hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

« « 1 2 3 » »  
karsten schwarze S
Beiträge: 427
8. Sep 2017, 10:52
Beitrag #31 von 36
Beitrag ID: #559374
Bewertung:
(2132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


Hallo rohrfrei,

TWZ-Anzeigen in Tools sind immer Interpretationen von Messwerten und wie bei jeder Interpretation kann man es mal so und mal so verstehen (berechnen), was ja die Auswertungsunterschiede zwischen ColorAnt und den anderen Tools zeigt.

Man kann darüber diskutieren, welche Interpretation besser der "Realität" entspricht und da ist 13% ehr an der Realität dran als 7%. Hätten wir spektrale Messwerte und würden uns eine Auswertung nach Status-E anzeigen lassen, so wäre die Anzeige sicherlich einheitlicher in den Tools gewesen.

Bezüglich des "Öffnens" von ICC-Profilen: im ICC-Profil stehen keine TWZ-Kurven drin, auch das ist eine Interpretation der Tools, die aus den ICC-Profilen entweder die Messwerte ziehen, wenn denn solche drin sind (das macht ColorAnt so) oder sich mit Hilfe des absoluten Rendering Intents virtuelle Messwerte erzeugen und diese dann interpretieren und anzeigen.
Da ICC-Profile mit Lab-Werten arbeiten, ist eine Anzeige der TWZ-Werte über die Schätzformeln XYZ->Dichte durchaus eine berechtigte Wahl. In ColorAnt kann man in den Preferenzen einstellen, wie man TWZ aus Messwerten gerne angezeigt haben möchte, über XYZ oder im Falle von Spektraldaten über die Dichteberechnung.

Bei der Erstellung von DeviceLinks gehen unterschiedliche Hersteller unterschiedlich an die Thematik heran, wie das Gradationsverhalten (z.B. von Cyan) kompensiert wird. ColorLogic CoPrA versucht nicht in erster Linie einen Tonwertunterschied zu kompensieren (das wäre old school aber durchaus auch machbar) sondern den Farbunterschied (das deltaE wenn Du willst) zwischen den beiden Gradienten zu minimieren. Dabei sind die absoluten Tonwertkurven eher unwichtig.


Gruß,
Karsten Schwarze

--------------------------
www.impressed.de
als Antwort auf: [#559373] Top
 
X
rohrfrei S
Beiträge: 4309
9. Sep 2017, 11:21
Beitrag #32 von 36
Beitrag ID: #559383
Bewertung:
(2044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


Hallo Karsten,

nochmals vielen, vielen Dank für die tollen Hintergrundinfos. Das hat mir sehr geholfen.

Nun kann ich die Color-Toolbox von HDM besser verstehen. Ich habe nochmal die Profile als auch die Charakterisierungsdaten von Fogra 39 und 51 diesbezüglich untersucht. Jedesmal ist die Abweichung im Cyan zu erkennen. Bis auf eine Ausnahme. Für Fogra51 gibt es die Charakterisierungsdaten auch mit den Spektraldaten und - oh Wunder - hier sind alle TWZ-Kurven exakt auf der Ideallinie.

Da kann man nur zweierlei Dinge für die Zukunft hoffen:
1. Das die Fogra alle ihre Charakterisierungsdaten inkl. Spektraldaten veröffentlicht.
2. Das HDM mal auf die Idee kommt, diesen Korrektur-Wert für Cyan in die Software zu implementieren. Per Google-Recherche war ich hier noch nicht fündig, da scheint es nicht viele Infos zu geben.

Gruß
als Antwort auf: [#559374] Top
 
Meister Propper S
Beiträge: 1266
10. Sep 2017, 20:42
Beitrag #33 von 36
Beitrag ID: #559388
Bewertung:
(1965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


Nabend!

Ich habe gerade einmal bei der FOGRA Digital Workgroup bzw. Andreas Kraushaar nach den spektralen Werten angefragt ;-)

Mal sehen!
als Antwort auf: [#559383] Top
 
juergenseitz
Beiträge: 1
11. Sep 2017, 08:16
Beitrag #34 von 36
Beitrag ID: #559393
Bewertung:
(1927 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


F53 ist in Lab gebaut. Es sind keine Spektraldaten verfügbar.
Es wäre ohnehin unklar, welche Spektraldaten auf welchem Substrat man denn verwenden wollte/ sollte!?
Da F53 ein Austauschfarbraum für die unterschiedlichsten Druckverfahren und Materialien darstellen soll, wäre eine spektrale Charakteristik à la Offset gestrichen oder Flexo auf OPP oder oder ... nie wirklich richtig, sondern würde nur einer Ausgabebedingung eine unpassende Prominenz überlassen...
oder?
Gruß
Juergen
als Antwort auf: [#559388] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4309
9. Okt 2017, 13:54
Beitrag #35 von 36
Beitrag ID: #559825
Bewertung:
(1153 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


Hallo Karsten,

Zitat ColorLogic CoPrA versucht nicht in erster Linie einen Tonwertunterschied zu kompensieren (das wäre old school aber durchaus auch machbar) sondern den Farbunterschied (das deltaE wenn Du willst) zwischen den beiden Gradienten zu minimieren. Dabei sind die absoluten Tonwertkurven eher unwichtig.


In CoPrA (und anderen) muss man aber doch bei der Erzeugung eines DeviceLink-Profils auch einen Rendering-Intent angeben. Evtl. sogar zwei wie ich in der Online-Hilfe von ColorLogic gelesen habe. Die Wahl des RIs wirkt sich dann aber doch signifikant auf die Umsetzung der Gradation aus?

Gruß
als Antwort auf: [#559374] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5974
9. Okt 2017, 20:30
Beitrag #36 von 36
Beitrag ID: #559832
Bewertung:
(1113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Neuer CMYK-Austauschfarbraum: FOGRA53 und eciCMYK veröffentlicht


Antwort auf: Die Wahl des RIs wirkt sich dann aber doch signifikant auf die Umsetzung der Gradation aus?


Natürlich. Aber nur, wenn du Primärfarben nicht erhältst, was man ja häufig bei der CMYK-CMYK-DVL-Erstellung macht. Tust du das, kannst du auch noch bestimmen, ob die TWZ des Quellprofils erhalten werden soll, oder nicht. Erhältst du die Primärfarben nicht, will man die Quell-TWZ eh nicht erhalten, sondern die Farbe (und damit die visuelle Gradation).


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#559825] Top
 
« « 1 2 3 » »  
X