer-Objekte zu machen.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(108/0)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Und die lässt sich, wie Du wahrscheinlich bemerkt hast, ausbauen:

Die beiden Arrays lassen sich leicht mit Namen erweitern.

Wir könnten auch noch eine log-Funktion einbauen, die auswertet, ob die Namen auch gefunden wurden. Und falls nicht, eine log-Datei mit den nicht gefundenen Namen schreiben oder einen Alert zum Abschluß ausgeben.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(118/1)
Weitere Informationen über ein Indesign Dokument (Bearbeitungszeit...)
hallo publish-jedi,

an die Bearbeitungszeiten gelangt man, wenn man (wie schon beschrieben) im Menü „InDesign CC" mit gedrückter Command-Taste "Über InDesign" aufruft und dort „Protokolldatei schreiben“ auswählt.

Die Protokolldatei wird dann in dem Ordner gespeichert, in der sich die entsprechende InDesign-Datei befindet.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(141/2)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Ja da staune ich aber.

Danke Uwe. Auf so eine Lösung wäre ich nie gekommen.

Vielen vielen Dank.


LG
faxinger
(123/2)
||| Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Hallo faxinger,
ich glaube, dann ist's am Besten aus der bisherigen Struktur des Skripts auszubrechen und das Ganze neu zu betrachten.

Beispielsweise wie im Code unten, in dem ich zwei Fälle unterscheide und die zugehörigen Namen in zwei verschiedenen Arrays ablege. Der Clou dabei ist, dass man den Visible-Status zusammen mit dem Namen der Ebene in einem Objekt bequem speichern und auch auswerten kann. Als Key/Value-Paar. Key ist der Name der Ebene, Value ist true oder false, je nachdem ob die Ebene sichtbar ist oder nicht.

Code
// Array 1: All layers with that name, set layer to visible: 
var setToVisible =
[
"RW_BG" ,
"Artikel"
];

// Array 2: All layers with that name, set layer to visible IF initally the layer is visible:
var ifInitiallyIsVisible =
[
"Fond_Kamp"
];

var doc = app.documents[0];
var allLayersNames = doc.layers.everyItem().name;
var allLayersNamesLength = allLayersNames.length;

// Let's store all layer names and their visibility in an object:
var allLayersObject = {};

for( var n=0; n<allLayersNamesLength; n++ )
{
// Key is layer name, value is current visibility ( true or false ):
allLayersObject[ allLayersNames[n] ] = doc.layers.itemByName(allLayersNames[n]).visible ;
};

// Set all layers to invisible; no fear, we have the inital state already saved :-)
doc.layers.everyItem().visible = false;

// Test if names are used and if so set layer to visible:
// ONLY ONE CONDITION:
for( var n=0; n<setToVisible.length; n++ )
{
if( setToVisible[n] in allLayersObject )
{ doc.layers.itemByName( setToVisible[n] ).visible = true };
};

// Test if names are used and if so set layer to visible if the layer initially was visible.
// TWO CONDITIONS:
for( var n=0; n<ifInitiallyIsVisible.length; n++ )
{
if
(
ifInitiallyIsVisible[n] in allLayersObject
&&
allLayersObject[ ifInitiallyIsVisible[n] ]
)
{
doc.layers.itemByName( ifInitiallyIsVisible[n] ).visible = true
};
};

*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(130/3)
Bildrahmen mit geschwungener Kontur
Hallo Uwe,

erst mal vielen Dank für deine ausführliche Antwort :)

Dann werde ich es morgen direkt mal mit den Ankerpunkten und dem Direktauswahlwerkzeug versuchen. Ich hatte es gestern mal mit dem „Richtungspunkt umwandeln“ versucht, was ja auch unter dem Zeichenstift gefasst ist. Aber da hatte nicht nicht so richtig Kontrolle über den Verlauf der Schwingungen.
So wie ich dich verstanden habe, sollte es mit den Ankerpunkten und anschließendem Direktauswahlwerkzeug genauso funktionieren, wie wenn ich z.B. eine Linie krümme anhand neuer Ankerpunkte, nur dass ich anschließend die Krümmungen in Kurven wandeln kann?

Das Skript schaue ich mir bei der Gelegenheit aber auch direkt mal an :)

LG,
Patrick
(78/0)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Hallo Uwe,

naja in mir finde ich leider net viel ;-)

Nein sonst gibts keine Anforderungen.

Ich habs auch mit einer oder Abfrage probiert, hat auch nicht geklappt :-(.

LG
faxinger
(150/4)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Hallo faxinger,
geh' mal in Dich :-)

Gibt's sonst noch irgendwelche Anforderungen?
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(154/5)
||| Bildrahmen mit geschwungener Kontur
Hallo Pat92,
da gibt's mehrere Möglichkeiten.

Ausgehend von einem Rechteck kannst Du mit dem Werkzeug "Ankerpunkt hinzufügen", das sich unter dem "Zeichenstft"-Werkzeug befindet eben genau das tun: Einen oder mehrere Ankerpunkte hinzufügen. Zum Beispiel auf der Unterkante eines Rechtecks.

Diese lassen sich mit dem Direktauswahl-Werkzeug ( Weißer Pfeil ) anwählen und in symmetrische Kurvenpunkte verwandeln: Objekt > Punkt konvertieren > Symmetrischer Kurvenpunkt

Die Anfasser eines Kurvenpunkts lassen sich nun mit dem Direktauswahl-Werkzeug nach oben und unten bewegen und auch verlängern, sodass eine geschwungene Form entseht.


Oder: Mithilfe eines Skripts von Marc Autret ( DrawWave.js ) lassen sich über einem ausgewählten Rechteck ganz leicht eine Schar von Sinuskurven erstellen. Diese können als Grundlage dienen, eine geschlossene Form zu bauen, die mit einem Rechteck über den Pathfinder zu einer Gesamtform addiert werden kann: Fenster > Objekt und Layout > Pathfinder

Weiterführend:
Bearbeiten > Duplizieren und versetzt einfügen…

Zwei Endpunkte mit dem Direktauswahl-Werkzeug anwählen. Dann:
Objekt > Pfade > verbinden

Drawing Sine Waves in InDesign
Marc Autret | March 18, 2015
http://www.indiscripts.com/...ne-waves-in-indesign
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(91/1)
Ebenensichtbarkeit nur für Ebenen mit Namen aus Array
Hallo Martin,

jetzt drängt sich doch noch eine Frage auf:

Wie kann ich bei der Schleife berücksichtigen dass eine Ebene namens "Fond_Kamp" nur eingeblendet wird, wenn sie zu Beginn eingeblendet war und sonst ausgeblendet wird?

Oder etwas detailierter: Blende mir alle Ebenen aus bis auf "RW_BG" und "Artikel" und eventuell (= Ebene "Fond_Kamp" war zum Zeitpunkt des Öffnen des Dokuments sichtbar) die Ebene "Fond_Kamp"

Geht das überhaupt?
Ich habs bei der if Abfrage mit einer und Verknüpfung versucht, aber das war falsch.

Danke für jeden Hinweis.

LG
faxinger
(159/6)
1 2 3 4 5 ... 9

Aktuell

InDesign
mobile_layouts_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.03.2019

Vorstellung der neuen Version des Farbservers

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 26. März 2019, 10.00 - 11.00 Uhr

Webinar

Vor kurzem hat ColorLogic die neueste Version seines Farbservers ZePrA 7 veröffentlicht. In diesem knapp ein-stündigen Webinar stellen Ihnen Dietmar Fuchs, Produktmanager von ColorLogic und Karsten Schwarze, Produktmanager bei Impressed die neuen Funktionen vor.

Kostenloses Webinar

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=271

ColorLogic ZePrA 7 - die Neuerungen
Veranstaltungen
03.04.2019 - 04.04.2019

Messe Zürich, Halle 7
Mittwoch, 03. Apr. 2019, 09.00 Uhr - Donnerstag, 04. Apr. 2019, 17.30 Uhr

Messe

Seit nun schon zehn Jahren ist die SOM für Entscheider ein fester Begriff – nicht nur in der Schweiz. Geballtes Insiderwissen, Trends und Innovationen, Business-Kontakte: Treffen Sie auf die Profis aus den Bereichen eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing! Von Global Playern über nationale Agenturen und Dienstleister bis hin zu Start-ups und Branchenverbänden sind die prägenden Unternehmen und Organisationen vor Ort. Ein prall gefülltes Programm mit Vorträgen, Workshops und Masterclasses bietet Einblicke in die neusten Entwicklungen und aktuellen Herausforderungen. Entdecken Sie innovative Produkte oder Dienstleistungen und profitieren Sie vom Know-how der Experten! Überzeugen Sie sich selbst vom lebendigen Schweizer eBusiness- und Marketing-Geschäft und merken Sie sich jetzt schon den 3. und 4. April 2019 vor. Denn dann findet die elfte Auflage der SOM statt – wie gewohnt in der Messe Zürich.

Nein

Organisator: boerding exposition SA