[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Penguin23
Beiträge gesamt: 14

25. Feb 2009, 23:47
Beitrag # 1 von 23
Bewertung:
(8158 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Ich schreibe mit InDesign an einem längeren Text, immer mal wieder zwischendurch. Um meinen Laptop aber nicht unnötig runterzubremsen habe ich InDesign nicht die ganze Zeit laufen sondern starte es eben, wenn ich was schreiben will.

Jetzt dachte ich es wäre doch super wenn es sowas wie eine Light-Version gäbe, also im Prinzip eine Art Editor, der die von mir in InDesign definierten Zeichen- und Absatzformate bietet, den Text so darstellen kann wie das auch InDesign tut und das InDesign-Dateiformat lesen und schreiben kann, aber mehr auch nicht. (Weil ich ja, nachdem mein Layout einmal steht, schätzungsweise 90% der Funktionen eigentlich nicht mehr brauche. Wenn ich dann an einem Format doch noch mal feilen will könnte ich ja immer noch das komplette InDesign starten... So eine abgespeckte Version, wie beschrieben, hätte eigentlich alles was ich brauche und obendrein den riesenvorteil dass ich sie wahrscheinlich immer nebenher laufen lassen könnte...)

Gibt es sowas?
X

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

26. Feb 2009, 01:19
Beitrag # 2 von 23
Beitrag ID: #387097
Bewertung:
(8143 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Penguin,

erstmal welcome auf HDS!

Ein abgespecktes InDesign light gibt es nicht. Mir ist auch kein anderes Programm bekannt, dass das InDesign Dateiformat lesen und/oder schreiben kann.


als Antwort auf: [#387093]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

26. Feb 2009, 06:35
Beitrag # 3 von 23
Beitrag ID: #387100
Bewertung:
(8118 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Penguin.
InDesigns kleine Schwester InCopy tut genau das, was Du Dir wünschst.


als Antwort auf: [#387093]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

böc
Beiträge gesamt: 842

26. Feb 2009, 10:50
Beitrag # 4 von 23
Beitrag ID: #387145
Bewertung:
(8050 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] InDesigns kleine Schwester InCopy tut genau das, was Du Dir wünschst.


Bist Du Dir sicher, Jochen?
Benötigt InCopy nicht im Hintergrund einen InDesign-Server? Der ist nämlich ziemlich teuer ...


als Antwort auf: [#387100]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

26. Feb 2009, 11:00
Beitrag # 5 von 23
Beitrag ID: #387148
Bewertung:
(8042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ böc ] Bist Du Dir sicher, Jochen?

Ja. Server nicht notwendig.


als Antwort auf: [#387145]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 26. Feb 2009, 11:01 geändert)

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Wolf Eigner
Beiträge gesamt: 407

26. Feb 2009, 11:58
Beitrag # 6 von 23
Beitrag ID: #387175
Bewertung: ||||
(8012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jochens Antwort ist absolut richtig, doch wegen ihrer Knappheit habe ich das sehr dringende Bedürfnis, noch mal zusammenzufassen, was hier an verschiedenen Stellen schon mal gesagt wurde, weil ich befürchte, dass das Vorurteil, man brauche dazu einen teuren Server oder etwas wie ein Redaktionssystem, leider sehr weit verbreitet zu sein scheint (und alte Forumsbeiträge anscheinend eh kaum einer liest).

Vereinfacht ausgedrückt, sind InCopy und InDesign sozusagen zweieiige Zwillinge, deren wesentlicher Unterschied darin besteht, dass, obwohl beide (sogar gleichzeitig dieselben) INDDs öffnen können, InCopy keinerlei Layout-Funktionen hat, sondern rein auf das Editieren von Text und die Anwendung von Typo-Funktionen wie Absatz- und Zeichenformaten beschränkt ist. Das kann es aber absolut genauso gut oder schlecht wie die große Schwester InDesign, samt aller Spezialitäten wie verschachtelten Formaten, bedingtem Text, Satzkantenausgleich und so weiter.

Also: InCopy kann alles darstellen, was InDesign produziert hat; bearbeiten kann es aber nur Dinge innerhalb von Text- und/oder Bildrahmen, welche seitens InDesign dafür freigegeben wurden. Dafür hat es ein paar Werkzeuge à la Microsoft Word spendiert bekommen, zum Beispiel die Änderungsverfolgung.

Weil man sich den teuren Server spart, müssen die Anwender ein bisschen Disziplin aufwenden, um ein Werk konsistent zu halten. Anders gesagt: Obwohl im Datenaustausch zwischen InDesign und InCopy eine gewisse Basisintelligenz »eingebaut« ist, muss man sich schon bewusst sein, dass man eben keinen Server hat, der darüber wacht, dass niemand unerlaubt Dateien kopiert, umbenennt oder verschiebt.

Dem gegenüber steht der vergleichsweise günstige Preis von ca. 350 € (DE, brutto) für eine InCopy-CS4-Vollversion.

Übrigens: Wer InDesign (ab CS3) hat, kann »serienmäßig« mit InCopy zusammenarbeiten, und wer InCopy hat, muss kein InDesign installieren, um von InDesign Daten übernehmen zu können! Sofern die Schriften kompatibel sind, können Mac und Windows problemlos zusammenarbeiten. Optimal ist natürlich, wenn ID und IC in derselben Versionsstufe vorliegen, aber eine einstufige Abwärtskompatibilität ist auch hier möglich. Obwohl das, wie immer, weniger Spaß macht.

Jetzt alles klar?  ;o)


als Antwort auf: [#387148]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

26. Feb 2009, 12:40
Beitrag # 7 von 23
Beitrag ID: #387190
Bewertung:
(7988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Wolf Eigner ] InCopy ... rein auf das Editieren von Text ...

Das wäre schön – leider können Bilder aber angefasst werden, wenn sie vom Layouter zum Story-Bestandteil gemacht worden sind. (Bilder, nicht Bildrahmen ;-) )
Wenn, wie im vorliegenden Fall, die Zusammenarbeit so eng ist (zwischen ich und ich), ist übrigens der einfachste Weg, wenn ich auch als InCopy-User aus InCopy heraus einfach die InDesign-Datei öffne – und all die kleinen Redaktionssystem-Dateien, die fortlaufend entstehen, ignoriere (aber natürlich nicht lösche). Funktioniert auch bestens, wenn die ID-Dateien sich auf einem "normalen" Server befinden.


als Antwort auf: [#387175]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

böc
Beiträge gesamt: 842

27. Feb 2009, 08:43
Beitrag # 8 von 23
Beitrag ID: #387299
Bewertung:
(7910 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] Das wäre schön – leider können Bilder aber angefasst werden, wenn sie vom Layouter zum Story-Bestandteil gemacht worden sind. (Bilder, nicht Bildrahmen ;-) )
– und all die kleinen Redaktionssystem-Dateien, die fortlaufend entstehen, ignoriere (aber natürlich nicht lösche). Funktioniert auch bestens, wenn die ID-Dateien sich auf einem "normalen" Server befinden.


Salü, Jochen,

wenn Du von «Redaktionssystem-Dateien» sprichst, heisst das ja, dass ein Redaktionssystem vorhanden sein muss!
Es müssen ja irgendwie die Daten von einer Datenbank o.ä. ins InDesign geladen werden.

Dann muss ja irgendwie für InCopy bestimmt werden, was der InCopy-User machen darf, oder? Und das bedingt einen wie auch immer gearteten Server im Hintergrund, oder? Rechte müssen ja irgendwie verwaltet werden …

Grund für meine Frage ist: Wir haben ein Redaktionssystem, mit dem wir Zeitschriften erstellen werden. Die Zeitschriften bestehen schon; nun sollen auch die Redaktionen eingebunden werden. In der ersten Phase werden sie vor allem die Datenbanken befüllen, und wir machen das ganze Layout. Danach kann die Redaktion noch ihre Autorkorrekturen einbringen.

Nun ist es aber der Wunsch der Redaktionen, dass sie nicht nur Word-Files (und Bilder und Grafiken) ins System laden, sondern selber den Grobumbruch machen können. So sehen sie schnell, ob zuviel oder zuwenig Text vorhanden ist, oder ob noch ein Bild reinpasst, usw.
So kam schnell der Ruf nach InCopy, da man es ja damit machen könne ...
Und ich bin mir da sehr unsicher, dass das funktionieren kann.


als Antwort auf: [#387190]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

27. Feb 2009, 09:45
Beitrag # 9 von 23
Beitrag ID: #387304
Bewertung:
(7879 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo böc,
schon InCopy-InDesign sind, im Tandem, ein kleines Mini-Redaktionssystem. Rechtevergabe erfolgt ausschließlich über InDesign.
In InCopy sind alle Objekte gesperrt, Text und Bildrahmeninhalt ist, je nach Freigabe des Layouters, offen.
Der Redakteur textet auf Länge: InCopy gibt sofort Rückmeldung bei Über-/Untersatz.
Redakteur hat vollen Blick auf das gesamte Layout, kann es aber auch ausblenden und nur im Textmodus arbeiten (mit und ohne anzeige der realen Zeilenumbrüche).
Notizen weisen den Layouter an, Raum hinzuzufügen oder zu entfernen.
Einsatz ohne echtes Redaktionssystem (Woodwing Enterprise, Händler für Euch: A+F) stößt bei mehr als 5 Reakteuren sicher langsam an seine Grenzen.
Frage in die Runde: Wer arbeitet ohne Enterprise mit mehr als 5 Reakteuren im InCopy-InDesign-Workflow? Obergrenze?


als Antwort auf: [#387299]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 27. Feb 2009, 09:46 geändert)

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Wolf Eigner
Beiträge gesamt: 407

27. Feb 2009, 10:05
Beitrag # 10 von 23
Beitrag ID: #387308
Bewertung:
(7870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe vor kurzem eine Agentur mit vier Grafikern und einem Texter sowie deren Kunden mit acht Redakteuren in InCopy CS3 geschult. Die beiden Firmen kommunizieren per »Paket«, also per E-Mail-Versand.

Das befindet sich jetzt noch im Testbetrieb, aber was schon klar geworden ist: Mit jedem zusätzlichen Redakteur wachsen die Anforderungen an die Disziplin der Redaktion sozusagen exponentiell.

Wir versuchen die Gefahr der Inkonsistenz dadurch in vertretbarem Rahmen zu halten, dass die Redakteure sich strikter als vorher an ihre eigenen Hierarchien halten, dass sie auch intern ausschließlich die Funktion »Für InCopy verpacken und per E-Mail weitersenden« nutzen, wenn mehrere Menschen denselben Text bearbeiten sollen, und dass es eine »auserwählte« Person gibt, die für den Empfang der INCPs und die Rücksendung der INDPs zuständig ist.

Mich würde auch sehr interessieren, welche Erfahrungen anderswo mit »serverfreien« Konstellationen gemacht werden!


als Antwort auf: [#387304]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

böc
Beiträge gesamt: 842

27. Feb 2009, 10:26
Beitrag # 11 von 23
Beitrag ID: #387314
Bewertung:
(7860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] Einsatz ohne echtes Redaktionssystem (Woodwing Enterprise, Händler für Euch: A+F) stößt bei mehr als 5 Reakteuren sicher langsam an seine Grenzen.


Hallo, Jochen,

wie schon geschrieben, verfügen wir über ein echtes Redaktionssystem. Dieses Redaktionssystem haben wir als erste in der Schweiz im Einsatz. Somit ist natürlich etwas Beta-Testing angesagt.

Das System ist für ID CS3 freigegeben. Aber ob es mit InCopy funktioniert, weiss die Hersteller-Firma noch nicht. Es wird da etwas von ID-Server gefaselt. Und, eben, die Redaktionen wollen nicht einfach Text und Bilder abfüllen (auch via InCopy nicht), sondern die wollen die Bild- und Textboxen rumschieben können und Bilder und Grafiken einfügen sowie deren Grösse verändern können.

Aus Deiner Beschreibung entnehme ich, dass InCopy das nicht kann.

Es sind 4 Zeitschriften, also 4 Redaktionen, mit je 4 bis 10 Mitarbeitenden.


als Antwort auf: [#387304]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

27. Feb 2009, 10:50
Beitrag # 12 von 23
Beitrag ID: #387320
Bewertung:
(7840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie heißt das System?


als Antwort auf: [#387314]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

böc
Beiträge gesamt: 842

27. Feb 2009, 10:59
Beitrag # 13 von 23
Beitrag ID: #387322
Bewertung:
(7835 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ApogeeMedia.


als Antwort auf: [#387320]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4668

27. Feb 2009, 12:24
Beitrag # 14 von 23
Beitrag ID: #387334
Bewertung:
(7797 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: sondern die wollen die Bild- und Textboxen rumschieben können und Bilder und Grafiken einfügen sowie deren Grösse verändern können.


Aus dem Werbetext von Adobe:
Zitat Adobe InCopy CS4 ist eine professionelle Lösung für Texterstellung und -bearbeitung, die dank enger Integration mit Adobe InDesign CS4 noch effektivere Zusammenarbeit zwischen Redakteuren und Layoutern ermöglicht.


Wenn eure Redakteure die geometrischen Formen eine Rahmens verändern wollen sind sie Layouter und keine Redakteure mehr und somit kommt Incopy für dich nicht aber für den OP des Threads sehr wohl in Betracht.


als Antwort auf: [#387322]

gibt es ein abgespecktes InDesign 'Light'?

böc
Beiträge gesamt: 842

27. Feb 2009, 14:00
Beitrag # 15 von 23
Beitrag ID: #387353
Bewertung:
(7752 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Aus dem Werbetext von Adobe:
Zitat Adobe InCopy CS4 ist eine professionelle Lösung für Texterstellung und -bearbeitung, die dank enger Integration mit Adobe InDesign CS4 noch effektivere Zusammenarbeit zwischen Redakteuren und Layoutern ermöglicht.


Wenn eure Redakteure die geometrischen Formen eine Rahmens verändern wollen sind sie Layouter und keine Redakteure mehr und somit kommt Incopy für dich nicht aber für den OP des Threads sehr wohl in Betracht.


Salü, Kai,

Namen sind Schall und Rauch. Die Redaktionen wollen ja nicht grundsätzlich den Layout-Job erledigen, sondern einfach grob die Elemente in die Seite(n) stellen, damit sie ungefähr sehen, wie die Seite werden wird. Und natürlich können sie so bestimmen, wo ein Bild plaziert werden soll usw. usf.

Aber danke Dir für die Info. Jetzt ist auch klar, dass das mit InCopy nicht funktioniert.


als Antwort auf: [#387334]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/