[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) iMovie-Exportgröße?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

12. Sep 2007, 17:05
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(4579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

seit Tagen schlafen die im Video Forum, können oder wollen nix sagen...
ich brauch aber mal ein paar Fakten:))...bitte

in iMovieHD erstelltes Projekt hat auf der Platte ca 1GB
der Export soll so groß wie möglich...

aber auch so klein wie es geht ...auf CD gebrannt werden???

probiertes Quicktime...ging nur bei 320x240 und stark komprimiert=> dann 75 MB
...also recht klitzeklein
...dazu nur halbes PAL Format:((

hat einer ne Idee...heute noch?
Mfg gpo
X

iMovie-Exportgröße?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

12. Sep 2007, 18:22
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #312244
Bewertung:
(4562 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat probiertes Quicktime...ging nur bei 320x240 und stark komprimiert=> dann 75 MB
...also recht klitzeklein
...dazu nur halbes PAL Format:((


was genau meinst Du mit "ging nur bei 320x240 und stark komprimiert"?
Mit Quicktime kann man da ja auch
Film ->.wmv
Film -> .avi
Film ->.mp4 und andere wählen.

Auch Grössen kann man da ändern..

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#312231]
(Dieser Beitrag wurde von GoeGG-ArT am 12. Sep 2007, 18:22 geändert)

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

12. Sep 2007, 18:54
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #312249
Bewertung:
(4556 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
danke hat sich erledigt:))....erstmal!

hatte leider nicht die Einstellung "Eigene" gefunden...

da gehts ja weiter:))

was bleibt ist nur...warum die Projektgröße nicht wenisgtens halbwegs irgendwo angeziegt wird...

so das beim Umschalten zumindest ein zirka Endwert berechnet wird???
weißt du ähnlich wie in PS beim JPG Export...
da springst ja die Anzeige um wenn die Kompressionsraten geändert werden:))

das gibt es in iMove so anscheinend nicht...
heißt der Export läuft auf Rätselraten hinaus...

denn ne CD muss ich schon opfern...und dann kann sie auch mit 400-600 MB vollgeknallt werden...das vermisse ich:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312244]

iMovie-Exportgröße?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

12. Sep 2007, 19:27
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #312261
Bewertung:
(4547 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi

hmm.. stimmt, beim Export mit Quicktime steht nirgends wie gross es wird
ist natürlich schon doof so (viel mir nicht auf bisher)

Seit iMovie 7.0.1 (iLife '08 sorry) benutze ich jedoch am liebsten die Option
"Bereitstellen -> Film Exportieren" (s. anhang)
da steht die grösse die da kommt...

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#312249]
Anhang:
export_imovie.gif (56.8 KB)

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

12. Sep 2007, 21:27
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #312272
Bewertung:
(4532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

hatte vergessen zu sagen es ist die iMovieHD Version
stammt wahrscheinlich aus einem iLife-blabla...

tja...
und ich hätte noch mehr Mauken zu berichten,
die leider bei aller Einfachheit deshalb gerade für Verstimmung sorgen:((

Beispiel
1) die vorhandenen Bilder 4:3
kommen alle mit unterschiedlichen Rändern!
...das Zoomen auf größer und/oder das neupositionieren mit der Maus
erzeugt einen Ruckler, der in der Timeline nich angezeigt wird....aber beim abspielen:))

2) was ganz merkwürdiges die Zeit pro Bild(Clip=Foto)

beim ersten Importversuch stand alles auf 3.01...
die gewünschten Übergänge dann passten logisch nicht...

habe dann gefummelt...Tupper schickte sich selbst ein paarmal ins Nirwana...

dann zweiter Versuch, alle neu und neu importiert...
nun stehen die Clips auch wundersame weise auf 8.12(???)

eingefügte Clips dann wieder auf 5...

wohlbemerkt alles Einelfotos gleicher Größe...und Voreinstellungen dazu gibt es nicht.
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312261]

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

12. Sep 2007, 23:49
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #312285
Bewertung:
(4522 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

mitten in der Nacht...Kicht am Horizont
habe ich nun in einem "anderen Ordner"

eine MOV gefunden mit 390MB und 720x576 Größe!!!
Bild und Ton passen Qualität ist gut
( hatte den Tupper alleine rendern lassen, nicht auf den Pfad geachtet:))

aber....sowas(Quicktime MOV) spielt wohl ein normaler DVD Player nicht ab???

konvertieren oder wie?
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312272]

iMovie-Exportgröße?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

13. Sep 2007, 00:15
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #312287
Bewertung:
(4514 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

DVD's mache ich stets mit Toast oder iDVD, klappte immer ganz gut bisher.
(Diese Konvertieren das dann automatisch)

Voreinstellungen gibt es schon (V 7.0.1)
unter
Ablage -> Projekt Einstellungen
und
iMovie -> Einstellungen

glaube aber es war in der 6er HD Version ebenso.

"Ruckler" hatte ich auch schon, weil ich die Frames/Sec zu hoch ansetzte
was dann der DVD nicht schnell genug zeigen konnte.
Auch zu schnelles Brennen, kann solche "Effekte" auslösen.
Ich habe so ziemlich viele DVD's gebrannt um den für mich richtigen "dreh" zu finden
meist war das dann der "Default" wert des Programmes ;-)

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#312285]

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

13. Sep 2007, 00:59
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #312291
Bewertung:
(4501 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, ja danke

hatte da schon was gefunden...

nur welches Format braucht es in toast...
damit mein 390MB MOV

zum DVD tauglichen Film wird?

das MOV ist sehr gut geworden hat 720er PAL Auflösung!
und iDVD geht bei mir nicht...das blöde teil wil ein "Superlaufwerk":))
hab ich nicht, will auch nicht...will es auf CD!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312287]

iMovie-Exportgröße?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

13. Sep 2007, 10:18
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #312340
Bewertung:
(4479 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gpo ] iDVD geht bei mir nicht...das blöde teil wil ein "Superlaufwerk":))
hab ich nicht, will auch nicht...will es auf CD!


iDVD ist für DVDs gedacht und setzt folglich einen DVD-Brenner
voraus. Das macht durchaus Sinn :-)

Allerdings: Mit HandBrake (s. oben) kannst Du Formate frisch-fröhlich
umkonvertieren. Günstige DVD-Player spielen mittlerweilen jeden Bruch
ab mit denen man sie füttert, High-End Player sind hyperheikel was
Formate angeht. Super-VideoCD sollte aber klappen (Toast SVCD als
zu brennende Scheibe wählen).

Gruss
Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#312291]

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

13. Sep 2007, 12:53
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #312420
Bewertung:
(4467 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja alles klar( hatte im Movie Forum schon...)

aber...
umwandeln VORHER???(handbrake)

oder einfach in Toast den MOV reinziehen und den machen lassen???
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312340]

iMovie-Exportgröße?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

13. Sep 2007, 12:58
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #312424
Bewertung:
(4466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
keinen plan. versuchs mal einfach ins toast zu rupfen und im
entsprechenden format zu brennen. wenn ers konvertiert: gut,
ansonsten über handbrake vorher konvertieren.

so einfach isses ;)


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#312420]

iMovie-Exportgröße?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4433

13. Sep 2007, 13:25
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #312429
Bewertung:
(4462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...ansonsten bliebe ja auch noch Nero um mal fröhliches Plattformhopping zu betreiben
und das umkonvertieren geht auf nem aktuellen PC sicher schneller als auf dem alten G4

Gruß


als Antwort auf: [#312424]

iMovie-Exportgröße?

gpo
Beiträge gesamt: 5518

13. Sep 2007, 13:30
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #312430
Bewertung:
(4461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja alles klaro:))

na ja und der Tupper läuft schon recht ordentlich...
den ganzen Videomist muss ich für die Tochter machen:))

"Pappa mach mal eben...am Mac geht das doch soooogoil..." hat ihr einer in der Firma erzählt...(...wenn ich den zufassen kriege, dann...)

er hatte nur "vergessen zu sagen"....das rendern immer und überall langsam läuft:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#312429]

iMovie-Exportgröße?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

13. Sep 2007, 16:12
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #312475
Bewertung:
(4448 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
lol

brave Tochter scheinst Du zu haben, den Papa erziehen. ;-)
recht hat sie ja...

und Ja Rendern geht überall etwas länger… aber bei G5ern mit 8GB Ram
ist sogar das Rendern erstaundlich fix... (zumindest in Cinema4D)

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#312430]

iMovie-Exportgröße?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18536

13. Sep 2007, 16:35
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #312477
Bewertung:
(4443 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerd,

vorhersagen in Sachen Film, was eine bestimmte Kompressionseinstellung tatsächlich bringt, ist nicht nur schwieriger als beim Einzelbild, es bedarf im konkreten Fall eben nicht nur des Probekomprimierens eines Bildes sondern einiger tausend. Dann durch die MotionCompensation, sprich das nicht immer komplette Speichern eines Frames sondern nur der Differenz zum letzten Keyframe, eine hochdynamische Angelegenheit.
Von daher kann man durch proberechenn des Vorspanns, wo sich nur ein bisschen Text auf ansonsten recht statischem Hintergrund bewegt, und dann hochrechnen (Vorspann = 3 Min -> 120 Min = 40xPlatzbedarf Vorspann), kann schon mal böse auf die Nase fallen.

Aber eine CD musst du nicht opfern du kannst doch in ein Image ausgeben.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#312249]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
22.10.2020 - 23.10.2020

Digicomp Academy AG, Basel und Bern
Donnerstag, 22. Okt. 2020, 08.30 Uhr - Freitag, 23. Okt. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Preis: 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-advanced

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass
medienjobs