[GastForen Programme Web/Internet PDF Grundlagen / Web / eForms Formularfelder anhand Liste ausfüllen lassen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms, Flash
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Formularfelder anhand Liste ausfüllen lassen

TePoGraf
Beiträge gesamt: 55

2. Nov 2018, 16:36
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Folgende Thematik: Ich habe eine PDF-Datei in welcher diverse Formularfelder ausgefüllt werden müssen. Um das Eingeben wesentlich zu vereinfachen, sollen nun einige Felder automatisch ausgefüllt werden und zwar indem mittels eines Drop-Down-Feldes eine Auswahl getroffen wird, welche die Werte für die anderen Felder definiert.

Zwei Beispiele:

1. Ich selektiere "Typ A" im DropDown-Menü / es wird nun Breite "500mm" und Höhe "400mm" automatisch in die entsprechenden Felder übernommen

2. Ich selektiere "Typ B" im DropDown-Menü / es wird nun Breite "200mm" und Höhe "150mm" automatisch in die entsprechenden Felder übernommen

(Das ist hier der einfachheitshalber ganz simpel erklärt, dass Formular um welches es sich handelt, ist wesentlich komplexer.)

Das Ganze müsste dann wohl über eine hinterlegte ("unsichtbare") Tabelle gelöst werden, dessen Werte ausgelesen und in die Formularfelder übertragen werden können.

Frage: Ist so ein Vorhaben in Acrobat (allenfalls mit Javascript) überhaupt umsetzbar, oder kann ich das gleich aufgeben?

Für eure Hilfe bedanke ich mich bereits im Voraus bestens.

Gruss Manuel
Hier Klicken X

Formularfelder anhand Liste ausfüllen lassen

olaflist
Beiträge gesamt: 1340

2. Nov 2018, 20:07
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #567333
Bewertung:
(275 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mittels JavaScript lässt sich dies umsetzen.

Zu beachten:
- die "Tabelle" ist soll im PDF enthalten sein, korrekt? Wie wird sie gepflegt wenn sich späte etwas ändert?
- solange es sich um wenige solche "Lookups" handelt, ist das sicher händisch beherrschbar; sind viele Lookups nötig, sollte man überlegen, ein kleines Programm zum Generieren des JavaScripts zu schreiben
- man kann bei Acrobat Reader/Pro einstellen, dass kein JavaScript ausgeführt werden soll; vor allem in manchen großen Firmen ist das so voreingestellt und kann vom Benutzer nicht geändert werden
- auf Smartphone und Tablet gibt es eingeschränkte oder gar keine Unterstützung für JavaScript in PDF (leider weiss ich nicht was de aktuelle Stand bei Acrobat auf iOS/Android ist, bitte ggf. nachforschen)
- in PDF-Programmen außer Acrobat Reader/Pro gibt es meistens keine Unterstützung für JavaScript

Sofern Du nicht selbst programmieren kannst/willst: Hier im Forum gibt's ja ein paar Spezialisten, die Dir sicher weiter helfen können und an Hand einer konkreten Aufgabenbeschreibung auch die Kostendimension nennen können. Dringend empfehle ich vor Projektbeginn einen 'proof of concept' - ein Auswahlmenü, mit einer kleinen Listen an Werten die in zwei anderen Feldern gesetzt werden. Das dann von unerfahrenen Benutzern auf den Geräten/Programmen ausprobieren, die auch später zum Einsatz kommen sollen. Dabei lernt man immer sehr viel und kann viel Zeit und Geld sparen.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#567329]

Formularfelder anhand Liste ausfüllen lassen

TePoGraf
Beiträge gesamt: 55

6. Nov 2018, 14:19
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #567387
Bewertung:
(190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, welche mir auf alle Fälle schon einmal weiterhilft. Nun weiss ich zumindest, dass ich mit JavaScript nicht gleich in eine Einbahnstrasse renne und sich die weitere Recherche in diese Richtung lohnen kann.

Betreffend Umfang der Lookups weiss ich zurzeit noch nicht genau Bescheid – wäre auf alle Fälle abzuklären. Auch besten Dank für die vielen weiteren Hinweise, so erspare ich mir wohl die eine oder andere böse Überraschung.

Beste Grüsse

Manuel

................

PS: Bin grosse Fan eurer Callas PDFToolbox – ein wirklich tolles und mächtiges Produkt!


als Antwort auf: [#567333]

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
16.11.2018

München
Freitag, 16. Nov. 2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Workshop

Hochwertig umsetzen, sicher beurteilen: Im Fokus dieses Vertiefungs-Workshops steht Ihre eigene Design-Leistung. Der Praxis-Workshop bietet Profis wertvolle Tipps zu Detail- und Lesetypografie im Kommunikationsdesign. Vom Arbeiten mit halben Leerzeilen im Grundlinienraster über lückenlosen Blocksatz bis zur stilistisch richtigen Schriftmischung: Sie kennen das Handwerk, dieser Workshop macht Sie zum Meister.

Ein-Tages-Workshop von 9:30 bis 17 Uhr
Während des Workshops stehen jedem Teilnehmer ein iMac + Adobe CC zur Verfügung.
Max. 8 Teilnehmer
Normalpreis: € 281,51 netto (€ 335,– brutto)
Ermäßigung: € 239,50 netto (€ 285,– brutto),

Ja

Organisator: TypeSCHOOL

Kontaktinformation: Uwe Steinacker, E-Mailsteinacker AT typeschool DOT de

www.typeschool.de

Detail-Typografie und Layout im Kommunikationsdesign zur Vertiefung
Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com