[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Mac, Word und Synology

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Mac, Word und Synology

eymer
Beiträge gesamt: 364

19. Feb 2019, 16:52
Beitrag # 1 von 1
Bewertung:
(3415 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum


Kann man das vorzeitige Erstellen der Vorschau im Finder ausschalten?

Hier der Hintergrund:

Wir haben ein seltsames Phänomen, welches drei Komponenten beinhaltet:
• Mac OS X 10.14.3 (Bei 10.12 und 10.13 ist alles in Ordnung)
• Word für Mac 16.22
• Synology-Server, Filestation DSM 6.2.1 (afp://)

Wenn Word eine Datei (Bsp: Text.docx) speichert, wird ein temporäres Verzeichis (Text.docx.sb-cf0d558b-38b1Xi) mit einer temporären Datei erzeugt. Nach dem Speichern werden diese gelöscht (lokale Disk) bzw. in den Papierkorb verschoben (Synology-Server).
Soweit, so gut.

In einigen Fällen klappt das mit dem Löschen nicht, und ein (meist) leeres Verzeichnis bleibt zurück. Das ist nicht gefährlich, aber es stört, wenn man die richtigen Daten zwischen den «Leichen» suchen muss.

Und zwar tritt das nur auf, wenn die Datei auf der Synology ist und im Finder die Listendarstellung angezeigt wird und in den Darstellungsoptionen «Symbolvorschau einblenden» oder «Vorschau einblenden» aktiviert ist.
Bei der Darstellung als Liste oder ohne «Vorschau» tritt der Fehler nicht auf.

Meine Vermutung: der Mac versucht eine Vorschau der temporären Datei zu erzeugen. Daher ist die Datei bzw. das Verzeichnis in Verwendung und kann von Word nicht gelöscht werden.
Für diese Theorie spricht, dass zum Teil die temporären Verzeichnisse eine Änderungszeit mehrere Minuten nach der der eigentlichen Datei haben.
Ausserdem gibt es beim Versuch zu Löschen direkt nach den Speichern die Meldung «Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da das Objekt „Text.docx.sb-cf0d558b-38b1Xi“ in Verwendung ist.»
Später klappt das Löschen.

Bsp:
Datei wird gesichert und hat «Änderungsdatum» von 16:32.
Temporäres Verzeichnis hat Änderungsdatum von 16:33 und kann nicht gelöscht werden.
Später ändert sich – ohne weiteres Zutun – die Zeit auf 16:40 und das Löschen klappt.

Daher meine Frage:
Kann man das Erzeugen der (sinnlosen) Vorschau der temorären Daten ausschalten, ohne gleich auf die nützliche Vorschau-Funktion ganz zu verzichten?

Besten Dank für sachdienliche Hinweise!

Gruss vom eymer
---
Mac OS X (10.14.x) :: Adobe CC-Abo :: XPress 8.5

(Dieser Beitrag wurde von eymer am 19. Feb 2019, 16:56 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern