News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Scan von vergilbten Briefen optimieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Scan von vergilbten Briefen optimieren

Hyky
Beiträge gesamt: 23

9. Mär 2019, 10:17
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(3106 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,
ich suche nach einer schnellen Möglichkeit, gescannte Briefe mit Photoshop CS 4 zu optimieren. Die Briefe sind sehr alt (gelblich vergilbt), teilweise mit Bleistift geschrieben. Daher ist der Kontrast ungenügend. Ziel ist es, den Hintergrund annähernd weiß zu bekommen mit möglichst dunkler Schrift. Da es an die 200 Scans sind, suche ich nach einer Aktion für Stapelverarbeitung. Welcher Filter bzw. Aktion ist dafür geeignet? Vielen Dank für eure Hilfe.
X

Scan von vergilbten Briefen optimieren

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18115

9. Mär 2019, 10:52
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #569189
Bewertung:
(3097 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gilbes Papier, mit Bleistift beschrieben, evtl. Ungleichmässig vergilbt oder ausgeleuchtet … da wirst du dich von Filtern und erst recht von Automtiken verabschieden müssen.

Das ist Handarbeit. Jedes Bild ist individuell auf Licht, Tiefe, Stärke des Schriftbildes und Stärke der Vergilbung hin anzupassen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#569188]

Scan von vergilbten Briefen optimieren

olaflist
Beiträge gesamt: 1366

9. Mär 2019, 11:39
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #569190
Bewertung:
(3088 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Je nachdem ob das Ziel Faksimile/möglichst originalgetreue digitale Aufbewahrung oder 'nur' gute Lesbarkeit z.B. für Dokumentenarchivierung ist, könntest Du mit PDF-Programmen schneller zu guten Ergebnissen kommen, also z.B. Acrobat Pro, FoxIt Phantom oder auch Abbyy Fine Reader usw. (hier gibt's dann noch OCR / Schrifterkennung dazu - damit die aber gut funktioniert, muss die Vorlage vorher immer optimiert werden, auf guten Kontrast hin, Entfernen von Fliegenschissen und Flecken oder eben auch Vergilbung usw.).

Falls Du z.B Acrobat Pro im Zugriff hast - einfach mal ausprobieren.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#569189]

Scan von vergilbten Briefen optimieren

mpeter
  
Beiträge gesamt: 4579

10. Mär 2019, 11:11
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #569197
Bewertung:
(3047 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
würde das mit CameraRaw versuchen. Alle bilder in CR öffnen, alle markieren und dann mit der Pipette die Graubalance einstellen (Klick aufs gelbe Papier).
Anschließend mit Kontrast, Klarheit, Schwarz versuchen den größten Teil der Bilder damit zum gewünschten Ergebnis zu bringen. Anschließend musst du halt in den sauren Apfel beißen und bei 200 Scans Sichtkontrolle machen und gegebenenfalls das ein oder andere Bild nachjustieren.

Viel Erfolg!
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#569188]

Scan von vergilbten Briefen optimieren

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18115

11. Mär 2019, 14:19
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #569200
Bewertung:
(2980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo,
würde das mit CameraRaw versuchen. Alle bilder in CR öffnen, alle markieren und dann mit der Pipette die Graubalance einstellen (Klick aufs gelbe Papier).

Das klappt aber alles nur, solange das Papier alles gleich alt und vergilbt ist, die Scannereinstellung nicht (trotz unterscheidlicher Vorlagenbewertungen), verändert wurden, die Briefe gleich gelagert waren, und der Bleistift immer gleich hart und gleich gut gespitzt war.

Ich habe inzwischen etliche Bücher mit historischem Bildmaterial gemacht, und eins hab ich gelernt: Da gibt es keine zwei Bilder die gleich sind, oft muss man an einem Bild schon zwei Einstellungen vornehmen, weil ein Teil der Vorlage aus nem Stapel herausgeschaut hat, und deutlich anders gealtert ist, als der Rest des Bildes.

Wenn dann noch der Scanner scheisse ist, oder es per Foto mit ungleichmässifer Ausleuchtung digitalisiert wurde, dann sind die unbelichteten Ecken oft im Papier dunkler als der Bleistift in der Seitenmitte. Bedeutet man braucht ein Tool mit Vignettenkorrekur.

Zu Zeiten als es die noch nicht von der Stange gab, machte man sich die Selber per Kompensativmaske (Es lebe die überlebten Weisheiten aus der manuellen Druckvorstufe Wink , m.E. funktioniert das immer noch deutlich besser als jeder Filter))
Dazu ein leeres Blatt scannen und aus dem Helligkeitsverlauf der quasi charakteristisch für diesen Scanner/diese Ausleuchtung ist, wird ein Alphakanal erzeugt, der dann eine genau dazu passende Maske für die Beseitungung des gegebenen Randlichtabfalls bildet.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#569197]

Scan von vergilbten Briefen optimieren

mpeter
  
Beiträge gesamt: 4579

11. Mär 2019, 17:01
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #569204
Bewertung:
(2960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
schon klar, dass mein Vorschlag in Richtung Q&D geht ;-)
Aber so wie ich den Fragesteller verstanden habe, möchte er das Papier einfach auf Weiß haben und die Schrift schwarz bzw. dunkel.
Das kann er mit meiner vorgeschlagenen Methode in 15 Minuten erledigen.

Das hat natürlich nichts mit natürlicher Reproduktion zu tun, aber ich glaube das will er auch nicht.

Bleiben wir gespannt ...
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#569200]
X

Aktuell

Quark / Adobe / Apple / Microsoft
einleitung_scharfzeichnen_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern