[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) monitor und laserdrucker kalibrieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

monitor und laserdrucker kalibrieren

worshipper
Beiträge gesamt: 214

31. Jan 2005, 11:47
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

meine jetzt situation:

win xp rechner, noname 19 tft monitor und ein ricoh CL 7000 farblaserdrucker.

problem:

die farben vom ausdruck stimmen nie mit den farben des monitors überein. und: vergleiche ich meine ausdrucke mit denen der druckerei - so muss ich mich schämen. meine sind viel zu schlecht.

nun muss ich das ganze kalibrieren.

langt es wenn ich nur den monitor mit dem spyder2 pro studio kalibriere? oder soll ich die pritnFIX suite nehmen?

was ist mit dem eyone design paket. was meint ihr dazu?

bekomme ich dann die ausdrucke die ich möchte - druckereiqualität?

ich würde dann das selbe papier wie die druckerei benutzen.
X

monitor und laserdrucker kalibrieren

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

31. Jan 2005, 12:06
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #140712
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Farblaserdrucker müssen jeden Tag nachkalibriert werden um halbwegs stabil zu bleiben. Außerdem sollten sie in einer Klimakammer stehen, da man sonst jeden Tag 2-3x kalibrieren muss. Also: Wenn Druckereiqualität = Stabilität, vergiss es.
Ansonsten: Monitor mit Spyder kalibrieren und i1-Designpaket sind schon ok. High-End Qualität erreichst du damnit nicht, aber besser als nichts.
Zum Auflagenpapier: Kann der Ricoh Offsetpapier bedrucken?


Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

worshipper
Beiträge gesamt: 214

31. Jan 2005, 12:13
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #140714
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das weis ich nicht, ob er das kann?

die ausdrucke aus der druckerei wurden aber im digital druck gemacht.

im treiber des ricoh hab ich aber die möglichkeit offset zu simulieren. hab das schonmal gemacht aber keine unterschiede festgestellt.

also farblaser zu kalibrieren schwachsinn? aber wie kann ich das papier kalibrieren? ich hab z.b. festgestellt, dass auf einen 80 gramm papier ich bessere ausdrucke als auf einen 100 gramm papier erhalte. und das druckerei papier ist 100 gramm.


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

31. Jan 2005, 12:31
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #140720
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Schwachsinn nicht. Aber du kannst keine Druckereiqualität erwarten Eine Digitaldruckmaschine wie HP Indigo oder Heidelberg Nexpress kosten halt mal 250.000 Euro.
Um auf versch. Papiersorten zu kalibrieren ist das i1-Paket schon sinnvoll. Und die Offsetsimulation ist Unsinn, ohne den Drucker zu kalibrieren. Du musst halt wissen, was du brauchst und was du von einer Kalibration erwarten kannst. Ein Schritt nach vorne ist es auf jeden Fall.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

worshipper
Beiträge gesamt: 214

31. Jan 2005, 12:46
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #140724
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
okay, das ist klar das ich an eine richtige druckereiqualität nicht herankomme.

aber ich möchte meine ausdrucke soweit wie möglich verbessern.

von colorvision gibt es ja auch so eine kombi für monitor und drucker.
SpectroPRO2 Suite / printfix. gibt es da noch unterschiede? kann ich eigentlich cmyk und rgb drucker damit kalibrieren. aus den herstellertexten werde ich so recht nicht schlau.


nicht zu vergessen: ich habe auch noch einen plotter von canon rumstehen. kann ich den auch kalibrieren, er ist auch cmyk?

wie schaut es mit dem noname tft aus? kann ich es kalibrieren?


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

31. Jan 2005, 13:21
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #140732
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Worshipper,
mit i1 und ProfileMaker Bundle kanns Du Deine Monitoren auch TFT kalibrieren, ob´s bei alte TFTs geht weiss ich nicht. Mit dem Bundle kannst Du RGB und CMYK Drucker und Scanner kalibrieren. Das ist halt recht Teuer aber es Lohnt sich.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

31. Jan 2005, 13:22
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #140733
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

das colorvision-zeugs kenne ich leider nicht.
Den TFT kannst du kalibrieren, aber besser wird er dadurch nicht. Nur berechenbarer.
Schau mal bei basiccolor.de nach print 3c und 4c und display. Gibts auch als bundles mit Messgerät.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

worshipper
Beiträge gesamt: 214

1. Feb 2005, 20:49
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #141191
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke für die vielen kompetenten anworten.

leider gibt es so viele produkte, das ich gar nicht weiss, welche vor-bzw. nachteile jedes einzelne hat.

wer könnte mir das nochmal auflisten?

ich möchte gern meinen monitor, drucker farblaser und tintenspritzer cmyk, rgb profilieren. toll währe natürlich noch, meinen alten "noname" scanner und meine eos 300D zu kalibrieren.

zur engeren wahl stehen: Eye-One Design paket und SpectroPRO2 Suite

beide für 1000 euro zu haben. was ich jetzt nicht verstehe, warum heist das nur easy beim eye one paket. welche abstufungen finde ich da noch zum advanced paket.

was würdet ihr mir empfehlen?


als Antwort auf: [#140703]

monitor und laserdrucker kalibrieren

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

2. Feb 2005, 02:14
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #141230
Bewertung:
(7317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das easy bezieht sich darauf das in dem Paket bei Gretagmacbeth nur die Sparversion der Profilierungssoftware dabei ist. Die richtige nennt sich Profilemaker und kostet mehr als das 3-fache (ohne Messgerät)

Schau dir mal bei Colorsolutions die Basiccolor Serie an. das ist Modular, das heißt du kannst erstmal mit dem Erfolgsversprechndsten (Drucker RGB und Monitor) anfangen, und wenn es sich gut anlässt, kaufst du Scanner, Kamera und CMYK Modul nach. Es gibt auch bundle mit dem EyeOne Pro.

Bei den EyeOnes muss man etwas aufpassen was man diort eigentlich bekommt, es gibt inzwischen eine ganze Horde davon:
EyeOne Display -> Nur Monitor (CRT & LCD)
EyeOne Display II -> Nur Monitor (CRT & LCD) Nachfolger des vorgenannten
EyeOne Monitor -> Nur Monitor Allerdings, im Unterschied zum EyeOne Display ein echtes Spektralphotometer und kein Colorimeter
EyeOne Pro -> Spektralphotometer, bei entsprechender Ausstattung für:
TFT
CRT
Licht
Beamer
Drucke
Fast alles andere bunte was nicht zu durchscheinend ist (Dünne Stoffe oder Gardinen hab ich noch nicht vernbünftig gemessen bekommen, aber sonstige Farbmuster wie Farbskalen, Musterkacheln oder -bleche, Deckel von Spraydosen, Tapeten, Teppiche,... eben alles was nicht schnell genug weg ist, um nicht gemessen zu werden ;-)

Bei Messungen von Lacken und Farben sollte man etwas vorsichtig sein, da dieses Gerät nicht über die Genauigkeit verfügt die bei den Herstellern solcher Farben verlangt wird, will man diese Farbmuster aber für den Druck aufbereiten, reicht es allemal, da man sich ja dann eh wieder in den Genauigkeiten und Toleranzen des Druckes bewegt, und dafür reicht's. (Es macht keinen Sinn, eine Farbe auf 0,1 DeltaE genau zu messen, um es dann zu drucken, wo man froh sein kann über die Auflage hinweg in einem Schwankungsbereich von etwa DeltaE<3 einzuhalten.)


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#140703]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022