[GastForen Web allgemein Kampf gegen Spam und Terror im Internet immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Buzzbomb
Beiträge gesamt: 1268

10. Jan 2004, 01:25
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(4228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hab gerade eine antwortmail auf eine spammail geschrieben die mich irgendwie nach dem durchlesen selbst erschrocken hat.
bin ja eigentlich ein netter, aber die jungs lassen immer wieder das böse in mir hoch kommen.

"hi ihr deppen,
glaubt ihr wirklich nur weil ihr jetzt das ganze in deutsch schreibt fällt jemand auf den schwachsinn rein.
wie wäre es wenn ihr arschlöcher es mal mit arbeiten probiert, hups, stimmt ja wenn man nichts in der birne hat stellt ein ja niemand ein, stellt euch doch mal auf den schwulenstrich, vielleicht gibt es ja tunten die auch der meinung sind "blöd fickt gut", ansonsten werdet doch politiker, die idioten braucht auch keiner, genug kohle gibt's aber trotzdem.

diese spammails gehen eh durch keinen filter, aber seht mal zu, ihr seit so bekannt das dass bak schon auf hochturen läuft um euch in die eier zu treten.

ich hoffe doch schwer ihr verreckt bevor ihr diese mail bekommt."

und sowas schreib ich als arbeitsloser ;)
>
>
>
>
>
> Sehr geehter,
>
>
> Zuerst muss ich um Ihre Diskretion bitten, denn diese Angelegenheit ist
> streng vertraulich. Ich weiss, dass eine Angelenheit dieses Ausmasses
> vielen besorgniserregend erscheinen wird, aber ich versichere Ihnen,
> dass am Ende alles in Ordnung sein wird.
> Wir haben uns entschieden, Sie auf dem Postweg zu kontaktieren, denn
> die Sache ist dringlich und wir sind von der Schnelligkeit und
> Zuverlaessigkeit ueberzeugt.
> Lassen Sie mich zuerst meine Person vorstellen: Ich bin Herr Diplom
> Kaufmann Dr. J H. MAREE, ein Chairman bei der Standard Bank South
> Africa PLC, Johannesburg. Ich kam zu Ihrer Adresse im Zuge meiner
> privaten Suche nach einer zuverlaessigen und anstaendigen Person, um
> ein streng vertrauliches Anliegen vorzubringen: die Uebertragung einer
> grossen Summe Geldes auf ein fremdes Konto.
> Der Vorschlag: Ein Auslaender, der verstorbene Ingenieur Peter Muller,
> ein Oel-Unternehmer, hatte Vertraege mit der Bundesregierung von South
> Africa abgeschlossen. Er war bis zu seinem Tode durch einen
> schrecklichen Flugzeugabsturz vor drei Jahren als Unternehmer fuer
> beide Regierungen taetig. Herr Peter Muller war unser Kunde hier bei
> der Standard Bank PLC., Johannesburg, und hatte ein Kontoguthaben von
> USD$ 8.5M (Acht Million, Fünf Hundert Tausend US Dollar). Die Bank
> wartet seitdem, dass seine Verwandten auf dieses Geld Anspruch erheben.
> Da dies bisher nicht geschehen ist, wird die Regierung die ganze Summe
> in einen African Trust Fond für Waffen- und Munitionsbesorgung leiten,
> was die Kriegsgefahr in Afrika ehoehen wird. Um diese negative
> Entwicklung abzuwenden, haben einige meiner vertrauten Kollegen in der
> Bank und ich beschlossen, das Geld nach Ihrer Zustimmung umzuleiten.
> Ursprünglich wollten wir Sie darum bitten, dass Sie sich als ein
> Verwandter des Verstorbenen Peter Muller ausgeben, damit das Guthaben
> in Hoehe von USD$ 8.5M ausgezahlt werden kann. Diesen Plan haben wir
> jedoch verworfen. Wir haben alles vorbereitet, um das Geld als Erlöse
> aus (privaten) Immobilentransaktionen ausweisen zu können. Wir halten
> es für sicherer, das Geld in Europa zu investieren. Es wuerde dann auf
> Ihr Konto ueberwiesen werden, und Sie agieren als unser
> Geschäftspartner. Die Abwicklung hier in South Africa und alle
> Nachweise koennen ueber uns erfolgen, so dass das Ganze fuer Sie 100 %
> risikofrei ist. Da wir immer noch aktiv in der Bank arbeiten, bitten
> wir Sie, das Geld fuer einen Zeitraum von 2 Jahren komplett in Ihrem
> Gewahrsam zu belassen. Ueber die anschliessende Aufteilung des Geldes
> werden wir noch verhandeln.
> Falls dieser Vorschlag auf Ihr Interesse trifft, wie wir hoffen, dann
> senden Sie mir bitte moeglichst umgehend eine Nachricht ueber meine Fax-
> Nr. 31-645-590-471 oder in den Niederlanden, bzw.
> eine e-mail an [email protected] mit Ihrer vertraulichen Telefon-
> Nr.,
> Fax-Nr. und Ihrer E-mail Anschrift, damit ich Ihnen die weiteren
> relevanten Details in dieser Sache mitteilen kann. Vielen Dank im
> voraus.
>
>
>
> Mit freundlichem Gruss
> Dr. J.H.MAREE
>
> STANDARD BANK PLC"
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de
X

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Kusi
Beiträge gesamt: 1398

11. Jan 2004, 10:48
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #65057
Bewertung:
(4226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also wenn das Böse hoch kommt: Zurück lehnen, tief durchatmen, den Vöglein vor dem Fenster zuschauen, den Spamfilter aktualisieren und den inneren Frieden finden über das, dass du nicht mithilfst, das Web zu verschmutzen.

Gruss Kusi

http://www.k-k.ch


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Apr 2004, 13:12
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #79430
Bewertung:
(4226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Cooler Spruch!!!
Jetzt schreiben sie es in feinstem Deutsch respekt

Tom


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Barbara Eckholdt
Beiträge gesamt: 585

12. Apr 2004, 16:50
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #79453
Bewertung:
(4226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi buzz,

welche Ehre, denn mich haben sie noch nicht auf Deutsch angeschrieben! LOL

Aber ich bin, nachdem es mir irgendwann zu bunt wurde, so vorgegangen: Ich habe in mehren Fällen den ersten Schritt getan, und die gewünschte "hocherfreute" Antwort geliefert. Nach deren Rückmeldung - meist kam das dann noch von einer anderen Mailadresse - habe ich für alle entnehmbaren E-Mail-Adressen an "[email protected]" mit subject "criminal abuse" um Löschung der jeweiligen E-Mail-Adresse gebeten. Und siehe da - ich habe positive Antwort erhalten. Mühsam, aber so kann man der Nigeria-Connection ein bisschen ins Handwerk pfuschen. *g* Und, vielleicht "säubert" die Bande ja auch ihren Adressenbestand, denn ich habe aus dieser Richtung seitdem keine Spammail mehr erhalten.

Gruß von Barbara


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Apr 2004, 20:16
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #80899
Bewertung:
(4226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat aus meiner Mail vom 40.04.2004
"Lassen Sie mich zuerst meine Person
vorstellen: Ich bin Herr Diplom Kaufmann Mr.Saki Macozoma, ein
Chairman bei der Standard Bank South Africa PLC, Johannesburg...
...Mit freundlichem Gruss
Mr.Saki Macozoma

STANDARD BANK PLC"

Ich frage mich...
...ob dein Herr Dr. J.H.MAREE jetzt auch verstorben ist!?! Davon hat Mr. Saki Macozona aber nichts geschrieben. Die eMail gleicht deiner aufs Wort, selbst die eMail-Adresse ist gleich.
Seltsam, seltsam, seltsam...

Na, ja, ich habe auf das Knöpfchen mit der Bezeichnung "SPAM" gedrückt und das wars dann...

Gruß von Thomas D. aus Dortmund (Ruhrpott/Germany)


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Apr 2004, 13:06
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #82930
Bewertung:
(4228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also, ich weiß ja nicht, ob einer von euch schon davon gehört hat, aber diese Amerikanerin hatte mit der Nigeria Connection einen superwitzigen Briefwechsel:

http://www.elizabethhanes.com/humorist/kizombe2.htm


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Apr 2004, 13:08
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #82931
Bewertung:
(4229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nochmal ich, die mit dem Link zu der Amerikanerin.

Was ich noch sagen wollte – man sollte nie, nie, nie auf diese Mails antworten, denn dann wissen die Deppen daß die eMail-Adresse aktiv ist und daß sie jemand liest, und die werden nie aufhören dann die eMail-Adresse zuzuspammen...

hab ich gehört...

Liebe Grüße,
Nadine


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Apr 2004, 13:27
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #82940
Bewertung:
(4227 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,
jepp, das ist schon richtig, aber diese leute geben auch ihre richtige e-mail adresse an, deshalb kann man es sich oft nicht verkneifen zu antworten, den die bekommen die mail und lesen sie auch ;)


mfg


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Mai 2004, 17:50
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #83160
Bewertung:
(4227 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja so ist das diese einfalsreiche E-mail hat mich sogar gleich in zwei sprachen beglückt
erst in Englisch wo ein Olaf.A verstorben ist und danach exact die selbe storry über einen Peter Müller , .... man habe mir nun ebenfalls die mühe gemacht ihn ausfindig zu machen (Ihn nicht nur seine Mail) denke sein postfach platzt nun aus allen naeten :D


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Personalhunter
Beiträge gesamt: 1

5. Jul 2004, 17:43
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #95046
Bewertung:
(4228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe von Herrn Makozoma 65000 € überwiesen bekommen !!!
gruss
Jörg


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Barbara Eckholdt
Beiträge gesamt: 585

5. Jul 2004, 17:53
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #95051
Bewertung:
(4228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Jörg,
diese Geschichte solltest du uns etwas ausführlicher erzählen. meine Ohren (bzw. Augen) sind schon tellergroß!
LOL

Gruß von Barbara


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Rudolf
Beiträge gesamt:

5. Jul 2004, 17:54
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #95052
Bewertung:
(4227 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle...

Dass es doch tatsächlich noch Leute gibt, die Mails mit unbekannten, dubiosen Absenderadressen lesen und diese dann sogar noch beantworten... Ich hätts nicht für möglich gehalten...

So blauäugig möchte ich auch mal sein... bloss einen Tag lang...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Eniac
Beiträge gesamt: 26

6. Jul 2004, 10:55
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #95186
Bewertung:
(4229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Was ich noch sagen wollte – man sollte nie, nie, nie auf diese Mails antworten,

Hm, ich antworte eigentlich immer auf diese mails.

> denn dann wissen die Deppen daß die eMail-Adresse aktiv ist und daß sie jemand liest, und die werden nie aufhören dann die eMail-Adresse zuzuspammen...

Na, dass ich aber mal schwer hoffen, denn das bedeutet doch Spass ohne Ende. :-)


Eniac

--
Fang den Mugu: http://www.mugumania.1hwy.com/




als Antwort auf: [#64961]

immer wieder erstaunlich wozu man sich hinreissen lassen kann

Xybold
Beiträge gesamt: 1

13. Aug 2004, 16:41
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #102894
Bewertung:
(4228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
und noch einer der wohl so doof ist und antwortet*lol*
bin auch so doof,nur das ich einen scheck hier liegen hab über 510000euro von Dr. Saki Macozoma...
NEIN ist keine verarsche...werd mal sehen was damit passiert..

wenns daneben geht hab ich wohl die arsch karte gezogen...
naja..schaun wir mal..bis dann mal xy



als Antwort auf: [#64961]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022