hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

meisterleise
Beiträge: 351
17. Nov 2017, 12:46
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(9882 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Hallo Kollegen,

Ich versuche gerade, mir von einer 24 Seiten Broschüre mit Stanzregister ein Dummy zu erstellen. PDF habe ich mit Einzelseiten, Schnittmarken erstellt.

Acorbat bietet ja die wunderbare Funktion "Broschüre" im Druckmenü. Damit könnte ich im Prinzip also perfekt "ausschießen". Da ich aber alle Seiten mit Anschnitt und Beschnittmarken erstellt habe, kommt Acrobat im Steg nicht klar. Also habe ich alle ungeraden Seiten links und alle geraden Seiten rechts in Acrobat beschnitten.

Unverständlicher Weise macht Acrobat nun auf der rechten Seite der geraden Seiten alles richtig, während er auf den anderen nach wie vor den Beschnitt mitdrucken möchte. Ich habe keine Erklärung dafür. Das Problem lässt sich schon in der Druckvorschau sehen (siehe Link).

Hat jemand noch eine Idee, wie ich zum Ziel komme? Von mir aus auch mit anderer Software


https://s.nimbus.everhelper.me/...6fxcdr5w59tqif0wf2uw
(Dieser Beitrag wurde von meisterleise am 17. Nov 2017, 12:48 geändert)
Top
 
X
meisterleise
Beiträge: 351
17. Nov 2017, 13:16
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #560783
Bewertung:
(9865 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Ich habe nun alle Seiten als JPG erxportiert und dann alle JPGs wieder in ein PDF zusammengeführt. Nun gibt es ja keine nicht sichtbaren Anschnittsbereiche mehr. und oh Wunder: es hat nicht viel gebracht!

Anschnitte, die entfernt wurden sind nun zwar tatsächlich weg, aber zwischen den Doppelseiten wird immer ein Leerraum gedruckt.

Mir scheint einfach, dass die Funktion "Broschüre" in Acrobat schlicht nichts taugt? Sehr ärgerlich. :(

Falls also noch jemand einen Software-Tipp im Low Budget Bereich für Mac weiß, wäre ich dankbar.
als Antwort auf: [#560779] Top
 
alahode p
Beiträge: 204
17. Nov 2017, 13:48
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #560784
Bewertung:
(9852 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Hallo.

Ich finde für solche Zwecke die pdfToolbox von Callas richtig gut. Damit haben wir schon viele Sachen ausschiessen können.

Ob das noch zu "Low Budget" zählt...? Für uns hat sich die pdfToolbox jedenfalls längst amortisiert. Wir hatten solche Sachen sonst über InDesign ausgeschossen, was in der Regel doch umständlicher ist.

Gruß.
André
als Antwort auf: [#560783] Top
 
olaflist p
Beiträge: 1276
17. Nov 2017, 13:59
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #560785
Bewertung:
(9839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Wenn die Funktion nur einmalig benötigt wird, reicht auch die kostenfreie Testversion ;-)

Dort im Switchboard unter "Anordnen" die Funktion "Booklet" wählen, auf "Ausführen" klicken, fertig...

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com
als Antwort auf: [#560784] Top
 
meisterleise
Beiträge: 351
17. Nov 2017, 17:54
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #560798
Bewertung:
(9773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Danke für eure Kommentare!
Nun, ich bin Grafiker und muss i.d.R. nicht ausschießen. In sofern fällt die PDFtoolbox für mich nicht in den Bereich Low-Budget. Wenn ich das richtig lese, fängt die bei 500 € an.

Die Testversion könnte ich mir wohl mal ansehen, vermute aber, dass die Software recht komplex ist und sich nicht mal eben so erschließt. Ausschießen muss ich vielleicht 3 Mal im Jahr – zum kaufen zu teuer, für die Textversion zu oft.

Ich habe mich nun einfach mit der "Lücke" zwischen den beiden Seiten arrangiert. Zur Veranschaulichung und Check auf Richtigkeit ausreichend.

Die Funktion in InDesign habe ich auch heute erst entdeckt (bisher immer übersehen). Da kam ich aber nicht weit mit. Es kam sogleich die Fehlermeldung, dass das Plugin nicht mit unterschiedlichen Seitenformaten arbeiten kann.
als Antwort auf: [#560785] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5975
17. Nov 2017, 18:13
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #560799
Bewertung:
(9763 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Hallo,

Imposition Wizard wäre noch eine Variante.

Knapp über 100€ p.a. (180 Neuseeland-Dollar)
Macht bei 3x Ausschiessen grob 35€ pro Nutzung. Ich hoffe, dass dein Stundensatz so hoch ist, dass du jetzt schon mehr Geld mit Experimenten verbraten hast ;-)


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#560798] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5975
17. Nov 2017, 18:15
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #560800
Bewertung:
(9757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschießen mit Acrobat DC


Antwort auf: Die Testversion könnte ich mir wohl mal ansehen, vermute aber, dass die Software recht komplex ist


Mach das mal. Die Grundfunktionen (auch das Ausschiessen) sind das Gegenteil von Komplex.
Erst wenn es an die Erstellung eigener PDF-Preflights und Korrekturen geht, wird es komplexer.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#560798]
(Dieser Beitrag wurde von loethelm am 17. Nov 2017, 18:16 geändert)
Top
 
X