[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 150

23. Mai 2020, 16:15
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(20170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ist es möglich - wenn ja, mit welcher Software - einen Profilierungsprozess komplett manuell durchzuführen? Damit meine ich keine Verwendung von vorgegebenen Charts mit hunderten von Patches, sondern ich gebe eine handvoll Farben vor, die ich per Hand vermessen möchte. Ich möchte manuell von Farbe zu Farbe weitergehen, ohne Automatismus.

Konkret geht es darum, ein Smartwatch-Display zu Profilieren.
Um das zu realisieren, würde ich ein "Zifferblatt" bauen, bei dem ich die "10er-Sekunden", vielleicht auch die "1er-Minuten" missbrauche, um statt Zahlen ein Farbfeld anzuzeigen.
Da es Ziffern von 0 bis 9 gibt, bin ich auf 10 Farben festgelegt, also z.B. RGB, CMYK plus Weiß und vielleich noch zwei Grautöne - daraus sollte dann ein rudimentäres ICC-Profil entstehen.

Die Idee ist entstanden, weil das verbaute Display die Farben ziemlich verfälscht und ich möchte einfach mal sehen, ob man auf diesem Weg etwas gegensteuern kann bei der Erstellung der Grafiken.

Schon mal DANKE vorab für Ideen :-)


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8
X

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Eric Soder
Beiträge gesamt: 42

23. Mai 2020, 17:34
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #575436
Bewertung:
(20157 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zehn Farben sind für ein Farbprofil schon arg wenig. Üblicherweise enthalten die Umrechnungstabellen pro Grundfarbe (z. B. R, G, B oder C, M Y, K) jeweils mehrere Stützpunkte für die Tonwertkurve. Je die maximale, die minimale und eine mittlere Leuchtdichte pro Grundfarbe (bei einem RGB-Display) erlauben nur eine sehr grobe Interpolation in der Art einer Gammakurve. Ob das eine wesentliche Verbesserung der Darstellung bringt, erscheint mir eher fraglich – aber warum nicht einfach ausprobieren? Wie das praktisch gemessen werden soll und mit welcher Software das zu bewerkstelligen wäre, dazu kann ich leider keinen Tipp abgeben.

polygrafix.chfreiefarbe.decom2publish.ch


als Antwort auf: [#575434]
(Dieser Beitrag wurde von Eric Soder am 23. Mai 2020, 17:36 geändert)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 150

23. Mai 2020, 18:31
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #575439
Bewertung:
(20141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Völlig klar, daß so kein Profi-Profil entsteht, keine Frage. Aber ich möchte es einfach mal ausprobieren...

Das Problem ist wohl tatsächlich die Software. Ich habe hier eine ganze Handvoll Programme, wie z.B. ProfileMaker, i1Profiler, ColorPort, das alte Eye-One Match, iColorDiaplay und auch in Argyll habe ich schon Erfahrungen gemacht, aber mir ist nichts bekannt, daß ich in einem dieser Tools sagen könnte, DAS sind die Farben, HIER sind meine Meßwerte davon, jetzt sehen wir mal, was dabei heraus kommt.
Am ehesten könnte ich mir so etwas noch mei ColorLab vorstellen, aber dieses Tool habe ich nie in Gänze verstanden :-P


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#575436]

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18699

23. Mai 2020, 19:09
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #575440
Bewertung:
(20124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dafür ist der Profiltyp 'named color' vorgesehen.

Sowas kann man recht simple per Colorthink Pro erzeugen.

Hier mal ein Beispiel für Fotohintergründe die ich oft in Studiobildern hatte und bei 'fragwürdiger Beleuchtung' als Korrekturreferenz herangezogen habe:


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#575439]
Anhang:
Hama Hintergrundkarton.icc.zip (1.53 KB)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18699

25. Mai 2020, 13:12
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #575464
Bewertung:
(20007 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Da es Ziffern von 0 bis 9 gibt, bin ich auf 10 Farben festgelegt, also z.B. RGB, CMYK plus Weiß und vielleich noch zwei Grautöne - daraus sollte dann ein rudimentäres ICC-Profil entstehen.


Da war ich mit meinem vorherigen Post etwas auf dem Holzweg, denn ich hatte es zuerst so verstanden das du nur ein Dutzend konkrete Farben profilieren willst.

Du willst aber schon eine halbtontauglichen, kompletten Farbraum abbilden? Eigentlich kein Problem, jedes Matrixprofil besteht eigentlich nur aus Weiß Schwarz, und den Volltönen der Grundfarben des Systems. Dann kommt noch je Kanal eine Gammakurve dazu, die im einfachsten Fall von je Kanal einem Mittelwert abgeleitet wird, um nichtlineares Verhalten zu kompensieren und das wars dann auch schon.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#575434]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 25. Mai 2020, 13:14 geändert)

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

27. Mai 2020, 17:07
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #575493
Bewertung:
(19864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

eventuell kann LProf das.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#575464]

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 150

12. Apr 2021, 15:27
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #579463
Bewertung:
(3998 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas, hallo Loethelm,

bitte entschuldigt die WIRKLICH späte Antwort - ich habe die Idee wegen vielen anderen Dingen aus den Augen verloren. Trotzdem vielen Dank für eure Antwort.

> eventuell kann LProf das

Das sehe ich mir mal an, danke für den Tip!

> Da war ich mit meinem vorherigen Post etwas auf dem Holzweg, denn ich hatte es zuerst so verstanden das du nur ein Dutzend konkrete Farben profilieren willst

Ja, das ist auch so. Ich möchte versuchen, ob es möglich ist, aus den reinen Primärfarben RGB, CMYK, weiß und Grau #AAAAAA ein Profil zu erzeugen. Das Ganze ist nur ein Versuch, um zu sehen, ob so etwas geht und wenn ja, wie.

Mehr Farben lasen sich leider nicht verwenden, da das "Testchart" über ein sog. Watchface für eine Smartwatch realisiert wird. Dafür kann ich Bilder der Ziffern von 0-9 verwenden, die dann statt der Zahlen die Farbfelder anzeigen. Daher habe ich nur 10 "Patches".

Es ist also die Frage, welcher Software ich einfach eine CGATS vorwerfen kann, um dann in der dort gespeicherten Reihenfolge im Sekundentakt eine Farbe messen kann, um daraus ein Profil zu erstellen, ohne daß die Software meckert, weil es zu wenige Felder sind :-)

X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#575493]

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

macbookmatthes
Beiträge gesamt: 309

14. Apr 2021, 07:22
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #579497
Bewertung:
(3844 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Kollege,

prinzipiell geht das. Ich habe um 2012 herum so etwas mal gemacht für einen Labordrucker im Entwicklungsstadium, der auf Becher direkt per Tinte gedruckt hat.
Ich weiß nicht mehr genau welche Software ich damals eingesetzt habe, aber ich meine ich hätte das seinerzeit mit basICColor (catch zum messen, dann profiler) hingebogen. Die machen da aber nichts mehr.

Von daher wird das wohl eher schwierig.


als Antwort auf: [#579463]

Grobes ICC-Profil aus wenigen gemessenen Farben

X-File
Beiträge gesamt: 150

15. Apr 2021, 22:00
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #579552
Bewertung:
(3655 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe vor Urzeiten mal mit basICColor gearbeitet, allerdings nur "normale Sachen" und im Moment habe ich darauf keinen Zugriff mehr.

Chromix ColorThink Pro wollte ich mir schon lange mal ansehen, aber für privat kostet es schon eine Stange Geld :-P

Ich überlege, ob sowas auch mit Argyll zu machen wäre - damit habe ich schon erfolgreich Druckerprofile erstellt... mal sehen...

Vielen Dank für den Input!


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#579497]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS