hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Frank Fallgatter  M  p
Beiträge: 800
9. Jan 2018, 12:11
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(3581 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Hi allerseits, gerade installierte ich den SVG-Font "Macbeth" . Weder in Quark 2017, noch in PS CS6, oder Affinity Designer wird mir das Teil angezeigt, obwohl er im Schriftenmenü vorhanden ist. Was mache ich falsch?

Herzliche Grüße
Frank
Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 4111
9. Jan 2018, 13:26
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #561745
Bewertung:
(3565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Hallo Frank,
ich denke, Du machst nichts falsch.

PhotoShop CS6 bietet keine Unterstützung. Auch keine Anzeige im Schriftmenü.
SVG-Fonts werden erst ab PhotoShop CC 2017 unterstützt, wenn ich mich richtig erinnere.

InDesign CC 2018 zeigt mir die Schrift problemlos an.
OS X 10.11.6
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#561744] Top
 
JohanneS. m
Beiträge: 903
9. Jan 2018, 14:15
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #561748
Bewertung:
(3553 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Moin Frank,
Du versuchst, eine Schrift mit drei Programmen zu nutzen, die dafür nicht da sind. Die drei arbeiten nicht mit Webfonts.
Grüße
Johannes
als Antwort auf: [#561744] Top
 
olaflist p
Beiträge: 1320
10. Jan 2018, 11:49
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #561768
Bewertung:
(3486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Ich musste es auch erst nachschauen, aber: der Macbeth Font ist wohl ein OpenType Font nach neuester Version des OpenType-Standards, der neben auf TrueType und PostScript Typ 1 Glyphenbeschreibungen nun u.a auch SVG-basierte Glyphenschreibungen unterstützt. Es handelt sich beim Macbeth OpenType SVG-Font ziemlich sicher nicht um einen Webfont.

Der Hauptvorteil hierbei ist, dass Glyphen 'bunt' sein können (so wie dies früher mit PostScript Typ 3 Fonts möglich war, die heute aber praktisch nirgends mehr unterstützt werden). Man sieht dies ganz gut auf der Info-Seite zum Macbeth Font (https://creativemarket.com/giemons/2170768-Macbeth-OpenType-SVG-Font).

Bislang kenne ich kein Programm, dass diese SVG-Fonts vollständig unterstützt (auch nicht aktuelle Adobe-Produkte). Beim Schreiben in PDFs wird in den Adob-Programmen (sofern eine Unterstützung überhaupt vorliegt) evtl. aufgerastert oder in Vektorobjekte umgewandelt.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com
als Antwort auf: [#561748] Top
 
JohanneS. m
Beiträge: 903
10. Jan 2018, 12:16
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #561769
Bewertung:
(3479 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Vielen Dank, Olaf, für die Erläuterung.
Immer mal wieder von Colorfonts gehört, nie drum gekümmert …

Frank, dies hier mag helfen: https://www.fontlab.com/fontlab-pad/

Grüße
Johannes
als Antwort auf: [#561768] Top
 
Frank Fallgatter  M  p
Beiträge: 800
11. Jan 2018, 17:49
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #561793
Bewertung:
(3395 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Hey allerseits.

Vielen Dank für die Auskünfte! Da ist der Font also aktueller als die Programme. Irgendwie putzig. Muss irgendwann mal einen anderen testen. Als Fonts mit malerischer Anmutung sind einige SVG-Fonts ja sehr interessant für plakative Geschichten.

Gruß
Frank
als Antwort auf: [#561769] Top
 
Suzanne
Beiträge: 67
11. Jan 2018, 18:33
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #561797
Bewertung:
(3390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


"Führen Sie folgende Schritte aus, um OpenType-SVG-Schriftarten zu verwenden: (...)"

https://helpx.adobe.com/...svg-color-fonts.html
als Antwort auf: [#561793] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1479
26. Feb 2018, 15:18
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #562570
Bewertung:
(2259 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Frank Fallgatter  M  p
Beiträge: 800
7. Jun 2018, 14:20
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #564280
Bewertung:
(746 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

SVG-Fonts


Stimmt, klappt in Quark ohne Probleme. Die neue Funktion, auf OpenType Einstellungen problemlos zugreifen zu können offenbart allerdings, wie wenig davon in Color Fonts (z.B) enthalten sein können. Selbst mit Interpunktionszeichen hapert es bedauerlicherweise, sie sind (ich habe erst zwei Fonts getestet) teilweise gar nicht vorhanden. Da gibt es also noch riesigen Entwicklungsbedarf.

Gruß
Frank
als Antwort auf: [#562570] Top
 
X