hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

tilmanlo
Beiträge: 60
13. Okt 2017, 12:37
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Ich plage mich mit falschen Sonderzeichen beim Import von manchen Word .docx-Dateien. Die betroffenen Dateien sind allesamt mehrfach konvertiert. Von .doc nach .docx z.B. Verfasst sind diese mit Arial und da scheint der Hund begraben zu sein, was man im Netz so liest.
-Word zeigt das betreffende Wort, als Beispiel Hühner in Teilen an, also H ü hner. Die Word Rechschreibkorrektur findet das Wort also gar nicht.
-Quark 2017 macht Huhner daraus und findet in Suchen und Ersetzen weder Huhner noch Hühner.

Workaround ist wohl nur copypaste oder konvertieren in schlichte Formate .txt oder so. Der Gegencheck mit indesign cs6 ergibt einen korrrigierten Import.
Very strange. Wollte mal Fragen ob jemand das Problem kennt und man es Quark als Bug melden sollte…
Die meisten Dateien funktionieren ja ;-)
Top
 
X
JohanneS. S
Beiträge: 866
13. Okt 2017, 13:06
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #559925
Bewertung:
(989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Moin tilmanlo,
wegen solcher Probleme empfehle und praktiziere ich immer eine umfangreiche Text-Aufbereitung in Word: Eigene Formate zuweisen für Alles und Jedes und und und.
Für Deinen Fall empfehle ich »Suchen und Ersetzen« in Word selber mithilfe von Copy/paste. Die merkwürdigen Stellen solange in verschiedenen Möglichkeiten durcharbeiten, bis Du die richtig ersetzende Kombination gefunden hast.
Ähnlich kenne ich das Problem mit dem ü (und eigentlich nur dem) mit Texten, die mal PDF waren. Das ist dann ein u und ein Umlaut solo.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen
Johannes
als Antwort auf: [#559924] Top
 
tilmanlo
Beiträge: 60
13. Okt 2017, 13:16
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #559927
Bewertung:
(983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Danke, Johannes.
Klar weiß ich mittlerweile wie ich damit umgehe. Undankbar ist es aber schon. Frustriert hat mich eigentlich nur, das inDesign es fehlerfrei importiert.
Mit Rechtschreibkorrekturen ist dem Fehler kaum beizukommen, weil die Korrektur es nicht findet. Normalerweise sind solche Fehler ja deutlich mit einem angekreuzten Rechteck markiert. Hier leider nicht mal das…
als Antwort auf: [#559925] Top
 
T. Kaltschmidt S
Beiträge: 80
16. Okt 2017, 16:28
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #559960
Bewertung:
(795 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Hallo Tilman,

danke für die kleine Word-Testdatei. Mit einer problematischen Schriftart hat es nichts zu tun, denke ich. Sondern damit, dass zum Beispiel das "ü" aus zwei Glyphen gebaut wird: Aus einem Standard-u und zusätzlich aus einem Umlaut-Akzent. Das kenne ich, wie Johannes, nur aus Text-Konvertierungen von PDFs, etwa aus der Vorschau-App.

Nach Import in InDesign CC auf dem Mac hat das Wort "Dütsch" bei mir übrigens dieselben Probleme wie in XPress 2017: Es lässt sich nicht finden, weil man ja nicht exakt nach diesen zwei Spezial-Zeichen sucht.

Das Problem kann man am besten lösen, indem man diese verhunzten Umlaute in Word sucht und gegen die echten Umlaute tauscht. Vermutlich gibt es ein Script dafür. Dann ist es schon in der Quelle korrekt.

Viele Grüße
Thomas
als Antwort auf: [#559927] Top
 
tilmanlo
Beiträge: 60
16. Okt 2017, 16:44
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #559961
Bewertung:
(788 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Hallo Thomas,

danke für die Antwort.
Es bleibt ein Konvertierungsproblem.
Ein Workaround ist das Öffnen in Textedit und speichern nach RTF.
Dann funktioniert wieder alles korrekt. Indesign CS6 importiert ebenfalls fehlerfrei.
als Antwort auf: [#559960] Top
 
T. Kaltschmidt S
Beiträge: 80
16. Okt 2017, 17:10
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #559962
Bewertung:
(777 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Hallo Tilman,

also TextEdit bereinigt bei mir das Testdokument ebenso, aber da gehen natürlich die meisten Word-Strukturen verloren, angefangen bei den Stilvorlagen.

Habe auch extra InDesign CS 6 auf Sierra installiert, aber nach Import der Word-Datei bleibt das Problem in meinem Test bestehen. Muss man da was Besonderes einstellen? Aber egal, es gibt jedenfalls einige Lösungswege…

Viele Grüße
Thomas
als Antwort auf: [#559961]
(Dieser Beitrag wurde von T. Kaltschmidt am 16. Okt 2017, 17:11 geändert)
Top
 
w.ambros
Beiträge: 375
16. Okt 2017, 17:48
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #559963
Bewertung:
(767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Hallo zusammen

also bei mir tritt das Problem hin und wieder auf, wenn ich aus einem PDF Text markiere, kopiere und in QXP 2017 (oder andere Version) einfüge.
Da waren es, wie Johannes schon sagte, ausschließlich die "ü" - bestehend aus u und einem Akzent. Das Akzent nach links versetzt.

Ich habe das Problem gelöst, in dem ich den Cursor rechts neben das "ü" plaziert habe und mit Shift und Cursortaste nach links diese zwei Zeichen ausgewählt und kopiert hatte (schaut aus als wärs nur eins - sind aber zwei).

Anschließend mit Apfel F bei Suchen und Ersetzen eingefügt (hier sieht man dann, dass es zwei Zeichen sind) und mit dem richtigen (einfachen) ü ersetzt.

Vielleicht hilft das ja weiter

Viele Grüße und schönen Abend
Ernst
als Antwort auf: [#559962] Top
 
Detlev Hagemann
Beiträge: 2012
20. Okt 2017, 11:25
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #560035
Bewertung:
(572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word Import-Probleme mit falschen Umlauten


Das gleich Problem gibt es natürlich auch beim Einkopieren von PDF-texten in Webseiten.
Dort kopiere ich den Text in den Textwrangler und kopiere ihn einfach wieder raus – und gut ist …


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing
als Antwort auf: [#559963] Top
 
X