[GastForen PrePress allgemein Verpackungs- und Etikettenproduktion Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

1thorsten
Beiträge gesamt: 29

11. Jul 2014, 20:22
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(16367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

Wir verwenden zur Zeit den Handscanner "Symbol DS3408" um die in Illustrator erstellten Barcodes (2of5, Datamatrix etc.) gegenzuprüfen.

Ist es auf diese Art auch möglich einen Laetus-Pharmacode zu prüfen?
Alle Versuche verliefen bis jetzt erfolglos.

Viele Grüße
Thorsten
Hier Klicken X

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

14. Jul 2014, 09:33
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #529689
Bewertung:
(16277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ 1thorsten ] Wir verwenden zur Zeit den Handscanner "Symbol DS3408" um die in Illustrator erstellten Barcodes (2of5, Datamatrix etc.) gegenzuprüfen.
Ist es auf diese Art auch möglich einen Laetus-Pharmacode zu prüfen?


Moin Thorsten,
das ist eher unwahrscheinlich. Der Hersteller Softmatic, der "BarcodePlus" für Mac und Win zur Erzeugung solcher Codes anbietet, vermerkt dazu auf seiner Webseite:
Normale Barcodescanner bzw. -lesegeräte können diesen Barcodetyp nicht lesen, genauso wenig wie Barcodelese-Apps für iPhone, Android usw.

mfg
Günther


als Antwort auf: [#529657]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

MSt80
Beiträge gesamt: 38

15. Jul 2014, 10:01
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #529758
Bewertung:
(16226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thorsten,
hängt meiner Meinung davon ab, ob der Handscanner die jeweilige Code-Art unterstützt. Kann natürlich sein, dass der aktuelle Scanner dies nicht kann, aber es gibt andere Handscanner, die auch Laetus lesen können.
Muss man natürlich immer noch auf die richtige Leserichtung beim Auslesen des Laetus-Codes aufpassen, damit man nicht den falschen Barcodeinhalt ausliest.

Mfg
MSt80


als Antwort auf: [#529657]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

swisscheese
Beiträge gesamt: 387

15. Jul 2014, 11:36
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #529763
Bewertung:
(16208 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zum Beispiel der hier:
http://www.kasseundpapier.de/barcode-und-inventur/handscanner/1000/code-reader-1200-handscanner
[EDIT]: sehe gerade, dass der nicht mehr lieferbar ist, aber es gibt sicher andere Produkte.

Das Problem beim Laetus ist eben, dass er nur in eine Leserichtung den "richtigen" Wert ergibt.

Gruss, swisscheese


als Antwort auf: [#529657]
(Dieser Beitrag wurde von swisscheese am 15. Jul 2014, 11:40 geändert)

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

1thorsten
Beiträge gesamt: 29

18. Jul 2014, 21:45
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #529960
Bewertung:
(16140 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich danke euch für die Antworten.
Laut Hersteller ist unser Handscanner tatsächlich nicht für diese Codes geeignet.

Dann werde ich mich mal über alternativen informieren...

Grüße Thorsten


als Antwort auf: [#529763]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

1thorsten
Beiträge gesamt: 29

16. Mär 2016, 14:45
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #548056
Bewertung:
(13777 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
das Thema Laetus-Code wird aktuell wieder heiß diskutiert im Betrieb.
Deshalb hole ich den Beitrag wieder aus der Versenkung... :-)

1. das Thema geeigneter Handscanner zum Auslesen der Codes ist weiter aktuell. Kennt jemand Geräte die dies ermöglichen?

2. Gibt es Vorgaben seitens Laetus wie breit der weiße Zwischenraum zwischen den Balken sein muss?
Wir erhalten Aussagen, dass er nur 1mm betragen darf. Andere Aussagen reden von 0,9mm bis 2,5mm.

Viele Grüße,
Thorsten


als Antwort auf: [#529960]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

olaflist
Beiträge gesamt: 1369

16. Mär 2016, 15:51
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #548071
Bewertung:
(13756 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Laut Spezifikation wohl 1mm plus/minus 0,1mm.

Vgl. http://www.rcelectronica.com/RC/Archivos/Pharma%20Code%20specifications.pdf

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#548056]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

1thorsten
Beiträge gesamt: 29

16. Mär 2016, 16:12
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #548072
Bewertung:
(13747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Antwort.

Ich habe auch etwas recherchiert.
Wenn ich es richtig interpretiere, ist in diesem Dokument ist von 0,9-2,5mm die Rede.

http://www.gomaro.ch/ftproot/Laetus_PHARMA-CODE.pdf
(Seite 8)

Grüße Thorsten


als Antwort auf: [#548071]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

Henry
Beiträge gesamt: 826

16. Mär 2016, 17:07
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #548074
Bewertung:
(13720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kenne weder die Codes noch PDF, aber "0,9 - 2,5mm" könnte auch ganz einfach heißen, dass man den gesamten(!) Strichcode auf max. 250% vergrößern kann/darf?!


als Antwort auf: [#548072]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

olaflist
Beiträge gesamt: 1369

16. Mär 2016, 18:39
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #548076
Bewertung:
(13691 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei diesen Breiten geht es immer um die sog. Modulbreite - das ist die Breite des schmalsten Elements.

Da Laetus der "Erfinder" dieses Pharmacodes ist, würde ich deren Spezifikation mehr vertrauen als anderen Spezifikationen. Ich kann mir vorstellen, dass die Toleranzen "früher" mal enger gefasst waren, aber da die Lesegeräte leistungsfähiger und günstiger geworden sind, ist es evtl. inzwischen praktikabel zumindest auch deutlich größere Modulbreiten (und damit auch größere Codes) zuzulassen. Alllerdings ist die Spezifikation beriets von 1997 (und die Weiterentwicklungen bei den Lesegeräten haben vor allem in den letzten 10 bis 15 Jahren statt gefunden)

Ansonsten würde ich ggf. Laetus einfach direkt kontaktieren, die sitzen ja in Deutschland.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#548074]

Prüfen von Laetus-Pharmacode möglich?

1thorsten
Beiträge gesamt: 29

17. Mär 2016, 07:26
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #548087
Bewertung:
(13553 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ olaflist ]
Ansonsten würde ich ggf. Laetus einfach direkt kontaktieren, die sitzen ja in Deutschland.

Olaf


Wer ist denn da der Ansprechpartner? www.laetus.com?


als Antwort auf: [#548076]
Hier Klicken X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
12.12.2019

Ortsunabhängig
Donnerstag, 12. Dez. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2019 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2019
Veranstaltungen
19.12.2019

Ortsunabhängig
Donnerstag, 19. Dez. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen anhand konkreter Workflows die Möglichkeiten und Vorteile einer automatischen PDF-Prüfung und -Korrektur vor.

halbstündig, kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=113

Switch PDF Automation Server