[GastForen Programme Web/Internet Adobe Flash & ActionScript Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms, Flash
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4378

13. Jun 2016, 12:00
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(30631 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ein Dienstleister erzeugt für uns Online-Werbemittel (Banner, Rectangle, Skyscraper, usw.) mit Flash CS6 bisher als Flash-Dateien, also swf.

Bei der Umstellung zu HTML-5 mit Flash CC bzw. Animate CC fällt auf, dass die Banner in HTML-5 von der Dateigröße größer sind als die zuvor erzeugten swf (ca. 80 kB zu 40 kB). Die .js ist i.d.R. größer also vorher das gesamte .swf. Da die Banner über einen AdServer ausgespielt werden ist Dateigröße ein großes Thema.

Frage an die Experten:
Ist das normal bzw. welche Strategien gibt es, um HTML-5 ähnlich schlank zu bekommen wie swf?

Gruß
X

Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

13. Jun 2016, 18:52
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #550366
Bewertung:
(30571 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

warum verbraucht mein eines Auto mehr Sprit als mein Anderes........??

Da du ja nichts über deine Banner verräts um alternative Lösungen zu empfehlen, sind deine Angaben weniger als wenig.

Adobe hat selbst aus minimalen Anforderungen eine maximale Ressource gemacht, egal ob da was gebraucht wird oder nicht.

Die richtige handwerkliche Kunst im Umgang mit HTML 5 und JS sollte auch im gewissen Maße optimieren können.

Wenn die Quellen noch minimiert werden, Bilder optimiet werden, dann kann man durchaus bis zu 50% Dateigröße sparen.

Viele grafische Elemente werden heute mit SVG gemacht, spart einiges ein.



Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#550351]

Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4378

14. Jun 2016, 16:05
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #550426
Bewertung:
(30443 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Da du ja nichts über deine Banner verräts um alternative Lösungen zu empfehlen, sind deine Angaben weniger als wenig.

es handelt sich um "normale" Online-Werbemittel wie sie auch hier auf HDS oder anderen Zeitungs- und Zeitschriftenseiten (z.B. MacLife) zu sehen sind. Einfache animierte Werbung, ohne Video und ohne Sound. Ein paar Objekte (Bilder oder Texte), die animiert werden und z.B. eingeblendet werden oder in die Anzeige hineinfliegen.

Wenn du "alternative Lösungen" meinst, dann außerhalb von Adobe?

Zitat Die richtige handwerkliche Kunst im Umgang mit HTML 5 und JS sollte auch im gewissen Maße optimieren können.

Und genau das ist wohl beim Dienstleister nicht vorhanden. Kann man denn "global" an den JS etwas optimieren, evtl. durch Komprimierungseinstellungen oder Binär statt ASCII oder so etwas? Ich kenne mich da nicht wirklich aus, frage daher in's Blaue und abstrahiere da eher aus anderen Dateiformaten.

Wenn Optmierung nur durch handwerkliches Coding geht, dann sehe ich hier wenig Erfolgsaussichten für mich.

Gruß


als Antwort auf: [#550366]

Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

15. Jun 2016, 09:12
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #550437
Bewertung:
(30372 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

na ja, global kann man da wirklich nicht sagen das man einfach etwas weg lassen kann.

Wenn ich eine Zeile Text animiere dann ist es etwas anderes als wenn ich mehrere Elemente unterschiedlich animiere.

Ich würde mal anfangen die JS Datei und CSS Datei zu komprimieren und sehen was da passiert.

z.B. hiermit: http://jscompress.com/

Eventuell kann man ja bei den Bildern auch noch etwas machen.

Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#550426]

Dateigröße für Werbebanner: Unterschied swf zu HTML-5

Medienoperator
Beiträge gesamt: 41

28. Aug 2017, 21:29
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #559219
Bewertung:
(28033 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meiner Erfahrung nach kommen die großen js-Dateien meist von statischen Textfeldern. Hierbei werden die Glyphen scheinbar als Vektorgrafik in die js-Datei geschrieben. Und das leider nicht sehr effizient, wie das bei swf-Dateien geschieht, sprich jedes "e" im Text wird mehrfach beschrieben.

Besser ist es (wenn möglich) dynamische Textfelder zu verwenden, am besten natürlich mit Typekit- oder Webfonts. Hierbei wird der Text einfach als "Text" in die js-Datei geschrieben und verbraucht wesentlich weniger Speicherplatz.

Auch beim statischen Text lässt sich etwas Speicherplatz sparen, indem man vor dem Veröffentlichen den Text in Kurven konvertiert. Lässt sich dann aber nicht mehr bearbeiten, daher unbedingt eine Produktionskopie aufheben :-)


als Antwort auf: [#550437]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
18.10.2018

Online
Donnerstag, 18. Okt. 2018, 20.00 - 21.00 Uhr

Webinar

Den Start ins E-Commerce leicht gemacht

Ja

Organisator: Eric Mächler

Kontaktinformation: E-Mailinfo AT ericmaechler DOT com

https://events.genndi.com/register/818182175026318367/66670f3c07

Veranstaltungen
19.10.2018

München
Freitag, 19. Okt. 2018, 10.36 Uhr

Seminar

Wer digitale Dokumente für PC, Tablet oder Handys erstellen will, der muss umdenken. Die alten Arbeitsweisen und Regeln, die bei Printprodukten die Standards gesetzt haben, die gelten hier nicht mehr. Um nur einige Stichpunkte zu nennen: RGB statt CMYK, 16 zu 9 statt DIN A4, einseitig statt doppelseitig, scrollen und tippen statt umblättern. Dazu kommt die Interaktivität, die das PDF bietet: Automatisch zoomen und verlinken, Seitensprünge, Sound- und Videoeinbettung, Einbettung von 3D-Objekten, Schaltflächen und Formulare, Kommentare.

München, Freitag, 19.10.2018, Teilnahmegebühr 534,31 Euro (incl 19% MwSt), 9.30 bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

https://www.cleverprinting.de/pdf-first/

PDF first – Digitale Dokumente für PC, Tablet, mobile Endgeräte