[GastForen PrePress allgemein Typographie SVG-Fonts

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

SVG-Fonts

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 813

9. Jan 2018, 12:11
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(5409 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi allerseits, gerade installierte ich den SVG-Font "Macbeth" . Weder in Quark 2017, noch in PS CS6, oder Affinity Designer wird mir das Teil angezeigt, obwohl er im Schriftenmenü vorhanden ist. Was mache ich falsch?

Herzliche Grüße
Frank
X

SVG-Fonts

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4165

9. Jan 2018, 13:26
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #561745
Bewertung:
(5393 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,
ich denke, Du machst nichts falsch.

PhotoShop CS6 bietet keine Unterstützung. Auch keine Anzeige im Schriftmenü.
SVG-Fonts werden erst ab PhotoShop CC 2017 unterstützt, wenn ich mich richtig erinnere.

InDesign CC 2018 zeigt mir die Schrift problemlos an.
OS X 10.11.6
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#561744]

SVG-Fonts

JohanneS.
Beiträge gesamt: 923

9. Jan 2018, 14:15
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #561748
Bewertung:
(5381 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Frank,
Du versuchst, eine Schrift mit drei Programmen zu nutzen, die dafür nicht da sind. Die drei arbeiten nicht mit Webfonts.
Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#561744]

SVG-Fonts

olaflist
Beiträge gesamt: 1336

10. Jan 2018, 11:49
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #561768
Bewertung:
(5314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich musste es auch erst nachschauen, aber: der Macbeth Font ist wohl ein OpenType Font nach neuester Version des OpenType-Standards, der neben auf TrueType und PostScript Typ 1 Glyphenbeschreibungen nun u.a auch SVG-basierte Glyphenschreibungen unterstützt. Es handelt sich beim Macbeth OpenType SVG-Font ziemlich sicher nicht um einen Webfont.

Der Hauptvorteil hierbei ist, dass Glyphen 'bunt' sein können (so wie dies früher mit PostScript Typ 3 Fonts möglich war, die heute aber praktisch nirgends mehr unterstützt werden). Man sieht dies ganz gut auf der Info-Seite zum Macbeth Font (https://creativemarket.com/giemons/2170768-Macbeth-OpenType-SVG-Font).

Bislang kenne ich kein Programm, dass diese SVG-Fonts vollständig unterstützt (auch nicht aktuelle Adobe-Produkte). Beim Schreiben in PDFs wird in den Adob-Programmen (sofern eine Unterstützung überhaupt vorliegt) evtl. aufgerastert oder in Vektorobjekte umgewandelt.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#561748]

SVG-Fonts

JohanneS.
Beiträge gesamt: 923

10. Jan 2018, 12:16
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #561769
Bewertung:
(5307 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, Olaf, für die Erläuterung.
Immer mal wieder von Colorfonts gehört, nie drum gekümmert …

Frank, dies hier mag helfen: https://www.fontlab.com/fontlab-pad/

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#561768]

SVG-Fonts

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 813

11. Jan 2018, 17:49
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #561793
Bewertung:
(5223 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey allerseits.

Vielen Dank für die Auskünfte! Da ist der Font also aktueller als die Programme. Irgendwie putzig. Muss irgendwann mal einen anderen testen. Als Fonts mit malerischer Anmutung sind einige SVG-Fonts ja sehr interessant für plakative Geschichten.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#561769]

SVG-Fonts

Suzanne
Beiträge gesamt: 67

11. Jan 2018, 18:33
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #561797
Bewertung:
(5218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"Führen Sie folgende Schritte aus, um OpenType-SVG-Schriftarten zu verwenden: (...)"

https://helpx.adobe.com/...svg-color-fonts.html


als Antwort auf: [#561793]

SVG-Fonts

mguenther
Beiträge gesamt: 1509

26. Feb 2018, 15:18
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #562570
Bewertung:
(4087 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#561768]

SVG-Fonts

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 813

7. Jun 2018, 14:20
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #564280
Bewertung:
(2574 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Stimmt, klappt in Quark ohne Probleme. Die neue Funktion, auf OpenType Einstellungen problemlos zugreifen zu können offenbart allerdings, wie wenig davon in Color Fonts (z.B) enthalten sein können. Selbst mit Interpunktionszeichen hapert es bedauerlicherweise, sie sind (ich habe erst zwei Fonts getestet) teilweise gar nicht vorhanden. Da gibt es also noch riesigen Entwicklungsbedarf.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#562570]
X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1

Hier Klicken