[GastForen Betriebsysteme und Dienste Microsoft (Hard- und Software) Welches Grafiktablett für Anfänger zum Zeichnen?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Welches Grafiktablett für Anfänger zum Zeichnen?

wenhua
Beiträge gesamt: 1

21. Aug 2018, 08:57
Beitrag # 1 von 1
Bewertung:
(2848 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich weiss nicht, ob das Thema noch aktuell ist. Falls nicht, könnte sich ja noch wer andere für Tablets (Digital-Art) interessieren.Ein Grafiktablett ist ein sogenanntes Periferiegerät, welches an den PC angeschlossen wird um Eingaben zu tätigen. Bei der Eingabe handelt es sich hier um die Zeichnungen, welche man mittels Stift auf dem Tablett zeichnet und direkt an den Computer übertragen werden.

Für diejenigen, die bisher nur auf Papier gemalt haben, möchte ich den Hinweis geben, das es wirklich eine ganz schöne umstellung sein kann. Ich besutze das XP-Pen Star G640 (größe also 6 x 4 Zoll ). Das kam 40 Euro .

Die High-End-Variante der Grafiktabletts besitzen inzwischen Bildschirme auf denen man zeichnet und dessen Signale dann auf den Computer übertragen werden . Es gibt vielleicht die Tabletts, wo das Bild auch direkt auf dem Tablett angezeigt wird, allerdings (wie im Wacom Cintiq zu sehen) sind die sehr teuer. Viele können oder wollen (gerade als anfänger) nicht so viel investieren.

Falls du es etwas preisgünstiger haben willst, würde ich dir empfehlen, dich vielleicht im Bereich XP-Pen umzuschauen, die technischen Daten sind vergleichbar gut und im Bereich pressure sensitivity sogar besser (das XP-Pen Artist 16 Pro grafiktablett mit display hat meine ich sogar 8192 lvls, das Wacom Cintiq 13HD"nur" 2048 ) .
Daneben gibt es die "einfachen" Tabletts, die eine schwarze Malfläche besitzen. Dabei zeichnet man auf dem Tablett und muss gleichzeitig auf den Bildschirm schauen. Das ist Anfangs sehr ungewohnt, weshalb der Vergleich mit Gamern und Pianisten, sehr treffend ist. Man starrt bei allen auf den Bildschirm/die Noten und macht mit den Händen was anderes .

Der XP-Pen G640 soll dahingegen leicht ,bequem und besser zum Osu spielen sein. Ich habe exakt das XP-Pen Tablet wie auf dem Bild und kann es nur empfehlen. Hatte bisher noch keine Schwierigkeiten und man braucht nichtmal Treiber installieren. Reinstecken und fertig. ich diese XP-Pen's Seite hier empfehlen: https://www.xp-pen.de/goods/show/id/260.html.

Ich kann mir vorstellen, das es für Menschen, die selten malen, leichter sein kann, sich daran zu gewöhnen. Ich selbst hatte vorher immer auf Papier gemalt und da war es wirklich eine Umstellung und es dauerte ca. 3 Tage, bis das Teil dann mal machte, was ich wollte .

Allerdings ist das Grafiktablett nicht alles, was du brauchst. Daneben ist auch ein entsprechendes Programm wichtig. Ich kann leider nicht sagen, ob man gut auf dem MS-Paint malen könnte, da ich es nie probiert habe. Aber es ist auch egal, welches Proggi man nutzt. Fakt ist, das man sich dann auch mit den Funktionen beschäftigen muss. Gerade bei Gimp, Photoshop usw. gibt es dann Ebenen, Filter, Verwischen usw. (für Anfänger vielleicht noch nicht wichtig, aber irgendwann wird jeder wissen wollen, was dann alles noch möglich ist.

Um die Frage direkt zu beantworten:
Ja, es ist möglich, auf dem Tablett zeichnen/malen zu lernen. Gerade durch die Funktionen der Programme, kann man beliebig oft Radieren (wobei die Malfläche sauber bleibt), verschiedene Ebenen nutzen (Vorskizze, neue Ebene, detaillierter Zeichnen, usw) ist es meiner Meinung nach schaffbar.

PS:Ich bin auch Gamer, aber Tablett ist anders als Maus und Tastatur.

(Dieser Beitrag wurde von Urs Gamper am 21. Aug 2018, 17:43 geändert)
Hier Klicken X
Hier Klicken

PDF / Print

PDF / Print
axaio_PR_Bild_300x300_07_18

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com

Veranstaltungen
29.11.2018

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 29. Nov. 2018, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018