hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anders L
Beiträge: 9
19. Apr 2017, 12:07
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(2272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Suche PSO Uncoated High GCR Profil für 4C SW


Hallo,

ich bin gerade an der suche nach einem High GCR Profil was sich gut mit PSO Uncoated verträgt. Ich arbeite gerade an einem Buch wo Farbe und 4C SW gemischt wird und die Druckerei will mit ihrem hauseigenen GCR Profil leider nicht rausrücken.

Zur verfügung habe ich das Uncoated_Fogra_29_GCR_bas.icc von colormanagement.org. Könnte es zu Probleme führen wenn ich das SW Material in dieses Profil umwandele und das Farbmaterial in PSO Uncoated (die Druckbedingungen sind ja die gleichen)?

Ist es sonst möglich ein für diesen Zweck passendes Profil zu kaufen? oder komme ich nicht drum herum mir ein Program (wie z. B. Basiccolor Print) zu zulegen um selber ein angepasstes Profil zu schreiben?

Sehr dankbar für Vorschläge und Tips.

Liebe Grüße,
Anders
Top
 
X
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2032
19. Apr 2017, 16:38
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #557104
Bewertung:
(2247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Suche PSO Uncoated High GCR Profil für 4C SW


Hallo

Antwort auf: ...und die Druckerei will mit ihrem hauseigenen GCR Profil leider nicht rausrücken.

vielleicht haben die gar keins? ;-) (oder nur ein Devicelink, womit Du vielleicht nichts anfangen könntest?)


Antwort auf: Zur verfügung habe ich das Uncoated_Fogra_29_GCR_bas.icc von colormanagement.org. Könnte es zu Probleme führen wenn ich das SW Material in dieses Profil umwandele und das Farbmaterial in PSO Uncoated (die Druckbedingungen sind ja die gleichen)?


Ich habe das hin und wieder genauso gemacht (also bunte Bilder PSOUncoated/FOGRA47 belassen und 4c-Schwarzeweisse-Bilder vorsichtshalber in das GCR-Profil von BasicColor (FOGRA29) konvertiert. Da ist mir bisher noch nix um die Ohren geflogen. Warum auch? Beide Profile erwarten dieselben Zuwächse. Bei einer halbwegs gut einkalibrierten Strecke dürften sich dann eventuell doch noch vorgenommene Dichtenvariationen unterschiedlicher Farben gemessen zum Haus-Standard an der Maschine a) in dieselbe Richtung auswirken, b) bei den GCR-separierten Bildern dann wegen höherem Schwarzanteil immer noch kein merklicher Farbstich bemerkbar machen.

Musst natürlich sicherstellen/Kommunizieren, daß nicht doch irgendwie noch final konvertiert wird, z.B wegen Gesamtfarbauftragsreduzierung wieder alles in FOGRA47 ohne die vorhandene GCR-Separationscharakteristik zu erhalten.

Gruß,

Ulrich
Anders
als Antwort auf: [#557079]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 19. Apr 2017, 16:39 geändert)
Top
 
Anders L
Beiträge: 9
19. Apr 2017, 18:41
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #557107
Bewertung:
(2222 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Suche PSO Uncoated High GCR Profil für 4C SW


Super.

Vielen Dank Ulrich für Deine schnelle Antwort !

Dann werde ich so machen, die SW Bilder in Fogra 29 GCR und den Farbteil in PSO Uncoated.

Wäre es sinnvoll die SW Bilder nach der Konvertierung das PSO Uncoatde Profil zuzuweisen? um sicher zu sein, dass sie nicht nochmal umgewandelt werden?

Danke und viele Grüße,
Anders
als Antwort auf: [#557104] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2032
19. Apr 2017, 22:07
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #557109
Bewertung:
(2187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Suche PSO Uncoated High GCR Profil für 4C SW


Diese Idee ist sinnig, verführerisch und naheliegend aber nie ganz ungefährlich, wenn die Datei automatisiert verarbeitet wird. Ich würde daher zu PDF/x-1 raten (also ohne getaggte Objekte) und das indirekt mit dem OI PSOUncoated (FOGRA 47) abhandeln.

Also in Indesign PSO Uncoated zuweisen aber im PDF dann keine Objekte mehr getagt.

Das sicherste ist verbale Kommunikation mit der Vorstufe. Wer weiß, vielleicht konvertieren die tatsächlich schon nach FOGRA52?

Gruß

Ulrich
als Antwort auf: [#557107]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 19. Apr 2017, 22:21 geändert)
Top
 
X