hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
!Ronny!
Beiträge: 28
6. Jan 2006, 12:40
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(4117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

database publishing via filemaker


Hallo Forum
Ich habe die Aufgabe bekommen mich database publishing zu beschäftigen und herauszufinden wie das ganze in der Praxis funktioniert. Ich habe dazu das Programm Filemaker bekommen. Ich soll nun versuchen das ganze in Verbindung mit einen Layoutpogramm zu bringen. Mein erreichter Eindruck ist der, das die Basis hier XML ist. Ich hab eine CD von Adobe, die nennt sich XML Movie CD. Hier sieht man wie aussehen könnte. XML-Datei importieren - Tags den Zeichenformaten zuordnen und fertig. Also denk ich mir mach ich's doch genauso. Eine kleine Datenbank im Filemaker erstellt - Als XML exportiert - ins InDesign geladen - nun das schreckliche Erwachen, das alles überhaupt nicht so ist wie man ich mir das vorstellgestellt habe. Grund ist wohl eine xml-Ausgabe von Filemaker, die nicht ganz dem entspricht was Indesign haben will. Ich hab eine Beispiel XML-Datei, die gut funktioniert und an der ich es ausprobiert hab.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<Visitenkarten><Adresse><Vorname>Harald Theo</Vorname><Nachname>Früchtel ?</Nachname><Titel>Geschäftsführer</Titel><Strasse>Josef-Resselstr. 13?</Strasse><PLZ>80937</PLZ><Ort>München?</Ort><Fon>Tel.: +49 89 93938444?</Fon><Fax>Fax: +49 89 93938445?</Fax><Mobil>Mobil: +49 171 4663291?</Mobil><EMail>h.fruechtel@kon5.net</EMail></Adresse>

<Adresse><Vorname>Horst </Vorname><Nachname>Blassl ?</Nachname><Titel>Softwareentwickler?</Titel><Strasse>Josef-Resselstr. 13?</Strasse><PLZ>80937 </PLZ><Ort>München?</Ort><Fon>Tel.: +49 89 93938444?</Fon><Fax>Fax: +49 89 93938445?</Fax><Mobil>Mobil: +49 171 4663291?</Mobil><EMail>h.blassl@kon5.net</EMail></Adresse>?
<Adresse><Vorname>Linde </Vorname....</Visitenkarten>
...und so weiter, kannbeliebig so weiter gehen...

Wenn Filemaker diese exportiert sieht, diese ja vom Aufbau her ganz anders aus.
Ist hier wieder ein Programm nötig das die XML in ein „InDesign-gerechtes" XML umwandelt? Oder sind hier solche Stylesheets anzuwenden, glaub ich doch nicht, weil die Formatierung doch im InDesign gemacht wird. Muss Ich XML programmieren können um Database publishing anzuwenden?

Danke für Eure Hilfe
Gruß Ronny
Top
 
X
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
6. Jan 2006, 14:20
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #203533
Bewertung:
(4090 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

database publishing via filemaker


Zitat Ist hier wieder ein Programm nötig das die XML in ein „InDesign-gerechtes" XML umwandelt?

Wahrscheinlich ja. Sie müssten sich mit XSLT beschäftigen, das eine XML Datei in eine anders strukturierte XML Datei umwandeln kann -> nicht benötigte Tags können gelöscht, andere umsortiert werden.
Ganz ohne Nacharbeit wirds wahrscheinlich auch nicht gehen, da InDesign einige Vorstellungen hat, die nicht ganz dem XML Standard entsprechen. So werden z.B. Leerzeilen zwischen Tags in XML ignoriert, aber von InDesign umgesetzt.
Wenn Sie sich auskennen, ist vieles möglich, aber es ist bei weitem nicht so leicht, wie auf der CD suggeriert.
--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#203496] Top
 
swisscheese S
Beiträge: 387
6. Jan 2006, 14:45
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #203548
Bewertung:
(4081 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

database publishing via filemaker


Was für eine FM-Version haben Sie? Beim Export kann ich in den Optionen unter "Grammar" zwei verschiedene Formate anwählen. FMPDSORESULT sieht Ihrem Beispiel gar nicht so unähnlich. Bin allerdings kein XML-Hirsch...

Mit freundlichen Grüssen,
Gerd Müller
als Antwort auf: [#203533] Top
 
!Ronny!
Beiträge: 28
6. Jan 2006, 15:15
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #203561
Bewertung:
(4074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

database publishing via filemaker


danke für die Antworten.
Filemaker 7
Also brauch ich zusätzliches Programm, beim stöbern bin ich auf ModeS gestoßen. Wäre das hier das richtige? In der Regel bekommt man von den Kunden doch Excel-Tabellen. Kennt jemand ein Tutuorial bzw. einen Video-Workshop wo gezeigt wird wie man von einen Excel-Dokument über z.B. dieses modeS zu einer xml-Datei gelangt, die ich in InDesign anwenden kann.

Gruß Ronny
als Antwort auf: [#203548] Top
 
X