[GastForen Diverses Kaffeepause / Plauderecke komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

18. Jun 2005, 17:46
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(3219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr lieben und hilfsbereiten Mitmenschen....

Ich wollte mal ein paar Meinungen hören, da Ich zur Zeit wirklich am verzweifeln bin, und erstens irgendwie meinem Ärger Luft machen muss, und zweitens nah davor bin meinen Laptop aus dem Fenster zu schmeissen ;-)

Ich mache seit 9 Monaten einen unbezahlten, aber für meine Kompetenz sehr ergiebigen Studentenjob bei einem Dozenten.

Bisher gings irgendwie immer mit der Arbeit, obwohl es schon verdammt viel war.

Jetzt will mein Dozent ein 800 Seiten dickes Buch von verschiedenen Klassikern herausgeben. Da allerdings die Kosten für Lizenzen schon sehr teuer suínd, und wir deshalb keine elektronischen Texte von den jeweiligen Verlagen der Klassiker "kaufen" können, muss Ich diese einscannen, texterkennen lassen, korrigieren (Texterkennung ist ja nicht immer astrein;), und als Worddokument abspeicher.
Allein das ist schon ein riesen Zeitaufwand neben meinem Studium.

Zu allem Überfluss aber, und das deshalb, weil Ich fast verzweifle, aufgrund tausender Fehlerquellen, Richtlinien usw. muss Ich das ganze auch noch in die äusserst komplizierten Satzungsrichtlinien des Verlages bringen!!! Ich soll das mit Word machen, und das ist mir auch aufgrund des seltsamen und nicht sehr benutzerfreundlichen Verhaltens von Word fast unmöglich und kostet hunderte Stunden Einarbeitung und Bearbeitung. (Ihr wisst ja sicherlich wovon Ich spreche)
Er meint aber man müsste sich dazu zwingen, ordentlich und gründlich zu arbeiten, und Ich bin auch nicht der Typ, der bei jedem kleinen oder grösseren Problem davonrennt (geht nicht gibts nicht;). Ich habe schon zig Foren durchsucht und Experten an der Uni zu Word Problemen befragt, konnte aber immer nur einen Bruchteil meiner Probleme lösen :(
Es dreht sich aber auch nur um die vielen kleinen unlösbaren Probleme; alles andere wie Formatvorlagen, etc. hab Ich mir schon in den letzten 4 Wochen angeeignet.

So nun aber zu meiner Frage: Ist es mir als Student, der so etwas neben seinem Hauptstudium erledigt, überhaupt möglich bzw. zumutbar, sich mit Verlagsrichtlinien und deren extrem komplizierten Umsetzung (nicht zuletzt aufgrund des dort vorherrschenden Fachvokabulars und vielen netten MS-Word-Bugs) auseinanderzusetzten???
Oder gibt es dafür ausschliesslich spezielle Fachleute, die zumindest die Probleme, die für mich fast unlösbar, oder mit hunderten Stunden dauernden Syssiphos-Arbeit verbunden wären, lösen?
Braucht man für so etwas eine dreijährige Ausbildung als Satzer o.ä.?
Der Witz ist, das ganze (800 Seiten) müssen im Oktober fertig sein ;-)
Als Dank stehe Ich wenigstens in der Einleitung ;-) Das ist ja schonmal was ;-)


vielen lieben Dank für einige Meinungen vom Euch erfahrenen Textleuten;)

Max
X

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3985

18. Jun 2005, 18:06
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #173047
Bewertung:
(3213 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Max
Ich verstehe dich nicht - sorry!
Wie kannst du dir das antun? Aus welchen Gründen machst du so etwas? Wirst du von deinem Dozenten dazu genötigt? Was hast du davon, wenn du diese Arbeit machst?
Lass es sein und wende dich einer Arbeit zu, welche dir Freude bereitet und auch - zumindest beschränkt - bezahlt ist.
Grüessli
Urs


www.gamper-media.ch
www.dynpg.ch


als Antwort auf: [#173043]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

18. Jun 2005, 18:31
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #173052
Bewertung:
(3210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Urs, ebenfalls ein Gruessli ;-)

Normalerweise macht mir das ganze spass, und ist auch ganz witzig. Ich kriege ein super Zeugnis - als gute Refrenz neben meinem Studium, das Geld ist mir nicht so wichtig. Ich kriege den Höchstsatz Bafög.

Aber was meinst Du...oder auch ihr anderen zur Machbarkeit dieser Arbeit. Darum gehts mir ja eigentlich.

Ist so etwas für Studenten nebenbei machbar oder muss da ein Professioneller "Satzungs" Mensch dran.

viele Grüsse Max


als Antwort auf: [#173047]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

18. Jun 2005, 21:02
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #173076
Bewertung:
(3189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja Mäxchen schau her!! Heisst dein Bruder Moritz?!

Mal abgesehen von deinem reizenden Namen werde ich das Gefühl nicht los, dass hier mal wieder jemand eine dumpf gebackene Verlade inszeniert!

Wenn ich das hier lese:
"Jetzt will mein Dozent ein 800 Seiten dickes Buch von verschiedenen Klassikern herausgeben."

hääh?
Also da pfeift doch mein Schwein und ich als Eierschäler lache mir einen Ast und setze mich drauf!
Mal schauen, was unser Maxe noch so auf Lager hat!
Es bleibt spannend..

LOLOL

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#173052]
(Dieser Beitrag wurde von WolfJack am 18. Jun 2005, 21:03 geändert)

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

18. Jun 2005, 23:26
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #173085
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
[email protected] Wolf und natürlich auch die anderen hier,

Natürlich ist das nicht mein richtiger Name, Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht wirklich von jedem hier im Forum gefunden werden, vielleicht schon gar nicht vom Dozent.

Ich heisse Marc, falls es dir wirklich mehr bedeutet.

Aber deine Reaktion zeigt mir natürlich, auf was für ein Himmelfahrtskommando ich mich da eingelassen habe.;-)

Es ist wohl nicht nur mein Gefühl und die kurze Erfahrung, die mir sagen, dass das fast unmöglich ist. Bisher waren die einzigen Sachen mit Word ein paar Essays für die Uni... ging doch recht reibungslos. Was mich nur wundert ist, dass der Verlag die Satzungsrichtlinien als Wordhilfen benannt hat.Als ob das alles so reibungslos gehen würde wie beschrieben.
Ich hab da mal ein bissel was rauskopiert, Ich hoffe, das sieht der Verlag nicht so eng ;-) :

"
Sehr geehrte HerausgeberInnen,
sehr geehrte BeiträgerInnen,

anbei möchten wir Ihnen einige Hinweise zur Gestaltung Ihrer Druckvorlage geben.
Dabei möchten wir Sie insbesondere auf das angewandte Druckverfahren hinweisen: Im filmlosen Offsetdruck erfolgt die Reproduktion direkt von Ihrer Druckvorlage, d.h. ohne weitere Zwischenschritte. Aus diesem Grund ist die sorgfältige Erstellung der Vorlage Basis für eine schnelle und unkomplizierte Produktion Ihres Buches.
So muss die Druckvorlage auf weißem, holzfreiem Papier 80g/m² einseitig gedruckt werden. Verwenden Sie für den Ausdruck bitte ausschließlich einen Laserdrucker (600 dpi). Eventuell angeforderte Austauschseiten müs-sen auf derselben Papiersorte und mit demselben Drucker gedruckt werden.
In Absprache mit dem Verlag kann auch ein Druck ab Daten, d.h. ab pdf erfolgen. Bitte folgen Sie den anhän-genden Hinweisen. Erstellen Sie auch hier zusätzlich einen Papierausdruck zur Kontrolle.
Für eine möglichst einfache Erstellung der Druckvorlage haben wir für Sie einige Gestaltungshinweise mit kon-kreten Anwendungsschritten aus dem Textverarbeitungsprogramm Word versehen. Diese finden Sie unter den einzelnen Stichpunkten in Klammern eingefügt. Pfadangaben nach dem Muster „Menü > Menüpunkt > Unter-menüpunkt “ geben zunächst den Fundort der Einstellungen an; diese werden dann näher spezifiziert. (Die An-gaben beziehen sich auf die Version Word 2000.)
Einzelne Hinweise enthalten zusätzlich eine Beispieldatei, die per Mausklick aufgerufen werden kann.
Die Hinweise gliedern sich in elf Abschnitte. Um direkt zu einem bestimmten Abschnitt zu gelangen, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Titel:"




Kann man sich denn solche Kenntnisse überhaupt in ein paar Monaten aneignen, oder ist das nur für "Spezialisten" machbar? Ich habe auch gehört, dass vielleicht Quark dafür nicht schlecht wäre. Aber das kostet ja ein Vermögen.

vielen lieben Dank,

Max


als Antwort auf: [#173076]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9424

18. Jun 2005, 23:40
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #173087
Bewertung:
(3171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ist doch ganz normal vom Verlag, mache es digital und liefere
einen hochauflösenden PDF aus. Die Verlage arbeiten in dem
Bereich fast immer mit Word. Normalerweise geben die Dir
auch Formatvorlagen und ein Muster wie es aussehen soll
mit - wenn sie gut sind.

Wenn das so ist, dann ist das ganz easy für Dich zu machen,
Du mußt Dich nur an die Vorgaben halten....

Aber das Du Dich für eine gute Note ausbeuten läßt steht
auf einem anderen Blatt...

Gruß und Kopf hoch

Dirk

Gruß
Dirk

[LMCP - LEVY MEDIA MULTICHANNEL PUBLISHING]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#173085]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

19. Jun 2005, 03:15
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #173099
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank (auch für das "Kopf hoch") Dirk,

Das ist eben bei eingescannten Texten, die Omnipage (Texterkennung) ohne jegliche Formatierung ausgibt, wie bspw.
Fussnoten ect. gar nicht so wenig was da alles beachtet und bearbeitet werden muss.
Allein schon die Fussnoten stellen ein fast unlösbares Problem dar.
Ich habe zwar so etwas wie Beispieldateien für einzelne Textteile, wie Inhaltsverzeichnis und Kolumnentitel, und daraus in Eigenregie schon Formatvorlagen gemacht; aber die Umsetzung hapert an allen Ecken und Enden. Selbst der Word-Spezialist in der Uni (der dafür gar nicht zuständig ist) ist mit seinem Latein am Ende, wenn es um die wirklichen Probleme geht, wie beispielsweise das Hochsetzen von Fussnoten im Text, die aber "in der Fussnote" nicht hochgesetzt sein dürfen, sondern die normale Textgrösse haben sollen. Das geht,wenn überhaupt, nur manuell. Und das bei dem Umfang?
Auch macht bspw.Word keine Seitenzahlen in die {Page} "Vorgabe" auf der "Kolumnenzeile" der Beispieldatei.(Ich weiss nicht mal was eine Kolumnenzeile genau ist;-)
Das einzige, was passiert ist, dass sich der Inhalt der Kolumnenzeile ganz seltsam verschiebt
Selbstverständlich schon alle möglichen (auch die passende mit Kopfzeile aussen) ausprobiert. Auch wenn Ich versuche die Seitenzahlen manuell einzufügen, kriege Ich naturgemäss auf jeder geraden oder ungeraden Seite die gleiche Zahl (6,7,6,7........grrr).
Auch die Kolumnenzeile ist manchmal kürzer , lässt sich nicht verlängern, und manchmal stimmt es komischerweise einfach. ;-)

Und das wären nur einige von was weiss Ich wievielen Problemen bei denen Word (oder Ich?) Probleme macht. Ich bin ja auch erst am Anfang.
Und auch das kopieren, scannen, und erkennen ist ja nicht mal so eben in einer Woche gemacht.

Wäre das "nur" ein copy n paste mit ein bissle Nacharbeiten in die von mir gemachten Formatvorlagen, hätte ich mich nicht beklagt ;)



p.s.: Wer macht denn so etwas normalerweise??? Der Prof?
Der kennt sich nämlich auch überhaupt nicht aus, da er sonst keine Satzungsrichtlinien einhalten musste.
Der Verlag?
Können das normale Leute, die ein Buch verlegen wollen, einfach umsetzen? Bin Ich zu blöd?
Bist du der Meinung, Ich kann so etwas bei meiner ehrlich grossen (ohne Ironie) Motivation wirklich durchführen?

viele Grüsse und nochmals herzlichen Dank Max


#
Ach ja @ Wolf: heisst du denn mit bürgerlichem Namen wirklich WolfJack??? Ist wirklich nicht bös gemeint ;-) aber du warst ja doch recht diffamierend.
Ich habe Dir ja meine Gründe für mein "Pseudonym" genannt.
Vielen Dank aber auch für deine etwas ernüchternde Sichtweise des Ganzen.
Ich bin halt wirklich kurz davor zu resignieren und alles hinzuschmeissen; aber das ist ja im Leben auch keine befriedigende Lösung für das Selbstbewusstsein.


als Antwort auf: [#173087]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

boykott.biz
Beiträge gesamt: 397

19. Jun 2005, 08:54
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #173102
Bewertung:
(3145 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo max
also so ausdauernd um 3 uhr morgen früh nen text in diese grösse, und unserem werten, fleischzerfressenden wolfjack bewusst ans bein zu pinkeln...was aber weder von ihm noch von dir, nicht böse ausgefallen ist, eher deinem plan entsprechend?
hmmm, dann komme ich auch zum schluss; du hast diese erkenntnis und ausdauer für deinen job den du hier so ausdauernd beschreibst,
oder du hast deinen plan um wölfe loszulassen ;-)

jeps...so oder so, it's cool men...

ich persönlich nehme dich absolut ernst und hoffe diese fleissarbeit ist eine inspirierende, lehrreiche arbeit für deine persönlichkeit.
wie oben bereits von dirk erwähnt; kopf hoch und dadurch! sowas bildet den horizont und den durchhaltewillen.

gruss roger

WHOIS
Deine Browserinfos



als Antwort auf: [#173099]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

19. Jun 2005, 10:10
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #173114
Bewertung:
(3133 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Maxs
#
Ach ja @ Wolf: heisst du denn mit bürgerlichem Namen wirklich WolfJack??? Ist wirklich nicht bös gemeint ;-) aber du warst ja doch recht diffamierend.

Hier hat jeder sein Pseudonym.. da du dich eigentlich auch anonym registriert hast und hier heimlich Tipps fürs Leben bekommen willst, kann ich dir versichern, dass ich gute Gründe habe, an deiner Ernsthaftigkeit zu zweifeln..
Da gibt es einen ominösen Sklavenhalter, von dir Prof genannt, der von dir einen Job erwartet (nach deiner Darstellung) für den hier Leute ihr halbes Leben gegeben haben und in der Regel jeden Tag wissen, dass sie nie auslernen werden! Da kommst du daher und willst Rom an einem Tage erbauen!!!

Crazy

GPO.. FASS!!!!

Mad

Ich habe Dir ja meine Gründe für mein "Pseudonym" genannt.
Vielen Dank aber auch für deine etwas ernüchternde Sichtweise des Ganzen.

Hast du etwa Streicheleinheiten erwartet?!

Unimpressed

Ich bin halt wirklich kurz davor zu resignieren ...

Ich an deiner Stelle würde für diesen Job ein angemessenes Honorar mit dem Auftraggeber aushandeln, mir genügend Zeit ausbitten und einfach mal loslegen! QXPress/InDesign dürften für Newbies aussichtlos sein! Freu dich, dass es Word gibt! Damit arbeiten schließlich Millionen Bürotippsen und wenn die das schaffen, schaffst du das allemal!!

Cool

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#173099]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

19. Jun 2005, 12:40
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #173149
Bewertung:
(3117 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr Lieben, und einen schönen Sonntag an Alle,

@Roger:

"
diese fleissarbeit ist eine inspirierende, lehrreiche arbeit für deine persönlichkeit.
[..]sowas bildet den horizont und den durchhaltewillen.

genau deshalb mache Ich Das auch so ausdauernd.
Ich weiss jetzt erstens was eine konkrete Erwartungshaltung und Zeitdruck ist;
Zweitens stehe Ich wie oben erwähnt mit einem anerkennenden 3-Zeiler im Vorwort eines zukünftigen Referenzwerks der Sozialwissenschaften.
Drittens kriege Ich ja ein suuuper Praktikumszeugnis, wenn Ich im Dezember fertig bin.
Ich habe halt meien halbes Leben immer so vor mich hin gelebt. Deshalb meine immense Motivation, auch mal was (selbst wenn es unentgeltlich ist) veratwotungsvolles zustande zu bringen.

Ich wollte hier niemanden, aber auch wirklich niemanden ans Bein pinkeln, schliesslich hoffe Ich ja hier ein paar nützliche Tips und Tricks zu erhalten, und einige Meinungen über die Machbarkeit des Ganzen zu kriegen. Somit bin Ich gar nicht in der Position hier Leute, die auf meine Fragen reagieren zu kritisieren. Und da Ihr auch hier die Experten seid, habe Ich auch gar nicht Recht dazu.

"
oder du hast deinen plan um wölfe loszulassen ;-)

"

Was???? Noch verstehe Ich eure Insider nicht. Ich habe doch wirklich versucht, auch mit Wolf diplomatisch umzugehen.


@ Wolf:

"kann ich dir versichern, dass ich gute Gründe habe, an deiner Ernsthaftigkeit zu zweifeln..
Da gibt es einen ominösen Sklavenhalter, von dir Prof genannt, der von dir einen Job erwartet (nach deiner Darstellung) für den hier Leute ihr halbes Leben gegeben haben und in der Regel jeden Tag wissen, dass sie nie auslernen werden! Da kommst du daher und willst Rom an einem Tage erbauen!!"

Du hast das etwas missverstanden, vermutlich habe Ich mich aber falsch ausgedrückt.
Der Typ ist kein Prof, das habe ich nur der Einfachheit halber eingeführt, er ist wiss. Mitarbeiter, der aber wohl bald Prof wird. Aufgrund seiner jetzigen Position wird Ihm von der Uni auch keine Hilfskraft bezahlt. Ich wollte ursprünglich schon Geld haben, habe aber nicht abgelehnt, als Ich keins kriegte.
Er ist auch kein Sklavenhaqlter (oder doch???); sondern eher ein mit Max Weber als charismatische Herrschaft gekennzeichneter;-) Deshalb hab Ichs auch ohne Geld gewagt.
Und man wächst ja bekanntlich auch an seinen Aufgaben.

Ich wollte auch nie das Alles in ein paar Tagen machen; jetzt versuche Ich aber schon Wochenlang diese sch... Word Probs zu beheben, und nix klappt.- Obwohl Levy ja meint, es wäre "ganz easy"

"
Ich habe Dir ja meine Gründe für mein "Pseudonym" genannt.
Vielen Dank aber auch für deine etwas ernüchternde Sichtweise des Ganzen.

Hast du etwa Streicheleinheiten erwartet?!

"
Das hast Du auch etwas falsch aufgefasst: Ich meinte das ehrlich mit dem, ernüchternd.
Bin froh drum, dass Ich einfach nicht zu schnell verzweifle, sondern auch Experten (die seit Ihr doch?) meinen, dass das Ganze recht viel und etwas zu heftig ist.
Vielleicht so gar so viel verlangt, dass an meiner Ernsthaftigkeit gezweifelt wird....Das muss man sich mal vorstellen. (Hab mir schon mal gedacht, was der Dozent dazu sagen würde, wenn Ich Ihm die Antwort von Wolf ausdrucken würde;-)




"GPO.. FASS!!!!"
Ich bitte um Erklärung, das verstehe Ich wirklich nicht;-)



Warum sagt Levy, das wäre ganz easy, und Wolf sagt, das würden Leute Ihr halbes Leben lernen?


viele liebe Grüsse und Danke für die bisher (und hoffentlich auch nocht weiter) so rege Beteiligung,

Max (Marc ;-)
(@ Wolf: mein Spitzname bei meinen Eltern war witzigerweise in meiner Kindheit wirklich Mäxchen;-)




p.s.: Könntet Ihr mir vielleicht ein paar Tips geben, wie Ich die oben angerissenen Probleme mit Word beheben kann? Ich wollte das nicht nochmal hierhin posten.
Mit Lösung dieser Probleme wäre Ich schonmal ein kleines Stückchen weiter. Oder ist das zu unpräzise geschrieben?


als Antwort auf: [#173114]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

Stefanvdl
Beiträge gesamt: 68

19. Jun 2005, 19:17
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #173203
Bewertung:
(3095 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marc,
da du es tatsächlich wohl erst meinst mit deinem Projekt gebe ich dir mal ein paar Tips.
Zu allererst ist die Hilfefunktion von Word sehr gut. Sie beschreibt zu den meisten Problemen sehr genau, wie man wo was erreicht. Dein Seitenzahlenproblem sollte eigentlich gelöst sein, wenn du mal die Hilfe über Seitenzahlen einfügen gelesen hast. Dies gilt natürlich für viele Themenbereiche.
Das andere Problem mit den Fußnotenziffern ist tatsächlich nicht mit einem vorgefertigten Mausklick erledigt. Dafür gibt es ein sehr gutes Werkzeug, daß unverzichtbar ist: die Suchen-/Ersetzen-Funktion. Dort gibt es einen Erweitern-Knopf, durch den man in der Lage ist z.B. nach Formatierungen, Zeichen- und Absatzformaten zu suchen.
Die Fußnotenzeichen vor den Fußnoten formatiert Word automatsich mit demselben Zeichenformat, wie die Zeichen im FLießtext. Um dies zu ändern muß man also alle Fußnotenzeichen im Fußnotenbereich in ein eigenes Zeichenformat ändern. Dies tut man mit der ebengenannten Funktion. Wenn du den Cursor vor der Suche in den Fußnotenbereich setzt, sucht Word auch nur dort (nicht im Fließtext). Hast du dies erledigt, kannst du deinen Fußnotenzeichen ein beliebiges Format zuweisen.
Dies ist natürlich nur ein Vorschlag, es läßt sich auch anders gestalten. Am besten du liest dir einmal auch hierzu die Hilfetexte durch und probierst ein wenig aus.
Ich hoffe dies hilft dir weiter.
Viel Erfolg!
Stefan


als Antwort auf: [#173149]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

19. Jun 2005, 20:33
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #173215
Bewertung:
(3082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,
Ich habe natürlich die Word Hilfe schon 5x von vorne bis hinten durchgeackert. Ich habe auch schon zig Foren und Word-Internet-Hilfen und Beschreibungen angeschaut. Sonst hätte Ich aus den Beispieldateien vom Verlag nicht mal ne Formatvorlage hingekriegt.
Die Probleme, die Ich immer noch habe, kriege Ich damit, auch schon wie oben erwähnt nicht hin.
Zum Beispiel diese Seizenzahlen....das ist für mich ein Rätsel mit sieben Siegeln...;sobald Ich die Seitenzahlen in das Dokument (in die Kopfzeile) einfügen will, verrutscht nur der Inhalt der Kopfzeile und stimmt dann natürlich nicht mehr. Aber Seitenzahlen erscheinen nicht. Ich habe da auch schon ALLE Einstellungen (oben,unten,aussen...natürlich auch Kolumnenzeile) ausprobiert, klappt nicht; keine einzige Zahl erscheint da. (Ich würde auch mal das Dokument gerne jemanden schicken, ohne Inhalt, da es bis zur Veröffentlichung eigentlich geheim bleiben muss.)

Das mit den Fussnoten werde Ich heute Abend mal probieren. Wäre natürlich sehr schön falls das so klappen könnte.



vielen lieben Dank und beste Grüsse, Marc


als Antwort auf: [#173203]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

19. Jun 2005, 20:48
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #173216
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
p.s.: Ach ja, fast hätte ichs vergessen:
Kann es sein, dass Ich ein bearbeitetes Word-Dokument speichere, und beim nochmaligen öffnen viele, aber nicht alle Änderungen verschwunden sind, und dieses Dokument plötzlich anders aussieht??? Entweder bin Ich verwirrt und vergesse meine Arbeitsschritte,.. oder es ist tatsächlich so.

viel Grüsse


als Antwort auf: [#173215]

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

Stefanvdl
Beiträge gesamt: 68

19. Jun 2005, 21:31
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #173223
Bewertung:
(3064 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marc,
die Seitenzahlen bekommst du zu Gesicht, wenn du unter Extras/Optionen/Ansicht bei Feldfunktionen den Haken löschst.
Dann verschiebt sich auch deine Ansicht nicht mehr!
Gruß
Stefan


als Antwort auf: [#173216]
(Dieser Beitrag wurde von Stefanvdl am 19. Jun 2005, 21:46 geändert)

komplette Buchproduktion,von Textscan bis Satzung - Für Student möglich???

MaxMuster
Beiträge gesamt: 12

20. Jun 2005, 02:35
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #173244
Bewertung:
(3037 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Stefan:

vielen herzlichen Dank für alles.

Gute Nacht, einen guten Start in die Woche und viele liebe Grüsse

Marc

@all:
Stefan und Wolf haben den Link zum Buch erhalten, um vielleicht bald doch meine Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit zu bestätigen.


als Antwort auf: [#173223]
(Dieser Beitrag wurde von MaxMuster am 20. Jun 2005, 02:58 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/