[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

3. Dez 2018, 11:06
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(525 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
wo der Bug genau liegt, ob im PDF-Import-Modul oder anderweitig, habe ich noch nicht genau feststellen können. Jedenfalls stellt ein InDesign CC 2018.1 oder CC 2019 14.0.1.209 ein problematisches PDF aus Affinity Designer anders dar als beispielsweise InDesign CC 2017.1 oder eine Version davor.

Was geschieht?
Nach dem Import fehlen Teile des PDFs.

Vermutete Ursache:
Problem mit einer fehlenden Glyphe. Alle PDF-Elemente im Contentstream danach werden nicht importiert.

Das Problem kann ich z.B. mit InDesign CS6 oder CC 2017.1 nicht nachstellen.

Enzelheiten hier:

9. Re: Placed PDFs in InDesign not rendering correctly
Laubender Nov 30, 2018 11:29 AM (in response to CaptainSlocum)
https://forums.adobe.com/...ge/10783893#10783893

Das problematische PDF gibt's hier zum Runterladen:
https://www.dropbox.com/...ight%20hand.pdf?dl=0

Der Link stammt aus dieser Antwort des OP im gleichen Diskussionsfaden:
https://forums.adobe.com/...ge/10781862#10781862

Äußerst problemtisch:
Wurde das PDF scheinbar völlig fehlerfrei in beispielsweise InDesign CS6 platziert und diese Datei in CC 2019 geöffnet, fehlen plötzlich die Elemente. Ohne Fehlermeldung. Nur durch Augenschein wahrnehmbar. Eine äußerst problemtische Workflow-Falle!

Habe einen Bug-Report bei Adobe im Prerelease eingestellt.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
X

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

3. Dez 2018, 11:39
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #567859
Bewertung:
(511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kann den Fehler nun auch mit Adobe Illustrator CC 2018 nachstellen.
Die gleichen Elemente fehlen im platzierten PDF. Keine Fehlermeldung.

Nicht so mit Illustrator CC 2017:
Keine Elemente fehlen, keine Fehlermeldung.

Getestet mit Illustrator CS6:
Illustrator stürzt ab beim Versuch die PDF-Datei "Inside cover right hand.pdf" zu platzieren.

Alle Tests auf Windows 10 Pro.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567855]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

3. Dez 2018, 12:10
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #567864
Bewertung:
(497 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Illustrator CC 2019 gibt jedenfalls eine Fehlermeldung aus beim Platzieren:

Zitat Die Schrift Avenir-Book fehlt. Betroffener Text wird mit einer Ersatzschrift angezeigt. Zum Erhalten des Aussehens wurde ein Teil des Textes in Pfade konvertiert.


Allerdings fehlen dann ebenfalls die Elemente, die InDesign CC 2018 oder Illustrator CC 2018 nicht importieren kann.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567859]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

3. Dez 2018, 14:42
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #567867
Bewertung:
(464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Klarstellung:
Die Bemerkung zu Illustrator CC 2019 bezieht sich auf ein platziertes nicht verlinktes PDF auf der Zeichenfläche. Wird das PDF verlinkt platziert entspricht das Ergebnis dem der Version CC 2018. Manche Elemente fehlen einfach. Ohne Fehlermeldung.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567864]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

3. Dez 2018, 19:36
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #567874
Bewertung:
(437 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht könnte mal Olaf den Fall unter die Lupe nehmen :-)

Mit dem original PDF Inside cover right hand.pdf stimmt jedenfalls etwas nicht. Die Folgen für diverse InDesign und Illustrator-Versionen habe ich bereits beschrieben.

Hab's nicht persönlich getestet, aber höre gerade von einem XPress-Anwender, dass dort das PDF keine offensichtlichen Probleme machen soll. Es lässt sich platzieren und als PDF/X-4 ausgeben, ohne dass Acrobat danach im Preflight etwas anzumeckern hätte.

Bei allen Tests bitte auf dieses Glyph hier achten:

https://www.dropbox.com/...valid-error.PNG?dl=0
https://www.dropbox.com/...ssing-error.PNG?dl=0
https://www.dropbox.com/...Glyph-Error.PNG?dl=0
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567867]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Polylux
Beiträge gesamt: 1664

3. Dez 2018, 21:49
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #567875
Bewertung:
(422 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Interessante Datei.
Damit Du hier keinen Monolog führst, schreib ich auch mal was dazu.

In einer guten Produktion sollte es eigentlich kein Problem sein, da ein Prelight auf den Fehler hinweist, wenn gut konfiguriert.
Ob auch alle platzierten Anzeigen durch einen Preflight laufen? Spätestens nach diesem Beispiel sollten sie es.

Ich habe im Acrobat die Transparenzen der Datei reduziert, dabei alle Schriften in Pfade umgewandelt und keine Probleme bekommen. (Workaround)

Die Häckchen sind drin, auch die gesmaten Texte und Bilder.
In Verwendung war Acrobat DC2019 (Abo-Edition).

Mit meinem PitStop lassen sich die Texte nicht in Pfade wandeln.

Bei der früher beliebten Methode, die Datei als PostScript zu Speichern und über den Distiller zu refinen gibt es schon beim Speichern die Meldung "Das Dokument konnte nicht gespeichert werden. Es ist ein interner Fehler aufgetreten"

Beim Platzieren in InDesign2019 - keine Fehlermeldung, aber Texte/Bilder verschwunden.

Beim Öffnen oder auch Platzieren in Illustrator2019 -> Fehlermeldung "Zum Erhalten des Aussehens wurde ein Teil des Textes in Pfade konvertiert." und Texte/Bilder jeweils verschwunden

Die Holzhammer-Methode - PDF in Photoshop2018 öffnen bringt auch keinen Erfolg. Die Elemente fehlen.

Die MacOS-Vorschau (v10.0) hat kein Problem damit, ich kann es daraus als Bild exportieren und habe alle Elemente. Beim Speichern/Export als PDF wird auch nicht gemeckert, aber der Fehler bleibt erhalten.

Alles auf iMac mit Version 10.13.5

Die CID-Fonts waren mir schon immer suspekt.
Schönen Abend noch - oder für alle Frühzubettgeher und Frühaufsteher "Guten Morgen"

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#567874]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2138

4. Dez 2018, 09:06
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #567879
Bewertung:
(363 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Thomas

Antwort auf: Ich habe im Acrobat die Transparenzen der Datei reduziert, dabei alle Schriften in Pfade umgewandelt und keine Probleme bekommen.

Dazu hast Du zuvor den Transparenzreduzierungsfarbraum (sRGB) geändert? Sonst hättest Du wohlmöglich mit einem Mal doch ein Problem ;-)

Ich kann die Fehler aus der verlinkten Diskussion von Uwe hier mit uraltem Indesign nicht nachstellen (CS4...), allerdings kriege ich auch eine Warnmeldung bezüglich der CID-Schrift beim öffnen einer nach Platzierung in Indesign erneut exportierten Datei.

Was mir noch auffällt, die Elemente der Ursprungsdatei sind alle kalibriert mit "Black&white" (das ist abstraktes Profil), warum dann aber auch andere Elemente betroffen sein können und verschwinden, die definitiv nix mit Transparenz zu tun haben, ist mir auch nicht schlüssig, aber ich kann ja nicht einmal das Problem reproduzieren...

Schon irgendwie gemein die Datei...

Gruß

Ulrich


als Antwort auf: [#567875]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 4. Dez 2018, 09:07 geändert)

Anhang:
Transparenz.png (147 KB)

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

4. Dez 2018, 09:33
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #567880
Bewertung:
(349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Interessante Datei.
Damit Du hier keinen Monolog führst, schreib ich auch mal was dazu.


Danke, Thomas!

Antwort auf: …In einer guten Produktion sollte es eigentlich kein Problem sein, da ein Prelight auf den Fehler hinweist, wenn gut konfiguriert.
Ob auch alle platzierten Anzeigen durch einen Preflight laufen? Spätestens nach diesem Beispiel sollten sie es.


Du meinst, ob vor dem Platzieren alle Anzeigen durch einen Preflight laufen sollten? Unbedingt. Immer.

Antwort auf: …Ich habe im Acrobat die Transparenzen der Datei reduziert, dabei alle Schriften in Pfade umgewandelt und keine Probleme bekommen. (Workaround)


Probiere ich mal, wenn ich wieder an meinem Produktionsrechner sitze.



Antwort auf: …Mit meinem PitStop lassen sich die Texte nicht in Pfade wandeln.

Bei der früher beliebten Methode, die Datei als PostScript zu Speichern und über den Distiller zu refinen gibt es schon beim Speichern die Meldung "Das Dokument konnte nicht gespeichert werden. Es ist ein interner Fehler aufgetreten" …


Das habe ich mal mit InDesign CS6 probiert. Auch den Export nach EPS. Beides wurde mit einer Fehlermeldung quittiert.

PostScript-Schreiben:
Export Error: There is a problem with font "CLAAAA+HiraginoSans-W1-Identity-H"

Export nach EPS: Error: ^1

Über einen Preflight bei Datenannahme hätte es das PDF nicht mal in die Layoutdatei geschafft. Schriftproblem. Umso interessanter der Effekt in InDesign CC 2018, CC 2019, Illustrator CC 2018 oder CC 2019. Keine Fehlermeldung beim Platzieren, jedoch fehlende Elemente.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567875]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

4. Dez 2018, 09:37
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #567881
Bewertung:
(348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: …warum dann aber auch andere Elemente betroffen sein können und verschwinden, die definitiv nix mit Transparenz zu tun haben, ist mir auch nicht schlüssig, aber ich kann ja nicht einmal das Problem reproduzieren...


Hallo Ulrich,
meine Annahme ist eben, dass alle Elemente fehlen, die im Contentstream nach dem Fontproblem mit der HiraginoSans-W1 kommen.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567879]

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2138

4. Dez 2018, 10:38
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #567882
Bewertung:
(329 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe,

ich kenne mich in diesen Innereien eines PDF nicht aus, Dein Erklärungsansatz klingt erst einmal plausibel.

Allerdings, wenn ich den Stream mal betrachte, dann taucht die entsprechende Schrift bereits nach ca 2/5 des Content auf, demnach müssten ca 3/5 des Inhalts fehlen, was aber nicht der Fall ist?

Vielleicht schaut Olaf ja noch einmal herein hier, eventuell müssten wir das Thema etwas "PDF"-spezieller umformulieren, um ihn herzulocken ;-)


Gruß

Ulrich


als Antwort auf: [#567881]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 4. Dez 2018, 10:40 geändert)

Anhang:
Content Stream Font Hira.png (174 KB)   F8 ist Hiragano.png (112 KB)

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

olaflist
Beiträge gesamt: 1348

4. Dez 2018, 13:21
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #567883
Bewertung:
(306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe mir die Datei mal näher angesehen. Die Ursache für das uneinheitliche Verhalten besteht darin, dass zumindest nach Ansicht unserer eigenen Font-Verarbeitungs-Technologie der eingebettet Font HiraginoSans-W3 syntaktisch fehlerhaft eingebettet ist - wir können den Font nicht interpretieren (dementsprechend schlägt in pdfToolbox genauso wie in Pitstop das Wandeln von Text in Vektoren fehl).

Dass also beim Import in InDesign oder Illustrator nur ein Teil des importierten PDFs ankommt, erscheint insofern nicht mehr überraschend (blöd ist natürlich, dass beide beim Import keine Fehlermeldung ausgeben).

Witzigerweise stellen ja Acrobat und Preview die Datei erwartungsgemäß dar: die Seite wird vollständig angezeigt, und der Text in HiraginoSans-W3 (ein Häkchen: ✓) wird ebenfalls korrekt dargestellt (d.h. im korrekten Font - ein visueller Vergleich zeigt, dass es sich ziemlich sicher um ein Häkchen in HiraginoSans-W3 handelt, und nicht um eine Ersatzschrift).

Schaue ich auf meinem macOS 10.13.6 in den vorhandenen Fonts nach, so ist HiraginoSans-W3 vorhanden. Es kann also sein, dass Acrobat und Preview auf diesen Font im System ausweichen (was ich allerdings zumindest bei Acrobat überraschend finde).

Saublöde ist natürlich auch, dass frühere Versionen von InDesign offensichtlich kein Problem mit dem Import der PDF-Datei hatten. Spätestens beim Export hat man dann aber doch wieder ein Problem... (schon beim Öffnen der exportierten PDF-Datei wird gemeckert: "Cannot extract the embedded font 'NHJLLB+HiraginoSans-W1-Identity-H'. Some characters may not display or print correctly."

Falls noch jemand weiter an dem Problem tüfteln möchte, oder einen Bugreport bei Adobe einreichen möchte, habe ich eine stark vereinfachte Datei gebaut, die die gleichen Symptome aufweist.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#567882]
Anhang:
Inside cover right hand - only «bad» font plus 2 rects.pdf (6.37 KB)

PDF Import/Export InDesign CC 2018.1 und CC 2019 14.0.1.209 mit PDF aus Affinity Designer

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4242

4. Dez 2018, 14:50
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #567884
Bewertung:
(279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Olaf!
Ich habe bereits einen Bugreport im InDesign-Prerelease hinterlassen. Dazu eine Diskussion dort. Ebenso einen Link zu Deinem vereinfachten PDF hier.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#567883]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Photoshop / Lightroom

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
13.12.2018 - 20.12.2018

3400 Burgdorf, BE
Donnerstag, 13. Dez. 2018, 09.00 Uhr - Donnerstag, 20. Dez. 2018, 09.00 Uhr

Workshop

Schritt für Schritt: Planen, konzipieren und Umsetzen einer responsiven Website mit Wordpress: Lokalen Server einrichten; Frontend/Backend; Vorgehen Schritt für Schritt bis zur fertigen Site.

2-Tages-Workshop CHF 990.00

Ja

Organisator: PubliCollege GmbH

Kontaktinformation: Beat Kipfer, E-Mailinfo AT publicollege DOT ch

www.publicollege.ch

Websites erstellen mit Wordpress und Elementor Pro
Veranstaltungen
19.12.2018

Wie installiert und konfiguriert man Mailchimp und verwendet es für sein Business

Internet
Mittwoch, 19. Dez. 2018, 10.00 - 11.30 Uhr

Webinar

In diesem Webinar zeige ich den Teilnehmern, wie sie mit Mailchimp eigene Newsletter verschicken können. Wie sie Mailchimp installieren und konfigurieren müssen und wie sie eine erste Kampagne machen können.

Gratis

Ja

Organisator: Eric Mächler

https://events.genndi.com/register/818182175026318367/4ac0f277c0

Der Start ins E-Mail Marketing mit Mailchimp