[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5909

13. Okt 2019, 16:34
Beitrag # 16 von 24
Beitrag ID: #572243
Bewertung:
(1144 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

nein, das passt nicht ins Bild. Bisher ist nur der MacMini auf 10.13.6, aber Safari noch auf 12.0. Und das ist der einzige Mac, der momentan keine Zicken macht.

Ich war von Freitagabend bis letzte Nacht unterwegs und konnte erst heute wieder weiterforschen. Ich habe inzwischen neue Erkenntnisse und Teilerfolge. Ich protokolliere alles mit und werde es hier posten, nachdem ich noch ein paar Dinge getestet habe. Diese Antwort konnte ich immerhin schonmal von iMac #1 Posten…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#572242]
X

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5909

13. Okt 2019, 17:48
Beitrag # 17 von 24
Beitrag ID: #572244
Bewertung:
(1129 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Update: Aktuelle Situation bzw. chronologischer Ablauf heute

MacBook Pro:
Web und Mail funktionieren über WLAN (stationärer und mobiler Router). Sobald das LAN-Kabel angeschlossen wird, geht gar nichts. Ich rufe eine Website auf, es kommt eine Fehlermeldung. Ich ziehe das Kabel heraus und die Website öffnet sich von selbst.

iMac #1:
Auch über WLAN (LAN-Kabel ausgesteckt, egal ob stationärer oder mobiler Router) funktionieren Web und Mail nicht. FTP funktioniert einwandfrei, egal aob LAN oder WLAN.

iMac #2:
Web und Mail funktionieren über WLAN (stationärer und mobiler Router). Sobald das LAN-Kabel angeschlossen wird, geht gar nichts. Ich rufe eine Website auf, es kommt eine Fehlermeldung. Ich ziehe das Kabel heraus und die Website öffnet sich von selbst. Internetradio via iTunes läuft über LAN und WLAN.

MacMini:
Web und Mail funktionieren über LAN. Bei ihm ist WLAN nie aktiviert.

Grundsätzliches:
Alle Macs hängen am gleichen Ethernet-Switch und damit auch am gleichen Router. Der Regelbetrieb erfolgt ausschließlich über LAN. Nur die mobilen Devices sind dauerhaft über WLAN verbunden, und das die ganze Zeit über problemlos.

Anschließend versuchte Maßnahmen (exakt in dieser Reihenfolge):

– Ethernet-Switch gegen fabrikneuen Switch ausgetauscht. Ohne Erfolg.

– Den mobilen Router anstatt des stationären Routers per LAN mit dem Switch verbunden. Kein Erfolg.

– MacBook Pro per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Web und Mail funktionieren.

– iMac #2 per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Kein Erfolg.

– iMac #1 per LAN-Kabel direkt mit dem mobilen Router verbunden, WLAN ausgeschaltet. Kein Erfolg.

– iMac #1 neugestartet. LAN-Kabel ausgesteckt, über WLAN verbunden. Web und Mail funktionieren. LAN Kabel verbunden, WLAN ausgeschaltet. Alles läuft wie früher.

– MacBook Pro wieder mit dem „normalen“ Netzwerk verbunden. WLAN nicht aktiviert. Keinen Neustart gemacht (letzter Neustart vor ca. 6 Wochen). Alles läuft wie früher.

– iMac #2 neugestartet. LAN-Kabel ausgesteckt, über WLAN verbunden. Web und Mail funktionieren. LAN-Kabel angeschlossen, WLAN ausgeschaltet. Web und Mail funktionieren nicht. WLAN wieder eingeschaltet, LAN-Kabel nicht ausgesteckt. Web und Mail funktionieren nicht. LAN-Anschluss in den Netzwerkeinstellungen deaktiviert, alles läuft. LAN-Anschluss aktiviert, Kabel ausgetauscht, Web und Mail funktionieren nicht.

Momentanes Ergebnis:

Nur iMac #2 macht noch Probleme. Volle Funktionalität via WLAN, aber weder Web noch Mail, sobald ein LAN-Kabel angeschlossen ist. Eine Erklärung für das alles habe ich nicht. Ich habe keinerlei Änderungen an den Konfigurationen vorgenommen, außer an iMac #1 zusätzlich zur Routeradresse die DNS-Server meines Providers einzutragen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#572243]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18217

13. Okt 2019, 20:12
Beitrag # 18 von 24
Beitrag ID: #572245
Bewertung:
(1113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf,

wie ist denn die Periodisierung der diversen Netzwerkschnittstellen in dem i-Mac #2?
Ist die Reihenfolge der Einträge in der Netzwerkkonfiguration so, dass primär LAN und dann erst WLAN verwendet wird? Dann wäre zu mindestens das verhalten plausibel, dass bei ausstecken des LANs der Zugriff per WLAN sofort erfolgt.

Ich würd dann mal den LAN Port wegwerfen und neu einrichten in der Netzwerkeinstellung. Mitunter stehen in den Plists Werte, die nicht order nicht erfolgreich in den tieferen Unterbau des Unix weitergereicht werden, sprich per Systemeinstellung ist alles palletti, ein Blick per Plist-Editor in die .plist-Datei sieht auch gut aus, aber ein ifconfig im terminal erzählt was ganz anderes ...


