[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Ingo Herber
Beiträge gesamt: 453

24. Sep 2004, 12:05
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Experten,
es ist zwar kein reines PDF-Problem, aber was für Experten der Vorstufe:

Ich entwerfe einen Notizblock in CMYK.
Druck erfolgt auf SM-Papier im 60er Raster, die Linierung im 5 mm-Abstand soll mit einem Farbwert von CMYK 20/10/0/3 gedruckt werden.
(Farbe ist gem. Illustrator 20% vom Vollton der Kundenfarbe)

Wie groß muss die Linienstärke sein, damit alle Linien im 5 mm-Abstand gleich stark erscheinen?
(Wenn ich z.B. nur 0,1 mm anlege, erwische ich nicht unbedingt in jeder Zeile ganze Rasterpunkte, also schwankt die Linienstärke)

Sowas kann man wohl berechnen, aber ich bin Graphiker, kein Mathematiker. :-)

Bin
X

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Markus Keller
Beiträge gesamt: 664

25. Sep 2004, 09:26
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #111074
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da die Farbe aus 3 Farben aufgebaut ist und alle Farben unterschiedliche Rasterwinkelungen haben, gibt es keine "Rasterpunkt-Reihen", die man treffen kann.
Außerdem müsste man dazu ja den Linienabstand an die Rasterweite anpassen, die je nach Software variiert (auch wenn 150 l/Inch angegeben sind, kann man nicht sicher sein, dass es nicht tatsächlich 149 oder 151 sind) und sicherstellen, dass die Oberkante der Seite sich mit einer "Rasterzeile" deckt. Dieser Denkweise entspricht der klassischen Repro, wo man die Rasterfolien noch mit der Lupe über dem Negativ ausrichten konnte, ist aber mit moderner Technik hinfällig.

Die Frage lässt sich also darauf reduzieren, ab welcher Linienstärke bei so hellen Farbwerten überhaupt eine saubere Linie entsteht.
Ich würde Linien in dieser Farbe nicht dünner als 0,25 mm setzen. (bei einem 60er Raster entspricht das einer Höhe von 1,5 Rasterpunkten bei Rasterwinkelung 0 Grad).

Markus Keller


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Ingo Herber
Beiträge gesamt: 453

25. Sep 2004, 09:37
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #111077
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
richtig, das Problem mit halben Rasterpunkten fällt bei einer einzelnen Farbe natürlich viel mehr auf. (durch scheinbar schwankende Linienstärken) Bisher habe ich einfach gerasterte Linien mit mind. 0,25 mm angelegt, also genau getroffen.

Nur möchte ich unserem Mediengestalter schriftlich geben, weshalb gerasterte Linien in 0,176 mm Stärke (0,5 pt) im Druck schwierigkeiten machen und ab wo man "auf der sicheren Seite" ist.

Berufsschulen scheinen nicht so weit abzutauchen. :(


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

wiso
Beiträge gesamt: 159

25. Sep 2004, 17:51
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #111156
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
guten tag,
also gefühlsmässig würd ich auch 0,25, eventuell 0,18mm nehmen. aber am ehesten wuerde ich meine druckerei ersuchen ein paar verschiedene linienstärken zum test irgendwo am rand eines anderen auftrages "mitlaufen" zu lassen.

mfg,
wiso

p.s.: 3% schwarz empfinde ich eher als befremdlich...


als Antwort auf: [#110889]
(Dieser Beitrag wurde von wiso am 30. Sep 2004, 10:55 geändert)

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Sep 2004, 19:09
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #112084
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
FM-Raster ist die Lösung (wenn die Druckerei das kann)


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Dinch
Beiträge gesamt: 3

30. Sep 2004, 10:46
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #112195
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo H. Herber,

eigentlich müsste dir dein Mediengestalter von solchen Werten für die Linien abraten. Diese Werte führen mit Sicherheit, wenn im "klassischen" Offset gedruckt, zu Passerproblemen.

Mein Tipp: die Linien einfarbig.

Bei der Linienstärke lege ich mich nicht fest, denn da spielt die Rasterwinkelung natürlich eine wichtige Rolle. einfach testen.


mfg


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

30. Sep 2004, 11:38
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #112209
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die einfachste Alternative:

CMYK einfarbig drucken.


Wie das geht? Dem Drucker die Farbkombination geben (also 100:50:0:15, bzw. in der verschnittenen Version 20:10 (die 3% Schwarz kann man sich sicherlich sparen). Das aus den Skalenfarben angemischt in einer 1-Farbmaschine mit 100% gedruckt, und all deine Problem sind gelöst ;-)


MfG

Thomas

PS: Ich muss mich schon sehr wundern, was da oben an Tipps kam... ;-)
Ich schieb das mal auf das 'Wald vor Bäumen' Phänomen.


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Dinch
Beiträge gesamt: 3

30. Sep 2004, 12:02
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #112216
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo H. Richard,

dann sind es aber schon mindestens 2 Sonderfarben. :-)

Aber falls sich auf dem Notizblock tatsächlich nur die Kundenfarbe "rumtrollt" und keine sonstigen farbigen Elemente, ist dies die beste und sauberste Lösung.


gruss


als Antwort auf: [#110889]

mind. Linienstärke Notizblock (CMYK, nicht Vollton)

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19052

30. Sep 2004, 18:18
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #112361
Bewertung:
(8258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dinch,

ich hab es so verstanden, dass da ausser Karos nix drauf ist, auf der Seite.

Wenn dem nicht so ist, sind es entweder 2 Sonderfarben oder insgesamt 5.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#110889]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/