[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4403

8. Jan 2019, 11:43
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2692 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nach langer Zeit habe ich einmal wieder Bedarf die "alte" Altona-1 zu verwenden. Ich habe die Original-Daten von der damaligen gekauften Original-CD und natürlich den Download von der eci-Seite von 2004.

Leider ist es mir nicht möglich, eine Acrobat-Korrektur an der Datei auszuführen. Das PDF (egal welches der Varianten) ist vor Veränderung geschützt. Vermutlich durch die Unterschrift in der Datei.

Die Adobe-Zertifikate habe ich wie von Stephan Jaeggi beschrieben, alle aktualisiert und die Unterschrift wird im Acrobat auch gültig gezeigt:
https://pdf-aktuell.ch/...highlight=zertifikat

Gibt es noch einen Spezial-Trick, den ich bisher übersehen habe.

Gruß
Hier Klicken X

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

Polylux
Beiträge gesamt: 1679

8. Jan 2019, 21:31
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #568386
Bewertung:
(2643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

Mit Signaturen und Zertifikaten kenne ich mich sowas von überhaupt nicht aus... deshalb sind diese Dinger für mich auch immer eher gefährlich statt hilfreich.

Evtl. hast Du auch noch eine Acrobat 8 Version (in einer VM oder so...) damit sollen sich die Unterschriften auch noch löschen lassen.
https://www.hilfdirselbst.ch/...F6schen_P404951.html

Ich weiß nicht, was Du genau damit vor hast, aber als EPS speichern und Distillen geht. Bei der PDF/X-3 ist das vielleicht ja noch nicht so dramatisch.
(Hoffentlich sind die PDF-Profis noch im Urlaub und lesen nicht mit)

Alternativ gibt es auch so Programme, die den einfachen Kennwortschutz einer Datei aushebeln können...

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#568362]

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4403

8. Jan 2019, 21:51
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #568388
Bewertung:
(2637 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

danke für die Antwort und das Interesse an meinem Beitrag.

Ich habe im Workflow so ein merkwürdiges Problem mit RGB-Quellprofilen, die nicht korrekt angewendet bzw. zu CMYK konvertiert werden. Und in der Altona-1 sind doch diese beiden Bilder mit den versteckten RGB-Kreuzen in Bildmitte. Das wollte ich als Testgrundlage verwenden. Eine Konvertierung der Datei in EPS o.ä. scheidet also aus, da ich schon mit der Original-Altona testen wollte.

Bisher hatte ich das immer nur innerhalb eines RIP-basierten Workflows wie Prinergy oder Prinect oder EFI-Proofsoftware angewendet. Nun wollte ich das mal mit einer Preflight-Korrektur in Acrobat machen und staunte nicht schlecht, als ich da diesen Schutz bemerkte. Ist mir vorher noch nie aufgefallen. Und obwohl ich die Unterschrift gültig geschaltet habe kann das PDF vom Preflight nicht verändert werden.

In dem allerneusten Acrobat-DC geht es dann wie ich festgestellt habe. Die Sicherheits-Infos in den Dokumenteigenschaften werden identisch zu älteren Acrobat-Versionen angezeigt - also Veränderung verboten - aber der Preflight kann die Datei offensichtlich korrekt verarbeiten.

Auch eine Möglichkeit jemanden auf die neueste Version zu treiben ;-)
Und Callas PDF-Toolbox kann das - natürlich - mal wieder out-of-the-box.

Gruß


als Antwort auf: [#568386]

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

Polylux
Beiträge gesamt: 1679

9. Jan 2019, 19:40
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #568407
Bewertung:
(2567 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rohrfrei,

für den Test, ob RGB-Profile angewendet werden, nehme ich immer gerne ein Bild mit Falschfarbenprofil. Wie z.B. hier:
http://fotovideotec.de/...bmanagement_test.jpg

Zuerst wollte ich Dir noch sagen, nimm doch die Testform der Ghent Workgroup (oder pdfx-ready), bis ich auf einmal festgestellt habe, dass die gar nix mit RGB in den diversesn Patches haben... ups

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#568388]

altona_visual_1v2a_x3 geschützt?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4403

10. Jan 2019, 09:26
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #568411
Bewertung:
(2524 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mir ging es weniger um die Frage "ob" Profile angewendet werden, sondern "wie genau".

GWG hat in Patch 13 einen RGB-Test (und einige andere).

Gruß


als Antwort auf: [#568407]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern