[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Digital Publishing indesign -> epub

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

15. Jul 2013, 15:22
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(3952 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich habe hier ein indesign cs6 dokument für ein buch mit 208 seiten – das wurde so gedruckt. zusätzlich habe ich dem kunden ein ebook mit lesezeichen als pdf generiert. jetzt möchte der kunde noch epub, mobi und ibook. aus spass habe ich aus indesign das epub format geschrieben um zu sehen, was dabei herauskommt – nicht so schön. das buch ist relativ textlastig und hat nur 3 bilder. wie würdet ihr vorgehen. jemanden geben, der sich damit auskennt? (bitte melden ;-) oder alles z.b. neu in pages einlaufen lassen oder alles neu in indesign einladen und dann direkt mit zielrichtung epub … danke für die hilfe.
X

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

17. Jul 2013, 06:51
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #515143
Bewertung:
(3891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
okay. habe mich nun entschieden und baue das epub mit indesign neu. wie kann ich denn das "querformat" bzw. mehrspaltigkeit verhindern? in der adobe digital editions werden mir die seiten teilweise mehrspaltig angezeigt obwohl ich es bewusst nicht eingestellt habe. vielen dank!


als Antwort auf: [#515001]

indesign -> epub

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

17. Jul 2013, 10:38
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #515162
Bewertung:
(3856 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Meister Proper,

ich möchte jetzt wirklich nicht arrogant erscheinen, aber so ganz ohne jedes Verständnis, was EPUB eigentlich ist, wird es schwer, Deinem Kunden was auch immer an seriösem Ergebnis zu liefern (oder ihn in Kenntnis zu setzen, was geht, und was nicht geht).

Vielleicht als erster Startpunkt: stelle Dir eine EPUB-Publikation wie eine kleine eingepackte Website vor, die dann spezialisierte EPUB-Browser auf einem Gerät darstellen. Wie das der jeweilige EPUB-Browser genau macht, hängt sehr viel davon ab, wie er konstruiert wurde. Die einfachsten EPUB-Browser gibt es auf 5 bis 6 Zoll großen E-Ink-Geräten: dort haben sie fast keine Rechenpower, nur einen 16-Stufen-Graustufen-Bildschirm, nur eine Handvoll eingebauter Schriften (andere werden nicht unterstützt), usw. usf. Am anderen Ende des Kontinuums gibt es iPad oder Android Tablets mit 1.5 GHz QuadCore Prozessor-Power usw. (deutlich mehr als Dein Mac-Notebook vor 10 Jahren auf den Schreibtisch brachte!) und brilliantem Farbildschirm mit mehr Auflösung als jeder gängige 22-Zoll-Büromonitor. Hier gehen die EPUB-Browser natürlich anders ran: siehe z.B. iBooks (ein flexibles Darstellungsprogramm für EPUB, PDF, iBooks als Apple-EPUB-Sonderlocke, usw.).

Vielleicht müssen Dein Kunde und Du selbst erst mal einsehen, dass es den Knopf "Nimm mir das Denken und die Arbeit ab" in diesem Fall nicht gibt... (bitte nicht als persönlichen Affront verstehen!)

Olaf


als Antwort auf: [#515143]

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

17. Jul 2013, 11:06
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #515164
Bewertung:
(3839 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vielen dank olaf,

nönö … ich nehme das nicht "krumm" sondern bedanke mich für deine antwort und gebe dir absolut recht. doch hinsichtlich dem zeitdruck, bin ich leider gezwungen mich da jetzt selbst in kürzester zeit einzudenken.

ganz so unwissend in bezug auf xml, css, etc. bin ich nicht, sodass ich darin aber auch kein riesenproblem sehe. zum glück ist das buch relativ "einfach" gestrickt. 208 seiten, blocksatz mit fussnoten und nur 5 bilder. ich habe die kapitel schon alle in einzeldokumente zerlegt und mit den richtigen absatzformaten formatiert. meine arbeitsdatei ist 768 x 1024 px und mit den rändern 84 | 140 | 84 | 84, sodass der textrahmen genau 600 x 800 pixel ist.

das einzige was ich bis jetzt nicht verstehe, warum aus indesign cs 6 mir der text teilweise mehrspaltig im adobe digital edition angezeigt wird (je nach fenstergrösse) obwohl ich ihn zum hochformat, einspaltig zwingen will. mit sigil zeigt er mir alles korrekt an.

vielen dank


als Antwort auf: [#515162]

indesign -> epub

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

17. Jul 2013, 12:29
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #515170
Bewertung:
(3811 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat warum aus indesign cs 6 mir der text teilweise mehrspaltig im adobe digital edition angezeigt wird



die Antwort ist so einfach wie (für Dich) unbefriedigend:

weil Adobe Digital Editions das so macht.

Es ist nicht unmöglich, aus meiner Sicht aber unwahrscheinlich, dass es einen Trick gibt, wie man ADE hier zu anderem Verhalten überredet. Investiere Deine kanppe Zeit lieber in andere Probleme und deren Lösung ;-)


Olaf


als Antwort auf: [#515164]

indesign -> epub

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

17. Jul 2013, 13:37
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #515175
Bewertung:
(3781 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mich würde interessieren was speziell beim Export aus InDesign eingestellt wurde damit mehrspaltige Texte nicht als mehrspaltig exportiert werden. Denn das InDesign was ich kenne kann nur einspaltig exportieren und leider können die meisten Reader dies auch nur darstellen.

Das von dir genannte verhalten ist ADE spezifisch. Du kannst die einspaltige ADE Anzeige mit XPGT erzwingen. Solltest du aber mit genanntem Code klarkommen, muss dieses Template noch nachträglich in die ePub-Datei hinzugefügt und den einzelnen xhtml-Dateien sowie der opf-Datei verlinkt werden.

Allerdings ist dein ePub dann auch nicht mehr so ganz Valide.


als Antwort auf: [#515164]
(Dieser Beitrag wurde von Yves Apel am 17. Jul 2013, 13:37 geändert)

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

18. Jul 2013, 11:05
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #515227
Bewertung:
(3737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ yves. danke für den tipp mit xpgt. mal sehen ob ich es einsetze wegen der validierung ;-)

nene. ich habe einen einspaltigen text und dieser wird eben in der ade mehrspaltig. aber olaf meinte ja schon "ist einfach so".

ich bin jetzt eigentlich mit dem zerlegen soweit und würde gleich mal mit der buchfunktion aus indesign das epub schreiben. wenn mir noch etwas missfällt kann ich es ja manuell noch mit sigil ändern ;-)

ich bräuchte dann noch eine azw datei. kann ich dafür calibre nehmen?

danke


als Antwort auf: [#515175]

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

18. Jul 2013, 23:28
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #515271
Bewertung:
(3709 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
nur mal so unter uns freunden ;-) ich bin jetzt nicht der beste coder. aber als ich das buch über indesign cs6 wie yves in seinem blog geschrieben habe als epub veröffentlicht habe, war ich ziemlich erstaunt. ich habe für mein buch nur 6 absatzformate und 3 zeichenformate = easy going. doch leider steht in der css datei von jedem kapitel (20 an der zahl) eine eigene klasse. z.b. absatzformat "copy" wird in "copy-1", "copy-2", "copy-3", … wiederholt. also entweder habe ich etwas falsch gemacht oder die logik die dahinter steckt ist noch ausbaufähig ;-)

ich kürze gerade in meinem epub händisch den code … kann sein, das ich da ein wenig penibel bin weil wahrscheinlich auch der ganze datenwust funktionieren würde … ich persönlich empfinde die codierung aus indesign nach epub nicht so toll. bei der manuellen aufbereitung weiss ich wenigstens was sache ist?

denke ich da falsch oder habe ich einen totalen anfängerfehler gemacht?

vielen dank und ein schönes wochenende.


als Antwort auf: [#515227]

indesign -> epub

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

19. Jul 2013, 11:07
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #515278
Bewertung:
(3661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
nur mal so unter uns Freunden: Oben schreibst du, du hast ein Dokument mit 208 Seiten. Das Verhalten was du hier beschreibst, entspricht einem Export über die Buchfunktion. Hier werden alle Styles mehrfach angelegt. In CC ist dieses Verhalten geändert.

Antwort auf: ich persönlich empfinde die codierung aus indesign nach epub nicht so toll

Tja, da bist du nicht alleine. Leider sind sich die Experten nicht immer einig, wie guter Code umzusetzen wäre ;-)

Mein Vorgehen ist folgendes:
1. Ich sehe zu, dass das HTML gut aussieht, also keine span-Klassen durch Abweichungen, semantisch korrekte Tags usw.

2. Dann sehe ich mir das CSS an und kopiere nur wenige Teile davon in ein neues Dokument. Hier setze ich an den Anfang ein kleines "normalize" und schreibe den Rest vom CSS neu.

3. Ich überlege mir, welche Eigenheiten der Reader ich bedenken muss (z.B. Ausrichtung iBooks und ADE), ergänze per S&E den HTML-Code und schreibe die entsprechenden CSS-Befehle dazu.


als Antwort auf: [#515271]
(Dieser Beitrag wurde von Kai Rübsamen am 19. Jul 2013, 11:09 geändert)

indesign -> epub

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5324

19. Jul 2013, 11:43
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #515280
Bewertung:
(3640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Kai!

Hier ist das Verhalten für InDesign CC beschrieben:

class names not sticking when output as book?
http://forums.adobe.com/thread/1257461?tstart=0

Zwar keine Hilfe für Anwender von InDesign CS6, aber vielleicht ein guter Hinweis für Leser, die vor ähnlichen Problemen in CC stehen. Auch in CC kann der Anwender in dieser Hinsicht Fehler machen ;-)


als Antwort auf: [#515278]

indesign -> epub

Meister Propper
Beiträge gesamt: 1313

19. Jul 2013, 11:44
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #515282
Bewertung:
(3639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
moin. danke für den tipp mit der cc ;-)

letztendlich habe ich es so gemacht, wie du deinen weg beschrieben hast.

schönes wochenende


als Antwort auf: [#515278]
X

Aktuell

PDF / Print
enfocus_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow