[GastForen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Forenindex Erweiterte Suche Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 130 Ergebnisse
1 2 3 4 5 ... 9
Unterschiedliche Beschnittzugaben
Antwort auf: …Gibt's aber noch eine ID-interne Lösung für die unterschiedlichen Beschnittzugaben in *einem* ID-Dokument?…


Nein.

Aber: Du kannst mit einer InDesign-Datei arbeiten, ein PDF/X-4 ausgeben und den Beschnitt in Acrobat Pro neu definieren.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(166/3)
Zusatzmodul fehlt
Hallo Christoph,
wenn Du Pech hast, dann wurde die Datei mit einer Prerelease (Beta)-Version von InDesign erstellt. Schau' mal auf Werners Website, da gibt's ein Skript, das die genaue Versionsnummer einer geschlossenen InDesign-Datei auslesen kann. Dann herrscht Klarheit.

Hier geht's zum Skript WpsIndFileIdentifier von Werner Perplies:
( Download (erfordert Anmeldung/Registrierung) )
https://www.weepee.de/...c.php?f=60&t=107
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(50/0)
Zusatzmodul fehlt
Hallo,
lass dir die Datei als *.idml schicken, dann sollte es klappen.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC(53/0)
Riesigen PDF-Stadtplan in Illustrator bearbeiten
Naja,
1.) das Pdf-Format ist ja auch nicht zur Bearbeitung gedacht und 2.) ist Illustrator vermutlich dasjenige Vektorprogramm mit dem allerhöchsten Ressourcenverbrauch?
(169/5)
Warum beinhalten aus Illustrator exportierte PDFs den DeviceN Farbraum?
Hier gab es im Forum, vor zwei Wochen erst, ein Problem mit "DeviceN" (PDF aus CorelDrawX8):
https://www.hilfdirselbst.ch/...html?guest=126750327
(68/0)
Riesigen PDF-Stadtplan in Illustrator bearbeiten
Krasse Nummer. Die Jungs vom Katasteramt lqchen sich ins Fäustchen. Sind sie zwar wegen Open-Date dazu verpflichtet die Daten kostenlos offenzulegen, aber niemand kann die Daten wirklich sinnvoll verändern...
(174/6)
Riesigen PDF-Stadtplan in Illustrator bearbeiten
Hallo chico11mbit,

hat bei mir auch ca. 45 Minuten gedauert.

Es stimmt aber nicht, dass alle Schriften in Pfade konvertiert sind. Illustrator sucht nach dem Öffnen noch eifrig und ewig lange nach fehlenden Schriften. Das lässt sich auch in Acrobat prüfen. Unter „Dokumenteigenschaften > Schriften“ sind zahlreiche Schriften aufgeführt. Wären diese alle in Pfade umgewandelt, dürfte hier keine einzige Schrift mehr auftauchen.

Eine Bearbeitung scheint mir in Illustrator unmöglich. Bei jedem Schritt rotierender Beachball.

Als Mögliche Lösung hatte ich an den Export als Bild aus Acrobat gedacht, dies wird jedoch mit einer Fehlermeldung quittiert.



In Photoshop lässt sich die PDF-Datei jedoch öffnen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(176/8)
Warum beinhalten aus Illustrator exportierte PDFs den DeviceN Farbraum?
Hallo Daniel,

Zitat Allerdings werden die Verläufe die ich direkt in Indesign erstelle bei mir tatsächlich nicht im DevieN Farbraum in der PDF (X-3) dargestellt, sondern in DeviceCMYK


Es macht auch einen Unterschied, ob man beim PDF/X-Export mit oder ohne Farbkonvertierung wählt. Ich arbeite seit 1990 mit Mac fast ausschließlich im Print-Bereich, und habe – zumindest in diesem Zusammenhang – noch nie nachträglich eine Farbraum-Konvertierung in Acrobat vorgenommen.

@ Ulrich

Es finden sich tatsächlich gelegentlich Hinweise zu Problemen in Verbindung mit DeviceN-Farbräumen. Gestern hatte ich so ein Beispiel:

https://www.xxldruck.de/cms/faq-s

Zitat Unser Tipp: Die angelieferten Druckdaten sollten ausschließlich in reinem CMYK angelegt sein. Volltonfarben (auch mit alternativem CMYK-Farbraum), NChannel und DeviceN-Farbräume können zu Fehlinterpretationen bei der Belichtung führen. Bei Verwendung von Lab oder RGB Farbräumen kann es zu Farbabweichungen kommen.


Ich bin der Meinung, dass das seit PostScript 3 Geschichte ist.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019
(82/3)
Fallende Pixel/Quadrate Muster / Mosaikverlauf erstellen?
Hallo,

Für eine Glaswand die 5 m breit und 2,30 m hoch ist möchte ich ein Muster erstellen aus lauter kleinen Quadraten. Bis dahin kein Problem. Dann sollen aber (nach Zufallsprinzip) Quadrate rausgelöscht werden so dass ein »Fallende Quadrate«-Effekt – so nenn ich's mal – entsteht :)

Zum besseren Verständis hier ein Shutterstock Bild das den gewollten Effekt zeigt: https://image.shutterstock.com/...ground-586435982.jpg

In meinem Fall möchte ich dass es nach oben ausläuft aber drehen geht ja immer. Kennt jemand ein Skript mit dem man sowas erledigen könnte? Oder vielleicht ein Trick mit dem Mosaikfilter? Ich überlege nur was ich als Basis für den Filter nehmen könnte. Natürlich kann ich auch komplett manuell ran gehen und die Quadrate raus löschen was ich momentan versuche, nur sieht das irgendwie nie »zufällig« bzw. gut aus :)

Viele Grüße,
Sacha(40/1)
Unterschiedliche Beschnittzugaben
Hallo Mario,

vielen Dnk für den Tipp. Die Druckerei möchte aber nur eine PDF-Datei.

~~grübel~~

Aber die könnte ich ja dann im Acrobat "zusammenbasteln" - mal ausprobieren.

Gibt's aber noch eine ID-interne Lösung für die unterschiedlichen Beschnittzugaben in *einem* ID-Dokument?

Danke für weitere Hinweise.


Gruß,

Stefan
(190/6)
Warum beinhalten aus Illustrator exportierte PDFs den DeviceN Farbraum?
Hallo

Antwort auf: ...Ich habe gelesen, dass DeviceN Objekte in der Druckvorstufe bei RIPs eventuell zu Problemen führen können.


Bist Du Dir sicher da nicht DeviceN mit dem NChannel-Farbraum zu verwechseln?

Gruß

Ulrich
(97/4)
Zusatzmodul fehlt
Hallo Michael,
danke für die Antwort. Aber leider kann es das erstens nicht sein, da ich gerade erst auf die aktuellste CC-Version aktualisiert hatte, und zweitens ist die betreffende Person gerade ohne Rechner im Urlaub ...

Ach ja, hatte ich vergessen: Betriebssystem Mac OS 10.13.5, Adobe InDesign 14.0.2

Viele Grüße
Christoph Senechal
Ebersberg(79/1)
QXP 2017_gesperrte Projekte_Mojave_High Sierra
Laut Facebook-Gruppe tritt dieser Fehler auf, wenn mit dem neuen Dateisystem von Apple gearbeitet wird. Danach müssen Server und Rechner das gleiche Dateisystem haben. Quark hat sich dazu aber bisher nicht geäußert.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (48/0)
Zusatzmodul fehlt
Hallo Christoph,

Du versuchst wahrscheinlich die Datei in einer älteren Programmversion zu öffnen. Lass' Dir die Datei als .idml speichern oder exportieren. Dann dürfte es funktionieren.

Gruß
Michael(92/2)
Excel-Verknüpfung löschen
ja, es kann mehr, aber den Wunsch nach Entlinkung kann ich vollständig nachvollziehen, wenn nur Schrift und Vektordaten ins XPress übernommen wurden.

Der Workaround ist leider: eine passende Tabelle anlegen und den Ingalt dort hinein zu kopieren mit abschließendem Löschen der Ursprungstabelle


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing (112/0)
1 2 3 4 5 ... 9

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern
Hier Klicken