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#572244]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5909

13. Okt 2019, 21:01
Beitrag # 19 von 24
Beitrag ID: #572246
Bewertung:
(1102 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

mit Periodisierung meinst du wohl die Priorisierung. ;-)

Nein, eine solche hatte ich nicht eingerichtet. Nur früher mal, als mein MacMini fürs Internet WLAN über LTE benutzen musste, intern aber über das lokale Netzwerk kommunizieren musste, das über einen ADSL-Router lief. Inzwischen habe ich keine zwei Router und damit auch keine zwei lokalen Netzwerke mehr, weil ich letztes Jahr alles komplett auf LTE umgestellt habe.

Aber: Du hast mir den entscheidenden Tipp gegeben! Nämlich den LAN-Port zu löschen und neu einzurichten. Und siehe da, es läuft wieder!

Jetzt kann ich in Ruhe den iMac meiner Frau wieder komplett aufsetzen. Programme installieren, updaten usw. In drei Wochen ist dann mein iMac mit SSD statt ODD und Clean Install dran, anschließend das MacBook Pro. Es hat sich in den letzten Jahren einfach zuviel Müll im OS angesammelt, der während der Arbeit hin und wieder Nerven kostet. Da die Rechenleistung der relativ alten Kisten (iMacs Mid 2011) immer noch dicke für unsere Jobs ausreicht, möchte ich im Moment keine neuen Rechner anschaffen, da eine andere Investition ansteht. Deshalb gibt es jetzt erstmal SSDs und ne RAM-Verdoppelung (16 > 32 GB).

Thomas, ich kann mich erstmal nur bedanken!

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#572245]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18217

14. Okt 2019, 09:59
Beitrag # 20 von 24
Beitrag ID: #572252
Bewertung:
(1039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: mit Periodisierung meinst du wohl die Priorisierung. ;-)

… wenn die Autokorrekter versucht, bei Themen mitzureden, von denen sie noch nie was gehört hat …

eine Ausgabe von ifconfig hätte mich jetzt schon mal interessiert.

So habe ich es nämlich schon erlebt, dass dort andere Parameter auftauchten, als in den Systemeinstellungen, und es von daher auch garnicht funktionieren konnte (bei mir war es bei der Umstellung des lokalen IP-Adressbereichs) – beim einen standen noch alte Adressen drin, beim anderen bereits die neuen. Intern versucht hat er immer die alten und ist gescheitert.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#572246]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5909

14. Okt 2019, 12:32
Beitrag # 21 von 24
Beitrag ID: #572262
Bewertung:
(1017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry,

da ich gestern wohl zu schnell. Als ich das mit dem Löschen und Neuanlegen des LAN-Ports gelesen habe, habe ich auf den Rest gar nicht mehr geachtet, sondern sofort Nägel mit Köpfen gemacht.

Jetzt frage ich mich natürlich, was und wie man aus dem Ergebnis von ifconfig herauslesen kann. Ich habe es jetzt mal spaßeshalber auf meinem iMac gemacht:

Zitat Last login: Sun Oct 13 15:57:58 on console
Ralfs-iMac:~ rhobirk$ ifconfig
lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> mtu 16384
options=3<RXCSUM,TXCSUM>
inet6 ::1 prefixlen 128
inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000
inet6 fe80::1%lo0 prefixlen 64 scopeid 0x1
nd6 options=1<PERFORMNUD>
gif0: flags=8010<POINTOPOINT,MULTICAST> mtu 1280
stf0: flags=0<> mtu 1280
en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
options=10b<RXCSUM,TXCSUM,VLAN_HWTAGGING,AV>
ether 40:6c:8f:15:bd:0a
inet6 fe80::426c:8fff:fe15:bd0a%en0 prefixlen 64 scopeid 0x4
inet 192.168.1.10 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.1.255
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: autoselect (1000baseT <full-duplex,flow-control>)
status: active
en1: flags=8823<UP,BROADCAST,SMART,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
ether 7c:c3:a1:b2:1b:02
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: autoselect (<unknown type>)
status: inactive
en2: flags=963<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,PROMISC,SIMPLEX> mtu 1500
options=60<TSO4,TSO6>
ether d2:00:1f:b0:83:00
media: autoselect <full-duplex>
status: inactive
en3: flags=963<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,PROMISC,SIMPLEX> mtu 1500
options=60<TSO4,TSO6>
ether d2:00:1f:b0:83:01
media: autoselect <full-duplex>
status: inactive
fw0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 4078
lladdr 3c:07:54:ff:fe:fb:08:30
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: autoselect <full-duplex>
status: inactive
p2p0: flags=8802<BROADCAST,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 2304
ether 0e:c3:a1:b2:1b:02
media: autoselect
status: inactive
bridge0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
options=63<RXCSUM,TXCSUM,TSO4,TSO6>
ether 42:6c:8f:51:d1:00
Configuration:
id 0:0:0:0:0:0 priority 0 hellotime 0 fwddelay 0
maxage 0 holdcnt 0 proto stp maxaddr 100 timeout 1200
root id 0:0:0:0:0:0 priority 0 ifcost 0 port 0
ipfilter disabled flags 0x2
member: en2 flags=3<LEARNING,DISCOVER>
ifmaxaddr 0 port 6 priority 0 path cost 0
member: en3 flags=3<LEARNING,DISCOVER>
ifmaxaddr 0 port 7 priority 0 path cost 0
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: <unknown type>
status: inactive
Ralfs-iMac:~ rhobirk$


---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#572252]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18217

14. Okt 2019, 13:00
Beitrag # 22 von 24
Beitrag ID: #572263
Bewertung:
(1013 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Zitat en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
options=10b<RXCSUM,TXCSUM,VLAN_HWTAGGING,AV>
ether 40:6c:8f:15:bd:0a
inet6 fe80::426c:8fff:fe15:bd0a%en0 prefixlen 64 scopeid 0x4
inet 192.168.1.10 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.1.255
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: autoselect (1000baseT <full-duplex,flow-control>)
status: active


Das ist die einzig z.Z. aktive Netzwerkschnittstelle deines iMacs.
GBit Ethernet, Adresse 192.168.1.10, Teilnetzmaske 255.255.255.0 MTU std. 1500,
Bei '10b' als Flag bin ich mir nicht sicher, das könnte Gigaframes sein, wenn dein Switch die unterstützt haben die das eben miteinander ausgehandelt.


Und dann hast du noch ne Bridge eingerichtet, k.A. wofür:
Antwort auf:
Zitat bridge0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
options=63<RXCSUM,TXCSUM,TSO4,TSO6>
ether 42:6c:8f:51:d1:00
Configuration:
id 0:0:0:0:0:0 priority 0 hellotime 0 fwddelay 0
maxage 0 holdcnt 0 proto stp maxaddr 100 timeout 1200
root id 0:0:0:0:0:0 priority 0 ifcost 0 port 0
ipfilter disabled flags 0x2
member: en2 flags=3<LEARNING,DISCOVER>
ifmaxaddr 0 port 6 priority 0 path cost 0
member: en3 flags=3<LEARNING,DISCOVER>
ifmaxaddr 0 port 7 priority 0 path cost 0
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: <unknown type>
status: inactive


Da aber die Bridge, als auch die beteiligten Schnittstellen en2 und en3 deaktiviert sind, ist das belanglos (außer evtl. wenn die dazugehörigen IP-Adressen irgendwo gepuffert oder reserviert werden und man versucht, an sie heranzukommen, um sie anderweitig zu belegen.)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#572262]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5909

14. Okt 2019, 13:22
Beitrag # 23 von 24
Beitrag ID: #572264
Bewertung:
(1007 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Und dann hast du noch ne Bridge eingerichtet, k.A. wofür:

Damit ist wohl die "Thunderbolt Bridge" gemeint. Ich habe keine Ahnung, wo die überhaupt herkommt. Sie ist jedenfalls bei allen vier Macs eingerichtet und inaktiv. Thunderbolt wird bei uns ausschließlich für Monitore benutzt.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#572263]

Völlig unverständliches Internet-Problem mit zwei iMacs

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18217

14. Okt 2019, 14:43
Beitrag # 24 von 24
Beitrag ID: #572269
Bewertung:
(991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann sein, dass wenn der Bildschirm dem Rechner mitteilt, dass über die Leitung auch andere als Bilddaten fliessen können, das ganze automatisch konfiguriert wird. Aktiv wird’s dann erst wenn ein Gerät dran hängt, dass die Leitung dann auch verwendet.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#572208]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.11.2019 - 22.11.2019

Düsseldorf
Donnerstag, 21. Nov. 2019, 09.30 Uhr - Freitag, 22. Nov. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Die „zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Datenchecker“ bietet wertvolles, komprimiertes Fachwissen. Diese Schulung ist eine Kombination aus vier Einzelschulungen: Colormanagement mit Photoshop, InDesign, Acrobat und PDF/X, PitStop. Sie ist inhaltlich exakt auf die Anforderungen der modernen Druckdatenprüfung ausgerichtet.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/zweitaegige-weiterbildung-zum-cleverprinting-datenchecker/

Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Datenchecker
Veranstaltungen
25.11.2019

Frankfurt/M
Montag, 25. Nov. 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

Der eintägige „Kompaktkurs PDF-Druckdaten-Erstellung“ ist eine Zusammenfassung unserer erfolgreichen zweitägigen Colormanagement- und PDF/X-Schulungen. Der Kompaktkurs vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen des Colormanagements, der Verwendung von ICC-Druckprofilen, der PDF-Erzeugung und der PDF-Überprüfung mittels Acrobat Professional.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulungen/schulung-colormanagement-und-pdf-x-kompaktkurs/

Colormanagement und PDF/X – Kompaktkurs
Hier Klicken