[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe FrameMaker Gibt es von Adobe eine MIF-Bibliothek?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Gibt es von Adobe eine MIF-Bibliothek?

Scribblemark
Beiträge gesamt: 1

23. Mär 2018, 13:21
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer MIF-Bibliothek. Wir möchten eine Schnittstelle zu unserer Entwicklungsabteilung realisieren. Daten sollen dort im MIF-Format mit unseren Absatzformaten exportiert werden, so dass wir diese Datei in FrameMaker direkt weiter verarbeiten können.

Gibt es dafür eine Bibliothek, so dass wir ein MIF-Template erstellen können? Für MS Word ist das z. B. problemlos möglich, diesen Umweg möchten wir aber vermeiden. XML-Exporte können wir in unserem unstrukturierten FrameMaker nicht verarbeiten.

Vielen Dank und viele Grüße
Hier Klicken X

Gibt es von Adobe eine MIF-Bibliothek?

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3013

23. Mär 2018, 14:43
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #563077
Bewertung:
(2160 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Scribblemark,

eine Bibliothek ist mir nicht bekannt (das könnte vielleicht Stefan Gentz von Adobe beantworten). Was es aber gibt, ist die "MIF Reference", die bis FM9 noch in den Programmordnern gespeichert wurde. Jetzt nur noch online:

https://help.adobe.com/...reference/mifref.pdf

Schöne Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#563073]

Gibt es von Adobe eine MIF-Bibliothek?

Stefan Gentz
Beiträge gesamt: 19

23. Mär 2018, 15:10
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #563078
Bewertung:
(2151 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, der Link von Bernd auf die MIF-Referenz (für FrameMaker 2017) ist schon genau richtig. Darin ist das MIF-Format ausführlich dokumentiert.

Zitat XML-Exporte können wir in unserem unstrukturierten FrameMaker nicht verarbeiten.


Sie können übrigens in den Voreinstellungen von FrameMaker den "unstrukturierten" FrameMaker auf den strukturierten FrameMaker umstellen. Im strukturierten FrameMaker können Sie sowohl klassische, "unstrukturierte" FrameMaker Dokumente verarbeiten als auch XML. Sie können sogar beides innerhalb eines Buches miteinander kombinieren.
Mit ihren bestehenden ("unstrukturierten") FrameMaker-Dateien können Sie auch im strukturierten FrameMaker nahtlos und verlustfrei weiterarbeiten (und diese auch später wieder - falls gewünscht - im "unstrukturierten" Modus öffnen).

Ich würde diesen Weg gehen, da das sicherlich weniger aufwendig ist, als sich in das MIF-Format einzuarbeiten, und dann MIFs selbst über eine externe Lösung zu erzeugen. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Daten aus Ihrer Entwicklungsabteilung in DITA XML transformieren und dann mit DITA arbeiten, da FrameMaker mit einer fertigen DITA Integration kommt. Die Formatierung des DITA XMLs in FrameMaker können Sie bei Bedarf dann im jeweiligen DITA-Template auf Ihre Formatierungen anpassen.

Wenn die Daten aus Ihrer Entwicklungsabteilung als (halbwegs vernünftiges) XML kommen, dann ist das sicherlich der beste Weg. Es lässt sich sogar in die DITA Struktur-Applikation ein Pre-Processing XSLT einhängen, so dass Sie einfach die XML-Datei aus der Entwicklung ganz normal über Datei > Öffnen in FrameMaker öffnen können, diese dann im Hintergrund nach DITA XML umgewandelt wird und sich als sauber formatiertes (DITA) Dokument öffnet.


als Antwort auf: [#563073]

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1

Hier Klicken