[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Proofabweichung Epson 7890

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 130

12. Sep 2018, 15:07
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2520 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Mitforisten, vielleicht habt ihr ja noch einen Tip bevor ich den Epson-Service mit ins Boot hole.

Wir haben einen, zugegebenermaßen schon etwas älteren, Epson 7890 für unsere Proofs im Einsatz in Verbindung mit dem Prinect Workflow von Heidelberg. Er hat gute Dienste getan und ist jahrelang in sehr guter Toleranz zu den Referenzen gewesen. Wir haben entsprechend regelmäßig iterative Korrekturen durchgeführt und haben immer gute Proofs rausgeben dürfen.

Seit ein paar Wochen verstärkt sich ein Problem bei dem ich noch am rätseln bin was der Ursprung ist. Der Medienkeil ist soweit noch ok, allerdings bekomme ich beim ECI2002-Chart mit dem wir unsere Korrekturen durchführen immer mehr Abweichungen bei Farben die viel Gelb enthalten. Es ist nicht einfach zu viel oder zu wenig Gelb, sondern wechselt von Rastertonwert zu Rastertonwert. Mal ein Beispiel:

Im Tonwertkeil Gelb 0-100% haben wir ab 80% die Abstufungen 80 - 85 - 90 - 95 - 98 - 100

Das 80% und 100% Feld sind auf der B-Achse noch relativ gut, dazwischen wird es ganz kurios.

Refrenz - Vergleich (alle Werte gerundet)

85% Δb -5
90% Δb +4
95% Δb -4
98% Δb +4,5

Der 85%-Ton hat also auf der B-Achse ein eher zum 90%-Ton passendes Ergebnis und anders herum. Was mich wundert ist, dass das so hin und herspringt.

- Eine iterative Korrektur bringt überhaupt keine Verbesserung.
- An der .epl Datei für die Papiersorte wurde nichts verändert.
- Der Düsentest hat keine Fehlerbilder

Hatte von euch schon mal jemand so einen Fall?
X

Proofabweichung Epson 7890

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6011

12. Sep 2018, 15:13
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #566180
Bewertung:
(2516 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo chewy,

das hatte ich bei meinem 4900.
Grund: Druckkopf kaputt.

Der Düsentest zeigt dir AFAIK nicht alle Tröpfchengrössen, ist daher nicht perfekt aussagekräftig.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#566179]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 130

12. Sep 2018, 15:32
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #566181
Bewertung:
(2505 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm,

ich habe es schon befürchtet. Er hat aber auch jetzt seine 4,5 Jahre geschafft, da habe ich schon ganz andere Geschichten, gerade zum 7900 gelesen.
Leider ist der Druckkopf-Tausch ja immer gleich ein wirtschaftlicher Totalschaden für den Drucker. Aber dann weiß ich schon mal was auf mich zukommt. Danke!

Viele Grüße


als Antwort auf: [#566180]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 130

16. Okt 2018, 11:13
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #566874
Bewertung:
(2370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich muss das Thema nochmal reaktivieren. Wir sind bisher sehr zufrieden gewesen mit dem Epson Stylus Pro 7890, mal von den hohen Kosten bei Defekt der Druckköpfe abgesehen.
Gibt es hierzu mittlerweile echte Alternativen oder Verbesserungen? Der 7900 unterscheidet sich ja nur durch die zusätzlichen Farben Grün/Orange für eine bessere Simulation von Sonderfarben, oder?


als Antwort auf: [#566180]

Proofabweichung Epson 7890

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6011

18. Okt 2018, 09:30
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #566922
Bewertung:
(2304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Gibt es hierzu mittlerweile echte Alternativen


Guck mal bei Canon.

Zitat Der 7900 unterscheidet sich ja nur durch die zusätzlichen Farben Grün/Orange für eine bessere Simulation von Sonderfarben, oder?


Ja.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#566874]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 130

18. Okt 2018, 12:53
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #566936
Bewertung:
(2272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was ist denn mit der SC-P Serie von Epson? Ist das der technische Nachfolger des Stylus Pro? Die Fogra hat da ja ganz gute Ergebnisse veröffentlicht im Herbst 2015 für den SC-P7000v (Quelle: http://www.fogra.de/...956&reporeid=184).
Das sagt natürlich noch nichts über Langzeitergebnisse aus.


als Antwort auf: [#566922]

Proofabweichung Epson 7890

Schweizerdegen
Beiträge gesamt: 7

19. Feb 2019, 14:58
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #568975
Bewertung:
(654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
zu der Sc P-7000 Serie kann ich sagen, dass wir diese seit gut 1,5 Jahren bei uns einsetzen, wir haben beide Modelle die mit dem zusättlichen LLK und Violett im Einsatz ein wirklicher Langzeit Test ist das zwar nicht aber im Verglich zu dem alten 7900 kommt mir die neue Serie ein wenig unstabiler vor als der 7900, jedoch ist der Gamut gerade im Violetten Drucker gewachsen, vlt.im Bezug auf den Multicolor Druck ganz interesant.


als Antwort auf: [#566179]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de