hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
MonsterBabyBLN
Beiträge: 190
4. Mär 2013, 09:20
Beitrag #1 von 28
Bewertung:
(4662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


ein befreundeter fotograf möchte ein buch herausgeben.
in einer auflage von 1000 stück..

einige bilder haben so "extreme" farben im blau, dass sie an die grenzen des AdobeRGB farbraums gehen.

mir ist bis jetzt keine konvertierung in isocoated V2 gelungen, die wenigstens etwas die charakteristik des bildes wiedergibt. (photoshop, umwandeln, perzeptiv)

gibt es da ein besseres programm? oder ist das einfach unmögliche?

gibt es druckereien, die einen größeren farbraum darstellen können, als isoCoated v2 ?

vielen dank
Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17738
4. Mär 2013, 09:48
Beitrag #2 von 28
Beitrag ID: #509333
Bewertung:
(4640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


Hallo,

grundsätzlich ist das machbar, ob es bis an den Rand von AdobeRGB im Blau reicht, wage ich aber zu bezweifeln.

Einfachster Ansatz: Druckerei Suchen die mit hochpigmentierten CMYK Farben druckt. Stichwort Aniva (auch die hiesige Suche sollte schon was zum einlesen hergeben).

Nächst größeren Farbraum würde der Druck per Hexachrom Farbsatz bieten.

Den größten Gamut sollte man per 5c Druck mit genau in die Lücke passender Sonderfarbe bringen. Dafür müssen dann explizit Profile mit einer Sonderfarbfähigen Profilierungssoftware erzeugt werden. Nebst Andruckerei und allem was dazugehört, dürfte das für ne 1000er Auflage aber ein Unterfangen werden, dass die reinen Druckkosten bei weitem übersteigt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#509329] Top
 
alexlang
Beiträge: 36
4. Mär 2013, 09:50
Beitrag #3 von 28
Beitrag ID: #509334
Bewertung:
(4637 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


guten morgen,

such mal nach gutenberg boys in hannover,
die drucken mit hochpigmentierten farben, im sehr feinen raster.

hab gute erfahrungen gemacht.

grüße, alex
als Antwort auf: [#509329] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2112
4. Mär 2013, 09:55
Beitrag #4 von 28
Beitrag ID: #509336
Bewertung:
(4629 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


...aber Adobe RGB werden die auch nicht komplett "blauzaubern" können, auch nicht mit höher pigmentierten aniva-Farben, schau mal den Farbraumvergleich im "Modell" anbei.

Gruß,

Ulrich
als Antwort auf: [#509334] Top
 
alexlang
Beiträge: 36
4. Mär 2013, 10:09
Beitrag #5 von 28
Beitrag ID: #509337
Bewertung:
(4595 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


... stimmt.

Ich würde die einfach mal fragen wie die Chancen auf ein blaueres Blau stehen.

Grüße, Alex
als Antwort auf: [#509336] Top
 
MonsterBabyBLN
Beiträge: 190
4. Mär 2013, 10:38
Beitrag #6 von 28
Beitrag ID: #509340
Bewertung:
(4548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


habe gerad mit der druckerei gesprochen.
sie drucken nach isoCoated...
"die volltöne werden einfach etwas kräftiger".. so die aussage..

nun ja..

also ist da tatsächlich ende der fahnenstange im offset?
als Antwort auf: [#509337] Top
 
Markus Keller p
Beiträge: 604
4. Mär 2013, 10:53
Beitrag #7 von 28
Beitrag ID: #509342
Bewertung:
(4536 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


Hallo,

ich hab hier gerade ein Druckmuster der Druckerei Vogl aus München vor mir, die bringen schon auf Naturpapier ein tiefes Blau hin.
Die arbeiten mit hochpigmentierten Farben, Hybrid-Feinrasterung und haben eine DeviceLink-Profile.

Vielleicht helfen die dir weiter.

Markus
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau
als Antwort auf: [#509340] Top
 
MonsterBabyBLN
Beiträge: 190
4. Mär 2013, 11:09
Beitrag #8 von 28
Beitrag ID: #509345
Bewertung:
(4512 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


danke. das war ein guter tip..
ich schau, wies da weiter geht
als Antwort auf: [#509342] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2112
4. Mär 2013, 11:14
Beitrag #9 von 28
Beitrag ID: #509346
Bewertung:
(4502 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


was sollen denn Device-link-Profile bei dieser Aufgabenstellung?

CMYK-Daten vorliegend im ISOcoatedv2-Farbraum in den hochpigmentierten aniva-Farbraum Konvertieren etwa?

kichernde Grüße,

Ulrich
als Antwort auf: [#509342] Top
 
alexlang
Beiträge: 36
4. Mär 2013, 11:25
Beitrag #10 von 28
Beitrag ID: #509348
Bewertung:
(4492 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


....man kann doch RGB Daten anliefern?

Wunderdinge sind durch hochpigmentierte Farben nicht zu erwarten, da ist zu viel versprochen worden.

Andererseits, hochpigmentierte Farben + feine, blitzsaubere,
Primärfarben erhaltende DL Separation sollte schon Wirkung zeigen.

Falls das nicht reicht muss man über weitere Farben reden.

Grüße, Alex
als Antwort auf: [#509346] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4357
4. Mär 2013, 11:39
Beitrag #11 von 28
Beitrag ID: #509349
Bewertung:
(4457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


Hallo,

Zitat sie drucken nach isoCoated...
"die volltöne werden einfach etwas kräftiger".. so die aussage..

dann ist es nicht mehr ISOCoated Unimpressed


Gruß
als Antwort auf: [#509340] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2112
4. Mär 2013, 11:52
Beitrag #12 von 28
Beitrag ID: #509351
Bewertung:
(4448 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


Antwort auf [ alexlang ] ....man kann doch RGB Daten anliefern?

ja, aber genau dann braucht´s kein device-link

Antwort auf [ alexlang ] Wunderdinge sind durch hochpigmentierte Farben nicht zu erwarten, da ist zu viel versprochen worden.

vielleicht gibt die Farbumfangswarnung bei der Proofvorschau in Photoshop mit einem aniva-Profil im Vergleich zu einer mit ISOcoated eine konkretere Vorstellung bezüglich der machbaren Umsetzung betroffener Bereiche im "Blau"

Antwort auf [ alexlang ] Andererseits, hochpigmentierte Farben + feine, blitzsaubere,
Primärfarben erhaltende DL Separation

anders aussehen als im Standard wird´s schon (leuchtender), aber wird eine entsprechende Differenzierung im Blau, wie im Adobe-RGB möglicherweise noch vorhanden, auch mit "rübergerettet"? Die Primärfarben sollten dann bereits beim Export erhalten bleiben. Wenn anschliessend - nach Export-Konvertierung von Adobe-RGB in aniva - noch devicelink-konveriert wird, wird´s - meiner Meinung nach - albern (oder ich komme gerade nicht mit...)

Antwort auf [ alexlang ] Falls das nicht reicht muss man über weitere Farben reden.

Ich habe leider keine praktischen Erfahrungen mit Hexachrome, ein "theoretischer" Vergleich mit einem wahrscheinlich nur sehr bedingt praxistauglichem Profil von Pantone macht aber mehr Hoffnung auf Blauraum-Zugewin (und somit Differenzierung). (das "komische"/mittlere im screen ist ein Hexachrome-Profil zwischen ISOcoated und Adobe RGB)

Gruß,

Ulrich
als Antwort auf: [#509348] Top

Anhang:
 
alexlang
Beiträge: 36
4. Mär 2013, 12:06
Beitrag #13 von 28
Beitrag ID: #509353
Bewertung:
(4399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


... also die Idee ist doch, von Adobe RGB nach Aniva, per Device Link ........


Grüße, A.
als Antwort auf: [#509351] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17738
4. Mär 2013, 12:14
Beitrag #14 von 28
Beitrag ID: #509354
Bewertung:
(4387 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


Antwort auf [ alexlang ] ....man kann doch RGB Daten anliefern?

Wunderdinge sind durch hochpigmentierte Farben nicht zu erwarten, da ist zu viel versprochen worden.

Andererseits, hochpigmentierte Farben + feine, blitzsaubere,
Primärfarben erhaltende DL Separation sollte schon Wirkung zeigen.

Nein, das geht am Thema vorbei. Wenn der Gamut der Originaldaten so groß ist, dass bei der Wandlung in irgendein normales oder Aniva aufgebessertes CMYK Profil nicht reicht, dann hilft nur die Wandlung in ein 5c Profil mit z.B. mit HKS 43K für’s Blaue.

Wenn in einem zu kleinen CMYK der ehemalige Gamut erstmal beschnitten wurde, ist’s zu spät.

In so einem Fall würde ich sicherlich kein RGB zur Druckerei schicken und hoffen, dass das was wird. Wenn dann braucht’s das klassische 5 oder 6c Profil, und wenns nur für eine Simulation ist.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#509348] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2112
4. Mär 2013, 12:14
Beitrag #15 von 28
Beitrag ID: #509355
Bewertung:
(4386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

größerer Farbraum im offset druck ?


...meiner Kenntnis nach, sind Device-link-Profile dazu da, innerhalb desselben Modus zu konvertieren, also von CMYK-IsoCoated hin zu (CMYK)-aniva z.B. und dabei dann primär- sekundär- oder gar Tertiärfarben zu erhalten...

EDIT: Farbraummässig macht so eine Konvertierung aber keinen eigentlichen Sinn, jedenfalls nicht in dieser Richtung (vom "kleineren" in den "größeren")! EDITENDE

Eine Konvertierung von RGB zu CMYK-aniva kommt somit auch ohne "device-link" aus, bzw ist nicht möglich ;-)


Ulrich
als Antwort auf: [#509353]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 4. Mär 2013, 12:17 geändert)
Top
 
« « 1 2 » »  
X